Sozialphobie

Die Sozialphobie ist die dauerhafte Angst vor der Begegnung mit Mitmenschen und vor der Bewertung durch diese.
Auffällig wird sie dadurch, das Betroffene den Kontakt zu andere...

Community über Sozialphobie

Wir haben 350 Patienten Berichte zu der Krankheit Sozialphobie.

Prozentualer Anteil 41%59%
Durchschnittliche Größe in cm168182
Durchschnittliches Gewicht in kg7085
Durchschnittliches Alter in Jahren4037
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,9825,73

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Sozialphobie

Soziale Ängste, soziale Isolation, soziale Phobie, Sozialphobie

Bei Sozialphobie wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Paroxetin12% (49 Bew.)
Cipralex9% (32 Bew.)
Trevilor8% (25 Bew.)
Citalopram7% (25 Bew.)
Sertralin7% (33 Bew.)
Alprazolam5% (21 Bew.)
Fluoxetin4% (14 Bew.)
Aurorix3% (9 Bew.)
Cymbalta3% (7 Bew.)
Paroxat3% (5 Bew.)
Opipramol2% (7 Bew.)
Seroquel2% (11 Bew.)
Lorazepam2% (13 Bew.)
Lyrica2% (8 Bew.)
Mirtazapin2% (4 Bew.)
Tavor2% (8 Bew.)
Clomipramin2% (4 Bew.)
Efectin2% (5 Bew.)
Amisulprid1% (5 Bew.)
Brintellix1% (5 Bew.)
alle 69 Medikamente gegen Sozialphobie

Bei Sozialphobie wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Paroxetin15% (57 Bew.)
Venlafaxin10% (33 Bew.)
Escitalopram9% (32 Bew.)
Sertralin8% (35 Bew.)
Citalopram8% (27 Bew.)
Alprazolam6% (25 Bew.)
Fluoxetin4% (15 Bew.)
Lorazepam4% (21 Bew.)
Moclobemid3% (9 Bew.)
Duloxetin3% (7 Bew.)
Quetiapin3% (12 Bew.)
Opipramol3% (15 Bew.)
Clomipramin2% (6 Bew.)
Pregabalin2% (8 Bew.)
Mirtazapin2% (4 Bew.)
Amisulprid1% (6 Bew.)
Tianeptin1% (5 Bew.)
Vortioxetin1% (6 Bew.)
Agomelatin1% (4 Bew.)
Buspiron1% (4 Bew.)
alle 46 Wirkstoffe gegen Sozialphobie

Fragen zur Kranheit Sozialphobie

alle Fragen zu Sozialphobie

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Sozialphobie

 

Paroxetin für Depression, Sozialphobie, Antriebsstörungen mit Magenschmerzen, Libidoverlust, Schwitzen, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Traumveränderungen

Nehme paroxetin seit ca. einem Jahr. Habe es von meinem Psychiater wegen leichter Depression, Antriebslosigkeit, Zukunfts,- und sozialer Angst verschrieben bekommen. Mein erstes und einziges Antidepressivum. 20mg täglich. Die Nebenwirkungen kamen schnell. Magenschmerzen, starkes schwitzen,...

Paroxetin bei Depression, Sozialphobie, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Sozialphobie, Antriebsstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme paroxetin seit ca. einem Jahr. Habe es von meinem Psychiater wegen leichter Depression, Antriebslosigkeit, Zukunfts,- und sozialer Angst verschrieben bekommen.
Mein erstes und einziges Antidepressivum. 20mg täglich.
Die Nebenwirkungen kamen schnell. Magenschmerzen, starkes schwitzen, sexuelles Desinteresse, Kopfschmerzen. Nach ca. 4 Wochen setzte die Wirkung langsam ein. Soziale Angst verschwand zunehmend. Leichtes "egal-Gefühl". Fast alle anfänglichen Nebenwirkungen verschwanden nach ca. 2 Monaten. Geblieben ist der Libidoverlust. Ich habe zwar Lust, aber kann sehr schwer zum Orgasmus kommen. Das frustriert mich sehr. Zudem habe ich an Gewicht zugelegt. Träume veränderten sich stark nach 5 Monaten. Sehr wirr und trotzdem sehr real. Meiner Meinung nach kann ich gut schlafen. Leute die neben mir schlafen behaupten allerdings, dass ich Atemaussetzer habe und im
Schlaf viel rede.
Meine Persönlichkeit hat sich stark verändert. Ich bin offener, nicht
mehr ängstlich und aktiver. Das wollte ich erreichen. Negativ (für andere) ist, dass ich teilweise zu offen und angstfrei bin. Komme teilweise arrogant rüber. Die größte Nebenwirkung ist wohl, dass es mich nicht stört.
Wirkung vom paroxetin verstärkt sich bei mir extrem, wenn ich nicht esse, viel
Koffein zu mir nehme oder Alkohol. Bin dann sehr aktiv, fast high, flatterig.
Zudem, will ich alles schaffen, aber könnte ohne Terminerinnerungen alles vergessen. Mir hilft viel Struktur.
Seit paroxetin habe ich vermehrten "alkohldurst" und muss in dem Bereich sehr aufpassen. Für suchtgefährdete Menschen nicht zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 64969
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Sozialphobie mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Schwitzen

Libidoverlust, Gewichtszunahme, Schwitzen

Paroxetin bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinSozialphobie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Libidoverlust, Gewichtszunahme, Schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 79059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Sozialphobie

 

Cipralex für Sozialphobie, Agoraphobie, Emetophobie, Angst- und Panikatacken mit Schwindel, Traumveränderungen, Aggression

Ich litt vor knapp 3 Jahren unter einer plötzlich sehr extrem eintretenden Angststörung, diese ging einher mit extremer Angst und Panik Attacken bei dem Gedanken raus gehen zu müssen, da ich mich draußen übergeben könnte (heute weiß ich das es sich dabei um eine Emetophobie handelt, die Angst...

Cipralex bei Sozialphobie, Agoraphobie, Emetophobie, Angst- und Panikatacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexSozialphobie, Agoraphobie, Emetophobie, Angst- und Panikatacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich litt vor knapp 3 Jahren unter einer plötzlich sehr extrem eintretenden Angststörung, diese ging einher mit extremer Angst und Panik Attacken bei dem Gedanken raus gehen zu müssen, da ich mich draußen übergeben könnte (heute weiß ich das es sich dabei um eine Emetophobie handelt, die Angst vorm Erbrechen). Monate lang verließ ich das Haus nicht und litt täglich unter meinen Ängsten. Ich entschied mich dazu in eine Tagesklinik zu gehen, dort empfahl man mir Escitalopram. Diese konnte ich aber aus Angst vor Nebenwirkungen (Übelkeit, Erbrechen) nicht einnehmen. Ein halbes Jahr später konnte ich mich allerdings doch dazu überwinden sie einzunehmen. Mir wurden Tropfen verschrieben, die ich somit super dosieren konnte und die Einnahme erfolgte in einem täglichen Ritual um meiner Angst den Kampf abzusagen. Mittlerweile war ich nach Monaten bei 10mg angekommen und nahm diese auch in Tablettenform ein. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen, wirklich nichts und ohne die Tabletten würde es mir heute nicht so gut gehen. Natürlich im Zusammenhang mit vielen Therapiestunden, guten Freunden, viel Arbeit... Alleine bringen die Tabletten auch nicht viel. Ich möchte jedem Emetophobiker sagen, es gibt Hoffnung und ihr braucht keine Angst vor den Tabletten haben, macht es einfach so wie ich, schleicht das Medikament mit Tropfen ein! Nach ca 1 1/2 Jahren habe ich mich allein dazu entschieden die Tabletten abzusetzen. Ich bin von 10 auf 5 mg runter (innerhalb von 2 Tagen) und danach habe ich sie einfach nicht mehr eingenommen. Das empfehle ich keinem, normalerweise sollte man sie wirklich ausschleichen. Als Nebenwirkungen habe ich extremen Schwindel und Aggressivität wahrnehmen können. Aggressiver war ich allerdings auch als ich die Tabletten eingenommen habe, aber nicht extrem schlimm. Nun bin ich gespannt wie lange diese Nebenwirkungen noch anhalten :) Momentan denke ich einfach, dass ich das beste draus machen werde. Ach und ich träume extrem intensiv, teilweise auch schlechte Sachen, aber nicht so dass sie mich negativ beeinflussen. Also traut euch ruhig :) Alles Gute und viel Glück!

Eingetragen am  als Datensatz 80326
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Sozialphobie mit Gewichtszunahme, Migräne, Schwindel, Übelkeit

Cipralex (10 mg) hat bei mir nicht gut funktioniert. Gewirkt hat es gegen die angststörung ganz gut, gegen depression gar nicht. Ich nahm in kürzester Zeit 20 Kilo zu und hatte richtige Fressattacken. Ich konnte an nichts mehr als ans essen denken. Nach einem halben Jahr bekam ich schlimme...

