Müdigkeit bei Tranxilium

Nebenwirkung Müdigkeit bei Medikament Tranxilium

Insgesamt haben wir 21 Einträge zu Tranxilium. Bei 10% ist Müdigkeit aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Müdigkeit bei Tranxilium.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0181
Durchschnittliches Gewicht in kg095
Durchschnittliches Alter in Jahren040
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,95

Tranxilium wurde von Patienten, die Müdigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tranxilium wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Müdigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeit bei Tranxilium:

 

Tranxilium für Unruhe, Spannungszustände mit Appetitsteigerung, Müdigkeit

Tranxilium oder Dikaliumclorazepat bekam ich eine Zeit lang verschrieben, den genauen Grund für den Wechsel weiß ich nicht mehr genau, war aber zu der Zeit nicht nur bei einem Arzt in Behandlung. Wie dem auch sei, ich hatte als Dosis zu Beginn 2 x 20mg Tranxilium am Tag. Es ist schon wahr, das Medikament macht ruhiger, die Gedanken lockern sich und ein Empfinden von etwas mehr Sorglosigkeit macht sich breit. Das ewige Gedanken kreisen wird durchbrochen. Zu euphorischen Zuständen oder bemerkenswerten Glücksgefühlen kommt es hingegen nicht. Dabei kommt Tranxilium zu Gute, dass der Wirkstoff ziemlich schnell beginnt zu wirken. Keine halbe Stunde und die Wirkung ist bemerkbar, allerdings ist diese nach meinem Ermessen eher leicht - ich will nicht subtil sagen, aber als Bedarfsmedikament wenn es schnell gehen muss, eignet es sich nicht. Man muss schon einen Spiegel erreicht haben und die Tabletten regelmäßig nehmen, um diese spannungslösende Wirkung erzielen zu können. Tranxilium ist als 20mg Tablette ein Benzodiazepin, was recht leicht vertragbar ist. Nebenwirkung ist eine längere...

Tranxilium bei Unruhe, Spannungszustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TranxiliumUnruhe, Spannungszustände4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tranxilium oder Dikaliumclorazepat bekam ich eine Zeit lang verschrieben, den genauen Grund für den Wechsel weiß ich nicht mehr genau, war aber zu der Zeit nicht nur bei einem Arzt in Behandlung. Wie dem auch sei, ich hatte als Dosis zu Beginn 2 x 20mg Tranxilium am Tag. Es ist schon wahr, das Medikament macht ruhiger, die Gedanken lockern sich und ein Empfinden von etwas mehr Sorglosigkeit macht sich breit. Das ewige Gedanken kreisen wird durchbrochen. Zu euphorischen Zuständen oder bemerkenswerten Glücksgefühlen kommt es hingegen nicht. Dabei kommt Tranxilium zu Gute, dass der Wirkstoff ziemlich schnell beginnt zu wirken. Keine halbe Stunde und die Wirkung ist bemerkbar, allerdings ist diese nach meinem Ermessen eher leicht - ich will nicht subtil sagen, aber als Bedarfsmedikament wenn es schnell gehen muss, eignet es sich nicht. Man muss schon einen Spiegel erreicht haben und die Tabletten regelmäßig nehmen, um diese spannungslösende Wirkung erzielen zu können. Tranxilium ist als 20mg Tablette ein Benzodiazepin, was recht leicht vertragbar ist. Nebenwirkung ist eine längere Morgenmüdigkeit, im Behandlungsverlauf geht dieser Hangover-Effekt auch zurück. Wie bei jedem Benzodiazepin, was mehr oder weniger auf täglichen Gebrauch ausgerichtet ist, hat sich bei mir auch ein größerer Hunger entwickelt bzw. das Sättigungsgefühl ist nicht mehr so vorhanden. Bei Ersteinnahme kann auch eine verstärkte Tagesmüdigkeit auftreten, wobei ich finde, dass dieser Effekt bei Tranxilium schwach ausgeprägt ist und nach 2, 3 Tagen kaum mehr der Rede wert. Es wirkt eher stimungsaufhellend. Für diesen Zweck ist Tranxilium geeignet, bei Panikattacken etc. nach meinen Dafürhalten eher weniger. Natürlich besteht bei regelmäßiger, womöglich täglicher Einnahme die Gefahr, dass sich eine Abhängigkeit entwickelt. Als Betroffener habe ich das Absetzen bei ausschleichender Dosis (morgendliche Einnahme zuerst verringern und sein lassen, dann die abendliche Pille halbieren und so weiter) als mild empfunden - ich möchte dieses Risiko jedoch nicht verharmlosen!

