Augenjuckreiz bei Metobeta

Nebenwirkung Augenjuckreiz bei Medikament Metobeta

Insgesamt haben wir 20 Einträge zu Metobeta. Bei 5% ist Augenjuckreiz aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Augenjuckreiz bei Metobeta.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0173
Durchschnittliches Gewicht in kg098
Durchschnittliches Alter in Jahren066
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0032,74

Metobeta wurde von Patienten, die Augenjuckreiz als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metobeta wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Augenjuckreiz auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Augenjuckreiz bei Metobeta:

 

Metobeta für Bluthochdruck mit Tränenfluss, Augenjuckreiz, Zittern, Lähmungserscheinungen, Albträume, Nasenausfluss, Sehschwäche

Seit 1997 nehme ich Metoba 100, ich hatte einen schweren Schlaganfall und bin seit dem halbseitig gelähmt durch einen Wechsel des Hausarzt und damit Verbundenen Medikament Wechsel habe ich folgende Nebenwirkung zuordnen gelernt. 1. Augen jucken und ständiger Tränenfluss 2. Nachlassen des Sehvermögens, Scharf sehen 3. Zittern der rechten Körperhälfte. So das dachte ich habe Parkinson 4. Voranschreitende Lähmung der rechten Mundhälfte und Zunge 5. Albträume 6. laufen der Nase 7. in beiden Füssen beginnend an den Zehen ein pelziges Gefühl. Durch Gabe eines neues neuen Blutdruckmedikamentes und Vitamin B1,B6,B12 nehmen die Symtome stark ab, nach einer Woche 1-3,5+6 vollkommen, eine spürbare Besserung 4+7!

Metobeta bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetobetaBluthochdruck5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 1997 nehme ich Metoba 100, ich hatte einen schweren Schlaganfall und bin seit dem halbseitig gelähmt durch einen Wechsel des Hausarzt und damit Verbundenen Medikament Wechsel habe ich folgende Nebenwirkung zuordnen gelernt.
1. Augen jucken und ständiger Tränenfluss
2. Nachlassen des Sehvermögens, Scharf sehen
3. Zittern der rechten Körperhälfte. So das dachte ich habe Parkinson
4. Voranschreitende Lähmung der rechten Mundhälfte und Zunge
5. Albträume
6. laufen der Nase
7. in beiden Füssen beginnend an den Zehen ein pelziges Gefühl.


Durch Gabe eines neues neuen Blutdruckmedikamentes und Vitamin B1,B6,B12 nehmen die Symtome stark ab, nach einer Woche 1-3,5+6 vollkommen, eine spürbare Besserung 4+7!

Eingetragen am  als Datensatz 54498
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]