Tremor

Wir haben 110 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Tremor.

Prozentualer Anteil 68%32%
Durchschnittliche Größe in cm167182
Durchschnittliches Gewicht in kg7188
Durchschnittliches Alter in Jahren4345
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,5026,43

Die Nebenwirkung Tremor trat bei folgenden Medikamenten auf

Valproat (8/56)
14%
Prograf (3/25)
12%
Amaryl (1/10)
10%
Lithium (5/55)
9%
Apydan (2/25)
8%
Hypnorex (2/32)
6%
Quilonum (5/82)
6%
Salbutamol (4/142)
2%
Orfiril (3/108)
2%
Lamotrigin (6/238)
2%
Wellbutrin (1/48)
2%
Ergenyl (2/99)
2%
Sertralin (10/567)
1%
Brintellix (1/57)
1%
Keppra (4/247)
1%
Elontril (6/429)
1%
Amisulprid (2/150)
1%
Symbicort (2/194)
1%
Zolpidem (2/225)
0%
Paroxetin (4/506)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 85 Medikamente mit Tremor

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Valproat

 

Tremor, Schwindel, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Alpträume, Durstlosigkeit bei Valproat für Epilepsie, Glioblastom

Tremor, Gangunsicherheit, Gewichtsverlust, vermindertes Durstgefühl, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Alpträume,

Valproat bei Epilepsie, Glioblastom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValproatEpilepsie, Glioblastom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tremor, Gangunsicherheit, Gewichtsverlust, vermindertes Durstgefühl, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Alpträume,

Eingetragen am  als Datensatz 6238
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):41
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Durchfall, Gewichtsabnahme, Tremor bei Valproat für schizoaffektive Störungen

Mir geht es seitdem ich Valproat nehme sehr gut,nehme 150mg Morgens. Nebenwirkungen sind Durchfall und Gewichtsabnahme,ein bisschen Tremor aber das ist in Ordnung.

Valproat bei schizoaffektive Störungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Valproatschizoaffektive Störungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir geht es seitdem ich Valproat nehme sehr gut,nehme 150mg Morgens.
Nebenwirkungen sind Durchfall und Gewichtsabnahme,ein bisschen Tremor aber das ist in Ordnung.

Eingetragen am  als Datensatz 77320
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Valproat

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Prograf

 

Schwitzen, Tremor bei Prograf für Transplantation

Nach 4 Jahren Sandimmun 100mg endlich Prograf 1mg,derzeit 8mg/tag,KEINE gravierenden Neben- wirkungen.Es kommt mir vor,das mein Tremor sich verschlechtert hat,dazu verstäktes Schwitzen der Hände und Achseln,muss öfters die Teetasse mit beiden Händen halten-besonders durch Beobachtung fremder...

Prograf bei Transplantation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrografTransplantation16 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4 Jahren Sandimmun 100mg endlich Prograf 1mg,derzeit 8mg/tag,KEINE gravierenden Neben-
wirkungen.Es kommt mir vor,das mein Tremor sich verschlechtert hat,dazu verstäktes Schwitzen der
Hände und Achseln,muss öfters die Teetasse mit beiden Händen halten-besonders durch Beobachtung
fremder Personen.

Eingetragen am  als Datensatz 61848
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tacrolimus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nachtschweiß, Tremor, Haarausfall, Hautveränderungen, Tachykardie bei Prograf für Nierentransplantation

Anfangs sehr heftige Nebenwirkungen wie Nachtschweiß, starker Tremor, starker Haarausfall, Hautveränderungen, Tachykardie

Prograf bei Nierentransplantation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrografNierentransplantation7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs sehr heftige Nebenwirkungen wie Nachtschweiß, starker Tremor, starker Haarausfall, Hautveränderungen, Tachykardie

Eingetragen am  als Datensatz 22813
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tacrolimus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Prograf

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Lithium

 

Müdigkeit, Schlafstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Akne, Tremor, Bluthochdruck, Mundtrockenheit, Appetitsteigerung bei Lithium für Depression

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken 1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt. 2. Versuch: Venlaflaxin....

Lithium bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken

1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt.
2. Versuch: Venlaflaxin. Gegen Panikattacken sehr wirksam. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: gleich wie bei Sertralin. Einnahme bis heute (225mg / Tag)
3. Gleichzeitige Behandlung mit Lyrica. Sehr gut wirksam gegen innere Spannungszustände, allgemeine Angst und Agitation. Keinen einfluss auf die Depression. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Hunger (Gewichtszunahme) und leichte steigerung der depressiven Trägheit.
4. Folgende Behandlung mit Quetiapin (Seroquel). Etwas beruhigend, doch keine Wirkung auf Depression oder Angststörung. Nebenwirkungen: Massive Hungerattacken und starke Müdigkeit. Nach ca. 8 Wochen wieder abgesetzt.
5. Gleizeitige Behandlung mit Lithium. Stark Antisuizidal, ansonsten keinen Einfluss. Nebenwirkungen: Tremor, Gewichtszunahme und Akne. Einnahme bis heute.
6. Obendrauf noch Bupoprion (Etronil). Anfangs stark wirksam gegen Depression. Nach einigen Wochen Wirkung verflogen. Keinen Einfluss auf Angststörung. Nebenwirkungen: Tremor, trockener Mund und Schlafstörungen. Ungeplanter Behandlungserfolg gegen Nikotinsucht.
7. Auf den ganzen Cocktail erneut obendrauf: Lamotrigin. Starke Wirkung gegen Depression. Keine Wirkung auf Angststörungen. Nebenwirkungen: keine.
8. 7 Tage lang Versuch mit Methylphenidad (Ritalin). Keine Wirkung, div. Nebenwirkungen.
9. Absetzen von Lyrica und Wellbutrin ohne sichtbare Konsequenzen.
10. Versuch mit Nortrilen. Medikament sehr gut wirksam gegen Depressionen. Nebenwirkung: Trockener Mund, Hunger, Schlafprobleme und hoher Blutdruck. Libido lässt sich aufgrund der gleichzeitigen Einnahme von Venlaflaxin nicht beurteilen. Momentan sind mir die Nebenwirkungen von Nortrilen vollend egal. Nach 2 Jahren und diversen Versuchen das erste Antidepressiva, welches wirklich antidepressiv wirkt.

Nach 2 Jahren unermesslichen Leidens befinde ich mich endlich auf dem Weg zur Besserung. Lange zögerte ich, ein altes Antidepressiva einzunehmen. Bei meinem ganzen Medikcocktail fehlte mir einfach der Glaube, dass etwas tatsächlich wirken kann. Bei therapieresistenz kann ich es heutzutage jedoch wärmstens empfehlen.

Die ganze Chemie ersetzt allerdings keine Psychotherapie, welche für die längerfristige Genesung notwendig ist.

Vor einigen Jahren konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum jemand Suizid begehen kann. Ich wurde auf eine schmerzliche Art eines besseren belehrt. Haltet durch, auch wenn es überhaupt nicht danach aussieht. Es geht tatsächlich vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 58241
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Kraftlosigkeit, Tremor, Tinnitus bei Lithium für bipolare Störung

Ich werde seit dem 21. July 2010 intensiv, das erste Mal in meiner langen Leidensgeschichte wohl richtig behandelt. Trevilor in Kombination mit Mirtazipin konnte mich aus sehr schweren Depressionen heraushelfen. Allerdings switschte ich dann ohne Stimmungsstabilisator in die Manie mit...

Lithium bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithiumbipolare Störung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich werde seit dem 21. July 2010 intensiv, das erste Mal in meiner langen Leidensgeschichte wohl richtig behandelt.
Trevilor in Kombination mit Mirtazipin konnte mich aus sehr schweren Depressionen heraushelfen.
Allerdings switschte ich dann ohne Stimmungsstabilisator in die Manie mit Wahnvorstellungen, psychotische Symptome.
Bei meiner Einlieferung am 21. August 2010 mit einer Manie wurde sofort das ganze Trevilor abgesetzt.
In den folgenden Monaten kam es bis heute zu folgender Einstellung: 1750mg Ergenyl,675mg Litium (Quilonorm retard),Cipralex 15 mg,Elontril 300 mg, Mirtazipin 45mg,Valdoxan 25 mg.
Vor dieser Zeit hatte ich etliche schwere Depressionen und hypomanische, wie manische Phasen.
Ich habe unter dieser oben genannten Medikation ca 12 kg zugenommen. Ich fühle mich sehr oft wackelig in meinen
Körper,Meine Muskeln ermüden sehr schnell, ich habe weniger Kraft, körperlich wie vom Verstand.
Ich habe Zittern im Körper, also Tremor. Besonders auffällig ist eine schwerfälligkeit der Beine.
Dies gefällt mir überhaupt nicht. Von der Stimmung bin ich einigermaßen stabil. Fühle mich aber meistens leicht
depressiv, insbesonders wenn ich meinen Körper so spüre. Ergenyl in Kombination mit Lamotrigin ging überhaupt nicht. Ich war nur noch am zittern. Ich habe sehr gute Erfahrung mit EKT bei schwerer Depression.
Sie hat mich nach einem Jahr aus einer Depression herausgeholt. Es scheint bei dieser Erkrankung nicht ohne Medikamente zu gehen. Ich kann das Absetzten der Medikation nicht empfehlen, habe immer wieder Rückfälle gehabt.Beim Eindosieren von Cipralex in oben genannter Medikation bekam ich einen Tinnitus auf dem rechten Ohr.
Der Zusammenhang ist offensichtlich. In den nächsten Wochen und Monaten versuche ich mit immer weniger Medikamenten auszukommen. Ich hoffe, daß ich dann irgendwann vielleicht nur noch die Stimmungsstabilisatoren brauche.
Liebe Leute, ich habe solch wahnsinnige Qualen erlebt. Ich habe mir das in den schlimmsten Träumen nicht vorstellen können. Ich hoffe das ich mit meiner Darstellung dem ein oder anderen helfen kann.
Alles Gute Mudito

