Einschlafstörungen bei Thyronajod

Nebenwirkung Einschlafstörungen bei Medikament Thyronajod

Insgesamt haben wir 176 Einträge zu Thyronajod. Bei 1% ist Einschlafstörungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Einschlafstörungen bei Thyronajod.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg820
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,720,00

Thyronajod wurde von Patienten, die Einschlafstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Thyronajod wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Einschlafstörungen auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Einschlafstörungen bei Thyronajod:

 

Thyronajod für Schilddrüsenunterfunktion mit Hautveränderungen, Einschlafstörungen

Ich habe lange Jahre Thyronajod eingenommen, wobei ich damit in meinem anfang Zwanzigern keine grossen Probleme hatte, mein Gewicht schwankte immer mal minus/plus 5-10 kg, und konnte natürlich auch mit der Unterfunktion der Schilddrüse zu tun haben. Ich vermute dass ich von dem Medikament eine Hautveränderung am Bein bekommen habe, die siet über 10 Jahren chronisch ist und nicht mehr abheilt und tippe dabei auf das Jod im Präparat, das ich jahrelang in hoher Dosis eingenommen habe. Auch mein Schlaf hat sich seit damals verändert, was mit teilweise sehr schweren Einschlafschwierigkeiten bezeichnet werden kann. Nun bin ich umgestiegen auf ein anderes Präparat ohne Jod, was auch Sinn macht, da Jod nur bei kalten Knoten etc. gegeben wird. Da sieht man mal wieder wie genau die Ärzte auf den Patienten schauen und wenn man nicht wirklich auf passt ... Die Nebenwirkung ist nicht behoben.

Thyronajod bei Schilddrüsenunterfunktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ThyronajodSchilddrüsenunterfunktion15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe lange Jahre Thyronajod eingenommen, wobei ich damit in meinem anfang Zwanzigern keine grossen Probleme hatte, mein Gewicht schwankte immer mal minus/plus 5-10 kg, und konnte natürlich auch mit der Unterfunktion der Schilddrüse zu tun haben.
Ich vermute dass ich von dem Medikament eine Hautveränderung am Bein bekommen habe, die siet über 10 Jahren chronisch ist und nicht mehr abheilt und tippe dabei auf das Jod im Präparat, das ich jahrelang in hoher Dosis eingenommen habe.
Auch mein Schlaf hat sich seit damals verändert, was mit teilweise sehr schweren Einschlafschwierigkeiten bezeichnet werden kann. Nun bin ich umgestiegen auf ein anderes Präparat ohne Jod, was auch Sinn macht, da Jod nur bei kalten Knoten etc. gegeben wird. Da sieht man mal wieder wie genau die Ärzte auf den Patienten schauen und wenn man nicht wirklich auf passt ...
Die Nebenwirkung ist nicht behoben.

Eingetragen am  als Datensatz 60000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Thyronajod
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin, Kaliumiodid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]