Nervenschädigung bei Meditonsin

Nebenwirkung Nervenschädigung bei Medikament Meditonsin

Insgesamt haben wir 7 Einträge zu Meditonsin. Bei 14% ist Nervenschädigung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Nervenschädigung bei Meditonsin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren00
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Wo kann man Meditonsin kaufen?

Meditonsin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Meditonsin wurde von Patienten, die Nervenschädigung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Meditonsin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Nervenschädigung auftrat, mit durchschnittlich 1,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nervenschädigung bei Meditonsin:

 

Meditonsin für erkältung mit Nervenschädigung

Finger weg von diesem Medikament. Es enthält Mercurius cyanatus - Quecksilbercyanat(Quecksilber) und Glycerol 85%(kennen einige als Frostschutzmittel).Des Weiteren ist Atropinsulfat - Alkaloid aus der Tollkirsche auch nicht unbedingt unbedenklich(Tollkirsche kann die Psyche negativ beeinfl.). Die Potenzen sind sehr gering, aber meiner Meinung nach wurde Quecksilber nicht umsonst verboten. Quecksilber ist ein Nervengift und der Körper kann es nicht abbaun. Meine persönliche Meinung ist das dieses Medikament in der Apotheke nicht's zu suchen hat bzw. es sollte nicht als Naturheilmittel verkauft werden. Grüße Starpearl

Meditonsin bei erkältung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Meditonsinerkältung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finger weg von diesem Medikament. Es enthält Mercurius cyanatus - Quecksilbercyanat(Quecksilber) und Glycerol 85%(kennen einige als Frostschutzmittel).Des Weiteren ist Atropinsulfat - Alkaloid aus der Tollkirsche auch nicht unbedingt unbedenklich(Tollkirsche kann die Psyche negativ beeinfl.). Die Potenzen sind sehr gering, aber meiner Meinung nach wurde Quecksilber nicht umsonst verboten. Quecksilber ist ein Nervengift und der Körper kann es nicht abbaun. Meine persönliche Meinung ist das dieses Medikament in der Apotheke nicht's zu suchen hat bzw. es sollte nicht als Naturheilmittel verkauft werden.

Grüße Starpearl

Eingetragen am  als Datensatz 54097
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Meditonsin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nahrungsergänzung

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Umwelttechniker
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]