Mirtazapin

Wir haben 1265 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 61%39%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg6884
Durchschnittliches Alter in Jahren4347
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,3826,04

Mirtazapin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 1115 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Mirtazapin:

DrugBank-NummerDB00370
verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

N06AX11
Nervensystem / Psychoanaleptika / Antidepressiva / Andere Antidepressiva / Mirtazapin

Mirtazapin kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mirta Lich<1% (10 Bew.)
Mirtabene3% (26 Bew.)
Mirtazapin84% (949 Bew.)
mirtazapin-biomo<1% (3 Bew.)
Mirtel<1% (10 Bew.)
Norset<1% (1 Bew.)
Remergil9% (82 Bew.)
Remeron3% (34 Bew.)

Bei der Anwendung von Mirtazapin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Gewichtszunahme (586/1265)
46%
Müdigkeit (371/1265)
29%
Appetitsteigerung (146/1265)
12%
Benommenheit (112/1265)
9%
keine Nebenwirkungen (107/1265)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 310 Nebenwirkungen bei Mirtazapin

Mirtazapin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Depression55%(790 Bew.)
Schlafstörungen23%(382 Bew.)
Borderline3%(53 Bew.)
Burnoutsyndrom3%(36 Bew.)
Posttraumatische Belastung…1%(17 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 67 Krankheiten behandelt mit Mirtazapin

Fragen zu Mirtazapin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Mirtabene für Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Hangover, Appetitsteigerung

Bekam das Medikament gegen Schlafstörungen verschrieben (2 Jahre später als Augmentation bei einer Depressionstherapie). Wirkung: leichte Müdigkeit/Lethargie jedoch wenig bis Keine schlafanstoßende Wirkung, wenn ich jedoch einschlafen konnte, hat es beim durch-schlafen (bin kaum bis gar nicht...

Mirtabene bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtabeneSchlafstörungen2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam das Medikament gegen Schlafstörungen verschrieben (2 Jahre später als Augmentation bei einer Depressionstherapie). Wirkung: leichte Müdigkeit/Lethargie jedoch wenig bis Keine schlafanstoßende Wirkung, wenn ich jedoch einschlafen konnte, hat es beim durch-schlafen (bin kaum bis gar nicht aufgewacht) meist geholfen. Problem jedoch Hangover am nächsten Vormittag.. Für reine Schlafstörungen zumindest aus meiner Erfahrung heraus nicht empfehlenswert. Dazu kommt die Appetitsteigerung was bei vielen wohl zu moderater bis starker Gewichtszunahme führt (hab bewußt während der Anwendung trotz Hunger abends/nachts nichts gegessen bzw. wenn nur nen Apfel-Weiters habe ich Kohlenhydrate reduziert. Die Ernährungsumstellung resultierte aufgrund der Erfahrung der ersten 4-4 Tage der Einnahme. So ein Heißhunger ist zumindest für mich ungewöhnlich und ich hab ohne groß nachzudenken nachts Erdnüsse, ne Packung Chips alleine, Schokolade Brote mit Aufstrich gegessen ohne Sättigungsgefühl. Personen die auch ohne Medikamente bereits übergewichtig sind würde ich dieses Medikament zumindest gegen Schlafstörungen nicht empfehlen. Ausgenommen natürlich wenn die Einnahme nicht täglich oder mehrmals die Woche geschieht, sondern nur bei Bedarf..

Eingetragen am  als Datensatz 50417
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Burnoutsyndrom mit Gewichtszunahme

Hallo, habe Remergil Anfang des Jahres verschrieben bekommen insbesondere wegen seiner sedierenden Wirkung, da ich nicht mehr schlafen konnte (SCHLIMM !), Verdacht auf Anfangsstadium Burnout, mit nem Mix aus Depris, in erster Linie ging es bei mir also um die Behandlung der Schlafstörungen, und...

Remergil bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilBurnoutsyndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, habe Remergil Anfang des Jahres verschrieben bekommen insbesondere wegen seiner sedierenden Wirkung, da ich nicht mehr schlafen konnte (SCHLIMM !), Verdacht auf Anfangsstadium Burnout, mit nem Mix aus Depris, in erster Linie ging es bei mir also um die Behandlung der Schlafstörungen, und hierbei hat Remergil SUPER geholfen. Habe es nun 6 Monate genommen, leichter Nachteil: wie immer, Gewichstszunahme + 4/5 kg, ansonsten supi. Der Oberarzt in der Klinik bei dem ich war (Spezialist für Schlafmedizn) sagte, dass auch aus schlafmedizinischer Sicht ein Antidepressivum wie Remergil eingesetzt wird, da dieses hilft, den natürlichen Schlafrhythmus wiederherzustellen (nicht wie bei Schlaftabletten),was also die sedierende Wirkung betrifft: TOP ! stimmungsaufhellend jedoch nicht sooo sehr, ich probiere jetzt im nächsten Schritt mal Citalopram, da ich die Schlafprobleme jetzt wieder zum Glück im Griff habe und nun etwas mehr auf die Stimmungsaufhellung gehen möchte. Viele Grüße

Eingetragen am  als Datensatz 55904
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen mit Abhängigkeit, Absetzerscheinungen

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das Medikament nach kurzer Zeit gewirkt. Es macht jedoch sehr platt. Man nimmt sehr viel zu. Sicherlich ist es ein Medikament, dass die psychischen Störungen "aufhebt" bzw. verbessert. Aber man sollte das Abhängigkeitsrisiko nicht außer Acht lassen, bevor man...

Remergil bei Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Panikattacken, Schlafstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das Medikament nach kurzer Zeit gewirkt. Es macht jedoch sehr platt. Man nimmt sehr viel zu. Sicherlich ist es ein Medikament, dass die psychischen Störungen "aufhebt" bzw. verbessert. Aber man sollte das Abhängigkeitsrisiko nicht außer Acht lassen, bevor man sich für dieses Medikament entscheidet.

Viele Ärzte leugnen eine Abhängigkeit von Mirtazapin. Ich versuche bereits seit 1 1/2 Jahren von dem Medikament loszukommen. Es hat sehr starke Absetzerscheinungen, die selbst durch langsames Ausschleichen nicht vermieden werden können. Dadurch, dass ein Abhängigkeitspotenzial von Ärzten (oft) geleugnet wird, wird das Medikament schnell verschrieben. Aber es wird einem nicht gesagt, wie schwer, es ist, es wieder abzusetzen, da es ja angeblich nicht abhängig macht. Ich habe meine eigenen, schlimmen Erfahrungen mit dem Medikament gemacht und hoffe, dass andere dies lesen und vor selbigen bewahren kann.

Eingetragen am  als Datensatz 21967
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Das Medikament hat meinem Kopf wunderbar geholfen. Andere Antidepressiva die ich probiert hatte haben mir nicht geholfen. Von einem bekam ich ab der ersten Einnahme Schwitzattacken ein anderes habe ich gar nicht erst vertragen, war zittrig, konnte keinen Kaffee mehr trinken. Dieses...

Mirtazapin bei Depressionen, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Angst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat meinem Kopf wunderbar geholfen.
Andere Antidepressiva die ich probiert hatte haben mir nicht geholfen.
Von einem bekam ich ab der ersten Einnahme Schwitzattacken ein anderes habe ich gar nicht erst vertragen, war zittrig, konnte keinen Kaffee mehr trinken.
Dieses Mirtazapin war anders. Bei der ersten Einnahme keine Nebenwirkungen festzustellen.
Es hebt nach circa 2 Wochen merklich die Laune, macht mich ruhiger, gelassener, ausgeglichen. Das Grübeln hört auf.

Man nimmt es am Abend und es macht müde. Zu Anfang der Behandlung war die Müdigkeit sehr stark und ich musste auch Tagsüber viel schlafen.

Alles fällt zu Beginn etwas schwerer, es macht träge.

Ich habe zugenommen und musste viel Essen.

Allerdings ging das ab circa einem Monat Einnahme zurück.

Trotzdem verschlafe ich oft und komme morgens dennoch schwer aus dem Bett.

Meiner Psyche ging es allerdings von Tag zu Tag besser.
Wirklich ein tolles Medikament ABER

Dann hatte ich leider eine Nebenwirkung die mir das Leben zur Hölle machte.

Ich ging regelmäßig zum Pilates und plötzlich hatte ich Probleme einige Übungen auszuführen.
Wenn ich morgens aufstand taten mir die Füße weh. Wenn ich Treppen stieg tat alles weh. Als wären meine Füße in einer falschen Position und nun setze ich sie das erste Mal in die eigentliche Position. Wenn ich in die Straßenbahn einstieg hatte ich Probleme auf die Erhöhung zu steigen.
Nach und Nach verschlimmerte sich das Problem.
Starke Muskelschmerzen sowie Gelenkschmerzen machten sich breit. Ich konnte mich kaum hin knien, oder ich kam kaum noch hoch.

Ich begann mich mehr zu bewegen, achtete wieder mehr auf mein Gewicht sowie Ernährung.
Das Problem wurde dennoch von Tag zu Tag schlimmer. Diese Schmerzen beim laufen ermöglichten es mir nicht mehr am Pilates teil zu nehmen. Ich sagte es meinem Arzt und er bestätigte mir dass Muskel und Gelenkschmerzen zu den häufigen Nebenwirkungen zählen.

Diese Schmerzen gepaart mit dieser Trägheit sind einfach schwer auszuhalten, vor allem wenn man einige Verpflichtungen hat.

Ich bin sehr traurig darüber denn bis auf diese Schmerzen vertrage ich das Medi wirklich toll. Viele andere Medikamente machten mich zittrig, unruhig, ängstlich, halfen mir nicht bei der Depression, ich konnte keinen Kaffee trinken und war fürchterlich am schwitzen. Das Mirtazapin war bisher das erste mit guter Verträglichkeit und es hat eine sehr. Natürliche Stimmungsaufhellung, und hilft bestens bei Sozialer Phobie und Angst sowie Grübelei.
Nun muss ich es ausschleichen da ich diese Schmerzen nicht mehr aushalten kann.

Dennoch würde ich jedem empfehlen es zu probieren. Es ist ansonsten wirklich ein tolles Medikament

Eingetragen am  als Datensatz 78770
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angst- und Panikattacken mit Zittern, Benommenheit, Kreislaufprobleme, Heißhunger, Schwitzen, Gewichtszunahme

Das Medikament wurde in einer Dosis von 15 mg bei folgenden stressbedingten Symptomen verordnet: Herzrasen, Atemnot, Zittern/Beben, Erbrechen, Schwindel, Durchfall und völlige Entkräftung bei gleichzeitig starker Unruhe und Unfähigkeit zur Erholung. Anwendung: Direkt vor dem schlafen gehen,...