Cipralex bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Sozialphobie18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex (10 mg) hat bei mir nicht gut funktioniert. Gewirkt hat es gegen die angststörung ganz gut, gegen depression gar nicht. Ich nahm in kürzester Zeit 20 Kilo zu und hatte richtige Fressattacken. Ich konnte an nichts mehr als ans essen denken.
Nach einem halben Jahr bekam ich schlimme Gelenkschmerzen und immer häufiger Migräne.
Beim absetzen hatte ich ca. Eine Woche Schwindel und leichte Übelkeit sowie Stromschläge im Kopf.

Eingetragen am  als Datensatz 84238
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Sozialphobie

 

Venlafaxin für Depression, Sozialphobie mit Kopfschmerzen, Muskelzucken, Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Ich habe venlafaxin im Krankenhaus verschrieben bekommen, da ich unter Migräne leide und man mir sagte es würde hier auch profilaktisch wirken. Inzwischen wurde mir das als Humbug erklärt. Beim einstellen von venlafaxin hatte ich muskelzuckungen, sehr häufig Kopfschmerzen und fühlte mich häufig...

Venlafaxin bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Sozialphobie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe venlafaxin im Krankenhaus verschrieben bekommen, da ich unter Migräne leide und man mir sagte es würde hier auch profilaktisch wirken. Inzwischen wurde mir das als Humbug erklärt.
Beim einstellen von venlafaxin hatte ich muskelzuckungen, sehr häufig Kopfschmerzen und fühlte mich häufig als hippelig als hätte ich zu viel Kaffee getrunken.
Ich merkte sehr früh das ich Gewicht zunahm aber ich nahm das in Kauf da ich die Depression in Griff kriegen wollt.
Die Angststörung nahm mir das Medikament sehr gut, die Depression kam ca. Alle halbe Jahr wieder.
Im Laufe der Zeit nahm ich immer mehr zu , mittlerweile ca. 30 Kilo seit Beginn. Des weiteren wurden die Migräneanfälle immer mehr bis zu 10x im Monat.
Nun reichte es mir und habe das venlafaxin ausgeschlichen. Das ging gut bis zur kleinsten Dosis. Plötzlich habe ich Magenkrämpfe, Schwindel, Übelkeit, Durchfall, Stromschläge im Kopf und krasse Gliederschmerzen sowie Missemfindungen in Händen und Füßen, eine Sekunde sehr kalt das es wehtut und insbesondere nichts extrem warme Füße das ich nicht schlafen kann. Generell kann ich kaum schlafen. Mittlerweile geht das über einen Monat so. Daher kann ich das Medikament nicht empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 84237
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depression, Sozialphobie mit Übelkeit mit Erbrechen

Bekam Venlafaxin als zweites Antidepressivum nach Sertralin und einer Pause. Im Nachhinein kann ich bei der kurzen Anwendungsdauer nicht sagen, ob es mir mehr geholfen hat als Sertralin; der Effekt war eher gleichzusetzen. Ich habe es regelmäßig pünktlich zur Arbeit geschafft und konnte...

Venlafaxin bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Sozialphobie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam Venlafaxin als zweites Antidepressivum nach Sertralin und einer Pause.
Im Nachhinein kann ich bei der kurzen Anwendungsdauer nicht sagen, ob es mir mehr geholfen hat als Sertralin; der Effekt war eher gleichzusetzen. Ich habe es regelmäßig pünktlich zur Arbeit geschafft und konnte gut/besser mit Konflikten umgehen.
Nach vier Monaten habe ich es nach dem dritten Erbrechen auf Arbeit abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 83163
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Sozialphobie

 

Citalopram für Depressionen, Sozialphobie mit Übelkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Libidoverlust

Nehme Citalopram nun seit 15 Tagen gegen Depressionen, starke Traurigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein. Dazu kommt noch eine Sozialphobie. Jahrelang war ich der Meinung, Therapie allein würde reichen. Als ich an einem Punkt angekommen war, wo ich sah, dass das allein nicht mehr reichte,...

Citalopram bei Depressionen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Sozialphobie15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Citalopram nun seit 15 Tagen gegen Depressionen, starke Traurigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein. Dazu kommt noch eine Sozialphobie. Jahrelang war ich der Meinung, Therapie allein würde reichen. Als ich an einem Punkt angekommen war, wo ich sah, dass das allein nicht mehr reichte, ließ ich mir Citalopram verschreiben. Die ersten 10 Tage hatte ich heftige Nebenwirkungen wie Übelkeit, Verwirrtheit (fühlte mich wie auf Drogen), Konzentrationsschwäche, Schwierigkeiten beim Fahren meines Autos, starke Müdigkeit, Libido komplett verschwunden. Aufgrund dieser ganzen Nebenwirkungen wollte ich das Medikament mehrmals absetzen. Zum Glück hielt ich aber durch!!!Denn nach 10 Tagen waren die NW verschwunden. Ich kann wieder lachen, richtig befreit lachen durch dieses Medikament!!Das konnte ich seit Jahren nicht. Nun bereue ich es, nicht schon viel früher mit dem Medikament angefangen zu haben. Es ist wirklich empfehlenswert, man muss nur die Anfangszeit mit den Einschleichwirkungen überstehen.

Eingetragen am  als Datensatz 46779
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Sozialphobie mit Serotoninsyndrom

4 Stunden nach der Einnahme erster Tablette habe ich einen Serotninsyndrom bekommen. Ich dachte ich werde sterben, habe die Einnahme sofort abgebrochen.

Citalopram bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramSozialphobie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

4 Stunden nach der Einnahme erster Tablette habe ich einen Serotninsyndrom bekommen. Ich dachte ich werde sterben, habe die Einnahme sofort abgebrochen.

Eingetragen am  als Datensatz 86931
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Sozialphobie

 

Sertralin für Depression, Sozialphobie, posttraumatische Belastungsstörung, Magersucht

Also erstmal : Ich bin w/16 und war 3 Monate in der Psychiatrie aufgrund meiner Probleme. Dort wurde mir Sertralin angedreht und meine Mutter und ich haben den Ärzten dort vertraut Nach den ersten 25mg hatte ich schon extrem starke Nebenwirkungen (Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel,...

Sertralin bei Depression, Sozialphobie, posttraumatische Belastungsstörung, Magersucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Sozialphobie, posttraumatische Belastungsstörung, Magersucht4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also erstmal : Ich bin w/16 und war 3 Monate in der Psychiatrie aufgrund meiner Probleme. Dort wurde mir Sertralin angedreht und meine Mutter und ich haben den Ärzten dort vertraut

Nach den ersten 25mg hatte ich schon extrem starke Nebenwirkungen (Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit). Als dies dann nach ca 2 Wochen besser wurde wurde auf 50mg , dann auf 75mg und dann auf 100mg hochdosiert. Ab dann hat es angefangen, dass ich Durchfall bekam, der nicht mehr weg ging (hatte es jeden Tag). Deshalb hab ich (da war ich dann entlassen) wieder auf 75 runtergestuft aber musste nach einer Weile wieder auf 100mg. Dann hatte ich zwar kein Durchfall mehr ..

JETZT DER WICHTIGSTE TEIL: Nach einer gewissen Zeit habe ich gemerkt, dass ich Psychopathische Züge bekomme. Ich habe mir im Internet angeschaut wie Menschen sterben oder stark verletzt sind und mir hat das gefallen. Ich habe Fantasien bekommen Leute zu verstümmeln und zu töten. Ich hab auch immer mehr seltsame, blutige Träume bekommen (z.B. Wurden mir mal zwei Finger abgehackt, oder ich wurde gezwungen meine Katze aufzuschneiden und die Gedärme sind aus ihr raus gekommen, oder ich hab Leute umgebracht,...) (nur so ich würde meinen Tieren nie was antun wollen)
Ich hab auch angefangen damit , dass wenn ich mich selbst verletzt habe , hab ich mit meinem Blut , das runtergetropft ist, gespielt hab (die kleinen geronnenen blutfetzen in dem ,,Blutsee“ wie Schiffe hin und her gefahren mit dem Finger) und es hat Spaß gemacht...
Ich hab echt angefangen Angst vor mir selber zu bekommen.. Früher war ich noch so, dass ich , wenn ich Blut gesehen habe, fast umgekippt bin und mir schlecht wurde.. ich hätte niemals sowas freiwillig im Internet angeschaut, geschweigedenn solche Fantasien bekommen.

Jetzt kommt das schlimmste: Ich hab mal gesehen, dass ein eigentlich normaler Mann in einem Kino 20 Menschen getötet und über 70 verletzt hat.. jetzt der Haken: er nahm sertralin

an alle: NEHMT NIEMALS SERTRALIN!
Es ist echt nicht angenehm solche Gedanken zu haben und komplette innere Kälte zu spüren.

Das Ding ist, man ist eigentlich immernoch depressiv, aber dieses Medikament macht einen richtig ekelhaft künstlich glücklich..