Eingetragen am  als Datensatz 34903
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lithium

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Apydan

 

Tremor, Unruhe, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Appetitsteigerung, Leberwerterhöhung, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Apydan für Epilepsie

Tremor zeitweise Unruhe depressive Stimmung und Stimmungsschwankungen vermehrter Appetit, dadurch starke Gewichtszunahme Leberwerte leicht erhöht Konzentrationsschwäche zeitweise starke Müdigkeit

Apydan bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ApydanEpilepsie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tremor
zeitweise Unruhe
depressive Stimmung und Stimmungsschwankungen
vermehrter Appetit, dadurch starke Gewichtszunahme
Leberwerte leicht erhöht
Konzentrationsschwäche
zeitweise starke Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 34425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxcarbazepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Libidoverlust, Nervosität, Depressive Verstimmungen, Tremor bei Apydan für Epilepsie

Leide seit meiner Geburt unter einen Kopftumor und dadurch Verformung des Gehirnraumes. Hier kam es während meiner Pupertät zum Ausbruch der Epilepsie was für mich am Anfang nicht deutbar war. Erst nach einen Motorradunfall wo ich das "Erlebte" schilderte wurde ich in die Kopfklinik nach Erlangen...

Apydan bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ApydanEpilepsie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leide seit meiner Geburt unter einen Kopftumor und dadurch Verformung des Gehirnraumes. Hier kam es während meiner Pupertät zum Ausbruch der Epilepsie was für mich am Anfang nicht deutbar war. Erst nach einen Motorradunfall wo ich das "Erlebte" schilderte wurde ich in die Kopfklinik nach Erlangen überwiesen und bin dort seit 15 Jahren Patient.
Am Anfang wurde ich mit Timonil behandelt hier ging dann die Anfallshäufigkeit auf ca 1 monatlich zurück, hier waren die Nebenwirkungen Hungergefühl, Faulheit und Depressionen sowie Angstgefühl.
NAch dem mein Carpamazedinspiegel zu hoch wurde, nach 11 Jahren Einnahme, stellte der behandelnde Professor die Medikamente komplett um auf Apydan und Keppra.
Während der Umstellung ging die Anfallshäufigkeit stark nach oben (bis zu 1 täglich) und es dauerte ca 3 - 4 Wochen bis die Dosierung wirkte.
Bei Apydan 1200mg-0-1200mg
Bei Keppra 500-0-1000mg
Die Nebenwirkungen sind bisher starke Müdigkeit, totale Lipidoschwächung, Nervosität( Fingernagelbiß), Depression und starker Tremor. Aber das wichtigste ist die Anfallsfreiheit seit 2 Jahren, auch wenn die Nebenwirkung der Lipidoschwächung sehr störend in einer Partnerschaft ist.

Eingetragen am  als Datensatz 26405
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxcarbazepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Hypnorex

 

Tremor, Verstärkter Harndrang, starkes Schwitzen bei Hypnorex für Depression

Fast immer feinschlägriger Tremor, teilweise auch stärker ausgeprägt Verstärkter Harndrang besonders am Anfang der Behandlung starke Schwitzen selbst bei geringer Anstrengung

Hypnorex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
HypnorexDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fast immer feinschlägriger Tremor, teilweise auch stärker ausgeprägt
Verstärkter Harndrang besonders am Anfang der Behandlung
starke Schwitzen selbst bei geringer Anstrengung

Eingetragen am  als Datensatz 77373
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tremor, Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindel bei Hypnorex für bipolare Störung

Tremor, Konzentrationsschwäche, Schwindel

Hypnorex bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Hypnorexbipolare Störung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tremor, Konzentrationsschwäche, Schwindel

Eingetragen am  als Datensatz 70816
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Phoebe
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Quilonum

 

Durst, Gewichtszunahme, Tremor, Gedächtnisstörungen, Libidoverlust, Schlafstörungen, Schwitzen, Leberschädigung, Lichtempfindlichkeit bei Quilonum für bipolare Störung, maior Depression

Nach 4 Suicidversuchen wg. der quälenden Schmerzen im Kopf, einer "Karriere" als "Drehtürenpatient in der Psychiatrie" gelangte ich 2001 in stationäre Behandlung (und zugleich zur Begutachtung) in eine psychiatrische Universitätsklinik. Dort wurde ich "einschleichend" auf Lithium eingestellt....

Quilonum bei bipolare Störung, maior Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Quilonumbipolare Störung, maior Depression9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4 Suicidversuchen wg. der quälenden Schmerzen im Kopf, einer "Karriere" als
"Drehtürenpatient in der Psychiatrie" gelangte ich 2001 in stationäre Behandlung (und zugleich zur Begutachtung) in eine psychiatrische Universitätsklinik. Dort wurde ich "einschleichend" auf Lithium eingestellt.

Dauer: 10 Monate, Ergebnis: Todessehnsucht und permanenter, starker Erschöpfungs-
zustand wichen einer "realtiven Normalität".

Nebenwirkungen: permanenter Durst, Gewichtszunahme von ursprüngl. 110 Kg auf
150 Kg., subtiler Tremor, gelegentlich subtile bis gravierende Defizite im Kurz-
zeitgedächtnis, kaum im Langzeitgedächtnis; gelegentliches Wahrnehmen im Sehbereich mittels "Tunnelblick-Effekt". Antriebsarmut, totaler Libidoverlust, massive Schlaf- und Durchschlafstörungen (quasi nach 3 h leichtem Schlaf nahezu
"automatisches" Erwachen, ohne jegliche Müdigkeit.
Ganzjährig deutliches Hitzeempfinden, so als ob ich eine Art "atomarer Backofen"
sei; verstärkte Schweißabsonderung, im Winter im T-Shirt und kurzer Hose nebst
Sandalen ohne Socken (im Schnee) einkaufen gehen (das wird als Wohltat empfun-
den), ca. 4 Jahre nach regelmäßiger Einnahme durch den Amtsarzt festgestellte,
stark geschwollene Leber.
Deutliche Antriebsschwäche, soziales Rückzugverhalten, gelegentliche Neigung zu
starker Aggressivität und latenter Gewaltbereitschaft, Bedrohungsszenarien, ob-
wohl ich - vor Depressionsbeginn 1996 - vom Charakter her ein gutmütiger Mann war.

Lichtempfindlichkeit, bereits kleine unregelmäßige Momente (zB fehlendes Wechsel-
geld an der Kasse o.ä.) lösen so deutliches Dis-Stress-Empfinden aus, daß mir
permanent Schweißtropfen aus dem Gesicht tropfen, obwohl ich als BU-Rentner mir
eigentlich keine Sorgen mehr machen müsste.

Fazit: Einerseits Erlösung von den Todesqualen; gleichwohl starke Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 18901
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):150
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Harndrang, Polyurie, Tremor, Durst, Schilddrüsenunterfunktion bei Quilonum für Depression

Lithium wurde mir aufgrund einer sehr schweren Depression zur Augmentation des Antidepressivums verabreicht. Es dauerte zunächst 6 Wochen, bis ich im Spiegel war (zwischen 0,6 und 0,68). In den ersten 3-4 Wochen musste ich ständig Wasser lassen und hatte entsprechend starken Durst - leider...

Quilonum bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuilonumDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lithium wurde mir aufgrund einer sehr schweren Depression zur Augmentation des Antidepressivums verabreicht.
Es dauerte zunächst 6 Wochen, bis ich im Spiegel war (zwischen 0,6 und 0,68).
In den ersten 3-4 Wochen musste ich ständig Wasser lassen und hatte entsprechend starken Durst - leider auch Nachts. Meine Trinkmenge betrug Ca 7 Liter. Dies ließ dann schlagartig nach - ich hatte wieder ein ganz normales Durstverhalten. Sobald ich im Spiegel war begann der bekannte Tremor - jedoch nur leicht. Ich kann normal schreiben und essen.
Nach sechs Wochen stellte sich eine Schilddrüsenunterfunktion heraus - auch eine häufige Nebenwirkung, insbesondere bei Frauen. Ich wurde auf L-Thyroxin eingestellt.
Ödeme hatte ich bisher keine. Anfangs Leichte Gewichtszunahme von 2 Kilo, die durch Sport und Trennkost aber schon wieder runter sind.
Geholfen hat das Medikament gut. Fühle mich ausgeglichen, konnte auch schon wieder Freude empfinden - bin also kein Zombie geworden. An den weniger guten Tagen verhindert es den Absturz nach ganz unten. Geplant ist zunächst die weitere Einnahme für ein Jahr ab vollständiger Genesung.