Mirtazapin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wurde in einer Dosis von 15 mg bei folgenden stressbedingten Symptomen verordnet: Herzrasen, Atemnot, Zittern/Beben, Erbrechen, Schwindel, Durchfall und völlige Entkräftung bei gleichzeitig starker Unruhe und Unfähigkeit zur Erholung.
Anwendung: Direkt vor dem schlafen gehen, damit der Körper mit ausreichend Schlaf zur Ruhe kommen kann.
Das Medikament ist als Schmelztablette oder Filmtablette erhältlich. Bei der Schmelztablette setzt die Wirkung nach wenigen Minuten schlagartig und stärker ein, was bei einer Angst- und Panikstörung beängstigend wahrgenommen werden kann. Unangenehm ist der betäubte Mund bei Einnahme von Schmelztabletten. Die Wirkung von Filmtabletten setzt langsamer ein und die Einnahme ist angenehmer.
Wirkung:
gesichert tiefer Schlaf, nach Eingewöhnung weder Benommenheit, Müdigkeit noch Konzentrationsprobleme. Vormittagssport oder Auto-Fahren am Morgen problemlos möglich.
Ich habe nach 2 - 3 Wochen auf Empfehlung der Fachärztin versucht das Medikament abzusetzen. Das Medikament wurde zusammen mit Venlafaxin (für den Tag) verordnet. Die Gebrauchsinformationen enthalten einen Vorsichtshinweis bei der Einnahme von Mirtazapin in Kombination mit Venlafaxin. Es wurde mir jedoch versichert, dass diese Kombination in der Regel gut vertragen wird, was ich bestätigen kann. Nachdem wieder starke Symptome mit Schlafstörungen aufgetreten sind, habe ich das Medikament für weitere 2 - 3 Monate bei einer Dosis von 7,5 mg eingenommen. Ich empfehle es auch bei dieser Dosis auszuschleichen. Insgesamt habe ich mich während der Einnahme tagsüber entspannter gefühlt also ohne das Medikament.
Nebenwirkungen:
Bei den ersten Einnahmen hat der Körper gegen die starke Wirkung mit Zittern rebelliert, das hat sich aber nach wenigen Tagen gegeben. Nach den ersten Tagen morgens Benommenheit, das reguliert sich jedoch nach wenigen Tagen. Bei 15 mg starke Kreislaufprobleme beim schnellen Aufstehen.
Auffälligkeiten: ungewöhnlicher Appetit auf Schokolade, bei 15 mg nachts sehr starkes Schwitzen und morgens leicht aufgeschwemmtes Gesicht und Hände.
Fazit: Empfehlenswert
Gegen eine Gewichtszunahme kann man mit gesunder Ernährung und Bewegung gegensteuern.

Eingetragen am  als Datensatz 77950
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression und emotioale Instabilität mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Ich nehme Mirtazapin jetzt 3 Monate und ich muss sagen, dass es bei mir die ersten 2 Monate super angeschlagen hat. Ich hatte Anfangs einige Schwierigkeiten Morgends aus dem Bett zu kommen und die ersten 2 Wochen immer gegen Abend Heißhungerattacken. Habe 30mg Abends bekommen und nach Bedarf...

Mirtazapin bei Depression und emotioale Instabilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression und emotioale Instabilität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Mirtazapin jetzt 3 Monate und ich muss sagen, dass es bei mir die ersten 2 Monate super angeschlagen hat.
Ich hatte Anfangs einige Schwierigkeiten Morgends aus dem Bett zu kommen und die ersten 2 Wochen immer gegen Abend Heißhungerattacken.
Habe 30mg Abends bekommen und nach Bedarf noch mal 15mg Morgends.
Was meine Schlafprobleme und die Depressionen betrifft half mir Mirtazapin wirklich super!
Allerdings kam die Kehrtwende, als ich nach 6 Wochen das erste Mal auf die Waage stieg.
Mir war aufgefallen, dass einige meiner Klamotten nicht mehr passten und langsam kam mir das seltsam vor..
Also zur Beginn der Behandlung habe ich 52kg gewogen nach 6 Wochen war ich bei 67kg
was 15kg Zunahme bestätigt hat.
Für mich war das der Punkt an dem ich Mirtazapin absetzen wollte oder wenigstens ein anderes Antidepressiva auszuprobieren.
Denn diese Gewichstzunahme schlug bei mir schlagartig von der positiven Einstellung zu diesem Medikament um.
Ich fiel in ein ziemlich tiefes Loch aus dem mir diese Tabletten auch nicht mehr raus helfen konnten.
Ich konnte erneut keine Berührungen zulassen und auch mich selbst im Spiegel zu sehen, ekelte mich an...

Eingetragen am  als Datensatz 76156
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtabene für Depressionen, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme

Da ich Depressionen bekam und massive Schlafstörungen hatte, bekam ich zusätzlich irgendwann noch Mirtabene verschrieben. Anfangs fühlte ich mich gut, ich konnte wieder einschlafen, obwohl das bei mir früher Stunden gedauert hatte. Allerdings war ich am Morgen immer noch müde, auch wenn ich 7-8...

Mirtabene bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtabeneDepressionen, Schlafstörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich Depressionen bekam und massive Schlafstörungen hatte, bekam ich zusätzlich irgendwann noch Mirtabene verschrieben. Anfangs fühlte ich mich gut, ich konnte wieder einschlafen, obwohl das bei mir früher Stunden gedauert hatte. Allerdings war ich am Morgen immer noch müde, auch wenn ich 7-8 Stunden geschlafen hatte. Trotzdem fühlte ich mich etwas besser, da ich vorher monatelang kaum geschlafen hatte.
Ich merkte aber mehr und mehr, wie meine Kleider mir nicht mehr passten - ich wiege mich nicht so oft ab, also bekam ich einen Schock, als ich mich 2 Monate später auf die Waage stellte und fast 10kg mehr hatte. Anfangs machte ich mir noch nicht so viele Gedanken, dachte halt, ich hätte einfach viel gegessen, aber mir wurde nach und nach bewusst, dass dem eigentlich nicht so war und ich die Gewichtszunahme dem Medikament zu "verdanken" hatte.
Ich war vorher nicht wirklich übergewichtig, hatte vielleicht 2-3kg zu viel...aber nachdem ich nach etwas über 4 Monaten fast 20kg zugenommen hatte, konnte ich mir selbst nicht mehr in den Spiegel schauen. Meine Psyche verschlechterte sich dadurch auch noch mehr und ich wusste, es hatte keinen Sinn mehr. Ich hab das Medikament sofort abgesetzt. Bis heute (obwohl das schon 2-3Jahre her ist) haben sich mein Schlafrhythmus und meine Depressionen nicht wirklich gebessert und ich finde nicht viel Mittel, die mir helfen, aber die Gewichtszunahme konnte ich wenigstens verhindern und mein ursprüngliches Gewicht ist (mit viel Mühe) auch wieder fast erreicht.
Ich würde Mirtabene also eher weniger empfehlen, wegen der starken Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 49229
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aida für Depression, Bluthochdruck, Hautinfektion mit Depression, Bluthochdruck, Hautreizungen

Die Einnahme von Aida begann ich im Mai 2008, da ich den frauenarzt wechselte und der meinte meine alte Pille sei zu stark für mich. Damit begannen auch schon die Probleme, ich muss dazu sagen dass ich nicht ahnte dass die neue Pille der grund ist. 3 Monate nach Beginn mit Aida bemerkte ich eine...

Aida bei Depression, Bluthochdruck, Hautinfektion; Cipralex; Metoprolol comp.; Mirtazapin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaDepression, Bluthochdruck, Hautinfektion2 Jahre
Cipralex6 Monate
Metoprolol comp.2 Jahre
Mirtazapin6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Einnahme von Aida begann ich im Mai 2008, da ich den frauenarzt wechselte und der meinte meine alte Pille sei zu stark für mich. Damit begannen auch schon die Probleme, ich muss dazu sagen dass ich nicht ahnte dass die neue Pille der grund ist. 3 Monate nach Beginn mit Aida bemerkte ich eine "innere Unruhe" und starkes Herzkolpfen. R/R 180/90 konstant, war dann beim Hausarzt, dieser wollte mir Betablocker verschreiben, die ich jedoch ablehnte aus dem grund weil ich dachte das legt sich schon wieder. Dem war jedoch nicht so, seitdem nehme ich Metoprolol HCT. Etwa zur gleichen Zeit bekam ich einen Eurogroßen roten Fleck an der rechten Nasenseite. Ich ging zum Hautarzt, der stellte ein Dermatitis also Hautreizung fest. Ich behandelte dies mit Cremes, es trat jedoch keine Besserung ein. Die Depressionen kamen schlechend, wurden immer schlimmer, begleitet von Angstzuständen, Schlaflosigkeit, konnte nur noch unter Menschen gehen wenn es wirklich sein musste (einkaufen, ect) Zum Arzt bin ich deßwegen erst als mein Kreislauf schlapp machte. Dann nam ich Cipralex für die Depressionen und Mirtazapin Abends vor dem Schlafen gehen. Aufgrund der beiden Medikamente war ich Beschwerdefrei. Hatte versucht diese zwischendrin wieder abzusetzen - no way. Erst durch Zufall hab ich gelesen dass es evtl an der Pille liegen kann. Diese abgesetzt: Hautreizung war nach 4 Wochen weg, Antidepressiva konnte ich nun auch ohne Probleme absetzen und mir gehts gut dabei. Ergo, ich empfehle diese Pille keinem!!!

Eingetragen am  als Datensatz 26263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon, Escitalopram, Hydrochlorothiazid, Metoprolol tartrat, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin Hormosan für Depression, Angststörungen, Depression, Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ergänzung zu meinem Bericht vom 9.2.10: Seit 4 Tagen nehme ich abends statt 2x15mg Mirtazapin Hormosan jetzt 1x30mg-Tablette desselben Herstellers ein und schlagartig sind die Benommenheits- und Konzen trationsprobleme bei Tage verschwunden, so dass ich früh z.B. wieder meine Zeitung lesen kann....

Mirtazapin Hormosan bei Depression, Angststörungen; Sertralin Hormosan bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin HormosanDepression, Angststörungen60 Tage
Sertralin HormosanDepression, Angststörungen60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ergänzung zu meinem Bericht vom 9.2.10:
Seit 4 Tagen nehme ich abends statt 2x15mg Mirtazapin Hormosan jetzt 1x30mg-Tablette desselben Herstellers ein und schlagartig sind die Benommenheits- und Konzen trationsprobleme bei Tage verschwunden, so dass ich früh z.B. wieder meine Zeitung lesen kann. Die lange Zeit spürbaren Sertralin-Hitzeschübe hatten sich inzwischen reduziert und sind nun auch so gut wie verschwunden. Ich kann nun auch wieder unbesorgt Auto fahren über längere Strecken. Zugenommen habe ich übrigens nicht, eher umgekehrt. Der Zusammenhang mit dem Wechsel von 2x15mg auf die 30mg-Tablette ist mir
und auch einem befragten Arzt des medizinischen Dienstes allerdings uner-
klärlich.

Eingetragen am  als Datensatz 23183
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1930 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression und Schlafprobleme mit Gewichtszunahme, Schläfrigkeit, Müdigkeit, Traumveränderungen

Nehme Mirtazapin wegen einer beruflichen Depression und damit verbundenen Schlafproblemen ein. Dosierung 30mg circa halbe Stunde vor dem zu Bett gehen. Tagsüber nehm ich keine Tablette, außer es passiert etwas, wo ich absolut nicht mit klar komm. Positiv: Ich kann Nachts problemlos...

