Absetzerscheinungen bei Omeprazol

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Omeprazol

Insgesamt haben wir 352 Einträge zu Omeprazol. Bei 0% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Absetzerscheinungen bei Omeprazol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren560
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,340,00

Omeprazol wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Omeprazol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Omeprazol:

 

Omeprazol für Magesäure mit Absetzerscheinungen

Hallo, durch regelmäßige Magenspiegelungen, die ich durch zuviel Magensäure kontrollieren lasse, wurde ich von meinem Internisten immer darauf hingewiesen Omeprazol weiterzunehmen. Durch Zufall in einem Gespräch mit dem Hausarzt fragte dieser, ob ich das Präparat das ich nun über 10 Jahre genommen habe abzusetzen! Die tägliche Dosis waren 40mg, was mir auf die Dauer doch zu viel und zu hoch vorkam. Also entschloss ich mich abzusetzen. Mein Hausarzt machte mir klar das es ca. 6 Monate dauert bis der Körper sich entwöhnt hat und eine 50:50 Chance besteht. Jedoch erzählte er mir nichts von dem Entzug den ich mittlerweile 2 Monate durchstehe: Unerklärliche Muskel-u.Knochenschmerzen, Übelkeit, Herzklopfen, starke innere Unruhe, Benommenheit. Geh zur Zeit durch die Hölle, hoffentlich ist der Spuck bald vorbei.

Omeprazol bei Magesäure

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OmeprazolMagesäure10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, durch regelmäßige Magenspiegelungen, die ich durch zuviel Magensäure kontrollieren lasse, wurde ich von meinem Internisten immer darauf hingewiesen Omeprazol weiterzunehmen. Durch Zufall in einem Gespräch mit dem Hausarzt fragte dieser, ob ich das Präparat das ich nun über 10 Jahre genommen habe abzusetzen! Die tägliche Dosis waren 40mg, was mir auf die Dauer doch zu viel und zu hoch vorkam. Also entschloss ich mich abzusetzen. Mein Hausarzt machte mir klar das es ca. 6 Monate dauert bis der Körper sich entwöhnt hat und eine 50:50 Chance besteht. Jedoch erzählte er mir nichts von dem Entzug den ich mittlerweile 2 Monate durchstehe: Unerklärliche Muskel-u.Knochenschmerzen, Übelkeit, Herzklopfen, starke innere Unruhe, Benommenheit. Geh zur Zeit durch die Hölle, hoffentlich ist der Spuck bald vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 72910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Omeprazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]