Brennen beim Harnlassen bei Vagisan

Nebenwirkung Brennen beim Harnlassen bei Medikament Vagisan

Insgesamt haben wir 62 Einträge zu Vagisan. Bei 2% ist Brennen beim Harnlassen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Brennen beim Harnlassen bei Vagisan.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1730
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren440
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,060,00

Vagisan wurde von Patienten, die Brennen beim Harnlassen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Vagisan wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Brennen beim Harnlassen auftrat, mit durchschnittlich 1,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brennen beim Harnlassen bei Vagisan:

 

Vagisan für Nach Antibiotika mit Rötung am Injektionsort, Brennen beim Harnlassen

Ich habe das Produkt genommen, um die Scheidenflora nach der Anwendung von Antibiotika wieder aufzubauen. Ab 3. Tag bekam ich unerträgliches Brennen in der Scheide. Starke Rötung. Und das Gefühl einer Harnwege Infektion. Ich habe das Medikament sofort abgesetzt. Dennoch verschlimmern sich die Symptome. In der nächsten Nacht stündlich zur Toilette. Blut im Slip. Garantiert nicht die Periode. Eher sowieso aus der Harnblase. Ich erinnerte mich an ähnliche Syptome vor einigen Monaten. Auch da hatte ich vagisan angewendet. Die Ärzte haben mich dann wegen Blut im Urin mit Antibiotika behandelt. Da nichts half wurden die Bakterien getestet. Es fanden sich keine. Jetzt ahne ich dass auch da Vagisan die Ursache war. Damals entwickelte sich fast eine chronische Blasenentzüng. 4 Wochen Schmerzen ohne dass die Ärzte drauf kamen. Auch jetzt ist die Einnahmen schon 7 Tage her. Und immer noch Beschwerden einer Blasenentzündung, die keine ist.

Vagisan bei Nach Antibiotika

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VagisanNach Antibiotika3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Produkt genommen, um die Scheidenflora nach der Anwendung von Antibiotika wieder aufzubauen.

Ab 3. Tag bekam ich unerträgliches Brennen in der Scheide. Starke Rötung. Und das Gefühl einer Harnwege Infektion. Ich habe das Medikament sofort abgesetzt. Dennoch verschlimmern sich die Symptome. In der nächsten Nacht stündlich zur Toilette. Blut im Slip. Garantiert nicht die Periode. Eher sowieso aus der Harnblase.

Ich erinnerte mich an ähnliche Syptome vor einigen Monaten. Auch da hatte ich vagisan angewendet. Die Ärzte haben mich dann wegen Blut im Urin mit Antibiotika behandelt. Da nichts half wurden die Bakterien getestet. Es fanden sich keine. Jetzt ahne ich dass auch da Vagisan die Ursache war.

Damals entwickelte sich fast eine chronische Blasenentzüng. 4 Wochen Schmerzen ohne dass die Ärzte drauf kamen.

Auch jetzt ist die Einnahmen schon 7 Tage her. Und immer noch Beschwerden einer Blasenentzündung, die keine ist.

Eingetragen am  als Datensatz 86753
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Vagisan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Milchsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]