Mirtazapin bei Depression und Schlafprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression und Schlafprobleme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Mirtazapin wegen einer beruflichen Depression und damit verbundenen Schlafproblemen ein.

Dosierung 30mg circa halbe Stunde vor dem zu Bett gehen.
Tagsüber nehm ich keine Tablette, außer es passiert etwas, wo ich absolut nicht mit klar komm.

Positiv: Ich kann Nachts problemlos schlafen und grübel so gut wie nicht mehr.

Negativ: Schlafe ohne Wecker bis zu 12 Stunden. Mit Wecker (nach 8 Stunden Schlaf) fühl ich mich wie erschlagen und brauch einige Minuten um halbwegs wach zu werden. Nach circa ner halben bis dreiviertel Stunde ist die Müdigkeit spürbar weniger geworden und ich kann problemlos Auto fahren.

Außerdem hab ich innerhalb einer Woche 8 Kilo zugenommen.... Man hat ein ständiges Hungergefühl und verdrückt Portionen, die "normale" zu dritt Essen...
Inzwischen hab ich's einigermaßen im Griff, aber man muss sich ständig selbst disziplinieren, sonst sieht man irgendwann echt übel aus. Hab mir angewöhnt maximal ein Teller zu Essen, und egal wieviel Kohldampf ich hab, nicht nachzuschöpfen. Seitdem halte ich zumindest das Gewicht, und das obwohl ich 2-3 mal die Woche jeweils ne Stunde Joggen gehe.

Zu guter Letzt ein weiterer Effekt: Man hat absolut intensive Träume und kann sich auch daran erinnern. Ich finde die Träume wahnsinnig gut, und will die nimmer missen.

Fazit: Mir persönlich helfen die Tabletten sehr gut, man muss aber gerade was das Essen betrifft, sich ständig mässigen, den das Hungergefühl bleibt, auch wenn man Satt ist.

Eingetragen am  als Datensatz 80094
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Durstgefühl

Ich habe Mirtazapin bekommen wegen anfänglicher Depression, Angst- und Panikattacken ohne erkennbaren Grund und Schlafstörungen, die ich dadurch bekam. Hatte erst Amitriptylin 20 mg bekommen und war dann bei einem anderen Arzt, der auf Mirtazapin 15 mg umstellte. Ich nehme eine halbe Tablette,...

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirtazapin bekommen wegen anfänglicher Depression, Angst- und Panikattacken ohne erkennbaren Grund und Schlafstörungen, die ich dadurch bekam.
Hatte erst Amitriptylin 20 mg bekommen und war dann bei einem anderen Arzt, der auf Mirtazapin 15 mg umstellte.
Ich nehme eine halbe Tablette, also Dosis 7,5 mg, ca. 1 Stunde vor dem Zu-Bett-gehen. Keine Probleme auch wenn man die Einnahmezeiten variiert, z.B. am Wochenende. Verträgt sich bei mir auch wenn ich mal Alkohol getrunken hatte.
Für die Schlafstörungen hat es sehr gut geholfen. Ich konnte wesentlich besser ein- und durchschlafen. Auch keine Nebenwirkungen, dass man dann tagsüber extrem müde ist oder sich morgens gerädert fühlt. In den ersten Tagen und gelegentlich immer mal wieder Mundtrockenheit und viel Durst, aber das finde ich nicht schlimm.
Für die Depression zur Stimmungsaufhellung hat es vielleicht auch ein bisschen geholfen, aber nicht nennenswert. Dafür ist die Dosis denke ich zu gering. Habe inzwischen zusätzlich Fluoxetin für die Antriebslosigkeit und Stimmungsbesserung, was mir super hilft und in Kombination mit Mirtazapin zum Schlafen sehr gut wirkt und verträglich ist.
Der Minuspunkt ist definitiv die Gewichtszunahme. Habe in 6-7 Monaten ca. 8 kg zugenommen. Hab schon von mehr Gewichtszunahme gelesen, was mich sehr beunruhigte, da ich ohnehin schon Gewichtsprobleme habe. Hab es zunächst auf mangelnde Bewegung und zu ungesundes Essen geschoben und dachte bei der geringen Dosis kann es nicht vom Mirtazapin kommen. Meine Ärztin erklärte mir aber, dass es sehr oft bei Mirtazapin so ist, auch bei geringer Dosis. Es steigert einfach den Appetit und hatte manchmal eche Fress-Attacken, die ich schwer unterdrücken konnte.
Seitdem ich das Fluoxetin nehme, hat sich mein Appetit wieder reguliert und achte mehr auf Ernährung und habe mit Sport wieder angefangen, dass jetzt ein paar Kilos schon wieder gepurzelt sind. Hoffe das bleibt so.
Insgesamt kann ich Mirtazapin von der Wirkung her empfehlen für die Schlafstörungen, aber die Nebenwirkung ist echt richtig blöd und sicher nicht für jeden zu akzeptieren.

Eingetragen am  als Datensatz 79769
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin 15mg für depressive Phase mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme aufgrund einer beginnenden depressiven Phase jetzt zum schlafen eine halbe Mirtazapin es sind nur 15mg von einer 30mg, die helfen mir, mal wieder so richtig ohne Gedankengänge durchzuschlafen und einzuschlafen.Ich mach grade ganz schön viel mit und meine Therapeutin ist der Meinung, ich...

Mirtazapin 15mg bei depressive Phase

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 15mgdepressive Phase2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme aufgrund einer beginnenden depressiven Phase jetzt zum schlafen eine halbe Mirtazapin es sind nur 15mg von einer 30mg, die helfen mir, mal wieder so richtig ohne Gedankengänge durchzuschlafen und einzuschlafen.Ich mach grade ganz schön viel mit und meine Therapeutin ist der Meinung, ich soll es mal eine Zeitlang nehmen, damit Angstzustände mal gelindert werden und ich meine Ruhe wiederfinden kann.Sonst werde ich ja immer hysterischer.
Das Medikament wirkt wie folgt: Nach 30 Minuten wirst du schön müde und wenn man sich dann ins Bett legt, schläft man schon bald ein und wacht ohne Hangover am anderen Tag auf.
Die ganze Zeit konnt ich nicht so recht einschlafen.Jetzt gehts wieder dank Medikament.

Eingetragen am  als Datensatz 45503
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Libidoverlust

Anfangs (im ersten Jahr) bei letztendlich 60 mg hervorragende Wirkung: mittelschwere Depressionen völlig weg, nicht mehr \"grantig\", \"schlechte\" Gedanken verschwunden, Zuversicht gesteigert, höherer Aktivitätslevel, ausgeglichener, nicht mehr so schnell \"auf der Höhe\", ... gute...

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs (im ersten Jahr) bei letztendlich 60 mg hervorragende Wirkung: mittelschwere Depressionen völlig weg, nicht mehr \"grantig\", \"schlechte\" Gedanken verschwunden, Zuversicht gesteigert, höherer Aktivitätslevel, ausgeglichener, nicht mehr so schnell \"auf der Höhe\", ... gute Einschlafhilfe, praktisch nebenwirkungsfrei (Gewichtszunahme minimal, Appetitsteigerung beherrschbar, evtl. geringfügige Libidoeinbußen).
Allerdings über letzten Herbst und Winter wieder Zunahme der Symptome --> Dosissteigerung auf 90 mg mit keiner nennenswerten Verbesserung bzw. nicht mehr Erreichen des optimalen Zustandsbildes wie im ersten Jahr der Behandlung.
Titerbestimmung ergab am Ende des Ersten Jahres einen Wert von 20ng/ml (bei 60mg), nach Dosiserhöhung auf 90mg immer noch nur 43 ng/ml (Referenzbereich: 40-80ng/ml)

Eingetragen am  als Datensatz 25435
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angst mit Tränenfluss, Müdigkeit, Lustlosigkeit

Nebenwirkung: tränende Augen, verkrustete Augen, blutige und trockene Nase, verstopfte Nase. Keine Gewichtszunahme und kein gesteigerter Appetit. Nehme Mirtazipan wie folgt: 6x abends 7,5mg, 9xabends 15mg, seit zwei Tagen 30mg. Am Anfang war ich nach der Einnahme ziemlich müde. Das legte sich...

Mirtazapin bei Depression, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angst17 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkung: tränende Augen, verkrustete Augen, blutige und trockene Nase, verstopfte Nase.
Keine Gewichtszunahme und kein gesteigerter Appetit.
Nehme Mirtazipan wie folgt: 6x abends 7,5mg, 9xabends 15mg, seit zwei Tagen 30mg.
Am Anfang war ich nach der Einnahme ziemlich müde. Das legte sich aber schnell. Nach ca. 5 Tagen war die Müdikeit verschwunden. Eine stimmungsaufhellende Wirkung ist nach 15 Tagen noch nicht eingetroffen. Deswegen habe ich das Medikament auf 30mg erhöht. War den ganzen Tag sehr sendiert. Warte noch auf die stimmungsaufhellende Wirkung. Bis jetzt hat es nur etwas entspannt. Bin arbeitslos geworden und hoffe das es schnell wirkt. Denn zur Zeit habe ich gar keine Interessen und Freuden. Keine Lust Freunde zu treffen. Fühle mich aber nach Trennung einsam. Komme aber nicht raus.

Eingetragen am  als Datensatz 24510
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Psychische Labilität mit Gewichtszunahme

Nehme jetzt seit einem jahr Mirtazapin und bin echt im großen und ganzen zufrieden. Ich schlafe nacht wieder durch und meine Angststörungen sind so gut wie weg. Nebenwirkungen keine bis auf die hohe Gewichtszunahme in einem jahr fast 18 kilo, aber ich denke der Nützen dieses Medikamenten liegt im...

Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Psychische Labilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angststörungen, Psychische Labilität1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme jetzt seit einem jahr Mirtazapin und bin echt im großen und ganzen zufrieden. Ich schlafe nacht wieder durch und meine Angststörungen sind so gut wie weg. Nebenwirkungen keine bis auf die hohe Gewichtszunahme in einem jahr fast 18 kilo, aber ich denke der Nützen dieses Medikamenten liegt im höheren gewicht wie das körperliche Gewicht natürlich sollte irgendwann auch mal schluß sein und leider hilft da auch kein Sport und Diäten. Aber ich sehe wieder Licht und das mit echt ertragbaren Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 24259
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Epilepsie, Depressionen mit keine Nebenwirkungen

Ich weiß bis heute nicht, wer meinem Mann und wann genau Mirtazapin verordnet und verabreicht hat. War auf alle Fälle der größte Schwachsinn. Mein Mann hatte NIE Depressionen. Nachdem ich die beiden Beipackzettel "studiert" habe, habe ich Mirtazapin "schleichend", aber eigenmächtig abgesetzt....