Eingetragen am  als Datensatz 72093
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Quilonum

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Salbutamol

 

Heiserkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Zittern, Herzklopfen, Tremor bei Salbutamol-Fertiginhalat für Zittern, Tremor, Herzklopfen

Symbicort 320/9

Salbutamol-Fertiginhalat bei Zittern, Tremor, Herzklopfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Salbutamol-FertiginhalatZittern, Tremor, Herzklopfen1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Symbicort 320/9

Eingetragen am  als Datensatz 26552
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Salbutamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zittern, Herzrasen, Tremor, Zittern der Hände bei Salbutamol für Asthma Bronchiale, Inhalat

Zittern, Tremor, Herzrasen

Salbutamol bei Asthma Bronchiale, Inhalat

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SalbutamolAsthma Bronchiale, Inhalat1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zittern, Tremor, Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 26555
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Salbutamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Salbutamol

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Orfiril

 

Schwindel, Tremor, Appetitmangel, Schläfrigkeit, Gewichtsverlust bei Orfiril für bipolare Störung

Ich nehme Orfiril aufgrund bipolarer Störung, vor allem stark ausgeprägte Manie. Seither ist meine Manie kontrollierbar aber ich benötige sehr viel Schlaf, meine Hände zittern stark bei Stress und ich habe sehr viel abgenommen (10kg) weil ich extremen Appetitverlust hatte. Anfangs war mir auch...

Orfiril bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Orfirilbipolare Störung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Orfiril aufgrund bipolarer Störung, vor allem stark ausgeprägte Manie. Seither ist meine Manie kontrollierbar aber ich benötige sehr viel Schlaf, meine Hände zittern stark bei Stress und ich habe sehr viel abgenommen (10kg) weil ich extremen Appetitverlust hatte. Anfangs war mir auch oft schwindlig und mir wurde schwarz vor Augen aber das ist bei Dosisreduzierung verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 55798
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zittern der Hände, Tremor bei Orfiril long für Tremor, Händezittern

Ich nehme Orfiril seitdem ich 14 bin und wurde vor ca. 7 Jahren auf Orfiril long umgestellt. Ich habe seither keine grand mal Anfälle, leide allerdings ab und zu unter Händezucken nach dem Aufstehen und seit ca. 3 Jahren unter einem starkem Händezittern (Tremor). Die Ärzte sagen immer nur, dass...

Orfiril long bei Tremor, Händezittern

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Orfiril longTremor, Händezittern20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Orfiril seitdem ich 14 bin und wurde vor ca. 7 Jahren auf Orfiril long umgestellt. Ich habe seither keine grand mal Anfälle, leide allerdings ab und zu unter Händezucken nach dem Aufstehen und seit ca. 3 Jahren unter einem starkem Händezittern (Tremor). Die Ärzte sagen immer nur, dass das die Nebenwirkungen von Orfiril sei, ich dafür aber keine Anfälle bekomme ...
Mein Vater hat auch Epilepsie und bekommt Orfiril. Ihm zittern auch die Hände.

Eingetragen am  als Datensatz 21807
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Lamotrigin

 

Müdigkeit, Schwindel, Schlafstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Akne, Durst, Tremor bei Lamotrigin für Depression

Seid 1.5 Jahren schwere depressive Episode mit Panik-Attacken und generalisierter Angststörung. Panik-Attacken: Venlaflaxin sehr gute Wirkung. Lyrica nur geringe Wirkung. Andere Medikamente keine Wirkung. Generalisierte Angststörung: Lyrica sehr gute Wirkung, Venlaflaxin mässige bis gute...

Lamotrigin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seid 1.5 Jahren schwere depressive Episode mit Panik-Attacken und generalisierter Angststörung.

Panik-Attacken: Venlaflaxin sehr gute Wirkung. Lyrica nur geringe Wirkung. Andere Medikamente keine Wirkung.

Generalisierte Angststörung: Lyrica sehr gute Wirkung, Venlaflaxin mässige bis gute Wirkung. Lamotrigin mässige Wirkung.

Depression: Therapieresistenz gegenüber Antidepressiva der Wirkstoffklasse der SSRI und SSRNI (Venlaflaxin, Sertralin, Citalopram). Therapieresitenz gegenüber Lithium. Wellbutrin geringe bis mässige Wirkung. Lamotrigin sehr gute Wirkung.

Nikotinabhängigkeit (ungeplante Behandlung): Wellbutrin sehr gute Wirkung.


Nebenwirkungen

Venlaflaxin in den ersten vier Wochen: Angst, Schwindel, starke Agitiertheit, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Schlafstörungen.

Venlaflaxin nach den ersten vier Wochen: kompletter Libidoverlust.

Lyrica: Gewichtszunahme, anfangs Müdigkeit.

Wellbutrin: Schlafstörungen, Kopfschmerzen (beides nur anfangs). Mundtrockenheit.

Lithium: Starker Tremor, Akne, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Durst.

Lamotrigin: keine Nebenwirkungen.


Nach über einem Jahr Medicocktail und erfolglosen Behandlungen wurde mir das Medikament Lamotrigin verschrieben. Dies wirkt sehr gut, ohne Nebenwirkungen. Da ich zudem ein ADHS habe, modifizierte deses meine Depression. Die Folge war wie bei vielen ADHS und Depressionspatienten eine weitgehende Therapieresitzenz. Gemäss dem von mir aufgesuchten Spezialisten für ADHS und affektive Störungen (Depression, Angst), sind die Medikamente Wellbutrin und Lamotrigin in den meisten Fällen sehr effektiv wärend die klassischen Antidepressiva versagen. Nach über 1.5 Jahren voller unermesslichen Qualen und Leiden befinde ich mich endlich auf dem Weg der Besserung. Auch wenn mans nicht glaubt, es geht vorbei.

PS: Wurde kurz auch mit Seroquel (Müdigkeit, Appetitzunahme, Gewichtszunahme) und Ritalin (Agitiertheit) behandelt

Eingetragen am  als Datensatz 53615
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tremor, Übelkeit, Müdigkeit, Milchfluss bei Lamotrigin für Bipolare affektive Störung Typ II

Habe durch das Lamotrigin wieder mehr Stabilität erfahren und in Kombination mit dem richtigen Antidepressivum konnten tiefe Depressionen aber auch Hypomanien gedämmt werden. Kaum Gewichtszunahme aber zu Beginn der Medikamenteneinnahme trat Milchfluss auf. Auch Migräneanfälle wurden weniger. Zu...

Lamotrigin bei Bipolare affektive Störung Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginBipolare affektive Störung Typ II13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe durch das Lamotrigin wieder mehr Stabilität erfahren und in Kombination mit dem richtigen Antidepressivum konnten tiefe Depressionen aber auch Hypomanien gedämmt werden. Kaum Gewichtszunahme aber zu Beginn der Medikamenteneinnahme trat Milchfluss auf. Auch Migräneanfälle wurden weniger. Zu Beginn trat auch oft Tremor, enorme Müdigkeit und Übelkeit auf.

Eingetragen am  als Datensatz 36998
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lamotrigin

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Ergenyl

 

Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Halluzinationen, Tremor, Augenbrennen bei Ergenyl für Epilepsie

zwar lebe ich anfallsfrei dank des Medikamentes, habe aber eine große Bandbreite an Nebenwirkungen erfahren dürfen.

Ergenyl bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ErgenylEpilepsie10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zwar lebe ich anfallsfrei dank des Medikamentes, habe aber eine große Bandbreite an Nebenwirkungen erfahren dürfen.

Eingetragen am  als Datensatz 49795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Sertralin

 

Fieberschübe, Taubheitsgefühl, Sehstörungen, Motorische Störungen, Tremor, Muskelzuckungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust bei Sertralin für Angststörungen, Abgeschlagenheit, Burnout, Depressive Episoden, Antriebsstörungen

Zu Anfang der Einnahme (50mg) Fieberschübe, Dauerschlaf (3 Tage), Gefühllosigkeit, Sehstörungen, Gangstörungen, Fein- und Grobmotorik eingeschränkt, Tremor und unwillkürliche Muskelzuckungen, extreme Mundtrockenheit. Dies legte sich nach ein paar Tagen bis Wochen, der Tremor dauerte länger wurde...

Sertralin bei Angststörungen, Abgeschlagenheit, Burnout, Depressive Episoden, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinAngststörungen, Abgeschlagenheit, Burnout, Depressive Episoden, Antriebsstörungen162 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Anfang der Einnahme (50mg) Fieberschübe, Dauerschlaf (3 Tage), Gefühllosigkeit, Sehstörungen, Gangstörungen, Fein- und Grobmotorik eingeschränkt, Tremor und unwillkürliche Muskelzuckungen, extreme Mundtrockenheit.
Dies legte sich nach ein paar Tagen bis Wochen, der Tremor dauerte länger wurde aber zunehmend schwächer.
War dann zunehmend Stimmungsaufhellend, keine Angstzustände mehr, keine Unruhezustände mehr.
Negativ ist die schleichende Gewichtszunahme, Verlust der Libido, der bis heute anhält. Stärkste Probleme zum Orgasmus zu kommen und dann ist der auch nur ein laues Lüftchen, anstelle eines Orkans. Trotzdem mehr positive Punkte.

