Aggressivität bei Loratadin

Nebenwirkung Aggressivität bei Medikament Loratadin

Insgesamt haben wir 67 Einträge zu Loratadin. Bei 1% ist Aggressivität aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Aggressivität bei Loratadin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1710
Durchschnittliches Gewicht in kg520
Durchschnittliches Alter in Jahren480
Durchschnittlicher BMIin kg/m217,780,00

Wo kann man Loratadin kaufen?

Loratadin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Loratadin wurde von Patienten, die Aggressivität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Loratadin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Aggressivität auftrat, mit durchschnittlich 4,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Aggressivität bei Loratadin:

 

Loratadin für Heuschnupfen mit Panikattacken, Aggressivität

Ich habe Loratadin gegen Heuschnupfen eingesetzt, als dieser unerträglich wurde. Die Symptome (Niesen, laufende Nase, juckende und tränende Augen, Reizhusten) besserten sich einigermaßen (gegen die laufende Nase half es am wenigsten), aber ich wurde sofort unendlich müde, konnte kaum geradeauslaufen und das schlimmste: ich bekam Angst vor anderen Menschen, hatte eine regelrechte Panikattacke in der U-Bahn und als die Angst (einhergehend mit Beklommenheitsgefühlen in der Herzgegend) nach ein paar Stunden nachließ, wurde sie von aggressiver Stimmung abgelöst. Ich, die ich sonst keiner Fliege etwas zuleidetue, habe innerhalb weniger Stunden mehrere Menschen brüskiert, beleidigt und angeschrieen, das muss man sich einmal vorstellen! Zunächst brachte ich dieses Verhalten nicht mit dem Medikament in Zusammenhang, doch am zweiten Tag der Einnahme ging es pünktlich eine halbe Stunde später wieder genauso los. Und: nie wieder genommen, nie wieder ähnliches erlebt. 12 Jahre lang, bis ich es mal wieder versucht habe und exakt dasselbe wieder passierte. Warum berichtet sonst niemand davon?

Loratadin bei Heuschnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LoratadinHeuschnupfen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Loratadin gegen Heuschnupfen eingesetzt, als dieser unerträglich wurde. Die Symptome (Niesen, laufende Nase, juckende und tränende Augen, Reizhusten) besserten sich einigermaßen (gegen die laufende Nase half es am wenigsten), aber ich wurde sofort unendlich müde, konnte kaum geradeauslaufen und das schlimmste: ich bekam Angst vor anderen Menschen, hatte eine regelrechte Panikattacke in der U-Bahn und als die Angst (einhergehend mit Beklommenheitsgefühlen in der Herzgegend) nach ein paar Stunden nachließ, wurde sie von aggressiver Stimmung abgelöst. Ich, die ich sonst keiner Fliege etwas zuleidetue, habe innerhalb weniger Stunden mehrere Menschen brüskiert, beleidigt und angeschrieen, das muss man sich einmal vorstellen! Zunächst brachte ich dieses Verhalten nicht mit dem Medikament in Zusammenhang, doch am zweiten Tag der Einnahme ging es pünktlich eine halbe Stunde später wieder genauso los. Und: nie wieder genommen, nie wieder ähnliches erlebt. 12 Jahre lang, bis ich es mal wieder versucht habe und exakt dasselbe wieder passierte. Warum berichtet sonst niemand davon?

Eingetragen am  als Datensatz 53997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Loratadin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Loratadin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]