Mirtazapin bei Depressionen; Ergenyl bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen6 Monate
ErgenylEpilepsie11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich weiß bis heute nicht, wer meinem Mann und wann genau Mirtazapin verordnet und verabreicht hat. War auf alle Fälle der größte Schwachsinn. Mein Mann hatte NIE Depressionen. Nachdem ich die beiden Beipackzettel "studiert" habe, habe ich Mirtazapin "schleichend", aber eigenmächtig abgesetzt. Seither "kämpt er nur noch" mit den Nebenwirkungen von Ergenyl.

Eingetragen am  als Datensatz 23857
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Ehefrau
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazepin für posttraumatische Belastungsstörung mit Gewichtszunahme

Gewichtszunahme von 25 kg

Mirtazepin bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazepinposttraumatische Belastungsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme von 25 kg

Eingetragen am  als Datensatz 23389
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil Schmelztablette für Depression mit Schwindel, Mundtrockenheit

Schwindel und Mundtrockenheit in den ersten 2 Wochen der Behandlung.Ich bekam Remergil Schmelztabletten nach einem Suizidversuch mit Depression in der Psychatrie Heiligenhafen. Die Dosis wurde von 15mg/24h auf 45mg/24h planmäßig gesteigert. Nach 2 Wochen trat eine deutliche Besserung meines...

Remergil Schmelztablette bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Remergil SchmelztabletteDepression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel und Mundtrockenheit in den ersten 2 Wochen der Behandlung.Ich bekam Remergil Schmelztabletten nach einem Suizidversuch mit Depression in der Psychatrie Heiligenhafen. Die Dosis wurde von 15mg/24h auf 45mg/24h planmäßig gesteigert. Nach 2 Wochen trat eine deutliche Besserung meines Gesundheitszustandes ein, was natürlich nicht nur auf das Medikament sondern auch auf die sehr gute psychologische und ärztliche Betreung zurückzuführen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 12093
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Bipolare Störimg mit Müdigkeit, Manie, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisschwierigkeiten

Zu Beginn hat mich das Medikament , ich bekam 15mg pro Tag - echt wütend gemacht, denn nicht dass mir in meiner depressiven Phase ohnehin schon nach 24/7 zum Schlafen zu Mute war - hat das Zeug eine unheimlich sedierende Wirkung, aber ich dachte mir nun gut die ersten 2 Wochen bis zur richtigen...

Mirtazapin bei Bipolare Störimg

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBipolare Störimg4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn hat mich das Medikament , ich bekam 15mg pro Tag - echt wütend gemacht, denn nicht dass mir in meiner depressiven Phase ohnehin schon nach 24/7 zum Schlafen zu Mute war - hat das Zeug eine unheimlich sedierende Wirkung, aber ich dachte mir nun gut die ersten 2 Wochen bis zur richtigen Wirkung, der stimmungsaufhellenden und antriebssteigernden Wirkung kannst du auch, noch ausharren doch als sich nach 3 Wochen immer noch nichts änderte, reduzierte ich die dosis auf 7,5mg in der 4. Woche In Woche 5 habe ich sie dann ganz weg gelassen und plötzlich waren meine depressionen weg -aber nicht nur die Depressionen waren weg, sondern ich war schon am Ende einer Hypomanie - was ich wegen des langen schlafs durch die 7,5mg nicht merkte,und am Beginn einer echt krassen Manie - so extrem "ausgerastet" bin ich noch nie zu vor, und neben mal eben noch im Vorstudium sich nen Kredit von 3800 Euro austellen lassen zu glauben zaubern zu können und weiß nicht was habe verdammt viele dinge gerissen - das war aber die härte. Ich meine zu dem Zeitpunkt ging es mir auch bobastisch ich war die Königin der Welt mir konnte sowieso nichts passieren alle liebten und beneideten mich und überhaupt - aber all das hätte verdammt in die Hose gehen können, mal 7 Tage wach auf nem Festival und direkt danach als einzige mit Führerschein wieder ein Auto voll mit Leute nach hause fahren, oder nur mal eben mit 2 typen mit in die wohnung zu gehen um eben nur mal eine line koks zu ziehen obwohl ich noch nie zuvor gekokst habe und das zeug hat nicht mal gewirkt und wer weiß vllt hätten die mich vergewaltigen oder fressen wollen und dann auch noch unter der woche 20 stinkfremde feierwütige touriten die vorm club der eben geschlossen hatte, standen und die zu sich nach hause zu nehmen.... die hätten einem auch glatt die ganze bude leer räumen und für die absolute verwüstung sorgen können .... ich glaube so extrem war das noch NIE und das ging nicht nach 1-2 Monaten wieder vorbei nein- es hielt stolze 6 Monate lang, zwischendurch habe ich dann auch noch spontan 2 Flüge in den Süden gebucht, 800 euro für Glitzer ausgegeben aber ich hatte alles im griff - bis ich dann plötzlich ganz alleine da stande - keine WG bzw Wohnung mehr, irgendwie auch keine Freunde mehr und die waren irgendwie auch schon müde mit mir noch mehr zu diskutieren, kein Partner mehr.... das war ein richtig böses erwachen und ein verdammt tiefer harter fall und beim Landen bin ich fast daran zerbrochen....

Eingetragen am  als Datensatz 64988
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Movicol Beutel für Lungenembolie, Juckreiz, Wirbelfrakturen(3), Wirbelfrakturen(3), Systemischer Lupus Erythematodes, Systemischer Lupus Erythematodes, Magenschutz, Osteoporose, Osteoporose, Entwässerung, Entwässerung, Grand Mal Anfälle, Polyneuropathie, erhöhte Fette, erh.Harnsäure, Schilddrüsenunterfunktion, latente Depressionen, Verdauungsstörungen mit Schlaflosigkeit, Osteoporose, Oberbauchschmerzen, Gelenkbeschwerden, Atembeschwerden, Magen-Darm-Beschwerden

Ich habe leider von den verschiedenen Medikamenten zeitweise extreme Nebenwirkungen:Marcumar- in den Bauch eine grosse Einblutung mit OP,Palladon ret. tgl. 24mg Verdauungsbeschwerden,Decortin= zu- nehmende hochgradige Osteoporose,Antra mups habe ich sehr gute Erfahrungen,Aldactone und Torase-...

Movicol Beutel bei Verdauungsstörungen; Mirtazapin bei latente Depressionen; Euthyrox 150 mg bei Schilddrüsenunterfunktion; Allopurinol 100 mg bei erh.Harnsäure; Simvastasin 20 mg bei erhöhte Fette; Ariclaim/Cymbalta 60 mg bei Polyneuropathie; Ergenyl chrono 2100 mg bei Grand Mal Anfälle; Torasemid 100 mg bei Entwässerung; Aldactone 25 mg bei Entwässerung; Bondronat 2 mg Inf. bei Osteoporose; Dekristol 20.000 I.E. bei Osteoporose; Antra mups 20 mg bei Magenschutz; decortin h 10 mg bei Systemischer Lupus Erythematodes; Quensyl 200 mg bei Systemischer Lupus Erythematodes; Palladon 2,4mg bei Wirbelfrakturen(3); Palladon retard bei Wirbelfrakturen(3); Tavegil bei Juckreiz; Marcumar bei Lungenembolie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Movicol BeutelVerdauungsstörungen10 Jahre
Mirtazapinlatente Depressionen6 Jahre
Euthyrox 150 mgSchilddrüsenunterfunktion11 Jahre
Allopurinol 100 mgerh.Harnsäure12 Jahre
Simvastasin 20 mgerhöhte Fette18 Jahre
Ariclaim/Cymbalta 60 mgPolyneuropathie17 Jahre
Ergenyl chrono 2100 mgGrand Mal Anfälle21 Jahre
Torasemid 100 mgEntwässerung5 Jahre
Aldactone 25 mgEntwässerung10 Jahre
Bondronat 2 mg Inf.Osteoporose17 Jahre
Dekristol 20.000 I.E.Osteoporose5 Jahre
Antra mups 20 mgMagenschutz20 Jahre
decortin h 10 mgSystemischer Lupus Erythematodes22 Jahre
Quensyl 200 mgSystemischer Lupus Erythematodes22 Jahre
Palladon 2,4mgWirbelfrakturen(3)8 Jahre
Palladon retardWirbelfrakturen(3)5 Jahre
TavegilJuckreiz15 Jahre
MarcumarLungenembolie7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe leider von den verschiedenen Medikamenten zeitweise extreme Nebenwirkungen:Marcumar- in
den Bauch eine grosse Einblutung mit OP,Palladon ret. tgl. 24mg Verdauungsbeschwerden,Decortin= zu-
nehmende hochgradige Osteoporose,Antra mups habe ich sehr gute Erfahrungen,Aldactone und Torase-
mid sehr grosse Ausschwemmung(dafür 3 l trinken),Ergenyl chrono 2100 mg letzter Anfall vor 7 Jahren,
Ariclaim/Symbalta 60 mg seit 6-Jahres Einnahme endlich Wirkung bei der Polyneuropathie,Simvastasin
und Allopurinol von AL gute Ergebnisse,Euthyrox gute Wirkung,Bondronat (alle 6 Wochen i.v.) und De-
kristol 20.000 I.E. Besserung der Osteoporose,Mirtazapin gute Wirkung bei latenter Depression.Ich habe
vor,zusammen mit einer Immunologin im Klinikum Aachen(Lupus erythematodes)folgende Medi´s abzu-
setzen:Aldactone 25 mg,Simvastasin 20 mg,Allopurinol 100 mg, und Mirtazapin 15 mg auszuschleichen.

Eingetragen am  als Datensatz 59232
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Allopurinol, Spironolacton, Colecalciferol, Prednison, Chloroquin, Hydromorphon, Clemastin, Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen, Unruhe, Angs mit Alpträume

also ich habe mit diesem Medikament leider keine guten erfahrungen gemacht. habe Abends immer 30 mg genommen, hat auch wunderbar müde gemacht und ich bin sofort ins reich der Träume hinabgestiegen...in die der Hölle. Ich habe in meinem Leben noch niemals solch abartige und beängstigende Sachen...

Remergil bei Depressionen, Unruhe, Angs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen, Unruhe, Angs4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also ich habe mit diesem Medikament leider keine guten erfahrungen gemacht. habe Abends immer 30 mg genommen, hat auch wunderbar müde gemacht und ich bin sofort ins reich der Träume hinabgestiegen...in die der Hölle. Ich habe in meinem Leben noch niemals solch abartige und beängstigende Sachen geträumt. ich war auch am nächsten Tag immer noch völlig apatisch, bin kaum wach geworden und hatte einfach nur todesangst.
Ich habe aber auch schon von Leuten gehört die es sehr sehr gut vertragen haben, nur leider war es für mich nicht das richtige, ich nehmen es auch nicht mehr ein

Eingetragen am  als Datensatz 26551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin mit Müdigkeit, Tagesmüdigkeit

Hallo, ich nahm auch diese Medikation 30mg am Abends ein und wurde auch relativ schnell Müde. Allerdings war ich auch den nächsten Tag leicht benebelt. So richtig Motiviert und gutgelaunt war ich denn doch nicht. Nun vermindere ich die Dosis auf 15mg bzw. noch weniger und werde es weiterhin...

