Blutungen bei Madopar

Nebenwirkung Blutungen bei Medikament Madopar

Insgesamt haben wir 20 Einträge zu Madopar. Bei 5% ist Blutungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutungen bei Madopar.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg540
Durchschnittliches Alter in Jahren260
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,130,00

Madopar wurde von Patienten, die Blutungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Madopar wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Blutungen auftrat, mit durchschnittlich 9,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutungen bei Madopar:

 

Madopar für Segawa syndrom mit Blutungen

Hallo Es handelt sich heute um meine Tochter 15 Jahre alt,mit 6Jahren stand sie ein Morgen auf und konnte nur noch auf Zehenspitzen gehen.Ich ging mit ihr zum Kinderarzt der stellte uns gleich eine Überweisung fürs Krankenhaus aus,fortschreitende Lähmung der unteren Extremitäten man wüßte nicht ob es zum herzstillstand führt. Wir verbrachten monate im Krankenhaus zahlreiche test mußte sie über sich ergehen lassen,Rückenflüssigkeit sogar operation Muskelgewebe entnehmen. schließlich kam man auf dem Ergebnis das es das Segawa Syndrom ist. 9Jahre hat man sie damit behandelt mit großem Fortschritt,bis das ihre Zehen krampfen,kann sie alles wieder machen.Jetzt hat sie in den Osterferien wieder Termin im Krankenhaus,den nun steht die Pupertät an und da scheint Madopar die Periode zu beeinflussen,sehr starke Blutungen die sie Zwingen 2 tage aus der schule zu bleiben.Also ich bin Dankbar das das Medikament so toll angeschlagen hat,würde aber hoffen es gibt mittlerweile anderes Medikament. Vom Frauenarzt weiß ich das das Medikament nicht mit einer Schwangerschaft harmoniert und zu...

Madopar bei Segawa syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MadoparSegawa syndrom9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Es handelt sich heute um meine Tochter 15 Jahre alt,mit 6Jahren stand sie ein Morgen auf und konnte nur noch auf Zehenspitzen gehen.Ich ging mit ihr zum Kinderarzt der stellte uns gleich eine Überweisung fürs Krankenhaus aus,fortschreitende Lähmung der unteren Extremitäten man wüßte nicht ob es zum herzstillstand führt.
Wir verbrachten monate im Krankenhaus zahlreiche test mußte sie über sich ergehen lassen,Rückenflüssigkeit sogar operation Muskelgewebe entnehmen.
schließlich kam man auf dem Ergebnis das es das Segawa Syndrom ist.
9Jahre hat man sie damit behandelt mit großem Fortschritt,bis das ihre Zehen krampfen,kann sie alles wieder machen.Jetzt hat sie in den Osterferien wieder Termin im Krankenhaus,den nun steht die Pupertät an und da scheint Madopar die Periode zu beeinflussen,sehr starke Blutungen die sie Zwingen 2 tage aus der schule zu bleiben.Also ich bin Dankbar das das Medikament so toll angeschlagen hat,würde aber hoffen es gibt mittlerweile anderes Medikament.
Vom Frauenarzt weiß ich das das Medikament nicht mit einer Schwangerschaft harmoniert und zu Missbildungen führen kann. Meine Tochter ist zwar erst 15 Jahre hat aber 9 Jahre dieses Medikament genommen,da macht man sich schon sorgen um die zukunft.

Eingetragen am  als Datensatz 22752
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Madopar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Benserazid, Levodopa

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Mutter des Kindes
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]