Eingetragen am  als Datensatz 28314
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Herzrasen, Tremor, Übelkeit, Appetitverlust bei Sertralin für Depression, Borderline

Ich nehme Sertralin 50mg erst seit 2 Wochen... in den ersten Tagen konnte ich keine Veränderung feststellen... ab dem 5. Tag war ich wie ausgewechselt... meine Antriebslosigkeit war wie weggeblasen... ich bin früh aufgestanden und war voller Tatendrang... Das Grübeln über den Sinn des Lebens war...

Sertralin bei Depression, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Borderline14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Sertralin 50mg erst seit 2 Wochen... in den ersten Tagen konnte ich keine Veränderung feststellen... ab dem 5. Tag war ich wie ausgewechselt... meine Antriebslosigkeit war wie weggeblasen... ich bin früh aufgestanden und war voller Tatendrang... Das Grübeln über den Sinn des Lebens war verschwunden... ich konnte wieder fühlen, endlich konnte ich glücklich sein... es war für mich unvorstellbar, dass Tabletten sowas bewirken können... keinerlei Nebenwirkungen in der ersten Woche... in der 2. Woche dann kurzzeitiges Herzrasen, Dauerübelkeit, Schwindel, leichter Tremor und Appetitlosigkkeit... da der Schwindel, das Herzrasen und der Tremor immer nur zwischendurch für einige Sekunden auftreten, werde ich Sertralin weiter einnehmen und hoffe, dass diese Nebenwirkungen mit der Zeit verschwinden... Meiner Seele geht es um einiges besser und das ist mir gerade am Wichtigsten... ich werde nach 3 monatiger Einnahme noch einmal berichten und hoffentlich darf ich dann die Nebenwirkungen ausklammern...

Eingetragen am  als Datensatz 55674
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Brintellix

 

Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Libidoverlust, Tremor, Gewichtszunahme bei Brintellix für Depression

Neun Monate Erfahrung mit Brintellix Ein Neurologe verschrieb mir (Jahrg.1941) im März 2015 Brintellix Tabletten, zunächst 5mg, später 10 mg. Die wichtigsten Nebenwirkungen in den ersten acht Monaten waren – geordnet nach der Bedeutung für mich – Übelkeit mit gelegentlichem Erbrechen, bleierne...

Brintellix bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BrintellixDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Neun Monate Erfahrung mit Brintellix
Ein Neurologe verschrieb mir (Jahrg.1941) im März 2015 Brintellix Tabletten, zunächst 5mg, später 10 mg. Die wichtigsten Nebenwirkungen in den ersten acht Monaten waren – geordnet nach der Bedeutung für mich – Übelkeit mit gelegentlichem Erbrechen, bleierne Müdigkeit, stark verminderte Libido, Verstärkung des essentiellen Tremors, Gewichtszunahme (von 82 auf 89 kg).
Mit der gewünschten Hauptwirkung – Dämpfung der depressiven Attacken – war ich weitgehend zufrieden; als aber dann zur täglichen Übelkeit nach gut sieben Monaten Erbrechen kam, beschloss ich dieses Medikament abzusetzen, das für mich unerträglich geworden war. Im Gespräch mit dem Neurologen wies dieser jedoch mir einen neuen Weg: Von Tabletten auf Tropfen umzusteigen, weil ich damit die Dosis aufteilen bzw. auch anteilig verändern könne. (Er griff damit auf meine Erfahrung im „Kampf“ mit dem Müdigkeitsproblem zurück: Kein tägliches Ausschlafen mehr, sondern zeitliche Begrenzung des Nachtschlafes sowie eine bis zwei zusätzliche Kurzschlafphasen.)
Nach der Umstellung von einer 10mg Tablette auf zweimal fünf Tropfen (d.i. die gleiche Dosis) im November 2015 sind inzwischen mehrere Wochen vergangen und ich „genieße“ zum ersten Male dieses Antidepressivum, ohne dass mir schlecht wird bzw. ich mich gar erbrechen muss, fühle mich auch nicht mehr als „Opfer“. Mit den anderen Begleiterscheinungen kann ich leben, bin allerdings nicht sicher, ob nicht doch wieder Veränderungen eintreten, die dann erneutes Handeln erfordern.
20. Dezember 2015

Eingetragen am  als Datensatz 70885
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Keppra

 

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Händezittern, Tremor bei Keppra für Epilepsie

extreme Müdigkeit, leichte Gewichtszunahme, zitternde Hände - Tremor ( könnte das eine Nebenwirkung sein ??) ,

Keppra bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KeppraEpilepsie30 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

extreme Müdigkeit, leichte Gewichtszunahme, zitternde Hände - Tremor ( könnte das eine Nebenwirkung sein ??) ,

Eingetragen am  als Datensatz 28774
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Tremor bei Keppra für Epilepsie

starke Gewichtszunahme - in drei Jahren 20 Kg, starker Tremor

Keppra bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KeppraEpilepsie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke Gewichtszunahme - in drei Jahren 20 Kg, starker Tremor

Eingetragen am  als Datensatz 11915
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch
Gewicht (kg):107
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Keppra

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Elontril

 

Schlaflosigkeit, Tremor, Appetitlosigkeit, Tinnitus, Sehstörungen, Euphorie bei Elontril für Depressionen mit starker Antriebslosigkeit

Nebenwirkungen: -Schlaflosigkeit (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich) -Tremor (Bei mehr als 450mg täglich) -Appetitlosigkeit -Tinitus (ab 600mg) -Augenrauschen (ab 600mg) -Euphorie (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich) Alle Nebenwirkungen waren nach...

Elontril bei Depressionen mit starker Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen mit starker Antriebslosigkeit2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
-Schlaflosigkeit (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich)
-Tremor (Bei mehr als 450mg täglich)
-Appetitlosigkeit
-Tinitus (ab 600mg)
-Augenrauschen (ab 600mg)
-Euphorie (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich)

Alle Nebenwirkungen waren nach rund einem Monat verschwunden.

Meine Erfahrungen:

Die Therapie mit Elontril begann ich aufgrund starker Depressionen, mit allem was dazu gehört.
Am meisten litt ich unter der Antriebslosigkeit.
Elontril war nicht mein erstes Antidepressivum. Vorher nahm ich Citalopram und Fluoxetin.
Beides absolut wirkungslos.
Als ich dann anfing Elontril zu nehmen, gingen die Symptome nach ein Paar Tagen stark zurück.
Ich fühlte mich sehr energiegeladen, konzentriert, klar im Kopf und konnte mich super gut mit anderen Leuten unterhalten. Ich wusste schon die Antwort obwohl nicht mal die Frage zu ende gestellt wurde. Meine Eltern meinten, dass ich super gut drauf bin und so fühlte ich mich auch.
Zeitweise war meine Euphorie sehr stark und die Wirkung war mit 10mg Amphetamin vergleichbar.
Dieser Effekt hielt (leider) nur 3-5 Tage an. Danach wurde die Wirkung immer subtiler und nur unterschwellig wahrnehmbar. Dies hält bis heute an.

Fazit:
Elontril ist sehr zu empfehlen. Die Nebenwirkungen sind vertretbar.

Eingetragen am  als Datensatz 21263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Appetitverlust, Gewichtsverlust, Tremor, Atemnot, Schwindel, Kribbeln, Bluthochdruck, Schlafstörungen bei Elontril 150mg für Depressionen

Die ersten 3 Tage so gut wie keine Nebenwirkungen, dann folgten permanente Tremor im Kieferbereich, Appetitverlust, Gewichtsverlust habe seit 7 Tage 1 Kg abgenommen, und gestern (7.Tag) folgte wechselnd Beklemmung und Luftnot, schwindel, kribbeln am Körper und steigend hoher Blutdruck. Ich bin...

Elontril 150mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontril 150mgDepressionen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 3 Tage so gut wie keine Nebenwirkungen, dann folgten permanente Tremor im Kieferbereich, Appetitverlust, Gewichtsverlust habe seit 7 Tage 1 Kg abgenommen, und gestern (7.Tag) folgte wechselnd Beklemmung und Luftnot, schwindel, kribbeln am Körper und steigend hoher Blutdruck.
Ich bin und war schon immer sensibel auf bestimmte Medis, aber merkwürdigerweiße hatte ich bis gestern keine extremen Nebenwirkungen erlebt..schlafstörung, ja, ist bei dem Medikament ja häufig.