Mirtazapin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nahm auch diese Medikation 30mg am Abends ein und wurde auch relativ schnell Müde. Allerdings war ich auch den nächsten Tag leicht benebelt. So richtig Motiviert und gutgelaunt war ich denn doch nicht.
Nun vermindere ich die Dosis auf 15mg bzw. noch weniger und werde es weiterhin beobachten. Ich habe allerdings auch gemerkt, dass wenn ich Sport mach eigentlich das Medikament nicht brauch. Mithin habe ich auch meinen Job gewechselt und mir gehts nun wesentlich besser, so daß ich vorhabe das Medikament abzusetzen. Zusetzlich gehe ich pro Woche einmal für eine halbe Stunde ins Sonnenstudio. Das hilft auch für gute Laune... Euch allen alles Gute der Mario

Eingetragen am  als Datensatz 26437
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin mit Konzentrationsprobleme, Tachykardie, Depressionen, Antriebslosigkeit, Schlafapnoe, Antriebsschwäche, Cholesterinwerterhöhung, Schlafstörungen

In vielen Punkten kann ich mich den anderen Erfahrungsberichten anschließen: schlaffördernde Wirkung tritt sofort ein, antidepressive Wirkung nach ca. einer Woche, aber dann scheint die Wirkung einige Zeit später wieder weniger deutlich zu sein. Nebenwirkungen: extreme Tagesmüdigkeit und...

Mirtazapin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In vielen Punkten kann ich mich den anderen Erfahrungsberichten anschließen: schlaffördernde Wirkung tritt sofort ein, antidepressive Wirkung nach ca. einer Woche, aber dann scheint die Wirkung einige Zeit später wieder weniger deutlich zu sein. Nebenwirkungen: extreme Tagesmüdigkeit und Konzentrationsprobleme, ständige Tachykardie (im Schlaf mit Fingerpulsoximeter gemessene Pulsraten von 10-120 Hz!). Bei mir stehen Depression, Antriebslosigkeit, Schlafapnoe, Übergewicht, und Antriebsschwäche im Zusammenhang. Geburt der Kinder und Karrieresprung führten zu vermehrten Schreibtischtäterdasein, kein Sport mehr, nur nopch im Büro, Dauerstress, Depression, Schlaflosigkeit, erhöhtes CHolesterin, Hypothyreose, Gewichtszunahme, dadurch schließlich Schlafapnoe. Jetzt wurde mir ein CPAP Gerät und eben Mirtazapin verschrieben. Letzteres aber ERHÖHT die Cholesterinwerte, führt zu Ödemen, extremem Heißhunger auf alles (nicht nur Süßigkeiten), Herzrasen, Konzentrationsproblemen und Gewichtszunahme - 3 kG in 2 Wochen. DAS kann nicht die Lösung des Problems sein, und ich werde das Medikament absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 26159
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Auf Grund meiner Einschlafstörung Mirtazelon 15 mg, von meiner Neurologin verschrieben bekommen. Zur Nacht 1/2 Tablette. Leider ohne erwünschte Wirkung. Habe selbständig die Dosis auf 2 Tabletten erhöht (30mg). Weiterhin kein Einschlafen möglich. Ausser ein leichtes benommenheits Gefühl,...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund meiner Einschlafstörung Mirtazelon 15 mg, von meiner Neurologin verschrieben bekommen. Zur Nacht 1/2 Tablette. Leider ohne erwünschte Wirkung. Habe selbständig die Dosis auf 2 Tabletten erhöht (30mg). Weiterhin kein Einschlafen möglich. Ausser ein leichtes benommenheits Gefühl, keinerlei Wirkung. Die oft genannte Appetitssteigerung und Gewichtszunahme ist bei mir auch nicht zu bemerken.
Da es sich um ein Antidepressiva handelt und die angebliche Schlafwirkung als Nebenwirkung bei mir nicht eintritt, werde ich die einnahme nach Rücksprache mit meiner Neurologin wieder einstellen.

Eingetragen am  als Datensatz 23545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remeron für Schlafstörung mit keine Nebenwirkungen

kann richtig gut durchschlafen. Das allgemeine Wohlbefinden ist super.

Remeron bei Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemeronSchlafstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kann richtig gut durchschlafen. Das allgemeine Wohlbefinden ist
super.

Eingetragen am  als Datensatz 2669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit mit Medikamentenüberhang, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Libidoverlust

8 Tage 15 mg , dann Erhöhung auf 30 mg. Schlafstörungen bereits mit 15 mg behoben. Schnell eingeschlafen und auch durchgeschlafen, konnte locker 9 oder 10 Std am Stück schlafen. Anfangs zwar morgens wie erschlagen(aufstehen fiel sehr schwer, ),aber jetzt nach 8 Wochen hat es sich etwas...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

8 Tage 15 mg , dann Erhöhung auf 30 mg.
Schlafstörungen bereits mit 15 mg behoben. Schnell eingeschlafen und auch durchgeschlafen, konnte locker 9 oder 10 Std am Stück schlafen. Anfangs zwar morgens wie erschlagen(aufstehen fiel sehr schwer, ),aber jetzt nach 8 Wochen hat es sich etwas gebessert.
Positiv zu bewerten ist, daß es mir sehr stark gegen meine körperliche Müdigkeit half.War körperlich sehr ko,sodaß ich nur noch das Bedürfnis hatte, mich hinzulegen und zu ruhen.Fühle mich jetzt sehr fit und viel belastbarer als vorher !!
War vorher eher ängstlich, bin jetzt eher gelassen, ruhiger.

Negativ: Libidominderung , unbeschreibliche Appetitsteigerung - deshalb an Gewicht zugenommen um 4 kg. Irgendwie stört mich schon dieses "ruhig gestellt" sein. (Weiß nicht , wie ich es anders beschreiben soll, vielleicht ist es auch so eine Art emotionale Gleichgültigkeit)

Eingetragen am  als Datensatz 20885
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

Habe Mirtazapin ca. 1 1/2 Jahre genommen, 30 mg am Tag. Konnte vorher nachts kaum noch schlafen, und da wirkt es ganz hervorragend, man schläft gut und kommt zur Ruhe. Pros: Sediert, man schläft gut. Vor allem: Exzellente, spannende und intensive Träume! Cons: Einziger Nachteil ist die...

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Mirtazapin ca. 1 1/2 Jahre genommen, 30 mg am Tag. Konnte vorher nachts kaum noch schlafen, und da wirkt es ganz hervorragend, man schläft gut und kommt zur Ruhe.

Pros:
Sediert, man schläft gut. Vor allem: Exzellente, spannende und intensive Träume!

Cons:
Einziger Nachteil ist die Gewichtszunahme. Am Anfang hatte ich auch Mundtrockenheit, aber das war nicht schlimm.

Absetzen war problemlos. Habe mir auch Zeit gelassen und langsam ausgeschlichen. 8 Wochen 15 mg, 8 Wochen 7,5 mg.

Fazit: Akzeptables Medikament, von dem man sich allerdings keine Wunder erwarten sollte.

Eingetragen am  als Datensatz 33731
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Libidoverlust, Erektionsstörungen

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen! Vor 3 Jahren habe ich Mirtazapin wegen Depressionen und Schlafstörungen verschrieben bekommen. Mit dem Medikament habe ich dann auch die ganzen 3 Jahre pro Nacht locker 12 Stunden schlafen können (ohne den Wecker zu stellen). Also zur Schlafförderung ist...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen! Vor 3 Jahren habe ich Mirtazapin wegen Depressionen und Schlafstörungen verschrieben bekommen. Mit dem Medikament habe ich dann auch die ganzen 3 Jahre pro Nacht locker 12 Stunden schlafen können (ohne den Wecker zu stellen). Also zur Schlafförderung ist das Medikament top. Leider hat es aber bei zu einem Libidoverlust und einer extremen Potenzschwäche geführt, sodass ich jetzt unbedingt davon ab will.

Absetzten ist die Hölle! Da sich bei mir eine Beziehung anbahnte, musste ich von dem Zeug unbedingt runter und habe schlagartig von 30mg auf 15mg reduziert. Von dem Moment an war mir die ganze Zeit übel. Das die Übelkeit an der Absetzproblematik lag, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Dann nach einer Woche habe ich Mirtazapin ganz weg gelassen und bin zur Hölle und zurück. Nach dem Absetzen konnte ich max. 2 Stunden pro Nacht schlafen. Ich bin irgendwann totmüde eingeschlafen und saß keine 2 Stunden später wieder senkrecht im Bett und hatte absolut keine Chance wieder einzuschlafen. Ab dem zweiten Tag nach dem Absetzen habe ich dann angefangen zu weinen und dies tagelang, teilweise über Stunden. In meinem ganzen Leben habe ich nicht so viel geweint! Mir ging es also richtig dreckig, viel zu wenig Schlaf, permanente Übelkeit und eine Niedergeschlagenheit sondergleichen. Nur meine Potenz die hatte ich wieder. Jahrelang hatte ich Nachts keine Latte mehr, plötzlich wieder jede Nacht und sogar zwischendurch. Nach einer Woche ohne Mirtazapin ging es mir so etwas von dreckig, ich wollte nur noch sterben. Glücklicherweise habe ich aber in mehreren Foren gelesen, dass diese Absetzproblematiken ganz normal bei Mirtazapin sind und die einzige Möglichkeit sein Leiden zu lindern ist das Medikament wieder anzusetzen. Ich habe dann den Abend 7,5mg zu mir genommen und innerhalb von Minuten ging es mir schon deutlich besser: die Übelkeit war schlagartig weg, ich konnte richtig spüren wie das Medikament wirkt, innerhalb von Minuten schlief ich dann auch und zwar gleich 8 Stunden lang. Nur leider war es das dann auch gleich wieder mit der Potenz, keine Latte mehr und auch keine gute Erektion.

Mir ist bewusst, dass das plötzliche Absetzen von mir einfach nur dumm war, aber dass es so krass ist, hätte ich niemals gedacht! Die Woche ohne Mirtazapin war die schlimmste in meinem ganzen Leben!

Es kann mir keiner sagen, dass 3,75mg Mirtazapin Homöopathisch ist!
Mittlerweile habe ich das Mirtazapin auf 3,75mg reduziert und kann damit gut schlafen. Leider lassen sich die Tabletten schlecht noch keiner teilen, sonst würde ich noch weiter runtergehen. Mein Plan ist 4 Wochen auf 3,75mg und dann 4 Wochen 3,75mg jeden zweiten Tag und danach dann vielleicht nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 75599
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depre mit Absetzerscheinungen

Ich habe vor 6 Jahren eine schwere Depression gehabt . Im Krankenhaus wurde ich mit Mirtazapin 30 behandelt und bin aktuelle beim ausschleichen ; Leider ist dies sehr schwierig ! Sofort sind Symptome da wie Unruhe,Schwindel,Übelkeit,Durchfall und Albträume . Ärzte streiten dieses ja ab und...