Eingetragen am  als Datensatz 69756
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tranxilium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dikaliumclorazepat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tranxilium für zum spaß mit Müdigkeit

Servus an alle, ich habe 5 monate bis vor 14 tagen 500 mg Tranxilium am tag eingeworfen und am anfang war es echt ne geile sache aber jetzt habe ich einfach keinen bock mehr. Habe es meinem Arzt erzählt und er hat mir jetzt einen jahresplan zum runterkommen mit diazepam verordnet. Die ersten 2 wochen morgens 20 mg und abends 20 mg. Für die nachsten zwei wochen 18 mg morgens und für abends 20 mg dann zwei wochen später 16 mg morgens und abends 18 mg usw. Ich habe früher schon Tranxilium eingeworfen allerdings ca. 200 mg am tag morgens 100 mg und abends 100 mg. ( ich muss sagen ich bin unheilbar krank copd gold 3) damit will ich sagen ich bin den ganzen tag zuhause und die langeweile bringt mich um den verstand und Tranxilium hat mir geholfen den tag gut zu überstehen. Dias habe ich früher schon mal ne woche oder auch mal zwei wochen genommen am tag ca. 100 mg mit zwei, drei biere. Mit dias habe ich es nie übertrieben, aber was jetzt mein hausarzt mir verschrieben hat, finde ich irgendwie nicht korrekt, weil ich glaube bei Tranxilium werde ich keine entzugserscheinungen haben. Ich...

Tranxilium bei zum spaß

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tranxiliumzum spaß5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Servus an alle,
ich habe 5 monate bis vor 14 tagen 500 mg Tranxilium am tag eingeworfen und am anfang war es echt ne geile sache aber jetzt habe ich einfach keinen bock mehr. Habe es meinem Arzt erzählt und er hat mir jetzt einen jahresplan zum runterkommen mit diazepam verordnet. Die ersten 2 wochen morgens 20 mg und abends 20 mg. Für die nachsten zwei wochen 18 mg morgens und für abends 20 mg dann zwei wochen später 16 mg morgens und abends 18 mg usw. Ich habe früher schon Tranxilium eingeworfen allerdings ca. 200 mg am tag morgens 100 mg und abends 100 mg. ( ich muss sagen ich bin unheilbar krank copd gold 3) damit will ich sagen ich bin den ganzen tag zuhause und die langeweile bringt mich um den verstand und Tranxilium hat mir geholfen den tag gut zu überstehen. Dias habe ich früher schon mal ne woche oder auch mal zwei wochen genommen am tag ca. 100 mg mit zwei, drei biere. Mit dias habe ich es nie übertrieben, aber was jetzt mein hausarzt mir verschrieben hat, finde ich irgendwie nicht korrekt, weil ich glaube bei Tranxilium werde ich keine entzugserscheinungen haben. Ich habe keinen plan und deshalb hätte ich von leuten die, solche mengen genommen haben wie ich ihre erfahrungen mir mitteilen. Ich habe sehr viel recherchiert und nichts im netzt gefunden und deshalb schreibe ich zum ersten mal mein "Problem" in ein forum. Bis jetzt hatte ich keine Nebenwirkungen außer, dass ich durch die dias den ganzen tag müde und am schlafen bin.
Ich habe seit 10 tagen ein android tablet und komme noch nicht damit klar. ich hoffe diese seite wieder zu finden. Habe mir gerade die seite notiert.
Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir sagen würdet, ob ich die dias ( diazepam) brauche, um von Tranxilium weg zu kommen- was ich eigentlich schon bin. 500 mg und es bringt mir überhaupt nichts mehr also ich merke keinen großen unterschied ob ich die dinger genommen habe oder nicht.
DANKE IM VORRAUS
Sascha Kr.

Eingetragen am  als Datensatz 59057
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tranxilium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dikaliumclorazepat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]