Eingetragen am  als Datensatz 37693
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Amisulprid

 

Tremor, Angstzustände, Gewichtszunahme bei amisulprid-hormosan für paranoide schizophrenie(psyhose

Am anfang war es sehr schwer sich daran zu gewöhnen hat eine weile gedauert bis ich wieder rausgehen konnte lag ca.5monate nur im bett hatte angst raus zu gehen kontakt mit anderen menschen war schwer, disco konnte ich garnicht gehen weil ich dann panikattaken hatte,angstzustände wenn ich an...

amisulprid-hormosan bei paranoide schizophrenie(psyhose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
amisulprid-hormosanparanoide schizophrenie(psyhose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am anfang war es sehr schwer sich daran zu gewöhnen hat eine weile gedauert bis ich wieder rausgehen konnte lag ca.5monate nur im bett hatte angst raus zu gehen kontakt mit anderen menschen war schwer, disco konnte ich garnicht gehen weil ich dann panikattaken hatte,angstzustände wenn ich an früher denke war ich fast jedes wochenend. disco und partys das hatt mir garnichts ausgemacht aber nach 1 jahr fing es berg auf zu gehen ich habe 2 tabl. 200mlg also 400mlg am tag genommen nach ca 2 jahren habe ich dann wieder angefangen zu arbeiten bei einer zeitarbeitfirma hab ein jahr gearbeitet muss aber sagen das hat mir geholfen ja ich hatte nebenwirkungen meine finger haben sich ganze zeit hin und her bewegt ich weis als mich mein ex arbeitskollege gefragt hatt warum ich immer mit den finger wackle ich hab dann nur geantwortet ich hab viel erlebt und durchgemacht das leben hat mich gefickt der hat immer witze gerissen ich nahm das ganz cool auf und musste auch mittlachen ich habe sozusagen über mich selber gelacht,ich hab immer zu den idiote gesagt das ist für mich nur training hier weil ich nur 850 euro im monat verdient habe hatt er mich immer ausgelacht und gesagt das alle in der firma über 1500euro verdienen aber wie gesagt das alles war nur training für mich aber keiner wuste was über mich ich hab nichts über meine krankheit in der arbeit erzählt warum auch das geht die doch nichts an .Ja noch was wegen den nebenwirkungen hatte immer wieder angst zustände aber nur ein mal in der woche meistens montags, das ging dann auch ganz weg.Nach den jahr habe ich für 6monate auf dem bau gearbeitet habe eine ausbildung inzwischen zeit gemacht hab ziemlich viel zugenommen ca 20.kg ich sah aus wie eine frau wo schwanger ist ,in 6 monat aber mit sport geht das alles langsam wieder weg bei mir. Jetzt nach 5 langen jahren muss ich keine tabletten nehmen aber wie gesagt ich habe sie jeden tag genommen jeden verdamten tag 5jahre lang 2jahre 400mlg dann das dritte jahr 300mlg das 4 jahr 200mlg und das letzte jahr haben wir es reduziert und jetzt nehme ich keine tabletten mehr.also immer positiv denken es wird wieder alles in ordnung mann muss sich nur an seinen artzt halten und wie gesagt mann muss jeden tag nehmen dann wird man auch geheilt jetz bin ich anfang 30 habs mit25 jahren bekommen und noch was finger weg von drogen sonst kann man das mit heilen vergessen

Eingetragen am  als Datensatz 9678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch selber
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Tremor, Schwitzen, Milchfluss, Menstruationsstörungen, Benommenheit bei Amisulprid für Psychose

Habe Amisulprid gegen psychotische Zustände bekommen, hat bei mir gut gewirkt, habe allerdings ca. 40kg zugenommen, habe einen Tremor bekommen, schnell geschwitzt, vor allem im Gesicht, nachts vermehrter Speichelfluss, meine Menstruation ist weggeblieben und ich hatte etwas Milchfluss, außerdem...

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Amisulprid gegen psychotische Zustände bekommen, hat bei mir gut gewirkt, habe allerdings ca. 40kg zugenommen, habe einen Tremor bekommen, schnell geschwitzt, vor allem im Gesicht, nachts vermehrter Speichelfluss, meine Menstruation ist weggeblieben und ich hatte etwas Milchfluss, außerdem hat es Schmerzen und Gefühle gedämpft

Eingetragen am  als Datensatz 72310
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Symbicort

 

Kurzatmigkeit, Blutdruckabfall, Tremor, Schwindel, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen, Bronchialspasmen bei Symbicort für Belastungsasthma

Nebenwirkungen: Kurzatmigkeit, Blutdruckabfall, Tremor am ganzen Körper, Schwindel, Re-Syncope, Übelkeit, Rhytmusstörungen (Vorhofflimmern), Bronchospasmen. Für mich vollkommen unverträglich, lebensbedrohlich

Symbicort bei Belastungsasthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SymbicortBelastungsasthma4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
Kurzatmigkeit, Blutdruckabfall, Tremor am ganzen Körper, Schwindel, Re-Syncope, Übelkeit, Rhytmusstörungen (Vorhofflimmern), Bronchospasmen.

Für mich vollkommen unverträglich, lebensbedrohlich

Eingetragen am  als Datensatz 32487
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Budesonid, Formoterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Zolpidem

 

Gewichtszunahme, Tremor, Abhängigkeit, Hautblutungen bei Zolpidem für Schlafstörungen

Mono-Embolex :blutungsneigung erhöt Fluctine: tremor in den händen und fingern Zyprexa: erhebliche Gewichtszunahme Zolpidem: abhängikeitsfördernd

Zolpidem bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZolpidemSchlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mono-Embolex :blutungsneigung erhöt
Fluctine: tremor in den händen und fingern
Zyprexa: erhebliche Gewichtszunahme
Zolpidem: abhängikeitsfördernd

Eingetragen am  als Datensatz 32935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zolpidem

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Magenschmerzen, Müdigkeit, Tremor bei Zolpidem für Schlafstörungen

Sertralin: keine NW Seroquel: Gewichtszunahme,Müdigleit,Tremor,Magenschmerzen Perazin: keine NW´ Zolpidem: Tremor,Müdigkeit

Zolpidem bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZolpidemSchlafstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sertralin: keine NW

Seroquel: Gewichtszunahme,Müdigleit,Tremor,Magenschmerzen

Perazin: keine NW´

Zolpidem: Tremor,Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 27989
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zolpidem

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Paroxetin

 

Schwäche, Schwitzen, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Gewichtszunahme, Hämatome, Müdigkeit, Tremor, Absetzerscheinungen bei Paroxetin für Panikattacken, Sozialphopie

Hallo zusammen, ich nehme jetzt seit ca. 4 Monaten Paroxetin, anfänglich 10 mg, eine Woche später 20 mg und nochmal einen Monat später 30 mg. Ursache der Einnahme ist ein totaler Zusammenbruch mit Panikattacken ohne Ende. Das ging damals so weit, dass selbst das morgendliche Aufstehen ohne...

Paroxetin bei Panikattacken, Sozialphopie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinPanikattacken, Sozialphopie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

ich nehme jetzt seit ca. 4 Monaten Paroxetin, anfänglich 10 mg, eine Woche später 20 mg und nochmal einen Monat später 30 mg. Ursache der Einnahme ist ein totaler Zusammenbruch mit Panikattacken ohne Ende. Das ging damals so weit, dass selbst das morgendliche Aufstehen ohne Valium nicht machbar war. Ich bin dann sofort in die Psychiatrische Notaufnahme in Merheim und dort konnte man mir gut helfen. Wenigstens fühlte ich mich in guten Händen und das ist in so einem Fall schonmal sehr viel wert.

Das Medikament hat mir nach gewisser Zeit sehr gut geholfen und ich bin inzwischen schon wieder runter auf 20 mg. Panik- oder Angstattacken habe ich keine mehr und kann wieder arbeiten, ausgehen, Spaß haben und alles was sonst noch dazu gehört. Die 20 mg werde ich jetzt noch zwei bis drei Monate weiternehmen, dann auf 10 mg runter und dann ganz langsam ausschleichen lassen.

Zu den Nebenwirkungen bei mir:
- regelmäßig starkes Schwächegefühl, wo ich am liebsten einfach zusammensacken möchte
- starkes Schwitzen, komischerweise deutlich stärker unter der rechten Achsel
- erstmal so gut wie kein Libido und auch das mit dem Orgasmus ist dann so eine Kunst für sich. Das hat sich dann wieder reguliert, seit ich aber die Dosis reduziert habe, ist der Libido wieder so gut wie weg
- leichte Gewichtszunahme während der 20 mg, bei 30 mg allerdings weitere 4 kg innerhalb eines Monats, das muss definitv wieder runter... ;-)
- während der 30 mg hier und da mal einen unerklärlichen blauen Fleck
- Schläfrigkeit. Sobald ich zur Ruhe komme, könnte ich Stund um Stund schlafen
- ab und zu ein leichter Tremor, aber in absolut zu vernachlässigender Intensität

Und was noch zu erwähnen ist:
Als ich vor zwei Wochen von 30 mg auf 20 mg runtergegangen bin, habe ich erste Absetzerscheinungen bemerkt:
- grundloses Angstgefühl innerhalb der ersten zwei Stunden nach Einnahme
- Albträume par excellence. Aber was solls? Dann ist wenigstens was los, während man schläft. :-)
- Starker Nachtschweiß, ich denke mal, das hängt mit den Albträumen zusammen
- öfters mal zittrige Knie, vor allem in den Situationen, in denen man es natürlich nicht brauchen kann.
- wieder kein Libido
Diese Absetzerscheinungen gingen aber nach drei bis vier Tagen vorüber (bis auf den immer noch fehlenden Libido). Bin trotzdem mal gespannt wie es wird, wenn ich es in ein paar Monaten ganz absetze.