Mirtazapin bei Depre

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepre6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor 6 Jahren eine schwere Depression gehabt .
Im Krankenhaus wurde ich mit Mirtazapin 30 behandelt und bin aktuelle beim ausschleichen ;
Leider ist dies sehr schwierig !
Sofort sind Symptome da wie Unruhe,Schwindel,Übelkeit,Durchfall und Albträume .
Ärzte streiten dieses ja ab und sagen von 30 auf 15 und dann auf null ,
Das ist überhaupt nicht möglich wenn man nicht völlig am Stock gehen will !
Ich habe jetzt meinen eignen Plan aufgestellt von 30 auf 22,5 mg dies dann aber so lange bis man sich wieder richtig wohl fühlt (mindestens 6 Wochen ) dann auf 15 mg und dann auf 7,5 mg und dann weg !
In den Schritten sind die Entzugserscheinungen nicht so heftig aber trotzdem schon da .
Das schwierige ist, das die Entzugserscheinungen unter anderen auch Angstattacken und Depressionen sein können .
Viele bekommen dann Panik und greifen dann wieder zur Pille !
Man muss da aber leider einfach durch und vor allem dem Gehirn Zeit geben sich zu regenerieren .
Hätte ich da gewusst was da auf mich zukommt hätte ich es niemals genommen !
Ich finde es von Ärzten voll daneben, Patienten darüber nicht aufzuklären und wenn es geht diesen Fakt noch runterzuspielen !
Wer aber (was ich jetzt weiß ) den austauch von Seratonin und Melatonin im Gehirn verhindert bzw. beeinflusst , hat danach erstmal einen Höllengang vor sich bis sich alles wieder normalisiert hat .
Ich persönlich kämpfe mich da durch mit eisernen Willen weil ich das Zeug nicht mehr nehmen will !
Ich drücke allen Leidensgenossen die Daumen :-)

Eingetragen am  als Datensatz 75116
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remeron für Schlafstörung mit Benommenheit

ich nehme es seit über einem jahr jetzt und kann sagen, dass es mir sehr guttut. Ich bestelle bei http://trustedtablets.biz/generisches-mirtazapine-de.html . nach den ersten beiden tagen war ich tagsüber völlig neben mir, konnte mich kaum auf den füßen halten, weil ich immer nur müde war. ich war...

Remeron bei Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemeronSchlafstörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme es seit über einem jahr jetzt und kann sagen, dass es mir sehr guttut. Ich bestelle bei http://trustedtablets.biz/generisches-mirtazapine-de.html . nach den ersten beiden tagen war ich tagsüber völlig neben mir, konnte mich kaum auf den füßen halten, weil ich immer nur müde war. ich war auch keine halbe stunde nach der einnahme am abend eingeschlafen und schlief da das erste mal seit monaten wieder richtig durch.
nach einigen tagen hatte ich mich damals langsam daran gewöhnt, dass ich wenn ich die tablette abends nehme, mich wirklich bettfertig machen sollte und dann es nicht lange dauert, dass ich fest einschlafe. das ist heute immer noch so, aber nicht mehr so übermächtig wie am anfang. ich habe wirklich nur positive erfahrungen sammeln können. meine therapeutin meinte aber, dass ich das medikament mindestens noch ein -zwei jahre vielleicht auch länger nehmen werden muss.

Eingetragen am  als Datensatz 31404
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Panikstörung mit Kreislaufstörung, Gewichtszunahme, Schwitzen

Seit ca. 9 Monaten nehme ich täglich zur Nacht 30mg Mirtazapin ein. Zu Beginn - ungefähr die ersten 4 Wochen der Behandlung hatte ich extreme Kreislaufbeschwerden. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut. Dieses Antidepressivum wurde bei mir aufgrund einer schweren Panikstörung gegeben. Seit...

Mirtazapin bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPanikstörung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ca. 9 Monaten nehme ich täglich zur Nacht 30mg Mirtazapin ein.
Zu Beginn - ungefähr die ersten 4 Wochen der Behandlung hatte ich extreme Kreislaufbeschwerden. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut. Dieses Antidepressivum wurde bei mir aufgrund einer schweren Panikstörung gegeben. Seit ca. 4 Monaten führe ich wieder ein fast beschwerdefreies u. angstfreies Leben. Es geht mir richtig gut.
In puncto Nebenwirkung kann ich mitteilen, dass ich ca. 10-12 Kilogramm zugenommen habe u. extrem schwitze. Die Gewichtszunahme besteht aus ca. 85% aus Ödemen die bei mir überwiegend am Bauch aufgetreten sind.


Eingetragen am  als Datensatz 1551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angst- und Panikattacken mit Muskelbeschwerden, Steifheit, Gelenkschmerzen, Myalgie

Das Medikament hat meinem Kopf wunderbar geholfen. Andere Antidepressiva die ich probiert hatte haben mir nicht geholfen. Von einem bekam ich ab der ersten Einnahme Schwitzattacken ein anderes habe ich gar nicht erst vertragen, war zittrig, konnte keinen Kaffee mehr trinken. Dieses...

Mirtazapin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat meinem Kopf wunderbar geholfen.
Andere Antidepressiva die ich probiert hatte haben mir nicht geholfen.
Von einem bekam ich ab der ersten Einnahme Schwitzattacken ein anderes habe ich gar nicht erst vertragen, war zittrig, konnte keinen Kaffee mehr trinken.
Dieses Mirtazapin war anders. Bei der ersten Einnahme keine Nebenwirkungen festzustellen.
Es hebt nach circa 2 Wochen merklich die Laune, macht mich ruhiger, gelassener, ausgeglichen. Das Grübeln hört auf.

Man nimmt es am Abend und es macht müde. Zu Anfang der Behandlung war die Müdigkeit sehr stark und ich musste auch Tagsüber viel schlafen.

Alles fällt zu Beginn etwas schwerer, es macht träge.

Ich habe zugenommen und musste viel Essen.

Allerdings ging das ab circa einem Monat Einnahme zurück.

Trotzdem verschlafe ich oft und komme morgens dennoch schwer aus dem Bett.

Meiner Psyche ging es allerdings von Tag zu Tag besser.
Wirklich ein tolles Medikament ABER

Dann hatte ich leider eine Nebenwirkung die mir das Leben zur Hölle machte.

Ich ging regelmäßig zum Pilates und plötzlich hatte ich Probleme einige Übungen auszuführen.
Wenn ich morgens aufstand taten mir die Füße weh. Wenn ich Treppen stieg tat alles weh. Als wären meine Füße in einer falschen Position und nun setze ich sie das erste Mal in die eigentliche Position. Wenn ich in die Straßenbahn einstieg hatte ich Probleme auf die Erhöhung zu steigen.
Nach und Nach verschlimmerte sich das Problem.
Starke Muskelschmerzen sowie Gelenkschmerzen machten sich breit. Ich konnte mich kaum hin knien, oder ich kam kaum noch hoch.

Ich begann mich mehr zu bewegen, achtete wieder mehr auf mein Gewicht sowie Ernährung.
Das Problem wurde dennoch von Tag zu Tag schlimmer. Diese Schmerzen beim laufen ermöglichten es mir nicht mehr am Pilates teil zu nehmen. Ich sagte es meinem Arzt und er bestätigte mir dass Muskel und Gelenkschmerzen zu den häufigen Nebenwirkungen zählen.

Diese Schmerzen gepaart mit dieser Trägheit sind einfach schwer auszuhalten, vor allem wenn man einige Verpflichtungen hat.

Ich bin sehr traurig darüber denn bis auf diese Schmerzen vertrage ich das Medi wirklich toll. Viele andere Medikamente machten mich zittrig, unruhig, ängstlich, halfen mir nicht bei der Depression, ich konnte keinen Kaffee trinken und war fürchterlich am schwitzen. Das Mirtazapin war bisher das erste mit guter Verträglichkeit und es hat eine sehr. Natürliche Stimmungsaufhellung, und hilft bestens bei Sozialer Phobie und Angst sowie Grübelei.
Nun muss ich es ausschleichen da ich diese Schmerzen nicht mehr aushalten kann.

Dennoch würde ich jedem empfehlen es zu probieren. Es ist ansonsten wirklich ein tolles Medikament

Eingetragen am  als Datensatz 78771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Antriebslosigkeit, Heißhungerattacken, Mundtrockenheit, Kribbeln, Gleichgültigkeit

Positiv - Wirkt sehr gut. Konnte ohne Probleme einschlafen, und auch durchschlafen - kleine Tablette. Leicht zum einnehmen Negativ - Antriebslosigkeit - extreme Stimmungsschwankungen. Die kleinste Sache brachte mich schon auf die Palme - Heißhunger direkt nach dem Aufstehen, ink. massiver...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Positiv
- Wirkt sehr gut. Konnte ohne Probleme einschlafen, und auch durchschlafen
- kleine Tablette. Leicht zum einnehmen
Negativ
- Antriebslosigkeit
- extreme Stimmungsschwankungen. Die kleinste Sache brachte mich schon auf die Palme
- Heißhunger direkt nach dem Aufstehen, ink. massiver Gewichtszunahme.
- Trockenen Mund
- kribbeln in den Beinen
- Gleichgültigkeit. Mir war alles egal was um mich rum passierte.
Alles im allem bin ich froh das ich das Medikament abgesetzt habe. Obwohl ich jetzt wieder unter Schlafstörungen leide, geht es mir, und vor allem meiner Familie, bedeutend besser ohne die Medikamente.

Eingetragen am  als Datensatz 70467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressive Episoden mit Schwindel, Suizidgedanken, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Muskelbeschwerden, Gelenkbeschwerden, Rückenschmerzen, Berührungsempfindlichkeit

Nach den ersten 1-2 Wochen gings bergauf. Am Anfang Schwindel, Angst und sogar Suizitgedanken. Danach gabs eine extreme Gewichtszunahme von ca. 20 kg. Mundtrockenheit mit zum Teil Erstickungsgefahr ( beim Essen). Mundtrockenheit war mit Bonbons Kaugummi und co zu beseitigen. Nun zum Ende hin...

Mirtazapin bei Depressive Episoden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressive Episoden13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach den ersten 1-2 Wochen gings bergauf. Am Anfang Schwindel, Angst und sogar Suizitgedanken. Danach gabs eine extreme Gewichtszunahme von ca. 20 kg. Mundtrockenheit mit zum Teil Erstickungsgefahr ( beim Essen). Mundtrockenheit war mit Bonbons Kaugummi und co zu beseitigen. Nun zum Ende hin seit cira 6 Monaten Probleme mit den Muskel, Sehnen, und Gelenken so das ein Wechsel des ADs ansteht. Rückenschmerzen, Druck und Berührungsempfindliche Muskulatur.
Die letzten Nebenwirkungen und ihre Auswirkung bleibt ab zu warten da ein Termin in der Rheumaklinik noch aussteht.
Dennoch würde ich das Medi.weiter empfehlen da es mich super stabilisiert hat und die Wirkung recht schnell ein trat.