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig gut zureden
LG Tamara

Eingetragen am  als Datensatz 90678
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):149 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):42
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Depression, Angststörungen, Sozialphobie

Relativ schnell ging es mir besser, was Ängste und Depressionen betrifft. 100 mg ist für mich das Beste. Lebenskrisen sind damit für mich extrem (!) viel leichter zu bewältigen. Viel mehr Optimismus und Freude, manchmal sogar Euphorie. Die einzige Nebenwirkung, die wirklich nervt, sind meine...

Sertralin bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angststörungen, Sozialphobie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Relativ schnell ging es mir besser, was Ängste und Depressionen betrifft. 100 mg ist für mich das Beste. Lebenskrisen sind damit für mich extrem (!) viel leichter zu bewältigen. Viel mehr Optimismus und Freude, manchmal sogar Euphorie.

Die einzige Nebenwirkung, die wirklich nervt, sind meine Träume. Ich habe keine Alpträume, aber sehr reale Träume. Wenn ich morgens aufwache, fühle ich mich zunächst etwas geschlaucht, als hätte ich extrem viel erlebt. Manchmal schlafe ich auch viel zu lang deshalb.

Aber das ist es mir absolut wert.

Eingetragen am  als Datensatz 90056
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Alprazolam bei Sozialphobie

 

Alprazolam für Panikattacken, soziale Phobie mit keine Nebenwirkungen

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch. Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie...

Alprazolam bei Panikattacken, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamPanikattacken, soziale Phobie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme bei Bedarf bis höchstens 0,75mg Alprazolam am Tag. In der Regel komme ich aber auch mit 0,25mg aus. Tage ohne gibt es auch.
Es ist das einzigste Medikament, welche mir hilft meine ständigen Ängste zu bewältigen. Habe viele Therapien gemacht, Verhaltenstherapie, Klinik und Tiefenpsychologie und Hypnose, leider mit wenig Erfolg. Antidepressiva ohne Ende ausprobiert mit dem einzigen Erfolg der Gewichtszunahme.
Nun verstehe ich nicht, warum dieses Medikament (Alprazolam) immer so furchtbar gefährlich dargestellt wird und kein Arzt es ohne knurren verschreiben will.
Wenn es doch Hilft !!!
Es gibt doch andere Krankheiten zB Parkinson, diese Patienten nehmen den ganzen Tag jede Menge Medis mit heftigen Nebenwirkungen, um einigermaßen Leben zu können.
Wenn es um die Psyche geht stösst man eben auf wenig Verständnis.

Eingetragen am  als Datensatz 23481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Alprazolam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Alprazolam für Angststörungen, Schlafstörungen, Sozialphobie

habe das Medikament 6 Wochen lang genommen, anfangs sehr schönes Gefühl. Man ist einfach rundum glücklich. Es gibt keine Probleme mehr. Jedoch ändert sich das schon nach 2 Wochen und man muss die Dosis erhöhen um den selben Effekt wie am Anfang zu haben. Habe am Ende 3mg am Tag genommen. Der...

Alprazolam bei Angststörungen, Schlafstörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamAngststörungen, Schlafstörungen, Sozialphobie6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe das Medikament 6 Wochen lang genommen, anfangs sehr schönes Gefühl. Man ist einfach rundum glücklich. Es gibt keine Probleme mehr. Jedoch ändert sich das schon nach 2 Wochen und man muss die Dosis erhöhen um den selben Effekt wie am Anfang zu haben. Habe am Ende 3mg am Tag genommen. Der Entzug, obwohl es keine so lange Zeit war, ging 4-5 Tage. Schlafstörung, Angst und Paranoia und eine Panikattacke. Es war schon sehr unangenehm.. Werde das Medikament nicht nochmal nehmen. Würde dann eher Diazepam empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 91028
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Alprazolam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Alprazolam

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Sozialphobie

 

Fluoxetin für Sozialphobie mit Juckreiz, Mundtrockenheit, Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Appetitsteigerung

Diagnose: Depression mit Angststörung (Soziale Phobie/Erythrophobie) 'Achtung': Medikamentenerfahrungen sind eher subjektiv und Medikamente können bei jedem Menschen anders wirken. Hallo erstmal, bei meiner bisher 3 jährigen Erfahrung mit etlichen Antidepressiva bin ich als letztes beim...

Fluoxetin bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinSozialphobie40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnose: Depression mit Angststörung (Soziale Phobie/Erythrophobie)

'Achtung': Medikamentenerfahrungen sind eher subjektiv und Medikamente können bei jedem Menschen anders wirken.

Hallo erstmal, bei meiner bisher 3 jährigen Erfahrung mit etlichen Antidepressiva bin ich als letztes beim SSRI Fluoxetin hängen geblieben und werde auch dabei bleiben. Lediglich Paroxetin wirkt beim schnellen Erröten (engl. flushing) etwas bessser. Venlafaxin hat dafür auch eine Indikation. Das habe ich jedoch überhaupt nicht vertragen. Ich finde bei Angststörungen eine erhöhte Noradrenalinwiederaufnahme eines Antidepressivas eher untauglich, da dieses Unruhe und Agitiertheit hervorruft. Die Medikamente aus der Gruppe der SSRI hemmen selektiv die Serotonin-Rezeptoren (gering auch Andere). Ich hole jetzt nich zu weit aus. Bei Interresse zu mehr Infos über die SSRI`s, einfach danach googlen. Die Dauer bis zur vollen Wirkung dauert meist 2-4 Wochen.
Ich habe von den SSRI folgende Medikamente für mich getestet:
- Citalopram
- Escitalopram
- Sertralin
- Paroxetin
- Fluoxetin
Fluoxetin finde ich am Besten und kann mir die gute Wirkung nur durch die Tatsache, dass es von allen SSRI´s als längstes im Organismus des Körpers verbleibt, erklären. Es dauert mehrere Tage bis die Stoffe des Fluoxetins abbgebaut werden. Anfangs führte es bei mir zu Mundtrockenheit, vermehrte Schlaflosigkeit und Juckreiz. Nach einer längeren Einnahme verringerten sich diese NW oder blieben ganz aus. Lediglich Hitzewallungen und eine Appetitsteigerung sind bei mir geblieben. Diese NW lassen sich durch sedierende AD oder Beruhigungsmittel wie Benzodiazepine (bsp. Lorazepam(Tavor)) korrigieren. Vorsicht bei den Benzo´s, diese führen schnell zu einer Gewöhnung und Sucht und sollten daher nur kurz oder bei Bedarf eingenommen werden. Obwohl das Fluoxetin keine bestimmte Indikation für Panik/Angststörung und Soziale Phobie/Erythrophobie, sowie Paroxetin oder bsp.weise Sertralin,Escitalopram, hat wirkt es bei mir nach meiner subjektiven Meinung besser als die anderen SSRI und beruhigt auch mehr. Positiv ist auch, dass die NW "erektile Dysfunktion" kaum bis garnicht vorhanden ist/war. Abschließend hoffe ich, dass ich mit dieser Bewertung anderen Menschen helfen kann und um evtl.diese zu motivieren, diese Medikament auszuprobieren.

MfG Anonymer

Eingetragen am  als Datensatz 84966
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Angststörungen, Müdigkeit, mittelschwere Depressionen, Soziale Ängste, Antriebschwäche, Angst vor Krankheiten mit Zittern, Übelkeit, Zittern der Hände, Bauchschmerzen, Appetitverlunst, Vergesslichkeit, schlechter Schlaf, Absetzungserscheinungen

So.. jetzt bin ich auch mal "Wieder hier" nach der ersten Erfahrung von Sertralin vor einem Jahr. mit schlechten Erfahrungen von 50mg, und jetzt Flu. Bin ein relativ Resistenter MEdikamenten Mensch, jedenfalls was die chemischen Sachen angeht. Aber meine Angstsörung wurde echt stark, deshalb...

Fluoxetin bei Angststörungen, Müdigkeit, mittelschwere Depressionen, Soziale Ängste, Antriebschwäche, Angst vor Krankheiten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinAngststörungen, Müdigkeit, mittelschwere Depressionen, Soziale Ängste, Antriebschwäche, Angst vor Krankheiten3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

So..
jetzt bin ich auch mal "Wieder hier" nach der ersten Erfahrung von Sertralin vor einem Jahr.
mit schlechten Erfahrungen von 50mg, und jetzt Flu.
Bin ein relativ Resistenter MEdikamenten Mensch, jedenfalls was die chemischen Sachen angeht.
Aber meine Angstsörung wurde echt stark, deshalb sagte ich zu meiner Psychologin (Ärztin), dass ich es doch nochmal versuchen will, um es vielleicht mit einer MEdikamenten Einnahme auf Dauer zu schaffen und hoffentlich zu vertragen!
Wie man liest, oder auch kennt, spielen die Ängste vor den Med. dann eine grosse Rolle.^^
Jedenfalls, hab ichs Freitags mit 10mg versucht, hab sie auch gut vertragen, mir war etwas übel aber ansonsten alles klar..
am Samstag auch 10mg, und da wurde alles schon stärker, der Appetit wurde weniegr, mir war den ganzen Tag übel. Immer mal wieder und ich konnte es nicht vorraussehn. Mäßige Bauchschmerzen und Stuhlgang war okey.
Bei mir wirkt es sich generell auch immer alles auf meinen Magen-Darm Trakt aus. Es ist eben meine Schwachstelle..
Schwindelig war mir zum Glück nicht gewesen! Am Sonntag sollte ich schon auf 20 mg hoch.
Jedenfalls bin ich jemand, der sich oft und viel informiert, auch was und wie ich etwas nehme und bin normalerweise der ANhänger von natürlichen Sachen. Auch Johanniskraut habe ich schon durch und Vitango und Gastrovegetalin (für den Magen(Darm) half auch ne Weile.. wegen der Melisse)
Ich redete mit ihr darüber, was helfen könnte, oder was angebracht wäre. Auch sagte ich ihr,d ass ich schon wirklich einige JAhre bei ihr wäre und sie mich doch kennen müsste und langsam wissen könnte, was ev. passen könnte!.
Nun, da war ich bei Fl. nun angekommen - in der BEschreibung stand aber nichts von Hilfe bei einer Angtsstörung. Ausserdem hab ich noch mittlere Depr. es schwankt immer..

