Panikanfälle

Wir haben 20 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Panikanfälle.

Prozentualer Anteil 78%22%
Durchschnittliche Größe in cm169183
Durchschnittliches Gewicht in kg7291
Durchschnittliches Alter in Jahren4858
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,1927,16

Die Nebenwirkung Panikanfälle trat bei folgenden Medikamenten auf

Bespar (1/2)
50%
Levetiracetam ratiopharm (1/3)
33%
Stalevo (1/9)
11%
Madopar (1/20)
5%
Indometacin (1/25)
4%
Prednison (1/54)
1%
Cipro-1A (1/65)
1%
Sifrol (1/109)
0%
Symbicort (1/198)
0%
Ortoton (1/245)
0%
Omeprazol (1/318)
0%
Abilify (1/366)
0%
Tavor (1/398)
0%
Avalox (1/402)
0%
Tavanic (1/419)
0%
Paroxetin (1/517)
0%
Mirena (2/1386)
0%
Seroquel (1/797)
0%
Cipralex (1/1028)
0%
NuvaRing (1/1029)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Bespar

 

Muskelzuckungen, Schwindel, Panikanfälle, Herzrasen, Alpträume, Wahrnehmungsstörungen, Kribbeln bei Bespar für Herzrasen mit Panik

Das Medikament hatte nur NW. Zuerst traten starke Muskelzuckungen auf, dann Schwindel, dann Panik, danach Herzrasen. Es wurde abrupt abgesetzt, was zu starken Absetzbeschwerden führte, wie Schweißausbrüche, bes. nachts, Alpträume, Kribbeln der Haut am ganzen Körper, starke Schmerzen, noch...

Bespar bei Herzrasen mit Panik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BesparHerzrasen mit Panik28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hatte nur NW.
Zuerst traten starke Muskelzuckungen auf, dann Schwindel, dann Panik, danach Herzrasen.
Es wurde abrupt abgesetzt, was zu starken Absetzbeschwerden führte, wie Schweißausbrüche, bes. nachts, Alpträume, Kribbeln der Haut am ganzen Körper, starke Schmerzen, noch häufigeres Auftreten von Herzrasen mit Panik, optische Wahrnehmungsstörungen.
Nach einigen Wo. verschanden alle Beschwerden.

Eingetragen am  als Datensatz 26198
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Buspiron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Levetiracetam ratiopharm

 

schlechter Schlaf, Konzentrationsschwäche, Panikanfälle, Müdigkeit, Reizbarkeit, Aggressivität, Gewichtszunahme bei Levetiracetam ratiopharm für Epilepsie

Gewichtszunahme von 5 Kg innerhalb von 4 Monaten, Müdigkeit, schlechter Schlaf, Reizbar, teilweise Aggressivität, Panik, Konzentrationsschwäche

Levetiracetam ratiopharm bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Levetiracetam ratiopharmEpilepsie5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme von 5 Kg innerhalb von 4 Monaten, Müdigkeit, schlechter Schlaf, Reizbar, teilweise Aggressivität, Panik, Konzentrationsschwäche

Eingetragen am  als Datensatz 56111
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Stalevo

 

Panikanfälle, Unruhe, Angstzustände bei Stalevo für Morbus Parkinson

Symbicort und Stalevo vertragen sich nicht. Um eine bessere Wirkung zu erzielen müsste Symbicort höher dosiert werden. Dann tritt aber ein ungewöhnlich starker Tremor auf, der so nicht hinnehmbar ist. Also runter mit der Dosierung bis das richtige Maß gefunden ist. Über die Nebenwirkungen von...

Stalevo bei Morbus Parkinson

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StalevoMorbus Parkinson3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Symbicort und Stalevo vertragen sich nicht. Um eine bessere Wirkung zu erzielen müsste Symbicort höher dosiert werden. Dann tritt aber ein ungewöhnlich starker Tremor auf, der so nicht hinnehmbar ist. Also runter mit der Dosierung bis das richtige Maß gefunden ist.

