Wirkungsverlust anderer Medikamente bei Falithrom

Nebenwirkung Wirkungsverlust anderer Medikamente bei Medikament Falithrom

Insgesamt haben wir 91 Einträge zu Falithrom. Bei 2% ist Wirkungsverlust anderer Medikamente aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Wirkungsverlust anderer Medikamente bei Falithrom.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg520
Durchschnittliches Alter in Jahren770
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,510,00

Wo kann man Falithrom kaufen?

Falithrom ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Erfahrungsberichte über Wirkungsverlust anderer Medikamente bei Falithrom:

 

Falithrom für tiefe Hirnvenenthrombose mit Wirkungsverlust anderer Medikamente

Minderung der wirkung von Falithrom

Falithrom bei tiefe Hirnvenenthrombose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Falithromtiefe Hirnvenenthrombose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Minderung der wirkung von Falithrom

Eingetragen am 23.10.2006 als Datensatz 176
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Falithrom für tiefe Hirnvenenthrombose mit Wirkungsverlust anderer Medikamente

Bei Nebenmedikament Trileptal - muß Falithrom deutlich höher dosiert werden bei Wiederinitialisierungen der Antikoagulationstherapie, - 2 mal Abriß der Antikoagulationstherapie bei einer Falithromdosis 1/2 - 1/4 oder bei 1/2 -3/8 für das therapeutische Zielbereich INR 2 ...3 oder um INR 2,8 - um Abriß der Antikoagulationstherapie zu vermeiden muß Falithromdosis erhöht werden auf 1/2 - 1/2 mit einem ungewollt höheren INR-Wert um 3,2 (größeres Risoko bei INR-Ausreißern nach oben)

Falithrom bei tiefe Hirnvenenthrombose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Falithromtiefe Hirnvenenthrombose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Nebenmedikament Trileptal
- muß Falithrom deutlich höher dosiert werden bei Wiederinitialisierungen der
Antikoagulationstherapie,
- 2 mal Abriß der Antikoagulationstherapie bei einer Falithromdosis 1/2 - 1/4 oder bei 1/2 -3/8
für das therapeutische Zielbereich INR 2 ...3 oder um INR 2,8
- um Abriß der Antikoagulationstherapie zu vermeiden muß Falithromdosis erhöht werden auf 1/2 -
1/2 mit einem ungewollt höheren INR-Wert um 3,2 (größeres Risoko bei INR-Ausreißern nach oben)

Eingetragen am 08.01.2007 als Datensatz 360
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]