Depression bei Methadon

Nebenwirkung Depression bei Medikament Methadon

Insgesamt haben wir 102 Einträge zu Methadon. Bei 1% ist Depression aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Depression bei Methadon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1610
Durchschnittliches Gewicht in kg510
Durchschnittliches Alter in Jahren510
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,680,00

Methadon wurde von Patienten, die Depression als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Methadon wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Depression auftrat, mit durchschnittlich 4,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depression bei Methadon:

 

Methadon für opiatabhängigkeit mit Müdigkeit, Depression

Ich habe 9 Jahre Methadon bekommen und damit ging es mir eigentlich immer schlecht. Also zugegeben ging es mir mit Heroin besser. Der einzigste Vorteil war das Metha billiger ist und länger an hält. Aber sonst ging es mir nicht gut. Ich bekam Depressionen, ständige Schweiss ausbrüche,war träge,Müde und abselut antriebs los. Das schlimmste aber war mein letzter Entzug vor 5 Jahren. So etwas habe ich in meinen ganzen 33 Jahren abhängigkeit nicht erlebt. Ich hatte gerade meinen 5 0Tag erreicht und dann kam es ganz dicke. Ich bekam heul krämpfe und fand das leben total Sch... Dann musste ich mich ständig übergeben und vom Durchfall ganz zu schweigen.Es wurde einfach nicht besser. Dann noch diese Schlaflosigkeitund wenn man mal aus lauter Erschöpfung weggeduselt war kamen Alpträume und Drogenträume dazu.Nach 2 Wochen bekam ich dann einen Herzinfarkt. Seit dem bekomme ich jetzt Subuxone.

Methadon bei opiatabhängigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methadonopiatabhängigkeit9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 9 Jahre Methadon bekommen und damit ging es mir eigentlich immer schlecht. Also zugegeben ging es mir mit Heroin besser. Der einzigste Vorteil war das Metha billiger ist und länger an hält. Aber sonst ging es mir nicht gut. Ich bekam Depressionen, ständige Schweiss ausbrüche,war träge,Müde und abselut antriebs los. Das schlimmste aber war mein letzter Entzug vor 5 Jahren. So etwas habe ich in meinen ganzen 33 Jahren abhängigkeit nicht erlebt. Ich hatte gerade meinen 5 0Tag erreicht und dann kam es ganz dicke. Ich bekam heul krämpfe und fand das leben total Sch... Dann musste ich mich ständig übergeben und vom Durchfall ganz zu schweigen.Es wurde einfach nicht besser. Dann noch diese Schlaflosigkeitund wenn man mal aus lauter Erschöpfung weggeduselt war kamen Alpträume und Drogenträume dazu.Nach 2 Wochen bekam ich dann einen Herzinfarkt. Seit dem bekomme ich jetzt Subuxone.

Eingetragen am  als Datensatz 47283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methadon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]