Über die Nebenwirkungen von Sifrol 3,15 Retard hatte ich schon berichtet.

Eingetragen am  als Datensatz 34340
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levodopa, Carbidopa, Entacapon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Indometacin

 

Schwindel, Panikanfälle, Übelkeit, Taubheitsgefühl, Magenschmerzen, Hauttrockenheit bei Indometacin für Schmerzen (akut)

Nach Einnahme bekam ich Schwindel, Panik, Übelkeit, kaltes taubes Gefühl in den Beinen. Mit der Zeit Magenschmerzen und trockene, schorfige Hautstellen. Autofahren nach der Einnahme hatte schon zur Folge das ich auf der Standspur der A40 landete, weil ich nicht mehr fahren konnte. Habe...

Indometacin bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
IndometacinSchmerzen (akut)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Einnahme bekam ich Schwindel, Panik, Übelkeit, kaltes taubes Gefühl in den Beinen. Mit der Zeit Magenschmerzen und trockene, schorfige Hautstellen. Autofahren nach der Einnahme hatte schon zur Folge das ich auf der Standspur der A40 landete, weil ich nicht mehr fahren konnte.
Habe Indometacin dann nur noch direkt vor dem Schlafengehen genommen und dann auch nur mit dem Essen! Nach Absetzen verschleichen sich die Nebenwirkungen auch wieder sehr schnell.

Eingetragen am  als Datensatz 23817
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Indometacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Prednison

 

Schlaflosigkeit, Depressionen, Panikanfälle bei Prednison für Hörsturz

Ich habe das Medikament nach einem Hörsturz bekommen. Linkes Ohr war stillgelegt, fiese Ohrtöne und Druck. Nach Einnahme der Tabletten traten erheblicher Ohrdruck infolge steigenden Blutdruckes auf, der Druck steigerte sich mit jeder Tabletten einnahme, hinzu kommen Schlaflosigkeit, Depressionen,...

Prednison bei Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisonHörsturz10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament nach einem Hörsturz bekommen. Linkes Ohr war stillgelegt, fiese Ohrtöne und Druck. Nach Einnahme der Tabletten traten erheblicher Ohrdruck infolge steigenden Blutdruckes auf, der Druck steigerte sich mit jeder Tabletten einnahme, hinzu kommen Schlaflosigkeit, Depressionen, Parästhesien in Armen und Beinen.
Meine Medikamentengabe war 3x50mg , 2x50mg, 2x75 mg, 2x 50 mg, 1x50 mg. Ich bin noch dabei, weil die Einnahme bis zum Ende erforderlich sei.
Dieses Medikament ist für mich in einer Stresssituation wie die eines Hörsturzes völlig irrational, weil sie noch mehr Panik verursacht, der eigentliche Schaden kann gar nicht beobachtet werden, weil man völlig unten durch ist.Eine Teilnahme am sozialen Leben ist nicht möglich. Alternativen gibt es sicher .....

Eingetragen am  als Datensatz 77153
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednison

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Cipro-1A

 

Übelkeit, Schwindel, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Panikanfälle, Herzrasen, Angstzustände, Muskelschwäche, Zittern, Taubheitsgefühle bei Cipro-1A für harnwegsinfekt

Ich hatte schon nach der 1. Einnahme extreme Nebenwirkungen, wie Übelkeit, Schwindel und Gelenkschmerzen. Dazu gesellten sich dann am 2. Tag noch Schlafstörungen, Panikgefühle, Herzrasen und Angstzustände. Ich habe auch noch 2 Monate nach Einnahme extreme Muskelschwäche, Zittern,...