Eingetragen am  als Datensatz 41507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depressionen mit Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Leberwertveränderung

Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme (6 Kg), Ansteigen der Leberwerte.

Remergil bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepressionen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme (6 Kg), Ansteigen der Leberwerte.

Eingetragen am  als Datensatz 5271
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Remergil für Depression mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Müdigkeit,Benommenheit,trockener Mund, Gleichgewichtsstörungen,Gewichtszunahme,Hunger

Remergil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit,Benommenheit,trockener Mund, Gleichgewichtsstörungen,Gewichtszunahme,Hunger

Eingetragen am  als Datensatz 256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schmerzen in der Herzgegend und Oberbauch. mit Ohrenrauschen, Druck im Bauch, Übelkeitsgefühl

Hallo Leute. Ich bin froh das es diese Seite hier gibt. Danke Sanego. So Mal meine Erfahrung mit Mirtazapin 15mg Schmelztabletten. Hab sie vor 4 Wochen von meinem Psychiater verschrieben bekommen. Die Nebenwirkungen sind Katastrophal. Ich hab nur noch ständiges Rauschen in den Ohren. War schon...

Mirtazapin bei Schmerzen in der Herzgegend und Oberbauch.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchmerzen in der Herzgegend und Oberbauch.-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Leute. Ich bin froh das es diese Seite hier gibt. Danke Sanego.
So Mal meine Erfahrung mit Mirtazapin 15mg Schmelztabletten.
Hab sie vor 4 Wochen von meinem Psychiater verschrieben bekommen. Die Nebenwirkungen sind Katastrophal. Ich hab nur noch ständiges Rauschen in den Ohren. War schon beim Ohrenarzt, der kann aber nichts finden. Dann hab ich seit letztem Mittwoch ein Druck im Bauch und an der Herzseite auch. Mir ist ständig Schle. Heut ist Sonntag der 25.06.2017, heut Abend setzen ich Mirtazapin 15mg ab. Egal was passiert, schlimmer kanns nicht mehr werden.
Machts gut Leute.
Gr. Uwe/Hannover

Eingetragen am  als Datensatz 78103
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin 15 mg für Depression mit Schlafattacken

Ich bekam Mirtazapin vor ca. 6 Wochen verordnet, damit meine schwere Depression damit gemildert und mein Zustand verbessert werde. Ich nahm es am Abend, ca. 1 Std. vor dem zu Bett gehen ein, dazu nahm ich wie schon zuvor morgens Venlafaxin 75 mg und zur Nacht - quasi auf der Bettkante - Valdoxan...

Mirtazapin 15 mg bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 15 mgDepression5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Mirtazapin vor ca. 6 Wochen verordnet, damit meine schwere Depression damit gemildert und mein Zustand verbessert werde.
Ich nahm es am Abend, ca. 1 Std. vor dem zu Bett gehen ein, dazu nahm ich wie schon zuvor morgens Venlafaxin 75 mg und zur Nacht - quasi auf der Bettkante - Valdoxan 25 mg weiter ein.
Mirtazapin wirkte sehr gut, ich konnte gut, aber auch sehr lange schlafen. Tagsüber erging es mir je länger, je mehr besser. In der vierten Einnahmewoche bemerkte ich aber eine si8ch täglich steigernde Tagesmüdigkeit, die am Beginn der fünften Woche nach dem Aufstehen und frühstücken beim Lesen der Tageszeitung innerhalb weniger Minuten einschlief und den Tag bis zum Abend durch geschlafen habe und das, obwohl ich in der Nacht zuvor bereits 10 Stunden gut geschlafen hatte.
Ich habe mich daher am nächstem Tag, der wieder mit starkem Schlafzwang ein herging, hier bei Sanego - Medikamente - Mirtazapin eingelesen und stellte fest, das sich diese meine Erfahrung auch bei vielen anderen Nutzern bemerkbar machten.
Ich habe mich daher sofort zum aus chleichen des Medikaments entschlossen und werde dann bei meinem nächstem Termin bei meiner Ärztin darüber berichten. Mit dem aus schleichen verringert sich nun von Tag zu Tag der Schlafzwang, nach 5 Tagen ist er fast nicht mehr spürbar.

Eingetragen am  als Datensatz 77110
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Burnoutsyndrom, Burnoutsyndrom mit Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit

Mirtazapin hat mir geholfen, meine starken Anspannungen loszuwerden und so mein Burnout-Syndrom mit Depression zu bessern. Durch Mirtazapin konnte ich besser einschlafen und war auch tagsüber ruhiger. Nach einigen Wochen hat mich aber gestört, dass mir morgens Antrieb fehlte. Also wurde die...

Mirtazapin bei Burnoutsyndrom; Sertralin bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBurnoutsyndrom6 Monate
SertralinBurnoutsyndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin hat mir geholfen, meine starken Anspannungen loszuwerden und so mein Burnout-Syndrom mit Depression zu bessern. Durch Mirtazapin konnte ich besser einschlafen und war auch tagsüber ruhiger. Nach einigen Wochen hat mich aber gestört, dass mir morgens Antrieb fehlte. Also wurde die ursprüngliche Dosis von 30 mg abends auf 15 mg abends ersetzt. Seit der Reduzierung nehme ich jetzt morgens 50 mg Sertralin, das meinen Antrieb steigert. Die Anspannungen sind nicht zurückgekehrt. Ich habe eine deutlich verbesserte Lebensqualität und kann auch den beruflichen Alltag bestehen.

Eingetragen am  als Datensatz 70200
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Kreislaufbeschwerden, Durst, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Gedächtnisschwierigkeiten

Seit fünf Wochen nehme ich jetzt dieses Medikament. In den ersten 14 Tagen 15mg, dann mit ärztlicher Beratung auf 30mg gesteigert. Vor dem Schlafen nehme ich eine Tablette. Ich liste hier einmal die positiven wie die negativen Nebenwirkungen auf; Positive Wirkungen: - Suizid Gedanken...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit fünf Wochen nehme ich jetzt dieses Medikament. In den ersten 14 Tagen 15mg, dann mit ärztlicher Beratung auf 30mg gesteigert.
Vor dem Schlafen nehme ich eine Tablette.
Ich liste hier einmal die positiven wie die negativen Nebenwirkungen auf;

Positive Wirkungen:
- Suizid Gedanken werden weniger
- Tiefer Schlaf
- Höherer Antrieb das Leben wieder in die Hand zu nehmen
- Kein Hineinsteigen in negative Verstimmung


Negative Wirkungen:
- Schwindel/Kreislaufstörungen
- Abwesenheit
- Leichte Schläfrigkeit
- Hoher Appetit=Gewichtszunahme
- Hohes Durstgefühl
- Vergesslichkeit/ Übersicht immer wieder neu finden

Insofern stimmen sich die positiven wie negativen Seiten des Medikamentes sozusagen ab. Ich bemerke bei mir starke körperliche Veränderungen, es beginnt mit der Gewichtszunahme und hört bei geistiger Abwesenheit auf. Ich habe demnächst einen Termin bei einem Psychiater und hoffe dort weitere Tipps zu erhalten, da mich die Nebenwirkungen teilweise beruflich einschränken.
Ich kann es daher bedingt empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 64208
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen mit Benommenheit, Gleichgültigkeit, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Müdigkeit

Hallo ihr Lieben, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu. nehme jetzt ca 2-3 Monate 15 mg zum Schlafen. Sollte eigentlich 15 morgens und 30 abends nehmen aber das war mir zu viel da hab ich mich wie in Watte gepackt gefühlt und war die totale Matschbirne, in der Arbeit hab ich irgendwie vor...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben,

dann geb ich auch mal meinen Senf dazu. nehme jetzt ca 2-3 Monate 15 mg zum Schlafen. Sollte eigentlich 15 morgens und 30 abends nehmen aber das war mir zu viel da hab ich mich wie in Watte gepackt gefühlt und war die totale Matschbirne, in der Arbeit hab ich irgendwie vor mich hin vegetiert. Habe mich dann runterdosiert, 3 Tage weinerlich und total am Boden aber dann gings wieder.Vor Beginn der Einnahme hab ich mich im Internet auch etwas herumgelesen und solche Horrorgeschichten von 10-20 kilo zunahme innerhalb weniger Wochen gelesen. Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen: Wie kann man so viel zunehmen ohne einzugreifen? ja, man hat verdammte Hungerattacken und einen Appetit dass man ein ganzes Schwein verdrücken könnte und es würde immer noch was reinpassen. Aber wenn ich nicht zunehmen will dann lässt mans auch nicht so zu ;) hab vielleicht 1-2 kilo mehr drauf, schwankt immer. Die Wassereinlagerungen sind wieder ein anderes Thema, da hab ich gott sei Dank keine Probleme damit. (Noch nicht? :/)

Die ersten Tage/Wochen gefühlt wie in Watte gepackt, immer nur müde und lustlos.Ich merke dass ich irgendwie gleichgültig werde, was in meinem Fall aber nicht unbedingt negativ ist, weil ich eh viel zu viel nachdenke. Einen Sau-Hunger, aber mit einem starken Willen nicht zunehmen zu wollen kontrollierbar.Und vergesslich wird man auch ziemlich.Als gut gemeinten Tipp, nicht zu spät einnehmen zum Schlafen, sonst kommt man morgens nicht aus dem Bett! Ich muss um 5.30 raus, später als 21.00-21.30 Uhr eingenommen ist das morgens echt ein Kampf ;)

Eingetragen am  als Datensatz 60188
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angststörungen mit Restless-Legs-Syndrom, Heißhungerattacken, trockene Nase

Ich habe auf Grund eines Überfalls Panikattacken bekommen und Mirtazapin verschrieben bekommen . Meine Panikattacken sind vollkommen verschwunden und es ging mir wirklich sehr gut nach der Einnahme von 1 Tablette a15 mg pro Tag vor dem Schlafen gehen. Nebenwirkungen hatte ich anfangs nur...

Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe auf Grund eines Überfalls Panikattacken bekommen und Mirtazapin verschrieben bekommen .
Meine Panikattacken sind vollkommen verschwunden und es ging mir wirklich sehr gut nach der Einnahme von 1 Tablette a15 mg pro Tag vor dem Schlafen gehen. Nebenwirkungen hatte ich anfangs nur Heißhunger sonst nichts. Doch nach ca 5-6 Monaten bekam ich Restless Legs die mich dran gehindert haben vernünftig ein zu schlafen. Ich habe dann einwenig experimentiert und mir ist auf gefallen das umso früher ich die tabletten nahm zum Beispiel 0 Uhr und dann noch 1 Stunde Ferngeschaut habe waren die Restless Legs Attacken sehr schlimm ich musste mich andauernd bewegen. Wenn ich sie wirklich erst dann genommen habe wenn ich versucht habe ein zu schlafen ging es besser aber sie waren trotzdem noch da. Nun bin ich weiter am Experimentieren. Einwenig Sport vor dem Schlafen zum Beispiel hilft. Ca 10 Minuten Laufen vorm Schlafen gehen hilft bei mir sehr gut. Ich kann zwar nur für mich sprechen aber ich gehe davon aus das die 6 Monate einfach zu lange waren. Ich gehe davon aus wenn ich die Therapie früher abgebrochen hätte ,wäre das RLS nicht auf getretten. Werde nun die Therapie ausschleichend beenden und dann mal schauen was passiert. Hoffe ich konnte einigen mit meinen Erfahrungen helfen. Achso und eins habe ich an mir noch beobachtet meine Nasenschleimhäute sind sehr trocken gewesen aber auch erst später. Anfangs war alles ok bis zum 5 Monat ca.