Gut, - ich dachte ich gebe dem Mittel und mir die Chance.. man weiss nicht, ob es hilft.
Trotz der Rezzesionen und auch andren Infos.. war ich dem nicht so aufgeschlossen, habe es abr versucht.
Sonntags habe ich dann 20mg genommen und es war für meinen schmalen Körper auch zuviel. Entweder zu schnell hoch dosiert oder allg. zuviel!
Mir war den ganzen Tag schlecht, und auch nach dem Essen - auch meine Stimmung war wie gelähmt, habe nichtsmehr gefühlt, hat sich wie eingesperrt angefühlt, keine Impulse.. war einfach alles scheiße.. Auf gut Deutsch.
in der Beschreibung stehen die Nebenwirkungen etc. , aber die sind wirklich beschissen, ich kann leider nicht so weitermachen und will es auch nicht.
Vorallem nichts Fühlen... Nachts war es am schlimmsten, da ich plötzlich Zitteranfälle bekam und meine Gedanken rasten. ich wusste nicht, ob ich eine Panikattacke hatte, weil ich die nie habe. und das nicht kenne.. Herzklopfen, rasen der Gedanken, Zittern und auch der Hände. Hab mir dann geschworen das abzusetzen. Und zu hoffen, dass die Nachwirkungen und ABsetzsymptome mich verschonen...^^
Unter andrem war ich plötzlich ungemein vergesslich, vergas an einem Tag fast alles, sogar das ich zuvor auf dem Klo war. Fande ich garnichtmehr lustig, da ich unter andrem ein konzenrteriert Mensch bin.

In Foren habe ich nachgeforscht ob es Ok wäre, die Tabletten abzusetzen und NICHT auszuschleichen..
Jetzt habe ich sie für Montag abgesetzt und mir ging es besser, auch die Gefühle kamen wieder etc.am Montag ging es mir auhc insgesamt besser, auch wenn die Angstgefühle etc wieder kamen, auch trauige Gefühle kamen wieder und auch irgendwie Lust auf etwas..

Heute (Dienstag) bin ich nicht so sicher, ob das Absetzsymptome sind, aber es kann sein, da ich immernoch BAuchweh habe..und mir Übel ist.
Könnte auch von meinem Reizmagen bedingt sein - etc.
Hoffen wir mal, dass es nicht von den Tabletten kommt.
Ich werde den AD nochmals eine Chance geben... aber wenn die Nebenwirkungen Zu gross sind..oder ihr Gefühle verliert ..oder merkt, NEIN, ohne ist es besser.. testet etwas andres. Es ist euer Körper...

Es ist schwer, aber ich denke..man kann es raus schaffen..

Übrigens wurde "Prozec" .. zweimal in Deutschland NICHT zugelassen, wegen den Nebenwirkungen dem Suizidrisiko und der Aggressionen ..
wo ich denke.. das muss schon was heißen ...
Also.. überlegt, überdenkt.. wertet aus..oder sucht euch einen guten Psychater..
Denkt nach.

Eingetragen am  als Datensatz 80648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Aurorix bei Sozialphobie

 

Moclobemid für Depression, Angststörungen, Sozialphobie mit Herzrasen, Bluthochdruck, Nasenbluten, Atembeschwerden

Diesmal versuchten mein Psychiater und ich mit einem reversiblen MAO-Hemmer. Was das genau ist könnt ihr leicht googlen, aber ich bin sicher ich seit mittlerweile selbst Experten zum Thema Psychopharmaka. Wie üblich, kam auch bei mir der MAO-Hemmer Moclobemid erst zum Einsatz als die...

Moclobemid bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoclobemidDepression, Angststörungen, Sozialphobie14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diesmal versuchten mein Psychiater und ich mit einem reversiblen MAO-Hemmer. Was das genau ist könnt ihr leicht googlen, aber ich bin sicher ich seit mittlerweile selbst Experten zum Thema Psychopharmaka.

Wie üblich, kam auch bei mir der MAO-Hemmer Moclobemid erst zum Einsatz als die Monotherapie mit SSRIs und Trizyklischen Antidepressiva keinen Erfolg erzielt hat.

Positive Wirkung: sehr sehr starke Antriebssteigerung, Konzentrationsfähigkeit gut verbessert

Nebenwirkungen: Herzrasen, Blutdruckerhöhung und in Verbindung damit auftretende Nebenerscheinungen, wie Schweratmigkeit, Nasenbluten.

Weil ich bereits unter behandlungsbedürftiges Blutdruck- & Herzrythmusstörungen leide, muss ich es schon nach kurzer Zeit wieder absetzen.

Für Leute mit starker Antriebslosigkeit und ohne Herzprobleme aber sicher einen Versuch wert!

Eingetragen am  als Datensatz 42441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moclobemid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Moclobemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):180
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aurorix für Depression, Sozialphobie

Schwer einzuschlafen, nach 5h wieder aufwachen, den ganzen Tag über müde, aber trotzdem wieder schwer einzuschlafen, Ödeme, kein Durstgefühl (1/4 Liter am Tag!), Angstzustände, Aggression, depressiv...

Aurorix bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AurorixDepression, Sozialphobie10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwer einzuschlafen, nach 5h wieder aufwachen, den ganzen Tag über müde, aber trotzdem wieder schwer einzuschlafen, Ödeme, kein Durstgefühl (1/4 Liter am Tag!), Angstzustände, Aggression, depressiv...

Eingetragen am  als Datensatz 92669
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Aurorix
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Moclobemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Aurorix

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Sozialphobie

 

Cymbalta für Depression, Angststörungen, Sozialphobie mit keine Nebenwirkungen

Hallo, Als ich auf Cymbalta umgestellt worden bin, war es erst seit kurzem am Markt. Kann nur positives berichten. Keine Nebenwirkungen, weder zu Beginn noch später. Gewicht blieb stehen. (Hab wirklich eine hohe Dosis bekommen-160mg pro Tag) Halbwertszeit sehr lang- d.h. wenn ich es mal...

Cymbalta bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Angststörungen, Sozialphobie5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Als ich auf Cymbalta umgestellt worden bin, war es erst seit kurzem am Markt.
Kann nur positives berichten. Keine Nebenwirkungen, weder zu Beginn noch später. Gewicht blieb stehen.
(Hab wirklich eine hohe Dosis bekommen-160mg pro Tag)
Halbwertszeit sehr lang- d.h. wenn ich es mal vergessen habe, ging es mit mir nicht gleich bergab.
War eigentlich fast immer lebenslustig und konnte arbeiten.
Geringer Alkoholkonsum war auch kein Problem.
Momentan Umstellung auf Paroxat- da schon zu lange genommen.
Also, es ist sehr empfehlenswert.
Hoffe es bleibt beim Paroxat auch so.

Eingetragen am  als Datensatz 37015
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression, Panikstörung, soziale Phobie mit Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsstörungen

Dosis wurde von 30mg im laufe von vier Wochen auf 90mg gesteigert. Anfangs Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit. In Kombination mit Lyrica sehr gute Wirkung. Depressionen und Angst sind kontrollierbar.

Cymbalta bei Depression, Panikstörung, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Panikstörung, soziale Phobie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dosis wurde von 30mg im laufe von vier Wochen auf 90mg gesteigert. Anfangs Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit.

In Kombination mit Lyrica sehr gute Wirkung. Depressionen und Angst sind kontrollierbar.

Eingetragen am  als Datensatz 63754
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Sozialphobie

 

Paroxat hexal für soziale Phobie, Angststörung mit Gewichtszunahme

Gewichtszunahme 10 kg, deutliche besserung der symptome das medikament paroxetin kann ich nur weiter empfehlen.

