Hormonstörung bei Cerazette

Nebenwirkung Hormonstörung bei Medikament Cerazette

Insgesamt haben wir 615 Einträge zu Cerazette. Bei 0% ist Hormonstörung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 615 Erfahrungsberichten zu Cerazette wurde über Hormonstörung berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Hormonstörung bei Cerazette.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren480
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,760,00

Cerazette wurde von Patienten, die Hormonstörung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cerazette wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Hormonstörung auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hormonstörung bei Cerazette:

 

Cerazette für Verhütung mit Hormonstörung

Hallo, ich habe die Cerazette verschrieben bekommen, weil ich Östrogenhaltige Pillen nicht so gut vertrage. Nun hatte ich die Cerazette drei Jahre eingenommen. Brüste waren recht schlapp geworden. Einmal zu spät eingenommen oder gar vergessen, habe ich gleich, ha ein bis zwei Tage später meine Blutungen bekommen. Nach drei Jahren habe ich die Cerazette aus finanziellen Gründen abgesetzt und weil halt gerade mal im Bett nix lief. Zwei Monate nach Absetzen habe ich extreme Panikattacken bekommen. Wusste diese aber erst mal nicht in Zusammenhang mit dem Absetzen der Pille zu bringen. Habe aber immer fein notiert, wann ich meine Blutungen bekam. Da ich jeden Monat in der Notaufnahme landete hatte ich über jeden Besuch im KH einen Entlassungsbrief. Ich habe die Daten mit den Regelblutungen verglichen und stellte fest, dass ich immer etwa eine Woche vor der Blutung eine heftige Panikattacke bekam. Also schloss ich daraus, dass mein Panikattackenproblem Hormonbedingt ist. Ich bekam zudem eine leichte Couperose und litt vermehrt an unterzuckerung und Reizdarm. Ich begann die Cerazette...

Cerazette bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteVerhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe die Cerazette verschrieben bekommen, weil ich Östrogenhaltige Pillen nicht so gut vertrage.
Nun hatte ich die Cerazette drei Jahre eingenommen. Brüste waren recht schlapp geworden. Einmal zu spät eingenommen oder gar vergessen, habe ich gleich, ha ein bis zwei Tage später meine Blutungen bekommen. Nach drei Jahren habe ich die Cerazette aus finanziellen Gründen abgesetzt und weil halt gerade mal im Bett nix lief. Zwei Monate nach Absetzen habe ich extreme Panikattacken bekommen. Wusste diese aber erst mal nicht in Zusammenhang mit dem Absetzen der Pille zu bringen. Habe aber immer fein notiert, wann ich meine Blutungen bekam. Da ich jeden Monat in der Notaufnahme landete hatte ich über jeden Besuch im KH einen Entlassungsbrief. Ich habe die Daten mit den Regelblutungen verglichen und stellte fest, dass ich immer etwa eine Woche vor der Blutung eine heftige Panikattacke bekam. Also schloss ich daraus, dass mein Panikattackenproblem Hormonbedingt ist. Ich bekam zudem eine leichte Couperose und litt vermehrt an unterzuckerung und Reizdarm. Ich begann die Cerazette Ende Dezember wieder zu nehmen und Monat für Monat werden die Panikattacken wieder schwächer und meine Haut im Gesicht ist etwas blasser geworden. - Das gefällt mir alles gar nicht! Ich bin Abhängig von der Cerazette geworden und muss davon weg können ohne Panikattacken zu bekommen!

Eingetragen am  als Datensatz 44697
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]