keine Nebenwirkungen bei ROPINIROL

Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Medikament ROPINIROL

Insgesamt haben wir 5 Einträge zu ROPINIROL. Bei 20% ist keine Nebenwirkungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu keine Nebenwirkungen bei ROPINIROL.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg590
Durchschnittliches Alter in Jahren720
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,050,00

ROPINIROL wurde von Patienten, die keine Nebenwirkungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ROPINIROL wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo keine Nebenwirkungen auftrat, mit durchschnittlich 10,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über keine Nebenwirkungen bei ROPINIROL:

 

ROPINIROL für RLS mit keine Nebenwirkungen

Bin magenlos. Als ich in einer neuen Firma anfing, zu arbeiten, begann das RLS. Hatte damals viel Streß, mußte wegen einem Schlaganfall, 2 Jahre vorher, ein Antidepressiva-Medikament einnehmen. Hinzu kam, daß ich erblich durch meinen Vater vorbelastet war. Als die Dosis nach 5 Jahren erhöht werde musste, wollte ich von meinem Neurologen wissen, ob es in der RLS-Forschung neue Erkennt-nisse gab. Der Neurologe wusste inzwischen, daß Menschen mit Eisenmangel - und das sind vor allem Magenlose - ein Problem mit RLS haben. Die Überweisung folgte zum Internisten, und dieser stellte einen Ferritin-Mangel von nurmehr "6" fest. Eineinhalb Jahre wurde das Ferritin intravenös auf-gefüllt und dann hatte ich 2 Jahre Ruhe vor dem RLS. Seit 1/2 Jahr kommt abends vor dem Schlafen- gehen ab und an wieder die Unruhe. Aber damit kann ich leben. Schlafen tue ich wie ein Murmeltier. Antidepressiva wurde bei Beginn der RLS sofort eingestellt.

ROPINIROL 0,25 mg bei RLS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ROPINIROL 0,25 mgRLS5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin magenlos. Als ich in einer neuen Firma anfing, zu arbeiten, begann das RLS. Hatte damals viel Streß, mußte wegen einem Schlaganfall, 2 Jahre vorher, ein Antidepressiva-Medikament einnehmen. Hinzu kam, daß ich erblich durch meinen Vater vorbelastet war. Als die Dosis nach 5 Jahren erhöht werde musste, wollte ich von meinem Neurologen wissen, ob es in der RLS-Forschung neue Erkennt-nisse gab. Der Neurologe wusste inzwischen, daß Menschen mit Eisenmangel - und das sind vor allem Magenlose - ein Problem mit RLS haben. Die Überweisung folgte zum Internisten, und dieser stellte einen Ferritin-Mangel von nurmehr "6" fest. Eineinhalb Jahre wurde das Ferritin intravenös auf-gefüllt und dann hatte ich 2 Jahre Ruhe vor dem RLS. Seit 1/2 Jahr kommt abends vor dem Schlafen- gehen ab und an wieder die Unruhe. Aber damit kann ich leben. Schlafen tue ich wie ein Murmeltier.
Antidepressiva wurde bei Beginn der RLS sofort eingestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 58150
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ROPINIROL 0,25 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ropinirol hydrochlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]