Paroxat hexal bei soziale Phobie, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxat hexalsoziale Phobie, Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme 10 kg,
deutliche besserung der symptome
das medikament paroxetin kann ich nur weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 3438
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxat für soziale Phobie nach sexuellem Missbrauch mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Paroxat PX20 - regelmäßig morgens 1 Tablette aufgrund sexuellen Missbrauchs in der Kindheit durch einen Priester. Die Psychotherapie war gut, aber die biologischen Abläufe bei ständig wiederkehrenden Angstzuständen habe ich erst mit Paroxat in den Griff bekommen. Mittlerweile kann ich...

Paroxat bei soziale Phobie nach sexuellem Missbrauch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxatsoziale Phobie nach sexuellem Missbrauch2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Paroxat PX20 - regelmäßig morgens 1 Tablette aufgrund sexuellen Missbrauchs in der Kindheit durch einen Priester. Die Psychotherapie war gut, aber die biologischen Abläufe bei ständig wiederkehrenden Angstzuständen habe ich erst mit Paroxat in den Griff bekommen. Mittlerweile kann ich das Präparat über mehrere Tage absetzen, habe keine Nebenwirkungen und bin in der Lage, bedarfsgebunden 1 Tablette zu nehmen, die Wirkung ist hervorragend, ich fühle mich frei und kann die depressiven Angstvorstellungen erfolgreich behandeln. Vor ca. 2 Jahren habe ich die Medikamentation mit Paroxat begonnen. Die ersten Wochen und Monate gab es erhebliche Eingewöhnungsprozesse aufgund der Stoffwechselveränderungen ... Nun gehört das Medikament zu mir wie das tägliche Zähneputzen! Leider gab es eine kleine Gewichtszunahme - 10kg - Da ich aber vorher sehr abgemagert war, freue ich mich jeden Morgen über das vollere Gesicht im Spiegel!

Eingetragen am  als Datensatz 23474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxat

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Sozialphobie

 

Opipramol für Sozialphobie, Burnoutsyndrom, Angststörung mit Müdigkeit, Mundtrockenheit, Durst

Müdigkeit, Puls sinkt, Mundtrockenheit und unstillbares durstgefühl. (aber alles nur in den ersten Tagen) Sonst wirken sie super.

Opipramol bei Sozialphobie, Burnoutsyndrom, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolSozialphobie, Burnoutsyndrom, Angststörung1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Puls sinkt, Mundtrockenheit und unstillbares durstgefühl. (aber alles nur in den ersten Tagen) Sonst wirken sie super.

Eingetragen am  als Datensatz 6702
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen, soziale Phobie mit Heißhungerattacken

Schon am ersten Einnahmetag mit 100 mg sofort im tegesverlauf eine Änderung bemerkt: Ich bin offener, selbstbewusster, entspannter fühle mich nicht so stark angelockt wie sonst. Ich bin viel mehr in mir, als ob ich einen angenehme Schutzpolster hab, und lasse mich kaum von Geschehen jeglicher Art...

Opipramol bei Angststörungen, soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen, soziale Phobie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon am ersten Einnahmetag mit 100 mg sofort im tegesverlauf eine Änderung bemerkt: Ich bin offener, selbstbewusster, entspannter fühle mich nicht so stark angelockt wie sonst. Ich bin viel mehr in mir, als ob ich einen angenehme Schutzpolster hab, und lasse mich kaum von Geschehen jeglicher Art so stark beeinflussen wie sonst. Aber ohne die berüchtigte LmaA Nebelwand. Ich bin klar im Kopf. Konzentriere mich viel mehr auf mich, bin viel weniger im außen. Ein Wunder mittel für mich, wenn da nicht diese Nebenwirkung wäre:
Ich habe ständig Gelüste, das ist kein Hunger. Schon am ersten Tag wollte ich plötzlich Schokokuchen essen, dabei habe seit 2 Jahren keinen mehr gegessen. Morgens beim Aufwachen sofort starke Gelüste nach konkreten Sachen, die ich sonst nicht unbedingt will, genau wie der schokokuchen. Das Kopf will Sachen nicht der Körper. Kriegt er es, will er später wieder was anderes... Schade ich werde es absetzen müssen nach 4 Tagen, dabei ist es super!!! Gewichtsabnahme ist keine Alternative für eine Tänzerin!!!

Eingetragen am  als Datensatz 76789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Sozialphobie

 

Seroquel Prolong für soziale Phobie, selbstunsichere Persönlichkeitsentwicklungsstörung mit Abhängigkeit, Müdigkeit, Benommenheit, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Im Jahr 2009 hatte ich meinen ersten, sechstmonatigen stationären Aufenthalt in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, wo die Wirksamkeit anderer Psychopharmarka an mir getestet wurde, bis sich der Herr Doktor und eine Psychotherapeutin mit mir auf Seroquel Prolong geeinigt haben.Etwa vier Monate...

Seroquel Prolong bei soziale Phobie, selbstunsichere Persönlichkeitsentwicklungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel Prolongsoziale Phobie, selbstunsichere Persönlichkeitsentwicklungsstörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Jahr 2009 hatte ich meinen ersten, sechstmonatigen stationären Aufenthalt in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, wo die Wirksamkeit anderer Psychopharmarka an mir getestet wurde, bis sich der Herr Doktor und eine Psychotherapeutin mit mir auf Seroquel Prolong geeinigt haben.Etwa vier Monate nahm ich täglich eine Dosis von 360mg ein.Positiv war während dieser Zeit, dass ich glaubte, mehr wahrzunehmen. Ich war kreativ, malte viel mit Acryl, erfand Geschichten, versuchte Gedichte zu schreiben. Ich dachte über vieles nach und wurde dadurch geistig reifer und auch kommunikativer.
Vielleicht lag das auch an einer ganz anderen Sache. Was ich an mir und anderen Gleichaltrigen beobachten konnte, die Seroquel einnahmen (oder noch einnehmen), ist dass man viel selbstbewusster wird. Man hat eine viel stärkere Persönlichkeit und strahlt das auch so aus. Wahrscheinlich traute ich mich mit diesem neuerworbenen Selbstwertgefühl viel mehr zu und wollte neue Dinge ausprobieren, wurde deshalb kreativ...
Wenn die Wirkung abends nachließ, wurde ich müde. Sehr müde und ängstlich. Ich war wieder ich. Mit diesem Medikament konnte man seine ganze Persönlichkeit verändern, was bei mir auch zu einem Missbrauch führte. Die höchstdosierte Menge Seroquel, die einem verschrieben wurde, liegt bei 800mg. So eine gewaltige Menge habe ich nie eingenommen.
Seroquel macht nicht süchtig. Wenn jemand bewusst zuviel davon einnimmt, hat das was mit der Person zu tun.

Aufgrund meiner starken negativen Erfahrungen mit Seroquel setzte ich es ohne ärztliche Absprache ab. Ich wollte es nicht mehr einnehmen. Man hat permanent ein Benommenheitsgefühl. Nach der Schule war ich so erschöpft, dass ich mich hinlegen musste, weil ich so müde war. Diese Müdigkeit ist das gräßlichste am Seroquel. Ich verschlief ganze Nachmittage und abends konnte ich mich wieder um acht Uhr ins Bett legen und durchschlafen.
Ausserdem ist man Gefühlstaub. Ob das gut ist oder nicht, kann jeder für sich entscheiden. Ich wusste irgendwann nicht mehr, was Angst ist, wodurch wohl mein Selbstbewusstsein resultiert.
Man fühlt sich selbst fremd. Aber ich glaube, dass sich Seroquel dabei nicht von anderen Psychopharmarka unterscheidet.

Worunter ich auch sehr litt und sogar mein Selbstwertgefühl angekratzt wurde war, dass ich offensichtlich fett wurde. Man aß mehr, legte also ordentlich an Gewicht zu, welches nicht nur reines Fett war. Es bildete sich bei mir eine Wasserablagerung am Bauch, was mich zusätzlich optisch sehr dick aussehen ließ.
Bei anderen Jugendlichen, die ich kenne und und die auch seit einer längeren Zeit Seroquel einnahmen, ist das ähnlich.
Vor etwa drei Wochen wurde ich von meinem letzten stationären Aufenthalt entlassen. Dort lernte ich mehrere Patienten kennen, die Seroquel kriegen. Wenn man deren Essverhalten beim Mittagstisch beobachtet, kommt man zu dem Schluss, dass "die schaufeln wie noch mal was".
Das Schlimmste ist nur, dass man selbst dagegen machtos ist, selbst wenn man sich vornimmt weniger (, dass heißt also normal viel) zu essen.

Eingetragen am  als Datensatz 43486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel Prolong
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel für Depression, Sozialphobie mit Gewichtszunahme

Hat mir gegen meine Depression geholfen und konnte meine Stimmung mit diesem Medikament stabilisieren. Hilft mir zudem sehr gut beim Einschlafen, da ich durch Antidepressiva meist sehr aufgeweckt war und kaum Schlaf finden konnte.

Seroquel bei Depression, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Sozialphobie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat mir gegen meine Depression geholfen und konnte meine Stimmung mit diesem Medikament stabilisieren.
Hilft mir zudem sehr gut beim Einschlafen, da ich durch Antidepressiva meist sehr aufgeweckt war und kaum Schlaf finden konnte.

