Unizink für Infektanfälligkeit

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 24 Einträge zu Infektanfälligkeit. Bei 12% wurde Unizink eingesetzt.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Infektanfälligkeit in Verbindung mit Unizink.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm170152
Durchschnittliches Gewicht in kg7355
Durchschnittliches Alter in Jahren4613
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,2623,81

Wo kann man Unizink kaufen?

Unizink ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Unizink für Infektanfälligkeit auftraten:

keine Nebenwirkungen (3/3)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Unizink für Infektanfälligkeit liegen vor:

 

unizink für Infektprophylaxe mit keine Nebenwirkungen

Aufgrund von Scheidung und Umzug, was mich beides sehr gestresst hat, war ich häufig krank, und auch psychisch ging es mir nicht gut. Meine Stimmung war äußerst gedrückt. Ein befreundeter Heilpraktiker hat mir dann eine 3-monatige Kur mit Unizink 50 empfohlen. Er sagte, dass das Spurenelement Zink nicht nur das Immunsystem stärken würde, sondern auch wichtig für die Schleimhäute sei, sich bei Infekten bewährt hat, entzündungshemmende Eigenschaften und laut neuester Studien auch antidepressive Effekte haben soll. Ich sollte morgens täglich 1 Tablette einnehmen, was ich auch getan habe. Nach 2 Wochen spürte ich bereits eine leichte Verbesserung meiner Stimmung. Inzwischen sind die 3 Monate rum, und ich fühle mich sowohl körperlich als auch seelisch stabiler. Die Tabletten sind gut zu schlucken, der Preis ist ok und Nebenwirkungen sind bei mir keine aufgetreten.

unizink bei Infektprophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
unizinkInfektprophylaxe3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund von Scheidung und Umzug, was mich beides sehr gestresst hat, war ich häufig krank, und auch psychisch ging es mir nicht gut. Meine Stimmung war äußerst gedrückt. Ein befreundeter Heilpraktiker hat mir dann eine 3-monatige Kur mit Unizink 50 empfohlen. Er sagte, dass das Spurenelement Zink nicht nur das Immunsystem stärken würde, sondern auch wichtig für die Schleimhäute sei, sich bei Infekten bewährt hat, entzündungshemmende Eigenschaften und laut neuester Studien auch antidepressive Effekte haben soll. Ich sollte morgens täglich 1 Tablette einnehmen, was ich auch getan habe. Nach 2 Wochen spürte ich bereits eine leichte Verbesserung meiner Stimmung. Inzwischen sind die 3 Monate rum, und ich fühle mich sowohl körperlich als auch seelisch stabiler. Die Tabletten sind gut zu schlucken, der Preis ist ok und Nebenwirkungen sind bei mir keine aufgetreten.

Eingetragen am 24.12.2017 als Datensatz 80972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

unizink
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zink

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

unizink für Infektanfälligkeit mit keine Nebenwirkungen

Unsere Kinderärztin hat unserem Sohn (10 Jahre) letztes Jahr im Herbst Unizink 50 empfohlen, da er im Jahr davor im Herbst/Winter häufig Infekte hatte und dadurch viel in der Schule verpasst hat. Wir geben ihm ab November bis Ende Februar morgens täglich 1 Tablette, was im letzten Jahr ausgezeichnet geholfen hat. Er war jedenfalls nicht ein einziges mal krank, kann die Tabletten aufgrund ihrer Größe gut schlucken und verträgt das Arzneimittel bislang sehr gut. Wir hoffen, dass dies in diesem Jahr bzw. im nächsten Jahr ebenso ist. Um auch anderen infektanfälligen Kindern zu helfen, habe ich diese Bewertung geschrieben. Übrigens nehmen auch wir das Präparat, wenn alle um uns herum erkältet sind.

unizink bei Infektanfälligkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
unizinkInfektanfälligkeit4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unsere Kinderärztin hat unserem Sohn (10 Jahre) letztes Jahr im Herbst Unizink 50 empfohlen, da er im Jahr davor im Herbst/Winter häufig Infekte hatte und dadurch viel in der Schule verpasst hat. Wir geben ihm ab November bis Ende Februar morgens täglich 1 Tablette, was im letzten Jahr ausgezeichnet geholfen hat. Er war jedenfalls nicht ein einziges mal krank, kann die Tabletten aufgrund ihrer Größe gut schlucken und verträgt das Arzneimittel bislang sehr gut. Wir hoffen, dass dies in diesem Jahr bzw. im nächsten Jahr ebenso ist. Um auch anderen infektanfälligen Kindern zu helfen, habe ich diese Bewertung geschrieben. Übrigens nehmen auch wir das Präparat, wenn alle um uns herum erkältet sind.

Eingetragen am 30.09.2018 als Datensatz 85962
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

unizink
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zink

Patientendaten:

Geburtsjahr:2008 
Größe (cm):152 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):55
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

unizink für Infektanfälligkeit in der Schwangerschaft mit keine Nebenwirkungen

Mir wurde Unizink 50 während der Schwangerschaft empfohlen, weil ich in dieser Zeit sehr infektanfällig war. Medikamente, die meinem Baby evtl. schaden könnten, wollte ich keinesfalls nehmen. Daraufhin hat mir meine Frauenärztin Unizink 50 empfohlen. Sie sagte mir, dass es mein Immunsystem stärken würde, wichtig für die Schleimhäute sei und sich bei diversen Infekten bewährt hat. Zudem würden dem Spurenelement entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben. Ich habe jedenfalls über einen Zeitraum von 2 Monaten täglich morgens 1 Tablette Unizink 50 eingenommen, und tatsächlich wurden die Infekte langsam aber sicher weniger. Das Gute ist, das man das Präparat auch während der Stillzeit einnehmen darf. Daher habe ich mir direkt einen Vorrat angelegt. Das Arzneimittel habe ich übrigens sehr gut vertragen.

unizink bei Infektanfälligkeit in der Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
unizinkInfektanfälligkeit in der Schwangerschaft60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Unizink 50 während der Schwangerschaft empfohlen, weil ich in dieser Zeit sehr infektanfällig war. Medikamente, die meinem Baby evtl. schaden könnten, wollte ich keinesfalls nehmen. Daraufhin hat mir meine Frauenärztin Unizink 50 empfohlen. Sie sagte mir, dass es mein Immunsystem stärken würde, wichtig für die Schleimhäute sei und sich bei diversen Infekten bewährt hat. Zudem würden dem Spurenelement entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben. Ich habe jedenfalls über einen Zeitraum von 2 Monaten täglich morgens 1 Tablette Unizink 50 eingenommen, und tatsächlich wurden die Infekte langsam aber sicher weniger. Das Gute ist, das man das Präparat auch während der Stillzeit einnehmen darf. Daher habe ich mir direkt einen Vorrat angelegt. Das Arzneimittel habe ich übrigens sehr gut vertragen.

Eingetragen am 25.04.2017 als Datensatz 77155
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

unizink
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zink

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Unizink wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

unizink, Unizink 50

Infektanfälligkeit wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Infektanfälligkeit, Infektprophylaxe

[]