Dauererektion bei Solvex

Nebenwirkung Dauererektion bei Medikament Solvex

Insgesamt haben wir 80 Einträge zu Solvex. Bei 1% ist Dauererektion aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Dauererektion bei Solvex.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0186
Durchschnittliches Gewicht in kg084
Durchschnittliches Alter in Jahren064
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,28

Solvex wurde von Patienten, die Dauererektion als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Solvex wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Dauererektion auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Dauererektion bei Solvex:

 

Solvex für Depression mit Alpträume, Penisverkleinerung, Dauererektion, Spermaverfärbung, Hodenverkleinerung

Solvex habe ich als Ersatz für Venlavaxin ( Trevilor ) in der Klinik bekommen. Schon nach der Ersten Verabreichung kam es zu folgenden Nebenwirkungen: 1. Alpträume, die jeden jeden noch so brutalen Horrorfilm übertreffen. Real und lebhaft, mit mir in der Hauptrolle eines grausamen Frauenkillers, der lachend ( für den Bettnachbar gut vernehmbar ) sein perverses Werk verrichtet. 2. Penisschrumpfung mit Dauererektion. ( Man stelle sich die Größe vom Penis eines etwa 8 jährigen Knaben vor. ) 3. Unkontrollierbare Samenergüsse wobei das Sperma leicht bräunlich gefärbt war. 4. Hodenschrumpfung. Das bedeutet, ich hatte das Gefühl eigentlich gar keine Hoden mehr zu haben. 5. Starke suizidale Neigung. Selbstmordgedanken. Der starke Wunsch nicht mehr zu leben. Nach 3 Tagen habe ich das Medikament selbstständig abgesetzt, obwohl ein Psychiater mir dazu geraten hat die Dosis sogar noch zu erhöhen. Die Nebenwirkungen sind ca. 2 Wochen nach dem Absetzen vollständig abgeklungen. Fazit: Solvex ist nach meiner Erfahrung ein absolut zuverlässiges Medikament, um Menschen mit...

Solvex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolvexDepression3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Solvex habe ich als Ersatz für Venlavaxin ( Trevilor ) in der Klinik bekommen. Schon nach der Ersten Verabreichung kam es zu folgenden Nebenwirkungen:
1.
Alpträume, die jeden jeden noch so brutalen Horrorfilm übertreffen. Real und lebhaft, mit mir in der Hauptrolle eines grausamen Frauenkillers, der lachend ( für den Bettnachbar gut vernehmbar ) sein perverses Werk verrichtet.
2.
Penisschrumpfung mit Dauererektion. ( Man stelle sich die Größe vom Penis eines etwa 8 jährigen Knaben vor. )
3.
Unkontrollierbare Samenergüsse wobei das Sperma leicht bräunlich gefärbt war.
4.
Hodenschrumpfung. Das bedeutet, ich hatte das Gefühl eigentlich gar keine Hoden mehr zu haben.
5.
Starke suizidale Neigung. Selbstmordgedanken. Der starke Wunsch nicht mehr zu leben.

Nach 3 Tagen habe ich das Medikament selbstständig abgesetzt, obwohl ein Psychiater mir dazu geraten hat die Dosis sogar noch zu erhöhen.
Die Nebenwirkungen sind ca. 2 Wochen nach dem Absetzen vollständig abgeklungen.
Fazit:
Solvex ist nach meiner Erfahrung ein absolut zuverlässiges Medikament, um Menschen mit Depression in den Tod zu treiben.
Ich würde das Medikament nicht weiterempfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 30660
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Solvex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]