Übelkeit bei Imap

Nebenwirkung Übelkeit bei Medikament Imap

Insgesamt haben wir 55 Einträge zu Imap. Bei 4% ist Übelkeit aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Übelkeit bei Imap.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg800
Durchschnittliches Alter in Jahren480
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,250,00

Imap wurde von Patienten, die Übelkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Imap wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Übelkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeit bei Imap:

 

Imap für Panikattacken, Angstzustände mit Müdigkeit, Unruhe, Magenbeschwerden, Übelkeit, Gewichtszunahme

Da ich ziemlich unter Panikattacken und Angstzustände leide, und die letzte Woche deshalb fast ausgeflippt wäre, hat mir mein Arzt eine Ampulle Imap gespritzt. Mir ging es daraufhin wunderbar. Hab mich zwar müde gefühlt, konnte aber dennoch arbeiten und hatte ein gutes Gefühl. Gegen Abend wurde ich leicht unruhig, habe mich aber dann abgelenkt und danach ging es auch gut. Habe etwas Magenprobleme bekommen (mit Übelkeit), ist aber gegen Panikattacken das kleinere Problem, und daher gut zu ertragen. Im großen ganzen habe ich keine große Nebenwirkungen, außer mehr Hungergefühl als normal. Habe deshalb auch 2 Kilos zugenommen, denen ich aber keinerlei Beachtung schenke. Ich wache die letzten Tage nachts auch mal auf, was ich zuvor nicht gemacht habe. Zufall, oder auch nicht? Egal! Imap ist nicht das 1. Mal das ich es gespritzt bekomme. Insgesamt waren es schon 10 Spritzen in einem Zeitraum von 6 Monaten. Natürlich ist es keine Notlösung! Aber in Notsituationen ( und ich spreche wirklich NUR von Notsituationen wie Panikattacken, Angstzuständen, Selbstmordgedanken usw.) kann...

imap bei Panikattacken, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
imapPanikattacken, Angstzustände-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich ziemlich unter Panikattacken und Angstzustände leide, und die letzte Woche deshalb fast ausgeflippt wäre, hat mir mein Arzt eine Ampulle Imap gespritzt. Mir ging es daraufhin wunderbar. Hab mich zwar müde gefühlt, konnte aber dennoch arbeiten und hatte ein gutes Gefühl. Gegen Abend wurde ich leicht unruhig, habe mich aber dann abgelenkt und danach ging es auch gut. Habe etwas Magenprobleme bekommen (mit Übelkeit), ist aber gegen Panikattacken das kleinere Problem, und daher gut zu ertragen.

Im großen ganzen habe ich keine große Nebenwirkungen, außer mehr Hungergefühl als normal. Habe deshalb auch 2 Kilos zugenommen, denen ich aber keinerlei Beachtung schenke. Ich wache die letzten Tage nachts auch mal auf, was ich zuvor nicht gemacht habe. Zufall, oder auch nicht? Egal!

Imap ist nicht das 1. Mal das ich es gespritzt bekomme. Insgesamt waren es schon 10 Spritzen in einem Zeitraum von 6 Monaten.

Natürlich ist es keine Notlösung! Aber in Notsituationen ( und ich spreche wirklich NUR von Notsituationen wie Panikattacken, Angstzuständen, Selbstmordgedanken usw.) kann man auch mal darauf zurück greifen. Eine Dauerlösung ist es aber nicht!

Eingetragen am  als Datensatz 30670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

imap
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluspirilen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Imap für eig. wegen Fehldiagnose verordnet mit Abgeschlagenheit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Zittern, Sprechschwierigkeiten

wenige Stunden nach der Spritze - müde, kraftlos, konnte aber weder einschlafen noch mich anderweitig wirksam erholen immer stärkere Gelenk- und Gliederschmerzen ca. 8-10 Stunden nach der Spritze - starker Kopfschwindel, Übelkeit, Verlust der Kontrolle über meine Beine, Zittern und Zwicken am ganzen Körper, Sprechstörungen, Suddeln, konnte meine Mimik nicht kontrollieren Notarzt und Einlieferung in die Neurologie nie wieder!

imap bei eig. wegen Fehldiagnose verordnet

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
imapeig. wegen Fehldiagnose verordnet1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

wenige Stunden nach der Spritze - müde, kraftlos, konnte aber weder einschlafen noch mich anderweitig wirksam erholen
immer stärkere Gelenk- und Gliederschmerzen
ca. 8-10 Stunden nach der Spritze - starker Kopfschwindel, Übelkeit, Verlust der Kontrolle über meine Beine, Zittern und Zwicken am ganzen Körper, Sprechstörungen, Suddeln, konnte meine Mimik nicht kontrollieren
Notarzt und Einlieferung in die Neurologie

nie wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 74623
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

imap
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluspirilen

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]