Cipro-1A bei harnwegsinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipro-1Aharnwegsinfekt3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte schon nach der 1. Einnahme extreme Nebenwirkungen, wie Übelkeit, Schwindel und Gelenkschmerzen.
Dazu gesellten sich dann am 2. Tag noch Schlafstörungen, Panikgefühle, Herzrasen und Angstzustände.
Ich habe auch noch 2 Monate nach Einnahme extreme Muskelschwäche, Zittern, Taubheitsgefühle und Schmerzen.
Auf keinen Fall würde ich dieses schreckliche Medikament wieder nehmen und auch niemanden empfehlen.
Seit der Einnahme bin ich kein Mensch mehr, mein Leben ist keins mehr, so mies fühle ich mich.

Eingetragen am  als Datensatz 34304
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Ortoton

 

Schwindel, Panikanfälle bei Ortoton für HWS-Syndrom

15-20min nach Einnahme, extreme Schwindel- und Panikanfälle. Dauer ca. 30 min, ich war froh als es vorbei war und halte mich jetzt mit Ibo über Wasser. Würde die Tabletten nicht mehr einnehmen.

Ortoton bei HWS-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OrtotonHWS-Syndrom1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

15-20min nach Einnahme, extreme Schwindel- und Panikanfälle.
Dauer ca. 30 min, ich war froh als es vorbei war und halte mich jetzt mit Ibo über Wasser.
Würde die Tabletten nicht mehr einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 44890
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methocarbamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Omeprazol

 

Verstopfung, Gelenkbeschwerden, Muskelbeschwerden, Gelenkschwellungen, Panikanfälle, Angstanfälle bei Omeprazol für Magengeschwür, dann Reflux, dann zum Magenschutz wegen Dauerbehandlung Schmerzmittel

Erst Pantoprazol, schlecht vertragen, dann Omeprazol, dann Esomeprazol, dann wieder Omeprazol bekommen in Höchstdosierung. Erst gegen Magengeschwür, dann gegen Reflux und Gastritis und dann zum "Magenschutz" bei gleichzeitiger Einnahme von Schmerzmitteln und Cortison wegen anderer Erkrankung...