Eingetragen am  als Datensatz 56265
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angststörung mit Benommenheit, Übelkeit, Schwindel, Tinnitus, Schweißausbrüche

Ich leide an einer Angststörung mit Unruhe und Ein- und Durchschlafstörung. Während eines stationären Aufenthaltes nach einer Panikattake erhielt ich Mirtazapin. In den ersten Tagen konnte ich gut schlafen, war aber morgens wie gerädert und tagsüber wie auf Wolken. Es folgten erhebliche...

Mirtazapin bei Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide an einer Angststörung mit Unruhe und Ein- und Durchschlafstörung. Während eines stationären Aufenthaltes nach einer Panikattake erhielt ich Mirtazapin. In den ersten Tagen konnte ich gut schlafen, war aber morgens wie gerädert und tagsüber wie auf Wolken. Es folgten erhebliche Nebenwirkungen wie Übelkeit, starker Schwindel, Ohrgeräusche, Schweißausbrüche, Verstärkung der vorhandenen Unruhe. Als dann Gedanken dazukamen mich selbst oder andere zu verletzen, habe ich nach insgesamt 6 Wochen die Tabletten in 3 Tagen abgesetzt. Erstaunlicherweise ging es mir recht schnell richtig gut und auch die Befindlichkeiten weshalb ich das Medikament genommen habe, sind nur noch minnimal vorhanden. Ich hoffe es bleibt so.

Eingetragen am  als Datensatz 52215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression & Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Heißhungerattacken

Vor ca. drei Monaten habe ich angefangen mit dem Antidepressiva Mirtazapin. Anfangs war ich ziemlich schnell müde und ruhiger von diesem Medikament. Fand auch die Wirkung anfangs ziemlich gut. Ich konnte gut schlafen, ich wurde ruhiger und die Wirkung des Antidepressivas stellte sich auch ein,...

Mirtazapin bei Depression & Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression & Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor ca. drei Monaten habe ich angefangen mit dem Antidepressiva Mirtazapin. Anfangs war ich ziemlich schnell müde und ruhiger von diesem Medikament. Fand auch die Wirkung anfangs ziemlich gut. Ich konnte gut schlafen, ich wurde ruhiger und die Wirkung des Antidepressivas stellte sich auch ein, leider muss ich nun nach den 3 Monaten feststellen, dass ich ziemlich zugelegt habe an Gewicht. Was ich widerum nicht so toll finde, da dies wieder andere Probleme hervorruft und nicht Sinn eines Medikamentes sein kann was man gegen Depressionen nimmt. Die Hungerattacken die man durch dieses Medikament hat finde ich nicht schön.

Eingetragen am  als Datensatz 44650
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Borderline-Störung mit Hangover, Abgeschlagenheit, Suizidgedanken

Hallo, ich habe das Medikament ca. 4 Wochen wegen meiner Borderline-Persönlichkeitsstörung und Depressionen genommen (30mg Abends). Nach einigen Tagen hat die Wirkung eingesetzt: innerhalb von 30 - 60 min wurde ich total müde (was ja auch der Sinn solcher Tabletten ist). Geschlafen habe ich...

Mirtazapin bei Depressionen, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Borderline-Störung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe das Medikament ca. 4 Wochen wegen meiner Borderline-Persönlichkeitsstörung und Depressionen genommen (30mg Abends).
Nach einigen Tagen hat die Wirkung eingesetzt: innerhalb von 30 - 60 min wurde ich total müde (was ja auch der Sinn solcher Tabletten ist). Geschlafen habe ich gut (auch wenn ich Nachts öfter mal aufgewacht bin).
Der Nachteil an der ganzen Geschichte ist, dass ich Morgens schlecht in die Gänge kam und mich tagsüber auch ziemlich schlapp fühlte... Leider hatte ich auch vermehrt den Drang zur Selbstverletzung und Suicidegedanken... Ich würde daher dieses Medikament niemanden empfehlen!!!


Sigurd

Eingetragen am  als Datensatz 33821
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Mitazapin 45mg seit 6 Wochen eine abends ein und verspürte subjektiv keine Nebenwirkungen; in der Therapie mit Citalon 20 mg morgens eine verschwanden die Depressionen nach ca. 10Tagen völlig. Die Therapie folgte dem durch seine Präsentation durch kurze zutreffnede Formulierung der...

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Mitazapin 45mg seit 6 Wochen eine abends ein und verspürte subjektiv keine Nebenwirkungen; in der Therapie mit Citalon 20 mg morgens eine verschwanden die Depressionen nach ca. 10Tagen völlig. Die Therapie folgte dem durch seine Präsentation durch kurze zutreffnede Formulierung der Einahmme durch eine medikamentös sicheren Neurologen.
Die im Beipackzettel aufgeführte Nebenwirkung "Müdigkeit" gab es nicht, auch keine durch Citalon. Die Einnahme abends sollte anscheinend einer auftretenden Wirkung "Müdigkeit" vorbeugen, die Empfehlung Citalon morgens und nicht abends, da sie munter macht.
Da ist ein perfekter Neurologe tätig.

Eingetragen am  als Datensatz 29245
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schwere Leberschäden, Werte um das 10-fache erhöht. Absolute Warnung! mit Blutbildveränderung, Leberwertveränderung

Hat abends nicht viel gebracht um ruhig zu werden, das Einschlafen zu erleichtern. Meinem Magen ging es immer schlechter, ich konnte nur wenig essen, Parallel dazu habe ich zugenommen. Nach einiger Zeit kamen Schmerzen im Oberbauch dazu, die sich nach einer Untersuchungs als eine Fellleber...

Mirtazapin bei Schwere Leberschäden, Werte um das 10-fache erhöht. Absolute Warnung!

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchwere Leberschäden, Werte um das 10-fache erhöht. Absolute Warnung!3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat abends nicht viel gebracht um ruhig zu werden, das Einschlafen zu erleichtern.
Meinem Magen ging es immer schlechter, ich konnte nur wenig essen, Parallel dazu habe ich zugenommen. Nach einiger Zeit kamen Schmerzen im Oberbauch dazu, die sich nach einer Untersuchungs als eine Fellleber herausstellte. Da kurz vor der Behandlung mit Mirtazapin ein großes Blutbild gemacht wurde und seitdem die GTT Werte (waren durch Medikamte vorher eh schon verdoppelt) um ein 5-faches gestiegen sind, ist die Ursache ziemlich klar.
Seit der Einstellung von Mirtazapin hat mein extremes Schnarchen auch aufgehört. Angeblich hat das eine mit dem anderen nichts zu tun, fällt aber auf.
Von diesem Medikament rate ich dringends ab!!!

Eingetragen am  als Datensatz 27318
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Wochenbettdepression mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Benommenheit, Gewichtszunahme

Ich mußte das Medikament aufgrund einer ausgeprägten Wochenbettdepression nehmen. Hatte folgende Symptome: Angstzustände, Herzrasen, Schlaflosigkeit und Selbstmordgedasnken. Bin aber nun schon wieder beim schrittweisen absetzen, da sich mein Gesundheitszustand deutlich gebessert hat. Am...

Mirtazapin bei Wochenbettdepression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinWochenbettdepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich mußte das Medikament aufgrund einer ausgeprägten Wochenbettdepression nehmen.
Hatte folgende Symptome: Angstzustände, Herzrasen, Schlaflosigkeit und Selbstmordgedasnken.
Bin aber nun schon wieder beim schrittweisen absetzen, da sich mein Gesundheitszustand deutlich
gebessert hat. Am anfang traten Nebenwirkungen wie starke Müdigkeit, Kopfschmerzen,
und Benommenheit auf.
Habe in der Zeit ca. 6-7 Kilo zugenommen.(Hatte einen wahnsinnig großen Appetit).
Beim schrittweisen Absetzen war mir immer etwas schlecht.
Nun nehme ich nur noch 7,5 mg. Werde das Medikament demnächst absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 2000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schizoaffektive Psychose, Depressive Episode mit Aggressivität, Verstärkung der Symptome, Wahnvorstellungen, Gewichtszunahme

Bei Mirtazapin zunächst starke Aggressionen, verschlimmerung depressiver Abschnitte, ewiges Gedankenkarussel, Versündigungswahn. Nach acht Wochen allerdings Stimmungsstabilisierung, keine Aggressionen mehr, aber weiterhin Versündigungswahn und Gedankenkarusell. In Kombination mit Perazin...

Mirtazapin bei Depressive Episode; Perazin bei Schizoaffektive Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressive Episode9 Wochen
PerazinSchizoaffektive Psychose4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Mirtazapin zunächst starke Aggressionen, verschlimmerung depressiver Abschnitte, ewiges Gedankenkarussel, Versündigungswahn. Nach acht Wochen allerdings Stimmungsstabilisierung, keine Aggressionen mehr, aber weiterhin Versündigungswahn und Gedankenkarusell. In Kombination mit Perazin deutliche Besserung, aber das Gefühl Mirtazapin "kämpft sich wieder durch" mit seinen schlechten Nebenwirkungen. Mirtazapin wird deswegen vom Arzt von 30 mg auf 15 mg gesenkt. Und Gewichtszunahme, wer hat das nicht bei Mirtazapin. Ca. 7 Kilogramm, viel Wasser eingelagert.

Eingetragen am  als Datensatz 800
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Perazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin 45mg für Depressionen mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen

Bei täglich einer Einnahme (abends) tiefer Schlaf, dafür morgens Schwierigkeiten beim Aufstehen (starke Müdigkeit, Wachwerden erschwert, kein Gefühl für Zeit) und Müdigkeit, die den ganzen Tag über anhält. Tagsüber verlangsamte Reaktion, "vernebelte" Wahrnehmung, Schweirigkeiten in der...

Mirtazapin 45mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 45mgDepressionen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei täglich einer Einnahme (abends) tiefer Schlaf, dafür morgens Schwierigkeiten beim Aufstehen (starke Müdigkeit, Wachwerden erschwert, kein Gefühl für Zeit) und Müdigkeit, die den ganzen Tag über anhält. Tagsüber verlangsamte Reaktion, "vernebelte" Wahrnehmung, Schweirigkeiten in der Feinmotorik, Schwierigkeiten beim Formulieren (teilweise fehlen Vokabeln, Redewendungen unvollständig) und bei der Rechtschreibung. Anhaltender Hunger und Appetit, verbunden mit Gewichtszunahme und Wassereinlagerungen (mehr als 7 Kilo in vier Monaten).

Eingetragen am  als Datensatz 1398
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Mirtazapin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 983 Benutzer zu Mirtazapin

[]