Eingetragen am  als Datensatz 47340
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Sozialphobie

 

Lorazepam für Sozialphobie mit Müdigkeit, Konzentrationsschwäche

Nachdem ich Alprazolam als erstes Benzodiazepin ausprobiert hatte, und es mir nicht geholfen hatte, verschrieb mir mein behandelnder Psychiater Lorazepam. Erst ab einer Dosis von 2,5-3mg merkte ich eine leichte Besserung der Angst, die ich auf die starke Sedierung des Medikaments zurückführe....

Lorazepam bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamSozialphobie5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich Alprazolam als erstes Benzodiazepin ausprobiert hatte, und es mir nicht geholfen hatte, verschrieb mir mein behandelnder Psychiater Lorazepam.
Erst ab einer Dosis von 2,5-3mg merkte ich eine leichte Besserung der Angst, die ich auf die starke Sedierung des Medikaments zurückführe.
Nebenwirkungen hatte ich, außer eine leichten Müdigkeit und Konzentrationsschwäche keine.
Die erhoffte Wunderlösung gegen die Angst ist es für mich nicht, allerdings ist es bis jetzt das am besten wirksame Medikament gegen die Ängste aus meiner Sicht.

Eingetragen am  als Datensatz 48769
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lorazepam für Sozialphobie mit Abhängigkeit

Naja, bin wohl abhaengig davon, nehme taeglich 2 mg, aber es macht das leben erzraeglich, ich kann arbeiten und alles. Ich bin froh, dass es dieses Medikament gibt, die normalen Antidepressiva haben bei mir nicht gewirkt.

Lorazepam bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamSozialphobie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Naja, bin wohl abhaengig davon, nehme taeglich 2 mg, aber es macht das leben erzraeglich, ich kann arbeiten und alles. Ich bin froh, dass es dieses Medikament gibt, die normalen Antidepressiva haben bei mir nicht gewirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 54538
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lorazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Sozialphobie

 

Lyrica für Depression, Angststörungen, Sozialphobie, Depression, Angststörungen, Sozialphobie mit Benommenheit, Müdigkeit, Übelkeit, Rauschzustand, Konzentrationsschwierigkeiten

Ich nehme seit Jahren Paroxetin, Wellbutrin (beides Antidepressiva), Seroquel und Lamotrigin gegen Depressionen und Angst, die Depressionen habe ich im Griff, aber jetzt wurde mir Lyrica gegen die Angst verschrieben. Ich nehme es erst 3 Tage und die volle Wirkung tritt (wie bei fast allen...

Lyrica bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie; Lyrica bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaDepression, Angststörungen, Sozialphobie3 Tage
LyricaDepression, Angststörungen, Sozialphobie6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Jahren Paroxetin, Wellbutrin (beides Antidepressiva), Seroquel und Lamotrigin gegen Depressionen und Angst, die Depressionen habe ich im Griff, aber jetzt wurde mir Lyrica gegen die Angst verschrieben.
Ich nehme es erst 3 Tage und die volle Wirkung tritt (wie bei fast allen Psychopharmaka) erst nach 2-4 Wochen ein, aber ich bemerke schon am dritten Tag der Einnahme eine leichte Wirkung - Unruhe und Zittern deutlich gebessert, Angstgefühle leicht gedämpft.
Die Nebenwirkungen sind aber Benommenheit, Müdigkeit und leichte Übelkeit. Außerdem fühle ich mich ein bisschen wie auf Drogen bzw. leicht betrunken, ich stehe etwas neben mir.
Deswegen sollte man die ersten Tage wenn man Lyrica einnimmt lieber zuhause bleiben bzw. keinesfalls Autofahren usw.!
Das hatte ich aber bei allen Medikamenten in der ersten Behandlungswoche.
Die Nebenwirkungen gehen normalerweise relativ schnell vorbei.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach 6 Tagen merke ich, dass ich viel ruhiger bin, meine Stimmung ist zwar gedämpft (ich nehme mittlerweile 150mg pro Tag) aber ich gehe viel weniger nervös und unruhig mit fremden Menschen um und denke nicht so viel darüber nach, wie ich auf andere wirke.
Ich habe Konzentrationsschwierigkeiten. Ich hoffe die gehen bald vorbei.
Sonst kaum Nebenwirkungen! :)

Eingetragen am  als Datensatz 37785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Angststörungen, Sozialphobie mit keine Nebenwirkungen

Hallo, ich nehme Lyrica seit Monaten und hat mir gut geholfen. In Moment nehme ich 4 x am Tag 75 mg. Keine Nebenwirkungen. Kann ich nur empfehlen. Gruß

Lyrica bei Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngststörungen, Sozialphobie75 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme Lyrica seit Monaten und hat mir gut geholfen. In Moment nehme ich 4 x am Tag 75 mg. Keine Nebenwirkungen. Kann ich nur empfehlen.

Gruß

Eingetragen am  als Datensatz 61411
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Sozialphobie

 

Mirtazapin 15 mg für Depressionen, soziale Phobie, Angststörung mit Aggressivität

Erste 2 Tage Starke Aggressionen, Motzig etc hat aber dann aufgehört. Bis jetzt keine weiteren Nebenwirkungen festzustellen.

Mirtazapin 15 mg bei Depressionen, soziale Phobie, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 15 mgDepressionen, soziale Phobie, Angststörung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erste 2 Tage Starke Aggressionen, Motzig etc hat aber dann aufgehört.
Bis jetzt keine weiteren Nebenwirkungen festzustellen.

Eingetragen am  als Datensatz 1458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Sozialphobie

Zwei Sachen hat das Medikament gut gemacht. Es hat mich tagsüber aktiviert und es hat mich nachts schlafen lassen. Allerdings war ich fast permanent mies drauf, depressiv ohne Antriebsschwäche. Im Prinzip ging es mir psychisch vielleicht noch nie so schlecht trotz der oben beschriebenen Vorteile....

Mirtazapin bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSozialphobie5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zwei Sachen hat das Medikament gut gemacht. Es hat mich tagsüber aktiviert und es hat mich nachts schlafen lassen. Allerdings war ich fast permanent mies drauf, depressiv ohne Antriebsschwäche. Im Prinzip ging es mir psychisch vielleicht noch nie so schlecht trotz der oben beschriebenen Vorteile. Kommt mir ein bisschen wie Holzhammermethode vor, das Medikament. Und es loszuwerden ist auch sehr schwer.

Eingetragen am  als Datensatz 85577
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Sozialphobie

 

Tavor für Sozialphobie, Innerliche Unruhe

Mir hat ein norwegischer Arzt im Urlaub eine Tablette Tavor 1.0 gegeben da ich schwere Schlafstörungen hatte. Die beruhigende Wirkung trat schnell ein, nachdem ich das Medikament nachmittags eingenommen hatte. Der Schlaf in der Nacht war dann hervorragend. Da ich diese Unruhezustände (vor...

Tavor bei Sozialphobie, Innerliche Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorSozialphobie, Innerliche Unruhe1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat ein norwegischer Arzt im Urlaub eine Tablette Tavor 1.0 gegeben da ich schwere Schlafstörungen hatte. Die beruhigende Wirkung trat schnell ein, nachdem ich das Medikament nachmittags eingenommen hatte. Der Schlaf in der Nacht war dann hervorragend.
Da ich diese Unruhezustände (vor besonderen Ereignissen) immer wieder mal habe bat ich später meinen Hausarzt um eine Tavor-Verordnung, die er auch ausführte. (20 Tabletten 1.0)
Ich verwende sie nun ausschließlich als "Erste Hilfe in der Not"
Alleine schon der Gedanke etwas wirkungsvolles zu Hause zu haben hilft mir weiter.
Habe das Medikament jetzt seit 5 Monaten, erst zwei mal nahm ich jeweils eine halbe Tablette, mit guter Wirkung. Unerwünschte Nebenwirkungen konnte ich keine feststellen.
Suchtgefahr sehe ich bei mir eher nicht, da Sucht für mich Abhängigkeit bedeutet, ich aber gerne unabhängig bin. So kommt es daß ich Tavor nur empfehlen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 92202
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für soziale Phobien, Phophobien mit Abhängigkeit

Da ich durch einen Suizid leichte bis mittelschwere Liäsionen im Mittelhirn, mittelschwere Liäsionen in den Hirnmarklagern, und dem Stammhirn in Folge einer Hypoxie erlitt, die sich zuerst mit einer Tetraplegie& einer kompletten Plexus brachialis dexter Liäsion auswirkte, jedoch zu aller...