Omeprazol bei Magengeschwür, dann Reflux, dann zum Magenschutz wegen Dauerbehandlung Schmerzmittel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OmeprazolMagengeschwür, dann Reflux, dann zum Magenschutz wegen Dauerbehandlung Schmerzmittel720 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erst Pantoprazol, schlecht vertragen, dann Omeprazol, dann Esomeprazol, dann wieder Omeprazol bekommen in Höchstdosierung. Erst gegen Magengeschwür, dann gegen Reflux und Gastritis und dann zum "Magenschutz" bei gleichzeitiger Einnahme von Schmerzmitteln und Cortison wegen anderer Erkrankung durchgehend über fast 2 Jahre. Am Anfang waren Wirkung und Verträglichkeit gut, Magengeschwür heilte ab, Magenbeschwerden verschwanden. Schleichend begannen im Laufe der Zeit Symptome, die keiner erklären konnte: Verstopfung, starke Gelenk- und Muskelschmerzen Tag und Nacht, Gelenkschwellungen, dicke Hände, bleierne Müdigkeit und Erschöpfung, Schmerzen im Brustkorb und hinter dem Brustbein. Dann kamen Magenprobleme dazu. Immer schlimmere Magenschmerzen, permanentes explosionsartiges Aufstoßen, Unverträglichkeit von fast jeglicher Nahrung, Übelkeit. Ich konnte nichts mehr zu mir nehmen außer Zwieback, Babynahrung und Astronautennahrung aus der Apotheke, an Getränken hauptsächlich warmer Tee. Selbst stilles Wasser vertrug ich nicht mehr. Dann ging es los mit Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern, jeder zweite Herzschlag Extrasystolen. Der Puls raste rauf und runter, der Blutdruck von ganz hoch bis extrem niedrig, dabei Angst und Panik. Ärztemarathon folgte. Untersuchungen ergaben: nichts. Gastroskopie o. B. bis auf eine deskrete Rötung des Magens. Der Hausarzt schickte mich aufgrund der sichtbaren Gelenkschwellungen zum Rheumatologen, er war sich sicher, dass ich Rheuma hatte. Ergebnis der Untersuchungen: Kein Rheuma. Fragen beim Arzt, ob es evtl. Nebenwirkungen von PPI sein könnten, wurden vehement verneint. Alle Ärzte ratlos, keine Hilfe, austherapiert, Vermutung: psychosomatisch. Man drängte mich dazu, Psychpillen zu nehmen, ich verweigerte dies. Nach wochenlangen Recherchen im Netz eigene Vermutung: es liegt doch am Omeprazol. Absetzversuche scheiterten am heftigen Rebound. Der Magen schäumte regelrecht über, der Hals wurde verätzt, Magensäure gelangte immer wieder in die Luftröhre, die Schmerzen und das Brennen waren nicht auszuhalten. Also mühsam ausgeschlichen. Es war die Hölle, aber ich habe es innerhalb von 3 Monaten geschafft. Und siehe da - Gelenkschwellungen gingen zurück, die Schmerzen verschwanden, ebenso die Dauerübelkeit. Heute - viele Monate später - habe ich immer noch Phasen mit extremen Herzrhythmusstörungen, aber sie sind nicht mehr an der Tagesordnung, die Abstände werden größer und die Phasen kürzer. Auch die Müdigkeit ist nicht mehr ganz so krass, aber auch noch nicht weg. Es blieb eine hohe Magenempfindlichkeit, viele Nahrungsmittel werden nicht mehr vertragen, aber immerhin verschwanden auch die Magenschmerzen und Magenkrämpfe. Wenn sie vereinzelt an manchen Tagen nochmals auftreten, nehme ich nach Bedarf 1 Omeprazol 20 mg, aber nicht mehr und auch nicht länger. Ich will nie wieder von einem solchen Medikament abhängig werden und in diese schreckliche Spirale geraten und mir ist klar geworden, dass für die Verdauung von Nahrung Magensäure unverzichtbar benötigt wird und dass fehlende Magensäure die gleichen Symptome verursachen kann wie ein Zuviel an Magensäure. Leider sind die Ärzte hinsichtlich PPI entweder selbst nicht informiert oder sie verordnen es sehr fahrlässig und gleichgültig. Schockierend ist, dass sie massiv auftretende verzögerte Nebenwirkungen nicht mit dem Medikament in Verbindung bringen, das sogar strikt abstreiten. Ich kann jedem nur raten, PPIs nie länger als höchstens 4-8 Wochen einzunehmen. Inzwischen weiß ich, dass die Kalziumaufnahme durch PPIs verhindert wird, ebenso die Aufnahme von Vit. B 12 und genauso die Magnesiumaufnahme. Auch die gleichzeitige Einnahme nützt dabei nichts, die Aufnahme wird von den PPIs blockiert. Der Leidensweg durch die PPIs war wirklich die Hölle und ich bin froh, dass ich dank Internet und Schilderung von Betroffenen letztendlich selbst hinter die Ursache meiner Probleme gekommen bin. Ärzten vertraue ich inzwischen nicht mehr.
Die Protonenpumpenhemmer sind ein Segen, wenn man ein Magengeschwür hat oder eine heftige Gastritis, aber von einer Langzeiteinnahme würde ich dringend abraten, da stehen sicherlich auch mildere wirksame Mittel zur Verfügung.

Eingetragen am  als Datensatz 80275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Abilify

 

Amnesie, Abhängigkeit, Benommenheit, Müdigkeit, Hilflosigkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Angstzustände, Panikanfälle, Konzentrationsschwierigkeiten, Kreislaufbeschwerden, Schlafstörungen, Bewusstseinsstörungen, Suizidgedanken bei Abilify für Borderline-Störung

Ruhelosigkeit,Benommenheit,Müdigkeit,Abhängigkeit,Unkontrollierter Speichelfluss,Wahnvorstellungen,Suizidgedanken,Bewusstseinsstörungen,Amnesie,SVV,Hilflosigkeit,Apettitlosigkeit,Hunger auf Süßes,Gewichtabname,Ausdrucksloses...

