Atembeschwerden bei Alvesco

Nebenwirkung Atembeschwerden bei Medikament Alvesco

Insgesamt haben wir 13 Einträge zu Alvesco. Bei 8% ist Atembeschwerden aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Atembeschwerden bei Alvesco.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg550
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,480,00

Wo kann man Alvesco kaufen?

Alvesco ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Alvesco wurde von Patienten, die Atembeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Alvesco wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Atembeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Atembeschwerden bei Alvesco:

 

Alvesco für Allergisches Asthma mit Atembeschwerden

Für mein leichtes allergisches Asthma (Etagenwechsel des Heuschnupfens) riet mein Arzt mir dringend an regelmäßig ein Cortison-Inhalationsspray anzuwenden. Ich entschied mich trotz hoher Zuzahlung (ca 40 Euro) für Alvesco, da das Cortison erst durch enzymische Wirkung in den Bronchien gebildet wird und so nicht systemisch wirkt, sondern nur in den Atemorganen. Nach der Einnahme entwickelte ich eine starke Atemenge. Die Bronchien gingen zu und permanent verspürte ich ein wundes Brennen in den Bronchien. Das wurde von Tag zu Tag schlimmer. Immer öfter musste ich ein Bronchien erweiterndes Spray benutzen, um nicht in eine Notfallsituation zu gelangen. Ich kam erst gar nicht darauf, dass das Cortisonspray selber der Auslöser meiner Atmungsschwierigkeiten sein könnte. dann an Tag 16 dämmerte es mir und ich lies Alvesco morgens weg. Das war der erste Tag, wo ich endlich wieder frei atmen konnte. Die Atemende und das Brennen gingen ursächlich auf eine Unverträglichkeit des Alvescosprays zurück.

alvesco bei Allergisches Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
alvescoAllergisches Asthma16 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Für mein leichtes allergisches Asthma (Etagenwechsel des Heuschnupfens) riet mein Arzt mir dringend an regelmäßig ein Cortison-Inhalationsspray anzuwenden.
Ich entschied mich trotz hoher Zuzahlung (ca 40 Euro) für Alvesco, da das Cortison erst durch enzymische Wirkung in den Bronchien gebildet wird und so nicht systemisch wirkt, sondern nur in den Atemorganen.
Nach der Einnahme entwickelte ich eine starke Atemenge. Die Bronchien gingen zu und permanent verspürte ich ein wundes Brennen in den Bronchien. Das wurde von Tag zu Tag schlimmer. Immer öfter musste ich ein Bronchien erweiterndes Spray benutzen, um nicht in eine Notfallsituation zu gelangen. Ich kam erst gar nicht darauf, dass das Cortisonspray selber der Auslöser meiner Atmungsschwierigkeiten sein könnte. dann an Tag 16 dämmerte es mir und ich lies Alvesco morgens weg. Das war der erste Tag, wo ich endlich wieder frei atmen konnte. Die Atemende und das Brennen gingen ursächlich auf eine Unverträglichkeit des Alvescosprays zurück.

Eingetragen am  als Datensatz 80910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

alvesco
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciclesonid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]