Brennen an der Einstichstelle bei Enbrel

Nebenwirkung Brennen an der Einstichstelle bei Medikament Enbrel

Insgesamt haben wir 85 Einträge zu Enbrel. Bei 2% ist Brennen an der Einstichstelle aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Brennen an der Einstichstelle bei Enbrel.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm166176
Durchschnittliches Gewicht in kg800
Durchschnittliches Alter in Jahren5444
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,030,00

Enbrel wurde von Patienten, die Brennen an der Einstichstelle als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Enbrel wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Brennen an der Einstichstelle auftrat, mit durchschnittlich 8,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brennen an der Einstichstelle bei Enbrel:

 

Enbrel für Morbus Bechterew mit Brennen an der Einstichstelle

Nach langer (10 Jahre, seit dem 14. Lebensjahr) erfolgloser Behandlung (alles an NSAR, Lanterel, Azulfidine also alle bis dahin bekannten Basis-Therapien) meines "Bechterews" kam dieses Medikament auf den Markt. Ich hatte bis dahin starke Schmerzen im LWS- u. Gesäßbereich. Dann kam der Tag an dem ich Enbrel von meinem Rheumatologen verschrieben. Drei Tage nach der ersten Spritze war ich Schmerzfrei. Die Wirkung war phantastisch, ein völlig neues Lebensgefühl, welches ich seit langem nicht mehr hatte. Von daher kann ich dieses Medikament nur Empfehlen. Einzige Probleme. die ich hatte, war ein Brennen am Einstich, welches aber nach einigen Sek. wieder verschwindet.

Enbrel bei Morbus Bechterew

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EnbrelMorbus Bechterew5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach langer (10 Jahre, seit dem 14. Lebensjahr) erfolgloser Behandlung (alles an NSAR, Lanterel, Azulfidine also alle bis dahin bekannten Basis-Therapien) meines "Bechterews" kam dieses Medikament auf den Markt. Ich hatte bis dahin starke Schmerzen im LWS- u. Gesäßbereich. Dann kam der Tag an dem ich Enbrel von meinem Rheumatologen verschrieben. Drei Tage nach der ersten Spritze war ich Schmerzfrei. Die Wirkung war phantastisch, ein völlig neues Lebensgefühl, welches ich seit langem nicht mehr hatte. Von daher kann ich dieses Medikament nur Empfehlen. Einzige Probleme. die ich hatte, war ein Brennen am Einstich, welches aber nach einigen Sek. wieder verschwindet.

Eingetragen am  als Datensatz 47640
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Enbrel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etanercept

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Enbrel für Chronische Polyarthritis mit Brennen an der Einstichstelle

Das Medikament hat bei mir sehr schnell positive Auswirkungen auf mein Allgemeinbefinden gehabt. Ich fühlte mich FRISCHER und leistungsfähiger. Was mich sehr,sehr stört und weshalb ich überlege die Therapie zu wechseln, ist, das das Medikament bei mir sehr stark brennt. Das Brennen hält nicht lange an,sowie den Pen entfernt ist,ist auch das Brennen vorbei. Dennoch.....es tut mir so weh....:-( Das Brennen beginnt,wird stärker, bis ich denke:ICH KANN NICHT MEHR!!! und dann ist der Pen leer und das Brennen hört auf. Ich nehme deshalb natürlich schon kein Desinfektionsmittel! Ich habe schon einen richtigen HORROR vor der nächsten Injektion. Gibt es keine Tabletten als Darreichungsform????? :-(((

Enbrel bei Chronische Polyarthritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EnbrelChronische Polyarthritis5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat bei mir sehr schnell positive Auswirkungen auf mein Allgemeinbefinden gehabt. Ich fühlte mich FRISCHER und leistungsfähiger.
Was mich sehr,sehr stört und weshalb ich überlege die Therapie zu wechseln, ist, das das Medikament bei mir sehr stark brennt.
Das Brennen hält nicht lange an,sowie den Pen entfernt ist,ist auch das Brennen vorbei. Dennoch.....es tut mir so weh....:-(
Das Brennen beginnt,wird stärker, bis ich denke:ICH KANN NICHT MEHR!!! und dann ist der Pen leer und das Brennen hört auf.
Ich nehme deshalb natürlich schon kein Desinfektionsmittel!

Ich habe schon einen richtigen HORROR vor der nächsten Injektion.

Gibt es keine Tabletten als Darreichungsform????? :-(((

Eingetragen am  als Datensatz 53453
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Enbrel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etanercept

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]