Abilify bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyBorderline-Störung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ruhelosigkeit,Benommenheit,Müdigkeit,Abhängigkeit,Unkontrollierter Speichelfluss,Wahnvorstellungen,Suizidgedanken,Bewusstseinsstörungen,Amnesie,SVV,Hilflosigkeit,Apettitlosigkeit,Hunger auf Süßes,Gewichtabname,Ausdrucksloses Gesicht,Angstzustände,Panik,Verlustängste,Konzentrationsschwierigkeit,Kreislaufzusammenbrüche,Zerissenheit,Das Gefühl keine Sekunde auszuhalten,Stimmen in meinem Kopf,Alles tun was einem gesagt wird,ohne es zu hinterfragen,Sich absichtlich in Gefahr bringen,Schlafstörungen,Kein Ich-Gefühl.
Bleibende Nebenwirkungen: Plötzliche Amnesie,die aber nach ca 1 - 12 Stunden von allein wieder verschwindet,Panikattacken,Angst vor Menschen,Schlafstörungen,Kein Vertrauen mehr.

Ich habe für ca 3 Monate Abilify einnehmen müssen.
Es war schrecklich..
Es hat mir überhauptnichts geholfen & hatte nur Nebenwirkungen..
Unter Abilify dachte ich,ich müsste sterben..

Eingetragen am  als Datensatz 30627
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Tavor

 

Zittern, Panikanfälle, Abhängigkeit bei Tavor Expided für Angststörungen, Panikatacken

Hallo ich nehme Tavor expided seit nunmehr fast 2 Jahren auf verschreibung meines Hausarztes ein weil ich multiple Panikattacken vom gröbsten hatte, Nach meiner Brustkrebsoperation und Bestrahlung stellten sich diese enorm stark ein . Ich hatte noch nie in meinem Leben mit Panik zu kämpfen und...

Tavor Expided bei Angststörungen, Panikatacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavor ExpidedAngststörungen, Panikatacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich nehme Tavor expided seit nunmehr fast 2 Jahren auf verschreibung meines Hausarztes ein weil ich multiple Panikattacken vom gröbsten hatte, Nach meiner Brustkrebsoperation und Bestrahlung stellten sich diese enorm stark ein . Ich hatte noch nie in meinem Leben mit Panik zu kämpfen und wusste nicht wie ich diese wieder abschalten könnte. mein Arzt verschrieb mir darauf hin diese Tavor 2.5 mg die schnell wirkenden expided, mit der mitteilung das ich diese jederzeit nehmen könnte . Auch ich muss sagen das ich eine natürliche abneigung gegen Tabletten aller art habe aber durch diese attaken konnte ich nicht anders. mir wurde nicht gesagt das diese abhängig machen oder geschweige denn was überhaupt es heisst diese substanz zu BRAUCHEN. nach 4 wochen einnahmezeit wollte ich wieder weg von diesen tabletten doch ich musste spüren das ich zunehmend entzugserscheinungen bekommen habe , das heisst zittern angst panik ohnmachtsgefühl rauschen in den ohren kurzatmigkeit usw. wenn ich die tablette wieder nahm war alles in ordnung . ich ging von einem arzt zum anderen der mir sagen könnte was ich machen müsste sie absetzen zu können ohnen gleich umzufallen. seit dem kämpfe ich mit der einnahme obwohl ich wirklich nur 3 halbe tabletten am tag nahm. mittlerweile bin ich auf 2 halbe am tag und die entzugserscheinungen werden spürbar.es ist ein kampf. da ich selbstständig bin hat sich das mit einem klinikaufenthalt ergeben da ich nicht 3 monate mein geschäft zuschliesen kann. es scheint meine ausschleichphase kann nie vorübergehen denn ich schaffe diese letzten 2 halbe nicht wegzulassen. war auch schon bei einigen psychiatern und jeder sagte was anderes, kombination mit doxipin 10mg 3 x am tag und am abend eine 25 mg bevor schlafengehen. samt meinen 2 halben tavor. ich muss in meinem beruf entscheidungen treffen und agieren . das kann ich aber so nicht. wer kann mir dazu was sagen wer hat schon einen entzug oder absetzung dieser tablette hinter sich und wie kann das von statten gehen?????????? ich bitte meldet euch

