Geschmacksstörungen bei Dermatin

Nebenwirkung Geschmacksstörungen bei Medikament Dermatin

Insgesamt haben wir 13 Einträge zu Dermatin. Bei 8% ist Geschmacksstörungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Geschmacksstörungen bei Dermatin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0176
Durchschnittliches Gewicht in kg074
Durchschnittliches Alter in Jahren053
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,89

Dermatin wurde von Patienten, die Geschmacksstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Dermatin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Geschmacksstörungen auftrat, mit durchschnittlich 2,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Geschmacksstörungen bei Dermatin:

 

Dermatin für nagelpilz mit Geschmacksstörungen

Wegen Nagelpilz mit Ausbreitung an anderen Körperstellen ( Schienbeine und oberer Rücken; wahrscheinlich Übertragung durch Handtuch nach dem Duschen ) hat mir mein Hautarzt Dermatin verschrieben. Anwendung 1x 250mg täglich, 4 Wochen lang. Danach 1x 125mg täglich. Leberwerte nach 6 Wochen waren gut. Nach ca. 5 Wochen Einnahme verabschiedete sich mein Geschmackssinn. Kurz nach der Leberwertkontrolle vermutete ich als Ursache Dermatin. 4 Tage nach der Leberwertkontrolle wieder zum Hautarzt und Problem geschildert. Tabletten sofort abgesetzt. Das war am 6. Juli. Seit 1. August ist der Geschmack zum Glück wieder da. Aber eine Störung liegt immer noch vor. Seltsamer süßlicher Beigeschmack und Durchfall seit 1 Woche. Die 4 Wochen ohne Geschmack waren die Hölle. Konnte nichts mehr essen, hatte ständigen Würgereiz. Habe viel Mundhygiene betrieben (Mundspülungen sowie Backentaschen, Gaumen und Zunge mit der Zahnbürste bearbeitet, was eventuell hilfreich war). Fazit: Die Nebenwirkungen stehen in keinem Verhältnis zum Ziel der Einnahme und Probleme durch Nagelpilz. Da gibt es schonendere...

Dermatin bei nagelpilz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Dermatinnagelpilz48 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen Nagelpilz mit Ausbreitung an anderen Körperstellen ( Schienbeine und oberer Rücken; wahrscheinlich Übertragung durch Handtuch nach dem Duschen ) hat mir mein Hautarzt Dermatin verschrieben. Anwendung 1x 250mg täglich, 4 Wochen lang. Danach 1x 125mg täglich. Leberwerte nach 6 Wochen waren gut. Nach ca. 5 Wochen Einnahme verabschiedete sich mein Geschmackssinn. Kurz nach der Leberwertkontrolle vermutete ich als Ursache Dermatin. 4 Tage nach der Leberwertkontrolle wieder zum Hautarzt und Problem geschildert. Tabletten sofort abgesetzt. Das war am 6. Juli. Seit 1. August ist der Geschmack zum Glück wieder da. Aber eine Störung liegt immer noch vor. Seltsamer süßlicher Beigeschmack und Durchfall seit 1 Woche. Die 4 Wochen ohne Geschmack waren die Hölle. Konnte nichts mehr essen, hatte ständigen Würgereiz. Habe viel Mundhygiene betrieben (Mundspülungen sowie Backentaschen, Gaumen und Zunge mit der Zahnbürste bearbeitet, was eventuell hilfreich war).
Fazit: Die Nebenwirkungen stehen in keinem Verhältnis zum Ziel der Einnahme und Probleme durch Nagelpilz. Da gibt es schonendere Heilmethoden. Dermatin/Terbinafin gehört für mich verboten oder stark verbessert!!

Eingetragen am  als Datensatz 69228
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Terbinafin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]