Absetzerscheinungen bei Fluspi

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Fluspi

Insgesamt haben wir 77 Einträge zu Fluspi. Bei 3% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Absetzerscheinungen bei Fluspi.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg650
Durchschnittliches Alter in Jahren640
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,010,00

Fluspi wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Fluspi wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Fluspi:

 

Fluspi für Angstzustände mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Meine Frau hat knapp 3 Jahre Fluspi-Spritzen einmal die Woche bekommen.... Sie litt an Depries, Schlafstörungen, Beginn der Wechseljahre, Angstzustände. Der Hausarzt meinte, da könnten die ´Scheißegal-Spritzen´ helfen..... haben sie auch. DIe Wirkung war in den ersten beiden Jahren sehr gut; die Gewichtszunahme hat sie in Kauf genommen. Leider hat die Dosierung im 3. Jahr nicht mehr ausgereicht und es sollten höhere Dosen verabreicht werden. Ich habe sie dann davon überzeugt, dass sie die Ursachen und nicht die Symptome angehen muss. Sie hat dann von heute auf morgen die Fluspi abgesetzt...... ein großer Fehler. Die Entzugserscheinungen waren sehr schlimm, der Körper brauchte fast 2 Monate, um ohne Fluspi klar zu kommen. Daher mein Rat: Solche Mittel nur nehmen, wenn nichts mehr hilft.

Fluspi bei Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluspiAngstzustände3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Frau hat knapp 3 Jahre Fluspi-Spritzen einmal die Woche bekommen.... Sie litt an Depries, Schlafstörungen, Beginn der Wechseljahre, Angstzustände.
Der Hausarzt meinte, da könnten die ´Scheißegal-Spritzen´ helfen..... haben sie auch. DIe Wirkung war in den ersten beiden Jahren sehr gut; die Gewichtszunahme hat sie in Kauf genommen.
Leider hat die Dosierung im 3. Jahr nicht mehr ausgereicht und es sollten höhere Dosen verabreicht werden. Ich habe sie dann davon überzeugt, dass sie die Ursachen und nicht die Symptome angehen muss.
Sie hat dann von heute auf morgen die Fluspi abgesetzt...... ein großer Fehler. Die Entzugserscheinungen waren sehr schlimm, der Körper brauchte fast 2 Monate, um ohne Fluspi klar zu kommen. Daher mein Rat: Solche Mittel nur nehmen, wenn nichts mehr hilft.

Eingetragen am  als Datensatz 46729
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluspi
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluspirilen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluspi für Psychosomatische Störung mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Ich litt über längere Zeit an undefinierbaren, schweren Magen- und Darmkrämpfen, zeitweise so extrem, dass ich nicht zur Arbeit gehen konnte. Nach eingehender Untersuchung, die keine klare Diagnose ergab, verschrieb mir mein Hausarzt Fluspi. Nach zwei Anwendungen ging es mir wesentlich besser, nach einem halben Jahr ausgezeichnet. Wir versuchten dann den langsamen "Ausstieg" durch Verlängerung der Phasen zwischen den Fluspi-Spritzen. Das Ergebnis war verheerend. Länger als 10 Tag macht der Körper den Entzug nicht mit, es kommt wieder zu den schmerzhaften psychosomatischen Krämpfen. Fluspi selbst hat kaum Nebenwirkungen, außer einer Gewichtszunahme um rund 15 kg - aber damit muss ich wohl leben.

Fluspi bei Psychosomatische Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluspiPsychosomatische Störung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich litt über längere Zeit an undefinierbaren, schweren Magen- und Darmkrämpfen, zeitweise so extrem, dass ich nicht zur Arbeit gehen konnte. Nach eingehender Untersuchung, die keine klare Diagnose ergab, verschrieb mir mein Hausarzt Fluspi. Nach zwei Anwendungen ging es mir wesentlich besser, nach einem halben Jahr ausgezeichnet. Wir versuchten dann den langsamen "Ausstieg" durch Verlängerung der Phasen zwischen den Fluspi-Spritzen. Das Ergebnis war verheerend. Länger als 10 Tag macht der Körper den Entzug nicht mit, es kommt wieder zu den schmerzhaften psychosomatischen Krämpfen. Fluspi selbst hat kaum Nebenwirkungen, außer einer Gewichtszunahme um rund 15 kg - aber damit muss ich wohl leben.

Eingetragen am  als Datensatz 63611
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluspi
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluspirilen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]