Liebe Grüße und vor allem: Kopf hoch!
Torsten

Eingetragen am  als Datensatz 9477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tremor, Übelkeit, Schwitzen, Fieber, Antriebsschwäche, Muskelzuckungen, Gewichtszunahme, Orgasmusstörung bei Paroxetin für Depressionen, Panikattacken, Zwangsstörung

Zu Beginn der Behandlung(Steigerung von 10 auf 30mg pro Tag, innerhalb von 4 Wochen): - ab dem 3. Tag: Tremor, Übelkeit, Schwitzen, Fieber, Antriebsarmut, Muskelkontraktionen - ab der 2. Woche: Abklingen der Nebenwirkungen, bis auf gelegentliche starke Muskelkontraktion(Beine, Kaumuskel)vor...

Paroxetin bei Depressionen, Panikattacken, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepressionen, Panikattacken, Zwangsstörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Behandlung(Steigerung von 10 auf 30mg pro Tag, innerhalb von 4 Wochen):
- ab dem 3. Tag: Tremor, Übelkeit, Schwitzen, Fieber, Antriebsarmut, Muskelkontraktionen
- ab der 2. Woche: Abklingen der Nebenwirkungen, bis auf gelegentliche starke Muskelkontraktion(Beine, Kaumuskel)vor allem Nachts, starke Gewichtszuhnahme und Orgasmusstörungen
- Ab der 4. Woche: Wirkeintritt. d.h. Steigerung des Antriebes, vollständige Unterdrückung der Zangsstörung und der damit verbundenen Panik
- 20. Woche Dosisanpassung auf 20mg, seit dem keine Nw bei erwünschter Wirksamkeit

Eingetragen am  als Datensatz 13056
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Zyprexa

 

Appetitsteigerung, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Tremor, Benommenheit bei Zyprexa für Psychose

habe lange Zeit ca. 3 Jahre zuerst 20 und dann 15mg Zyprexa gegen meine psychotischen Zustände genommen, im Vergleich zu Amisulprid keine so gute Wirksamkeit, es hat zu einer erheblichen Gewichtszunahme geführt durch eine starke Appetitanregung, es macht mich müde, verursacht Tremor und hat bei...

Zyprexa bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaPsychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe lange Zeit ca. 3 Jahre zuerst 20 und dann 15mg Zyprexa gegen meine psychotischen Zustände genommen, im Vergleich zu Amisulprid keine so gute Wirksamkeit, es hat zu einer erheblichen Gewichtszunahme geführt durch eine starke Appetitanregung, es macht mich müde, verursacht Tremor und hat bei mir Gefühle und Schmerzen gedämpft, als ich es absetzen wollte, war ich viel wacher aber als ich dann nachts gar nicht mehr schlafen konnte, hab ich es wieder genommen

Eingetragen am  als Datensatz 72311
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Fluoxetin

 

Tremor, Emotionslosigkeit, Persönlichkeitsveränderung bei Fluoxetin für Depression

Hatte während eines stationären Aufenthaltes in der Psychiatrie auf Empfehlung hin nach Fluoxetin gefragt und dann auch bekommen. Der Chefarzt hat schnell die Dosis auf 60 mg hochgeschraubt und ich musste ihn schon bremsen, als er auf 80 mg erhöhen wollte. Als ich anschließend wieder zum...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte während eines stationären Aufenthaltes in der Psychiatrie auf Empfehlung hin nach Fluoxetin gefragt und dann auch bekommen. Der Chefarzt hat schnell die Dosis auf 60 mg hochgeschraubt und ich musste ihn schon bremsen, als er auf 80 mg erhöhen wollte. Als ich anschließend wieder zum ambulanten Psychiater ging, war der sehr erbost über die traditionelle Praxis "viel hilft viel" und brachte mich wieder auf 20 mg runter (die empfohlene Höchstdosis ist glaube ich 40 mg).

Das Medikament, besonders in den USA unter dem Namen "Prozac" weit verbreitet, hat sicherlich gewirkt. Ich hatte weniger Ängste, war spontaner und handlungsbereiter. Körperliche Nebenwirkungen konnte ich außer leichtem Tremor (Zittern) keine feststellen, was für ein solches Medikament schon gut ist. Die psychischen Nebenwirkungen allerdings waren immens: Erstens emotionale Verflachung (habe mich weder gut noch schlecht gefühlt, nicht nachgedacht, einfach nur gemacht und funktioniert - glücklich war ich damit nicht, habe trotzdem Selbstmordversuche gemacht). Zweitens Suchtverhalten: ich habe schnell angefangen zu rauchen und zu trinken. Gedanken habe ich mir keine mehr gemacht. Drittens eben Gedankenlosigkeit und Verantwortungslosigkeit, ich habe nur noch an den Moment gedacht, alles andere war mir egal. Habe extrem dumme und gefährliche Aktionen auf dem Motorrad gebracht (hatte mehr Glück als Verstand), und bin ständig betrunken Auto gefahren. Ich bin normalerweise ein sehr vorsichtiger Mensch! Abends zwei Flaschen Wein getrunken, dann ins Auto, zur Tanke, Bier holen. Alles sch...egal. In der ambulanten Psychiatrie habe ich dann eine neue Ärztin zugeteilt bekommen, von der ich mich überhaupt nicht ernst genommen gefühlt habe: "das ist gut für Sie, das ist schlecht für Sie, Sie müssen dies, Sie müssen das". Sie wollte, dass ich zu den anonymen Alkoholikern gehe (was sicherlich nicht verkehrt gewesen wäre), aber so egal wie mir alles war, hatte ich keinen Bock und hab das auch nicht gemacht. Zum nächsten Termin bin ich einfach nicht mehr hingegangen und als die Tabletten alle waren, hab ich einfach keine mehr genommen. Ich wusste damals schon, wie gefährlich das ist, ein Antidepressivum einfach schlagartig abzusetzen, aber... es war mir eben egal. Absetzerscheinungen hatte ich glücklicherweise keine, außer dass eben die Wirkung aufgehört hat, im Guten wie im Schlechten. Nikotinsucht und Alkoholsucht sind geblieben, letztere habe ich langsam in den Griff bekommen, aber ich hatte dann auch wieder so viel Selbstkontrolle, dass ich mich betrunken nicht mehr ans Steuer gesetzt habe.

Meine Hausärztin, an die ich mich dann gewendet habe, hat mir diese verflachende "sch...egal" Wirkung aus ihrer Erfahrung bestätigt und daraufhin Paroxetin verschrieben, weil das kaum Nebenwirkungen hätte (hatte es dann doch... werde gleich dort den nächsten Bericht schreiben). Ich habe auch von einer Bekannten gehört, dass ihr Freund ebenfalls Fluoxetin nimmt und ähnliche gedankenlose Verhaltensweisen an den Tag legt.

Ich kann verstehen, warum Fluoxetin auf dem (besonders dem freien amerikanischen) Markt so erfolgreich ist, denn oberflächlich funktioniert man wieder und wird wieder zu einem sich drehenden Rädchen in der Leistungsgesellschaft. Die persönlichkeitsverändernden Nebenwirkungen sind allerdings so heftig, dass ich jedem von diesem Medikament abraten muss, außer er steckt so tief im depressiven Loch, dass ohne Medikamente wirklich gar keine Hoffnung mehr besteht.

Eingetragen am  als Datensatz 46600
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tremor, Gewichtszunahme, Müdigkeit bei Fluoxetin für Stimmungsschwankungen, Essstörung

Zu Anfang wurde ich versehentlich etwas zu hoch dosiert (60 mg) und hatte dadurch einen extremen Tremor in der rechten Hand. Ich war nicht in der Lage, mein Essbesteck normal zu halten oder etwas zu zeichnen- so stark zitterte ich. Ich wurde auf 40 mg herunter dosiert. Das Zittern hörte auf und...

Fluoxetin bei Stimmungsschwankungen, Essstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinStimmungsschwankungen, Essstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Anfang wurde ich versehentlich etwas zu hoch dosiert (60 mg) und hatte dadurch einen extremen Tremor
in der rechten Hand. Ich war nicht in der Lage, mein Essbesteck normal zu halten oder etwas zu zeichnen- so stark zitterte ich. Ich wurde auf 40 mg herunter dosiert. Das Zittern hörte auf und außer, dass ich unter Alkoholeinfluss schneller betrunken war (1 Glas Sekt war schon zuviel), nahm ich etwa 40 kg innerhalb eines Jahres zu. Obwohl meine Ärzte mir vorher mitteilten, dass man eher abnehme. Jedoch hörte ich zusätzlich mit dem Rauchen auf- welches sicher auch einen Einfluss auf die extreme Gewichtszunahme hatte.
Fluoxetin hinterließ ansonsten keine Nebenwirkungen, außer vielleicht, dass ich manchmal sehr müde bin.
Meine Stimmungsschwankungen und Depressionen haben aufgehört und ich bin um einiges emotionsloser geworden. Ich weine nicht mehr und bin auch ruhiger und ausgeglichener.
Meine stets gut ausgewogene Stimmung und innere Ausgeglichenheit machen mir das Leben um vieles leichter- auch in manch ausweglosen Situationen kann ich Dank des Medikamentes cool und gelassen bleiben- und so die Sachen besser bewältigen, die mich früher etliche Nerven gekostet haben.
Die Lust auf Sex verschand allerdings vollkommen und obwohl ich in einer Beziehung lebe- kann ich auf Sex gut verzichten, da ich es überhaupt nicht vermisse. (Zum Leidwesen meines Partners..)
Ich würde gerne wieder abnehmen, traue mir aber nicht zu, dass Medikament abzusetzen oder auszutauschen, da meine Angst überwiegt, wieder in eine schwere Depression oder in dauernde Stimmungsschwankungen abzurutschen.