Tavor bei soziale Phobien, Phophobien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavorsoziale Phobien, Phophobien20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich durch einen Suizid leichte bis mittelschwere Liäsionen im Mittelhirn, mittelschwere Liäsionen in den Hirnmarklagern, und dem Stammhirn in Folge einer Hypoxie erlitt, die sich zuerst mit einer Tetraplegie& einer kompletten Plexus brachialis dexter Liäsion auswirkte, jedoch zu aller Erstaunen heute ohne Befund ist!
Selbst die muskeleigenreflexe im zentral & periphere Nervengeschädigtem rechtem Arm sind wieder normal!
Hat sich als wohl einzige" Langzeitschädigung", falls man das so nennen kann, eine erst starke Neuroleptikaunverträglichkeit entwickelt, die sich zuletzt in einem anaphylaktischem Schock, nach der Gabe von Melperon, zu einer wie ich es beurteile völligen Neuroleptikaunverträglichkeit ausgeweitet.
Ich werde weitere Versuche mit derartigen Substamnzen an meinem Körper zu verhindern wissen.
Selbst wen ich nicht beinahe mal wieder gestorben wär, war das Vollbild meiner temporären Tetraplegie nach solchen Einnahmen stets das mindeste was zu erwarten war, und damit weitaus mehr als man jemandem zumuten sollte.
Da mir schon vorher irgendwie dämmerte, dass Benzos, insbesondere Lorazepam durch seine besonders niederige Toxizität auf lange Sicht, die phasenweise stark entlastenden Neuroleptika, Nieder wie Hochpotent ersetzten werden müssen, habe ich meinen Konsum was alle Benzos angeht auf ein Minimum, nämlich 5 MG Lorazepam morgens+ 1 MG Alprazolam bei Bedarf, was wohl wegender niedrigen Wirksamkeit bei mir, dazu führt dass ich nicht mal die Rezepte regelmäßig einlöse.
Habe mich damit abgefunden, mein Leben lang diese 2 Tabletten, keine, mehr keine weniger einzunehmen, womit ich bestens fahre, was schließlich selbst die 2 extremsten Benzogegner die mir bekannt sind unabhängig voneinander als beste Lösung athestierten.
Lorazepam ist eine hochwirksame Subtanz, die man etweder auf meine Art, oder besser noch nur bei Bedarf anwenden kan, ohne dessen Wirksamkeit gänzlich zu verlieren oder sogarin das genaue gegenteil uzuwandeln.
Mit keiner anderen Subsatnz, außer vielleicht Barbitursäurepräparaten wie Mandrax, Luminal, Vestbarax, die ich mir Gott sei Dank, besser gesagt, die zeit mir gänzlich erspahrt hat. Entzug selbst unter ärztlicher aufsicht mit tödlichem verlauf aufgrund maligner Hypertonie, oder zerebrale Schädigungen mit der Folge der absoluten Verblödung, also massivem Inteligenzverlustes, da hört der Spaß, der schon bei den Benzos längst aufhört, ach mit einer 20er Packung kann man eine gerade beschriebene Entzugssymptomatik entwickeln. Besonders kann schnell jeglicher anderer Entzug wie z.b. Codein, besser gesagt Dihydrocodeinsaft 6%, als barbituratentzug rauskommen, wie ich aus erster Hand erfuhr.
Das ist übrigens auch bei Benzos möglich, mit Alk, Codein, anderen Opioidagonisten, besonders auch Alkoholen die Opiatagonisten sind wie Methadon.
Von mir bekommt schon Jahre lang niemand mehr auch nur ene Tavor, gar keine Benzos.
Außer die Situation schreit gerade nach einer Einmalgabe, was vielleicht 5-mal im Leben vorkommt. aber selbst da habe ich immer noch Tafil oder agelaufene Praxiten forte, die ich bevorzugt gebe.
Mit 5x 2,5 MG kann man nicht nur Jemanden unglücklich machen, die Wahrscheinlichkeit ist sogar sehr hoch, dass man damit den Grundstein oder Schlussstein einer Sucht legt.
Eine verschriebene 50er Packung Lorazepam 2,5 Mg hinterlässt besonders wenn eine Tablette am Tag genommen wird einen schwerst Abhängigen.
Das muss bei Valium, Praxiten forte , Lexotanil( da wirds jedoch auch kritisch) oder Tafil 1MG noch lange nicht sein.
Bei Tavor dessen Wirksamkeit meistens anfangs verkannt wird, bzw. Diazepam, Tema oder Oxazepam, 3 Substanzen die alle beim Diazepammetabolismus entstehen, werden meistens als wirksamer empfunden. Besonders das Diazepam, jedoch durch das Desmethyldiazepam, was die Langlebigkeit der Substanz ausmacht und sie meiner Meinung daher primär entschärft.

Die ware stärke von Lorazepam entfaltet sich erst wenn ma es in einem Zustand von extremen Ängsten oder anderem Unwohlsein nimmt. Meistens verändert eine Dosis von 2,5 MG eine schwere Krise in ein Gefühl des Wohlbefindens.
Trotzdem wendet man Anxiolytika aus der Guppe der mittellang wirksamen Benzodiazepine wie Lorazepam oder Alprazolam verantwortungsbewusst an, wobei meine Art natürlich die äußerste Grenze dessen darstellt, sind es unvergleicbar geniale hochwirksame Substanzen ohne Nebenwirkungen.

Man muss auch immer die Krankheitsgeschichte ++, als Gesamtes sehen bevor man entscheidet, ob eine langfristige Einnahme von Benzos angemessen ist oder nicht.
Meine Story, in der ich eigentlich nur das Ziel eines Mordes bin/ war, ist niemand fähig zu ertragen.

Eingetragen am  als Datensatz 74080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient, Angehöriger, Mediziner
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavor

Patienten Berichte über die Anwendung von Clomipramin bei Sozialphobie

 

Clomipramin für Sozialphobie, Agoraphobie mit Gewichtszunahme, Schwitzen, Orgasmusstörungen

Habe das Chlomipramin seit 2006, vorher Trevilor gehabt, dieses verursachte aber verheerende Leberwerte. Zuerst hatte ich das 150er, dann das 75er, von dem ich heute noch 1/4 Tablette am Morgen nehme. An Nebenwirkungen fällt mir nur das Schwitzen bereits bei kleineren Anstrengungen ein sowie ggf....

Clomipramin bei Sozialphobie, Agoraphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminSozialphobie, Agoraphobie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Chlomipramin seit 2006, vorher Trevilor gehabt, dieses verursachte aber verheerende Leberwerte. Zuerst hatte ich das 150er, dann das 75er, von dem ich heute noch 1/4 Tablette am Morgen nehme. An Nebenwirkungen fällt mir nur das Schwitzen bereits bei kleineren Anstrengungen ein sowie ggf. eine Gewichtszunahme, die aber inzwischen stagniert, beim Trevilor war sie generell stärker. Allerdings kann letztere auch an meiner allgemein ungesunden Ernährung gepaart mit unregelmässigen Arbeitszeiten und wenige Bewegung liegen, bzw. ist dies eigentlich eher wahrscheinlich.

Am Anfang bei der "vollen Dosis" lief mir der Schweiz selbst bei normalem Laufen oder Treppensteigen, das ist heute passé. Außerdem war seinerzeit die Potenz beeinträchtigt, sprich es dauerte ewig bis zum Orgasmus bzw. dieser war unerreichbar. Erektionsstörungen gab es aber keine.

Alles in allem ist das Chlomipramin (Anafranil) bei mir gut wirksam und erlaubt mir seit Anbeginn der Einnahme ein normales Leben ohne Angstzustände und Panikattaken.

Eingetragen am  als Datensatz 59582
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clomipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clomipramin für Sozialphobie mit Libidoverlust, Schlafprobleme, Ejakulationsstörungen

Ich habe das Medikament nur 7 Tage genommen, da die Nebenwirkungen zu stark waren. Meine Libido war nach 2 Tagen weg und es war unmöglich zum Orgasmus zu kommen. Und das bei einer niederigen Dosierung von gerade mal 25mg pro Tag. Durchschlafprobleme kamen auch noch dazu.

Clomipramin bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminSozialphobie7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament nur 7 Tage genommen, da die Nebenwirkungen zu stark waren. Meine Libido war nach 2 Tagen weg und es war unmöglich zum Orgasmus zu kommen. Und das bei einer niederigen Dosierung von gerade mal 25mg pro Tag. Durchschlafprobleme kamen auch noch dazu.

Eingetragen am  als Datensatz 79240
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clomipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clomipramin

Patienten Berichte über die Anwendung von Efectin bei Sozialphobie

 

Efectin für Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie, Praxiten- und Halcionabhängigkeit mit Kopfschmerzen, Libidosteigerung

Ich litt zunehmend an Depressionen, die sich dann bald mit einer Sozialphobie gepaart haben und damit verbunden mit Angststörungen einhergingen. Die eigentliche Wirkung von Efectin trat nach 3 Wochen ganz plötzlich ein. Es war ein Gefühl, als wären mir kiloweise Steine vom Herzen gefallen. Ich...

