Durchschlafstörungen bei Micardis

Nebenwirkung Durchschlafstörungen bei Medikament Micardis

Insgesamt haben wir 106 Einträge zu Micardis. Bei 1% ist Durchschlafstörungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Durchschlafstörungen bei Micardis.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0172
Durchschnittliches Gewicht in kg083
Durchschnittliches Alter in Jahren056
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,06

Micardis wurde von Patienten, die Durchschlafstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Micardis wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Durchschlafstörungen auftrat, mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Durchschlafstörungen bei Micardis:

 

Micardis für Bluthochdruck mit Durchschlafstörungen, Schmerzen im Oberbauch

Nach längerer Einnahme senkte sich der Blutdruck, pendelte sich aber immer noch relativ hoch und blieb überwiegend so (160:90). Wenn ich nachts aufwache, bin ich aufgewühlt und kann nur schwer wieder einschlafen - gab's aber auch schon früher. Seit 2 Wochen habe ich Irritationen in der rechten Flanke und beinah allen Organen, besonders in den Nieren und der Leber. Schmerzen sind das nicht, eher ein Gefühl, als ob da drinnen Seile straff gespannt werden. Leichte Gewichtszunahme, muß man eben gegensteuern, wollte sowieso abnehmen. Seit ich micardis einnehme, sind meine Kopfschmerzen, Müdigkeits- und Gähnanfälle und lschnelle Reizbarkeit beinah verschwunden, was ich natürlich auf eine Absenkung des Blutdruckes zurückführe. Sollte dies wegen Bluthochdruck in Tateinheit mit leichter diabetes verabreichte Medikament quasi en passant auch mein leichtes Asthma lindern, wäre das natürlich super. Meine "1x im Monat nach dem Aufwachen- Schleim-und Blutklumpen-abhusten-Anfälle" sind seither ausgeblieben. Genial: ich konnte eine Nulldiät (nur warmes Wasser, sonst nichts) ohne...

Micardis bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MicardisBluthochdruck80 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach längerer Einnahme senkte sich der Blutdruck, pendelte sich aber immer noch
relativ hoch und blieb überwiegend so (160:90). Wenn ich nachts aufwache, bin ich
aufgewühlt und kann nur schwer wieder einschlafen - gab's aber auch schon früher.
Seit 2 Wochen habe ich Irritationen in der rechten Flanke und beinah allen Organen,
besonders in den Nieren und der Leber. Schmerzen sind das nicht, eher ein Gefühl,
als ob da drinnen Seile straff gespannt werden. Leichte Gewichtszunahme, muß
man eben gegensteuern, wollte sowieso abnehmen.
Seit ich micardis einnehme, sind meine Kopfschmerzen, Müdigkeits- und Gähnanfälle
und lschnelle Reizbarkeit beinah verschwunden, was ich natürlich auf eine
Absenkung des Blutdruckes zurückführe. Sollte dies wegen Bluthochdruck in Tateinheit
mit leichter diabetes verabreichte Medikament quasi en passant auch mein leichtes
Asthma lindern, wäre das natürlich super. Meine "1x im Monat nach dem Aufwachen-
Schleim-und Blutklumpen-abhusten-Anfälle" sind seither ausgeblieben.
Genial: ich konnte eine Nulldiät (nur warmes Wasser, sonst nichts) ohne Salze -
und trotzdem ohne Kopfschmerzen- beginnen und gehe nun, in der 2. Woche,
zu leichten Suppen über. 4 Kilo verloren in nur einer Woche.

Eingetragen am  als Datensatz 26004
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Micardis
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Telmisartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]