Eingetragen am  als Datensatz 29847
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Katadolon

 

Sprachstörungen, Schwindel, Tremor, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Sekundenschlaf bei Katadolon für Impingementsyndrom, SAPHO-Syndrom, Thoracic-Outlet-Syndrom, 39 Unterleibs OP

Katadolon S Long 400mg : Sprachstöhrung,Schwindel;Tremor Wirkung: Hilft mir abends besser Einzuschlafen und die Nacht über besser mit dem Ruheschmerz zurecht zu kommen.Dafür nehme ich die Nebenwirkungen in Kauf. Gabapentin 1A Pharma 300mg :Extrem Wasser Einlagerung Wirkung: Die...

Katadolon bei Impingementsyndrom, SAPHO-Syndrom, Thoracic-Outlet-Syndrom, 39 Unterleibs OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KatadolonImpingementsyndrom, SAPHO-Syndrom, Thoracic-Outlet-Syndrom, 39 Unterleibs OP10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Katadolon S Long 400mg : Sprachstöhrung,Schwindel;Tremor
Wirkung: Hilft mir abends besser Einzuschlafen und die Nacht über besser mit dem Ruheschmerz zurecht zu kommen.Dafür nehme ich die Nebenwirkungen in Kauf.

Gabapentin 1A Pharma 300mg :Extrem Wasser Einlagerung
Wirkung: Die Nervenschmerzen werden recht gut behoben von Tabelle 1 - 10 ca.5 damit war ich zufrieden aber die Wassereinlagerung und Gewichtszunahme waren zu stark.Einmal Lyrica ca 1/2 Jahr Einnahme Dauer,beim 2. mal nach 10 Tagen die gleichen Nebenwirkungen, daher abgesetzt.

Morphine: Am Anfang der Therapie extremer Sekundenschlaf daher ca. 1 Jahr kein Auto Fahren aber nach eingewöhnung ging auch das wieder.
Wirkung: Die Schmerzen sind ertagbar und ich komme damit zurecht.

Eingetragen am  als Datensatz 30024
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Lyrica

 

Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme, Herzschmerzen, Schwindel, Tremor, Krampfanfälle, Mundtrockenheit, Muskelzuckungen bei Lyrica für Epilepsie, Glioblastom

Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme 3 Kilo in 2 Monaten, Herzschmerzen, Schwindel, Tremor, Krampfanfälle,trockener Mund, Muskelzuckungen

Lyrica bei Epilepsie, Glioblastom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaEpilepsie, Glioblastom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme 3 Kilo in 2 Monaten, Herzschmerzen, Schwindel, Tremor, Krampfanfälle,trockener Mund, Muskelzuckungen

Eingetragen am  als Datensatz 4931
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schlafstörungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Unruhe, Tremor, Sprachstörungen bei Lyrika für Schlaganfall

Nachdem ich viele andere Erfahrungsberichte gelesen habe kann ich 90% aller Schreiben zustimmen! Schlaflosgkeit trotz Müdigkeit, Gewichtszunahme, Wasser in den Beinen, Innere Unruhe, Zittern in den Gliedern, Leichte Sprachstörungen, Keine Besserung des Krankheit! Das sollte reichen das...

Lyrika bei Schlaganfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyrikaSchlaganfall3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich viele andere Erfahrungsberichte gelesen habe kann ich
90% aller Schreiben zustimmen!
Schlaflosgkeit trotz Müdigkeit, Gewichtszunahme, Wasser in den Beinen,
Innere Unruhe, Zittern in den Gliedern, Leichte Sprachstörungen,
Keine Besserung des Krankheit!
Das sollte reichen das Präparat abzusetzen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 9972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Cipralex

 

Müdigkeit, Schwindel, Durchfall, Gelenkschmerzen, Tremor, Orgasmusstörung bei Cipralex für Depression, Angststörungen

Generalisierte Angststörung und depressive Episode (durch traumatische Entwicklungen und Episoden in der Kindheit); z. Z. in psychotherapeutischer Behandlung Cipralex seit Anfang an als begleitende Therapie Aufgetretene Nebenwirkungen physischer Art: Nach Empfehlung des Arztes gleich mit 10...

Cipralex bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Generalisierte Angststörung und depressive Episode (durch traumatische Entwicklungen und Episoden in der Kindheit); z. Z. in psychotherapeutischer Behandlung
Cipralex seit Anfang an als begleitende Therapie
Aufgetretene Nebenwirkungen physischer Art: Nach Empfehlung des Arztes gleich mit 10 mg/Tag Cipralex angefangen, war die ersten 3 bis 4 Wochen sehr müde, aber mit Kaffee ging das über den Tag ganz gut. Die ersten 5 Tage auch etwas leichten Schwindel gehabt. Die ersten 1,5 Wochen Durchfall, danach hat sich das normalisiert. Zwischendurch haben sich Gelenkschmerzen bemerkbar gemacht, wobei richtig bewusst insgesamt an ca. 4 Tagen vernommen, danach waren die komplett weg. Zittern bzw. Tremor war sehr stark ausgeprägt, dazu kam eine Orgasmusstörung. Nach 4 Wochen die Dosis auf 5 mg/Tag gesenkt und diese ca. 2 Monate eingehalten. Orgasmusstörung und Tremor waren mit 5 mg kein Problem. Nach Empfehlung der PT wieder auf 10 mg/Tag erhöht und nach ca. 10 Tagen sogar auf 15 mg. Bis auf sehr leichten Tremor gar keinen physischen NW zu spüren, auch das Sexleben ist normal.

Psychisch:bereits nach der ersten Einnahme bin ich vom (nach meiner Definition) Level "schwarzes Loch" in die graue Zone und somit Neutralität aufgestiegen. Keine Angstzustände, keine Panik, dummes Gedankengut, wie "wozu das alles?" und "will nicht mehr leben" kam nicht mehr auf. Aufbau des Serotoninspiegels nimmt nun mal Zeit. Nach ca. 3 Monaten Einnahme hatte ich eines morgens mein "Aha"-Erlebnis, ich fühlte mich wie "früher", bevor das "Schwarze Loch" kam. Über den Herbst und Winter muss ich Cipralex weiterhin nehmen, da Wechsel von der hellen in die dunkle Jahreszeit.

Fazit: Auch trotz körperlicher NW hätte ich die Tablette weiterhin genommen. Wirkt natürlich bei jedem anders. Bei mir hat es nun mal angeschlagen, die NWs sind nun mal verdammt unangenehmen, aber bevor ich da sitze und an Suizid denke, habe ich lieber Tremor und Co.
Andere AD ausprobieren, kam für mich nicht in Frage, da ich das Einschleichen/Ausschleichen/Einschleichen nicht meinem Körper antun wollte. Der Rest muss nun von mir selbst kommen.

Eingetragen am  als Datensatz 56363
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Tremor, Anorgasmie, Medikamentenabhängigkeit bei Cipralex für Depressionen

Cipralex hatte meine Symptome (Depressionen, soziale Phobie, Antriebsstörungen) sehr gemindert und z. T. auch ganz beseitigt. Ich war in dieser Zeit ein anderer Mensch. Viel offener, konnte ungezwungen mit Menschen reden.. Nach 10 Monaten habe ich Cipralex wieder abgesetzt (mein Freund wollte das...

Cipralex bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex hatte meine Symptome (Depressionen, soziale Phobie, Antriebsstörungen) sehr gemindert und z. T. auch ganz beseitigt. Ich war in dieser Zeit ein anderer Mensch. Viel offener, konnte ungezwungen mit Menschen reden.. Nach 10 Monaten habe ich Cipralex wieder abgesetzt (mein Freund wollte das damals). Folgen: starker Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, starke Depressionen.
Nach ca. 2-3 Monaten waren diese Symptome weg. Allerdings tritt inzwischen wieder das Krankheitsbild auf, weswegen ich damals Cipralex verschrieben bekommen habe.

Nebenwirkungen von Cipralex:
Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, leichter Tremor, Anorgasmie, Abhängigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 7957
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Seroquel

 

Extrapyramidale Bewegungsstörungen, Tremor, Schlaflosigkeit, Blickkrämpfe, Verwirrtheit bei Seroquel für Depressionen, Paranoide Psychose

Haldol und Risperidon... Höllendinger! Aber na ja... Sie wirken ja bei jedem unterschiedlich... Bei Haldol litt ich unter schmerzhaften Blickkrämpfen, extrapyramidalen Bewegungsstörungen, leichtem Tremor in Armen und Beinen und nach dem Absetzen trat eine fast 5 Monate anhaltene Schlaflosigkeit...

