Flush bei Mirena

Nebenwirkung Flush bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist Flush aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Flush bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg630
Durchschnittliches Alter in Jahren480
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,060,00

Mirena wurde von Patienten, die Flush als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Flush auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Flush bei Mirena:

 

Mirena für Hormonstörung mit Hitzewallungen, Flush

Hallo! Durch Medikamente bedingt habe ich wechseljahresbeschwerden gehabt mit massiven Krämpfen bei der Periode. Nach einer Bestimmung der hormonwerte riet mein gyn mir zur mirena . Beschrieb alles ganz unkompliziert und versprach mir Besserung sowie evtl ein Ausbleiben der Periode. Nach einer Bedenkzeit ließ ich mir die Spirale dann einsetzen. Seitdem habe ich konstant Beschwerden. Nach dem einsetzen mußte ich ein antibiotikum nehmen. Hat aber nicht wirklich was gebracht. Ich hätte das Gefühl mein Körper wollte den fremdkörper abstoßen. Über Wochen habe ich Ibuprofen genommen. Damit ich wenigstens schmerzfrei arbeiten konnte . Vor dem einsetzen war meine Periode eher mittelstark und ca 5 Tage lang. Jetzt hab ich eine hypermennorhoe. Zu oft. Zu stark. Zu lang. Zum Glück bleiben die Krämpfe aus dafür hab ich einen dauerschmerz im unterleib bis in die Beine ausstrahlend. Mein abdomen ist richtig aufgebläht sehe schwanger aus ! Gewicht geht langsam aber stetig nach oben. Die mirena ist zwar ein Lokal eingesetztes Medikament wirkt aber systemisch. Leider nicht so gut bei hypothyreose...

Mirena bei Hormonstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaHormonstörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! Durch Medikamente bedingt habe ich wechseljahresbeschwerden gehabt mit massiven Krämpfen bei der Periode. Nach einer Bestimmung der hormonwerte riet mein gyn mir zur mirena . Beschrieb alles ganz unkompliziert und versprach mir Besserung sowie evtl ein Ausbleiben der Periode. Nach einer Bedenkzeit ließ ich mir die Spirale dann einsetzen. Seitdem habe ich konstant Beschwerden. Nach dem einsetzen mußte ich ein antibiotikum nehmen. Hat aber nicht wirklich was gebracht. Ich hätte das Gefühl mein Körper wollte den fremdkörper abstoßen. Über Wochen habe ich Ibuprofen genommen. Damit ich wenigstens schmerzfrei arbeiten konnte . Vor dem einsetzen war meine Periode eher mittelstark und ca 5 Tage lang. Jetzt hab ich eine hypermennorhoe. Zu oft. Zu stark. Zu lang. Zum Glück bleiben die Krämpfe aus dafür hab ich einen dauerschmerz im unterleib bis in die Beine ausstrahlend. Mein abdomen ist richtig aufgebläht sehe schwanger aus ! Gewicht geht langsam aber stetig nach oben. Die mirena ist zwar ein Lokal eingesetztes Medikament wirkt aber systemisch. Leider nicht so gut bei hypothyreose die ich habe. Da reichern sich die Hormone bis aufs 6fache im Blut an..... habe seit dem einsetzen hitzewallungen und flushs . Warte jetzt bis zum neuen Jahr. Ist bis dahin keine Besserung eingetreten werde ich mir eine 2. Meinung einholen und die Spirale entfernen lassen. Wieso die Ärzte die Beschwerden negieren ist mir schleierhaft weil jeder Laie diese zuordnen kann......

Eingetragen am  als Datensatz 80531
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Krankenschwester und patientin
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]