Zittern der Hände bei Nifedipin

Nebenwirkung Zittern der Hände bei Medikament Nifedipin

Insgesamt haben wir 8 Einträge zu Nifedipin. Bei 12% ist Zittern der Hände aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Zittern der Hände bei Nifedipin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg570
Durchschnittliches Alter in Jahren710
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,190,00

Wo kann man Nifedipin kaufen?

Nifedipin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nifedipin wurde von Patienten, die Zittern der Hände als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Nifedipin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Zittern der Hände auftrat, mit durchschnittlich 9,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Zittern der Hände bei Nifedipin:

 

Nifedipin für Raynaud-Syndrom mit Verspannungen, Fahruntüchtigkeit, Zittern der Hände

Seit Jahren habe ich bei Temperaturen unter 15 °C stark gerötete, nach einiger Zeit blaue z.T. schwammige, leicht geschwollene Zehen bekommen, die sehr schmerz- und druckempfindlich waren. Sie waren meist kalt. An ihren Spitzen entwickelte sich nach kurzer Zeit Blutergüsse wie Blasen, die Haut schälte sich nach einiger Zeit dann wieder ab. Beim Anziehen der Strümpfe schmerzten sie bereits und ich mochte oft keine Schuhe anziehen, obwohl die dafür extra groß und sehr weit angeschafft waren. Dann wurden auch die Finger trotz warmer Handschuhe zuerst rot, dann bläulich und sehr druckempfindlich in den oberen Gliedern, die Nägel verfärbten sich zum Teil und das Missempfinden wurde immer stärker. Ich mochte oft nichts greifen oder öffnen. Nach vielen Versuchen und verschiedenen Meinungen hatte ein Gefäßchirurg den Verdacht auf Raynaud und schickte mich zur Abklärung zum Rheumatologen. Dieser bestätigte die Vermutung und mein Hausarzt behandelt mich nun mit Nefidipin 20 mg retard Tabletten. Ich nahm zuerst morgens 1 Tablette. Sie wirkte bereits nach ½ Std. und ich bekam sowohl rote...

Nifedipin bei Raynaud-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NifedipinRaynaud-Syndrom30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Jahren habe ich bei Temperaturen unter 15 °C stark gerötete, nach einiger Zeit blaue z.T. schwammige, leicht geschwollene Zehen bekommen, die sehr schmerz- und druckempfindlich waren. Sie waren meist kalt. An ihren Spitzen entwickelte sich nach kurzer Zeit Blutergüsse wie Blasen, die Haut schälte sich nach einiger Zeit dann wieder ab.
Beim Anziehen der Strümpfe schmerzten sie bereits und ich mochte oft keine Schuhe anziehen, obwohl die dafür extra groß und sehr weit angeschafft waren.
Dann wurden auch die Finger trotz warmer Handschuhe zuerst rot, dann bläulich und sehr druckempfindlich in den oberen Gliedern, die Nägel verfärbten sich zum Teil und das Missempfinden wurde immer stärker. Ich mochte oft nichts greifen oder öffnen.
Nach vielen Versuchen und verschiedenen Meinungen hatte ein Gefäßchirurg den Verdacht auf Raynaud und schickte mich zur Abklärung zum Rheumatologen. Dieser bestätigte die Vermutung und mein Hausarzt behandelt mich nun mit Nefidipin 20 mg retard Tabletten. Ich nahm zuerst morgens 1 Tablette. Sie wirkte bereits nach ½ Std. und ich bekam sowohl rote warme Beine, Füße und Zehen als auch Hände und Finger. Das ist so ein gutes Gefühl nach all den Jahren. Die Schmerzen in den Zehen besserten sich nach kurzer Zeit, in den Fingern dauert es noch ein bisschen, aber die Druckempfindlichkeit nimmt auch dort ab.
Leider habe ich vom Nifedipin leichte Nebenwirkungen wie innere Verspannungen und starkes Frösteln im Körper, so dass ich in den ersten 5 Std. nach der Tabletteneinnahme nicht Autofahren kann.
Mein erhöhter Blutdruck, der vorher mit dem ACE-Hemmer Ramipril behandelt wurde, hatte sich nun auch mit dem Nifedipin gut auf ca. 135/80 eingependelt.
Auf Anraten meines Hausarztes nahm ich nun ca. 3 Tagen die Tablette abends direkt vor dem Schlafen und im warmen Bett spürte ich die Nebenwirkungen kaum. Morgens waren sie vorüber und es ging mir gut, aber ab Mittag ließ die Wirkung doch wieder nach. Das ließ mich an der Wirkdauer von 24 Std. zweifeln.
Auf Anfrage nach der Wirkdauer der retard-Tabletten erfuhr ich von meinem Apotheker, dass die Nifedipin 20 retard Tabletten nur eine 12 stündige Wirkung und nicht wie angenommen eine 24 std. haben. Danach nahm ich sie nach Anordnung meines Arztes morgens und abends und die Nebenwirkungen waren fast ganz verschwunden, wohl weil der Pegel den ganzen Tag über ausgeglichen ist. Der Blutdruck liegt nun den ganzen Tag über im Idealbereich zwischen 110/75 und 130/85.
Mit warmen Extremitäten und gut eingestelltem Blutdruck sind die Tage nun wieder lebenswert.
Ich bin ich so froh und meinen Ärzten sehr dankbar, dass nun endlich eine Lösung gefunden wurde.

Eingetragen am  als Datensatz 41899
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Nifedipin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nifedipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]