Seroquel bei Depressionen, Paranoide Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepressionen, Paranoide Psychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haldol und Risperidon... Höllendinger! Aber na ja... Sie wirken ja bei jedem unterschiedlich... Bei Haldol litt ich unter schmerzhaften Blickkrämpfen, extrapyramidalen Bewegungsstörungen, leichtem Tremor in Armen und Beinen und nach dem Absetzen trat eine fast 5 Monate anhaltene Schlaflosigkeit ein, die nur durch Diazepan intravenös für gerade einmal 4 Stunden ausgesetzt wurde. Risperdal hatte ähnliche Nebenwirkungen... Tremor und Blickunruhe oder so... Beidde Medikamente ließen mich hilflos und verzweifelt werden! Amitriptilin ließ herzlich wenig von sich zeigen... Der Antrieb wurde besser... Allerdings rief es eine Manie und Verwirrtheitszustände aus...
Und Seroquel... Wirkt ok, hat allerdings sogar bei einer geringen Dosierung von 100-0-100 eigenartige emotionale Taubheit hervorgerufen!
Gut, dass ich diese ganzen scheiß Dinger nicht mehr nehme.....

Eingetragen am  als Datensatz 21326
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tremor, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen bei Seroquel für Depression, Borderline

Schlafen konnte ich dank des Quetiapins sehr gut. Allerdings war ich auch tagsüber häufig müde und habe manchmal einen kompletten Sonntag verschlafen und konnte nachts bzw Abend trotzdem gut einschlafen. Ich habe 300 mg am Abend genommen und das gute 2 1/2 Jahre lang. Zudem habe ich ca 20 kg...

Seroquel bei Depression, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Borderline30 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlafen konnte ich dank des Quetiapins sehr gut. Allerdings war ich auch tagsüber häufig müde und habe manchmal einen kompletten Sonntag verschlafen und konnte nachts bzw Abend trotzdem gut einschlafen. Ich habe 300 mg am Abend genommen und das gute 2 1/2 Jahre lang.
Zudem habe ich ca 20 kg zugenommen. Weiter hatte ich gelegentlich einen Tremor.

Abgesetzt habe ich in Absprache mit meiner Ärztin erst in 50mg-Schritten (bis 50mg), dann noch einmal auf 25mg und nun runter auf 0.
Seitdem habe ich häufig Kopfschmerzen, das einschlafen dauert deutlich länger (z.t. 1 1/2 bis 2 Stunden) und ich habe am ganzen Körper einen z.T. sehr sehr starken Juckreiz.

Eingetragen am  als Datensatz 77605
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Tavor

 

Sedierung, Benommenheit, Muskelschwäche, Abgeschlagenheit, Verwirrtheit, Ataxie, Schwindel, Verlangsamung, Tremor, Hypotonie bei Tavor für Depression, Angststörungen, Panikattacken, Suizidgefahr

Tavor 1,0 mg (Wirkstoff Lorazepam) habe ich verschrieben bekommen als Bedarfstablette. In Angst- und Stresssituationen oder bei Panikattacken, bei totalem Stimmungsabsturz, sollte ich eine nehmen. Ich finde Tavor klasse, nach ca. 15 Minuten beginnt es schon zu wirken. Nach 30 Minuten spürt man...

Tavor bei Depression, Angststörungen, Panikattacken, Suizidgefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression, Angststörungen, Panikattacken, Suizidgefahr-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tavor 1,0 mg (Wirkstoff Lorazepam) habe ich verschrieben bekommen als Bedarfstablette.
In Angst- und Stresssituationen oder bei Panikattacken, bei totalem Stimmungsabsturz, sollte ich eine nehmen.
Ich finde Tavor klasse, nach ca. 15 Minuten beginnt es schon zu wirken. Nach 30 Minuten spürt man dann die volle Wirkung.
Gefahr besteht lediglich, dass man abhängig wird oder eine schnelle Toleranzentwicklung hat. So nehme ich auch manchmal 2 mg. Bei einigen Patienten können auch die paradoxen Nebenwirkungen auftreten, d.h. dass es in der Notsituation die negativen Empfindungen zusätzlich verstärkt und nicht lindert.

Wenn ich Tavor nehme, treten oft folgende Nebenwirkungen auf: Sedierung, Benommenheit, Muskelschwäche, Mattigkeit, Verwirrtheit, Ataxie(!), Schwindelgefühl, Hypotonie, verlängerte Reaktionszeit, Tremor, ...
Allerdings stören mich die Nebenwirkungen wenig, da die Hauptursache -in dem Fall Panik, Angst, Depression,.. - somit zur Nebensache wird und durch die Verwirrtheit oder Mattigkeit, erscheint einem plötzlich alles doch nicht mehr so schlimm, es interessiert einen dann nicht mehr in dem Moment. Zu gut Deutsch: Ich bin mir bewusst, dass ich ein Problem habe, aber es geht mir am Arsch vorbei.

Somit verwende ich Tavor sehr gerne.

Zur langfristigen Anwendung eignet es sich meiner Meinung nach aber nicht. Hab mal 1-1-1-0 Dosierung über 4 Tage verpasst bekommen und ich war somit nonstop total benebelt und runtergefahren. Da Tavor bei mir n i c h t stimmungsaufhellend wirkt, war ich also die ganze Zeit in einem Zustand, in dem ich benommen, matt, ignorant, verwirrt, etwas niedergeschlagen, etc. war.

Eingetragen am  als Datensatz 27117
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Trevilor

 

Verstopfung, Tremor, Sehstörungen, Potenzstörungen, Antriebslosigkeit, Libidoverlust bei Venlafaxin für Depression, Angststörungen

Dieses Medikament hat als einzigstes bei mir angeschlagen und mich die letzten 3 Jahre über Wasser gehalten. Meine Dosierung war von 75-300 mg (retard). Ab höheren Dosen 225-300 mg (retard) vorallem: Verstopfung, Tremor, Sehstörungen, Potenzstörungen, Libidoverlust und Antriebslosigkeit

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses Medikament hat als einzigstes bei mir angeschlagen und mich die letzten 3 Jahre über Wasser gehalten. Meine Dosierung war von 75-300 mg (retard).

Ab höheren Dosen 225-300 mg (retard) vorallem: Verstopfung, Tremor, Sehstörungen, Potenzstörungen, Libidoverlust und Antriebslosigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 45335
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Tremor bei Citalopram

 

Unruhe, Schlafstörungen, Muskelzuckungen, Sehstörungen, Übelkeit, Angstzustände, Tremor bei Citalopram für Depression, Burnoutsyndrom

nehme das Medikament seit 7 Wochen, (30 mg). Kann kaum schlafen, ca. 2-3 Std., permanent hibbelig, Muskelzucken, Sehstörungen, finde keine Ruhe, Symptome werden eher schlimmer, anstelle besser. Möchte manchmal laut schreien. Schlafentzug ist sehr arg für mich, fühle mich nicht wirklich müde, bin...

Citalopram bei Depression, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Burnoutsyndrom7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nehme das Medikament seit 7 Wochen, (30 mg). Kann kaum schlafen, ca. 2-3 Std., permanent hibbelig, Muskelzucken, Sehstörungen, finde keine Ruhe, Symptome werden eher schlimmer, anstelle besser. Möchte manchmal laut schreien. Schlafentzug ist sehr arg für mich, fühle mich nicht wirklich müde, bin dennoch bei kleinsten Anstrengungen sofort abgespannt und erschöpft. Angst vor Menschen, Übelkeit, Hände zittern teilweise ganz plötzlich. Meine Gedanken kommen nach wie vor nicht zur Ruhe.

Eingetragen am  als Datensatz 9707
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
30 mehr Medikamente mit Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Tremor aufgetreten:

Gewichtszunahme (34/110)
31%
Müdigkeit (24/110)
22%
Schwindel (23/110)
21%
Übelkeit (19/110)
17%
Schwitzen (17/110)
15%
Schlafstörungen (16/110)
15%
Durchfall (11/110)
10%
Unruhe (11/110)
10%
Libidoverlust (11/110)
10%
Sehstörungen (10/110)
9%
Kopfschmerzen (10/110)
9%
Mundtrockenheit (10/110)
9%
Herzrasen (8/110)
7%
Benommenheit (8/110)
7%
Muskelzuckungen (7/110)
6%
Angstzustände (7/110)
6%
Nervosität (6/110)
5%
Appetitsteigerung (6/110)
5%
Haarausfall (6/110)
5%
Gewichtsverlust (6/110)
5%
Abgeschlagenheit (6/110)
5%
Durst (6/110)
5%
Schlaflosigkeit (6/110)
5%
Konzentrationsstörungen (5/110)
5%
Appetitlosigkeit (5/110)
5%
Verwirrtheit (4/110)
4%
Magenschmerzen (4/110)
4%
Konzentrationsschwierigkeiten (4/110)
4%
Akne (4/110)
4%
Sprachstörungen (4/110)
4%
Absetzerscheinungen (4/110)
4%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 161 Nebenwirkungen in Kombination mit Tremor
[]