Efectin bei Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie, Praxiten- und Halcionabhängigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfectinDepressionen, Angststörungen, Sozialphobie, Praxiten- und Halcionabhängigkeit1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich litt zunehmend an Depressionen, die sich dann bald mit einer Sozialphobie gepaart haben und damit verbunden mit Angststörungen einhergingen. Die eigentliche Wirkung von Efectin trat nach 3 Wochen ganz plötzlich ein. Es war ein Gefühl, als wären mir kiloweise Steine vom Herzen gefallen. Ich war innerlich stabil und endlich wieder glücklich, ich wurde wieder umgänglich und konnte mit meinen Freunden wieder in eine ganz normale soziale Beziehung treten, dadurch steigerte sich mein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Ich kann nun meinen Aufgaben wieder voll nachgehen und fühle mich fantastisch. Manchmal verspüre ich leichte, klopfende Kopfschmerzen, was aber durchaus tolerierbar ist, ich brauche weniger Schlaf, was ich als positiv empfinde und ich habe ein enormes sexuelles Empfinden (was natürlich umso besser für mich und meine Partnerin ist). Deßhalb kann ich sagen, Efectin ist absolut zu empfehlen, denn die lähmende, psychische Krankheit kostet einen nur wertvolle Zeit des Lebens und wenn man dies mit einem solchen Medikament überwinden kann, spricht einfach nichts dagegen. Die Nebenwirkungen stehen in einem absolut inäquivalenten Verhältnis zur Wirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 22196
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Efectin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Efectin ER für Angststörungen, Panikattacken, Angst, Sozialphobie mit Schwitzen, Blutdruckabfall, Libidoverlust, Ejakulationsstörungen, Medikamentenabhängigkeit

Efectin: Starkes Schwitzen, Blutdrucksenkung!!, verminderte Libido, Ejakulationsstörungen. Lexotanil: Abhängigkeit

Efectin ER bei Panikattacken, Angst, Sozialphobie; Lexotanil bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Efectin ERPanikattacken, Angst, Sozialphobie1 Jahre
LexotanilAngststörungen16 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Efectin: Starkes Schwitzen, Blutdrucksenkung!!, verminderte Libido, Ejakulationsstörungen.
Lexotanil: Abhängigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 12486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Efectin ER
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Efectin

Patienten Berichte über die Anwendung von Amisulprid bei Sozialphobie

 

Amisulprid für Sozialphobie / Panikattacken mit Albträume

Ich nehme Amisulprid 100 mg nun seit einer Woche gegen eine Sozialphobie. Ob es mir dagegen hilft, weiß ich erst nächste Woche, wenn ich wieder arbeiten gehe. Es ist auf jeden Fall aufputschend und antriebsfördernd (was ich persönlich gut finde). Ich habe Heißhungerattacken, aber ob es von dem...

Amisulprid bei Sozialphobie / Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridSozialphobie / Panikattacken1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Amisulprid 100 mg nun seit einer Woche gegen eine Sozialphobie. Ob es mir dagegen hilft, weiß ich erst nächste Woche, wenn ich wieder arbeiten gehe.
Es ist auf jeden Fall aufputschend und antriebsfördernd (was ich persönlich gut finde).
Ich habe Heißhungerattacken, aber ob es von dem Medikament kommt oder daher, dass ich 3 Wochen unter Übelkeit litt und deshalb nicht wirklich essen konnte und wollte, ist noch unklar. Das wird sich die nächsten Tage zeigen.
Was ich festgestellt habe ist, dass ich seit Einnahme jede Nacht Albträume habe. Das ist unschön, weil es sehr anstrengt, aber für mich kein Grund abzusetzen, denn ich habe sonst keinerlei Nebenwirkungen und das ist für mich sehr unüblich.
Nach Rücksprache mit meiner Ärztin bleibe ich erst einmal bei den 100 mg und erhöhe nur, wenn ich keine Verbesserung der Sozialphobie feststelle.
Schlafstörungen habe ich keine zum Glück, denn dagegen nehme ich sowieso schon Medikamente.

Eingetragen am  als Datensatz 49835
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amisulprid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose, Depression, schizophrenie, soziale Phobie, stimmen hören mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Wassereinlagerung, Ausbleiben der Regelblutung, Gelenksteifigkeit

Nehme Amisulprid schon 4 Jahre, erst 500 mg und bis heute runtergefahren auf 100mg. Alles in allem, hat sich mein Gesamtzustand was die Psyche betrifft gebessert. Als Nebenwirkung sind aufgetreten, Appetitsteigerung mit Gewichtszunahme von 30kg. Wassereinlagerungen, ausbleiben der Menstruation...

Amisulprid bei Depression, schizophrenie, soziale Phobie, stimmen hören; 100mg 1x täglich bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridDepression, schizophrenie, soziale Phobie, stimmen hören4 Jahre
100mg 1x täglichPsychose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Amisulprid schon 4 Jahre, erst 500 mg und bis heute runtergefahren auf 100mg. Alles in allem, hat sich mein Gesamtzustand was die Psyche betrifft gebessert. Als Nebenwirkung sind aufgetreten, Appetitsteigerung mit Gewichtszunahme von 30kg. Wassereinlagerungen, ausbleiben der Menstruation und Gelenksteifigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 86483
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amisulprid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
100mg 1x täglich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amisulprid

Patienten Berichte über die Anwendung von Brintellix bei Sozialphobie

 

Brintellix für Sozialphobie mit Müdigkeit, Juckreiz, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen

Ich nehme gegen meine soziale Phobie und Depressionen seit 6 Monaten Brintellix. Es hat mir unglaublich gut gegen meine Ängste geholfen. Ich konnte davor nicht zur Schule, Bahn fahren War die Hölle für mich, sowie das Treffen mit Freunden. Nach schon ca einem Monat ging es mir ein wenig besser...

Brintellix bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BrintellixSozialphobie6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme gegen meine soziale Phobie und Depressionen seit 6 Monaten Brintellix. Es hat mir unglaublich gut gegen meine Ängste geholfen. Ich konnte davor nicht zur Schule, Bahn fahren War die Hölle für mich, sowie das Treffen mit Freunden. Nach schon ca einem Monat ging es mir ein wenig besser und Monat um Monat wurde ich dann irgendwann so gut wie angstlos. Hätte ich mir niemals erträumen können. Nehme 20 mg und habe leider viele Nebenwirkungen, wie doller Juckreiz, sehr schlimme Müdigkeit und Konzentrationsstörung und Kopfschmerzen . Die Nebenwirkungen nehme ich aber in Kauf, da ich seit dem wieder am Leben teilnehmen kann und wieder glücklich bin.

Eingetragen am  als Datensatz 71787
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Brintellix
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Brintellix für Depression, Sozialphobie, Dysthemie

Im Vergleich zu Sertralin weniger stark antidepressiv wirksam, dafür weniger Ängste (Sozialphobie) und weniger Sozialphobie ("alle schauen mich an und bewerten mich"). 10mg haben nicht gewirkt, 20mg etwas besser. Dafür dann eindeutig zu teuer.

Brintellix bei Depression, Sozialphobie, Dysthemie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BrintellixDepression, Sozialphobie, Dysthemie45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Vergleich zu Sertralin weniger stark antidepressiv wirksam, dafür weniger Ängste (Sozialphobie) und weniger Sozialphobie ("alle schauen mich an und bewerten mich").
10mg haben nicht gewirkt, 20mg etwas besser. Dafür dann eindeutig zu teuer.

Eingetragen am  als Datensatz 91800
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Brintellix
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Brintellix
mehr von 69 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Sozialphobie gruppiert wurden

Angst Sozialphobie 0, Depression/Sozialphobie, Flugangst & Sozialphobie, generalisierte angststörung(sozialphobie), Phobien den sozialen Umgang betreffend, Sczialphobie, soz. Phobie, sozia, Sozial Phobie, Sozialängste

Klassifikation nach ICD-10

F40.1Soziale Phobien

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Nina-Nicole7010
Nina-Nic…
Benutzerbild von morphus
morphus
Benutzerbild von Shali
Shali

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 149 Benutzer zu Sozialphobie

Empfohlene Ärzte für Sozialphobie

Psychotherapeut (Arzt)
  • Dr. med. Manfred Strecker
    Dr. med. Manfred Strecker
    (2 Bewertungen)
  • Dr. med. Christian Windelen
    Dr. med. Christian Windelen
    (1 Bewertung)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Manfred Finck
    Dr. med. Manfred Finck
    (13 Bewertungen)
  • Elke Hartmann
    Elke Hartmann
    (6 Bewertungen)
Psychiater
  • Dr. med. Cyrus Fanai-Münstermann
    Dr. med. Cyrus Fanai-Münsterm…
    (12 Bewertungen)
  • Dr. med. Norwin Schmitt
    Dr. med. Norwin Schmitt
    (3 Bewertungen)

Sozialphobie Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Sozialphobie ist die dauerhafte Angst vor der Begegnung mit Mitmenschen und vor der Bewertung durch diese.
Auffällig wird sie dadurch, das Betroffene den Kontakt zu anderen meiden, was zu einer kompletten Isolation führen kann. Müssen sie dennoch den geschützten Bereich verlassen, kommt es zu teilweise massiven Symptomen, wie Zittern, Herzbeschwerden, Atemnot, Herzrasen und Schwitzen.
Die Klassifizierung der Erkrankung erstreckt sich von der Schüchternheit bis hin zur ausgeprägten Sozialphobie.

[]