Venen-OP für Thromboseprophylaxe

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 292 Einträge zu Thromboseprophylaxe. Bei 0% wurde Venen-OP eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Thromboseprophylaxe in Verbindung mit Venen-OP.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0190
Durchschnittliches Gewicht in kg088
Durchschnittliches Alter in Jahren068
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,38

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Venen-OP für Thromboseprophylaxe auftraten:

keine Nebenwirkungen (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Venen-OP für Thromboseprophylaxe liegen vor:

 

Venen-OP für Thrombose-Gefahr mit keine Nebenwirkungen

Meine Venen-OP nach dem neuen Verfahren mittels Acrylatklebeverfahren im November 2012 verlief reibungslos und war ein voller Erfolg. Ich wurde nur lokal betäubt und hatte während der 1,5 stündigen OP keine Schmerzen oder Probleme. Nach der OP war ich sofort wieder mobil; beide Beine wurden nur lokal verbunden; ich mußte keine lästigen Stützstrümpfe tragen und hatte richtig leichte Beine beim Laufen; die Hämathone hielten sich im Rahmen und waren nach ca. 2-3 Wochen verschwunden; ich hatte auch nach der OP keinerlei Beschwerden oder Schmerzen; auch medizinisch war die OP ein voller Erfolg, da das Blut wieder ungestört durch die tiefen venen laufen konnte. Der kosmetische Effekt stellte sich nach einigen Nachbehandlungen(Verödung der Seitenäste mittels Schaum mehr und mehr ein); insofern konnte ich den Sommer 2013 so richtig geniessen; ich hatte an heissen Tagen keine angeschwollene und schwere Beine und fühlte mich in kurzen Shorts wieder richtig wohl. Jetzt nach einem Jahr brachte auch die Nachkontrolle ein einwandfreies Ergebnis; es sind nur noch kleinere, kosmetische Verödungen...

Venen-OP bei Thrombose-Gefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venen-OPThrombose-Gefahr1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Venen-OP nach dem neuen Verfahren mittels Acrylatklebeverfahren im November 2012 verlief reibungslos und war ein voller Erfolg. Ich wurde nur lokal betäubt und hatte während der 1,5 stündigen OP keine Schmerzen oder Probleme. Nach der OP war ich sofort wieder mobil; beide Beine wurden nur lokal verbunden; ich mußte keine lästigen Stützstrümpfe tragen und hatte richtig leichte Beine beim Laufen; die Hämathone hielten sich im Rahmen und waren nach ca. 2-3 Wochen verschwunden; ich hatte auch nach der OP keinerlei Beschwerden oder Schmerzen; auch medizinisch war die OP ein voller Erfolg, da das Blut wieder ungestört durch die tiefen venen laufen konnte. Der kosmetische Effekt stellte sich nach einigen Nachbehandlungen(Verödung der Seitenäste mittels Schaum mehr und mehr ein); insofern konnte ich den Sommer 2013 so richtig geniessen; ich hatte an heissen Tagen keine angeschwollene und schwere Beine und fühlte mich in kurzen Shorts wieder richtig wohl. Jetzt nach einem Jahr brachte auch die Nachkontrolle ein einwandfreies Ergebnis; es sind nur noch kleinere, kosmetische Verödungen notwendig. Insofern bin ich froh, dass ich im November 2012 zu Dr. Proebstle in die Mannheimer Privatklinik gegangen bin, um mich operieren zu lassen.

Eingetragen am 10.11.2013 als Datensatz 57524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venen-OP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Thromboseprophylaxe wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Blutverdünnung, postoperative Thromboseprophylaxe, Thromboseprophylaxe

[]