Eingetragen am  als Datensatz 23491
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Avalox

 

Kopfschmerzen, Benommenheit, Schlafstörungen, Muskelschwäche, Verdauungsbeschwerden, Atembeschwerden, Panikanfälle, Kreislaufbeschwerden bei Avalox für Bronchitis (akut)

Behandlung mit Avalox (5 Tage Einnahme) einer verschleppter aktuter Bronchitis ende Dezember 2014 bis Anfang Januar 2015. Habe in der Vergangenheit keinerlei Erfahrungen mit irgendwelchen Antibiotika oder anderen Medikamenten. Kann daher keine Vergleiche ziehen. Die ersten 3 Tage bekam ich nur...

Avalox bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxBronchitis (akut)5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Behandlung mit Avalox (5 Tage Einnahme) einer verschleppter aktuter Bronchitis ende Dezember 2014 bis Anfang Januar 2015. Habe in der Vergangenheit keinerlei Erfahrungen mit irgendwelchen Antibiotika oder anderen Medikamenten. Kann daher keine Vergleiche ziehen.
Die ersten 3 Tage bekam ich nur leichte Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, etwas Benommenheit.
Aber ab dem 4. Tag zum 5. Tag begann für mich eine regelrechte Odyssee der Nebenwirkungen. Aller paar Tage kam etwas Neues hinzu. Angefangen von Neurotischen Wahrnehmungen, Schmerzen im ganzen Körper, totale Schwäche in Gliedmaßen, schnelle Muskelabbau im Rücken und Armen (habe ich mir mühsam sportlich aufgebaut) bis hin zu schweren Atemnotattacken, Panik, oft aggressives Abhusten mit extremen Schleimauswurf, manchnmal die Nacht durch, Schüttelfrost, Verdauungsprobleme. Zwischenzeitlich Kreislaufzusammenbruch - wurde ich wegen Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert. Kaliummangel wurde festgestellt und wurde durch Gabe von Kaliumtabletten stabilisiert. Gott sei Dank kein Herzinfarkt.
Schlafstörungen - besonderst Nachts stehen an der Tagesordnung. Auch noch bis Heute.
Nun haben wir anfang Februar 2015 und es hat sich eine regelmäßige wiederkehr von Nebenwirkungen eingestellt - Beginnt mit frösteln (Kalte Gliedmaßen, summengeräusch im Kopf, plötzliche Schwäche der Arme, Nacken, manchmal Rücken und Beine mit Schmerzen, leichtes Verkrampfen im unterem Brustkorb mit Atembeschwerden - kann dann irgendwie nicht die Tiefenatmung nutzen). Nach einer gewissen Zeit (ist leider unterschiedlich) läßt der Zustand wieder nach und ich fühle mich , ob nichts gewesen wäre. Durch weitere Untersuchungen wurden weitere mögliche Ursachen ausgeschlossen. Avalaox gehört ja zu den Fluorchinologen. Hat es Auswirkungen auf das ZNS?
Es stellt sich für mich die Frage, wie lange können Syptome dieser Art anhalten. Wann verschwinden die Nebenwirkungen ganz aus dem Körper? Was kann ich dagegen tun? Wer kann darüber mehr berichten?
Bin derzeit noch krank geschrieben, möchte aber gerne wieder arbeiten und meinem Sport ausüben.

Eingetragen am  als Datensatz 66193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Tavanic

 

Schwächegefühl, Schlafstörungen, Herzrasen, Panikanfälle, Unruhe, Müdigkeit, Gliederschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Empfindungsstörungen bei Tavanic für Bronchitis, blaseninfekt

Von Schwäche bis Nervenirritationen, Schlafstörungen, Herzjagen, Panik, Unruhe, Müdigkeit, bis Gliederschmerzen, Schwindelgefühl, Übelkeit, Schlaftörungen ..... habe ich noch wenig Besserung der Beschwerden verspürt und habe heute die 5. Tablette genommen. Das nenne ich "Teufel" mit...

Tavanic bei Bronchitis, blaseninfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicBronchitis, blaseninfekt7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von Schwäche bis Nervenirritationen, Schlafstörungen, Herzjagen, Panik, Unruhe, Müdigkeit, bis Gliederschmerzen, Schwindelgefühl, Übelkeit, Schlaftörungen .....

habe ich noch wenig Besserung der Beschwerden verspürt und habe heute die 5. Tablette genommen.

Das nenne ich "Teufel" mit Beelzebub austreiben

Eingetragen am  als Datensatz 19519
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):124
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Panikanfälle bei Cipralex

 

Panikanfälle, Herzklopfen, Kribbelgefühl, Übelkeit mit Erbrechen, Kältegefühl, Schwindel - Benommenheit bei Escitalopram für Angststörungen, Angst- und Panikattacken

Dosis 5mg/tgl. — auch nach 2 Monaten konsequenter Einnahme anhaltender starker Schwindel, beginnend 2-3h nach dem Aufstehen, einhergehend mit Kribbel-/Kältegefühl in Händen und Beinen, Globusgefühl im Hals. In den ersten 4 Wochen verstärkte Panikanfälle und Stromgefühl in Kopf und Händen nachts....

Escitalopram bei Angststörungen, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramAngststörungen, Angst- und Panikattacken2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dosis 5mg/tgl. — auch nach 2 Monaten konsequenter Einnahme anhaltender starker Schwindel, beginnend 2-3h nach dem Aufstehen, einhergehend mit Kribbel-/Kältegefühl in Händen und Beinen, Globusgefühl im Hals. In den ersten 4 Wochen verstärkte Panikanfälle und Stromgefühl in Kopf und Händen nachts. Jetzt immernoch wiederkehrende Anfälle mit plötzlichem starkem Herzklopfen, Schwindel mit Unwirklichkeitsgefühl und Übelkeit mit Erbrechen. Die extreme Spitze der Angst einer Panikattacke nehmen die Tabletten hierbei aber gut weg.
Generell dachte ich zunächst es würde sich bei meinem Beschwerden um Anfangssymptome handeln, aber es wird nicht besser. Ich fühle mich die ganze Zeit benommen und der Schwindel ist zeitweise extrem, so dass es mich im Alltag auf der Arbeit zu sehr einschränkt.

Eingetragen am  als Datensatz 80274
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Panikanfälle aufgetreten:

Schwindel (8/20)
40%
Herzrasen (6/20)
30%
Müdigkeit (5/20)
25%
Schlafstörungen (5/20)
25%
Unruhe (5/20)
25%
Angstzustände (4/20)
20%
Libidoverlust (3/20)
15%
Übelkeit (3/20)
15%
Muskelschwäche (2/20)
10%
Gewichtszunahme (2/20)
10%
Herzklopfen (2/20)
10%
Abhängigkeit (2/20)
10%
Benommenheit (2/20)
10%
Kreislaufbeschwerden (2/20)
10%
Zittern (2/20)
10%
Verdauungsbeschwerden (1/20)
5%
Kopfschmerzen (1/20)
5%
schlechter Schlaf (1/20)
5%
Aggressivität (1/20)
5%
Reizbarkeit (1/20)
5%
Atembeschwerden (1/20)
5%
Konzentrationsschwäche (1/20)
5%
verstopfte Nase (1/20)
5%
Depressionen (1/20)
5%
Launenhaftigkeit (1/20)
5%
Empfindungsstörungen (1/20)
5%
Schwächegefühl (1/20)
5%
Schwindel - Benommenheit (1/20)
5%
Taubheitsgefühl (1/20)
5%
Atemnot (1/20)
5%
Hauttrockenheit (1/20)
5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]