Grippesymptome bei Efectin

Nebenwirkung Grippesymptome bei Medikament Efectin

Insgesamt haben wir 63 Einträge zu Efectin. Bei 2% ist Grippesymptome aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Grippesymptome bei Efectin.


Efectin wurde von Patienten, die Grippesymptome als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Efectin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Grippesymptome auftrat, mit durchschnittlich 9,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Grippesymptome bei Efectin:

 

Efectin für Depression mit Schlafstörungen mit Mundtrockenheit, Schweißausbrüche, Grippesymptome

Ein Supermedikament! Ich leide seit ca. einem Jahr an einer Depression mit heftigen Ein- und Durchschlafstörungen. Seitdem ich Mitte Jänner 2012 mit der retardierten Form von Efectin behandelt werde (erst 75mg, nach 1 Monat 150 mg täglich) bin ich ein neuer Mensch. Es geht mir schlicht und einfach gut, ich schlafe völlig normal, führe ein normales Leben. Einziger Wermutstropfen sind die ersten 8-10 Tage, in denen sich die Symptomatik verschlimmerte, und ich starke Nebenwirkungen in Form von Schweißausbrüchen, Mundtrockenheit und einem "grippigen" Gefühl hatte. Nach dieser Eingewöhnungsphase jedoch schlief ich plötzlich wie ein Baby, ich fühlte mich gesund; geblieben ist bis zum heutigen Tage nur der Umstand, daß ich sehr leicht zu schwitzen beginne. Damit kann ich aber leicht leben. Ich habe nach Absprache mit meinem Neurologen auch schon einen langsamen Absetzprozeß probiert, welcher ca. 6 Wochen sehr gut verlief (erst 4 Wochen 150 und 75mg täglich abwechselnd, und dann 75 mg täglich), aber dennoch in einem Rückfall endete. Es war eindeutig ein Rückfall! Symptomatik war...

Efectin bei Depression mit Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfectinDepression mit Schlafstörungen9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein Supermedikament! Ich leide seit ca. einem Jahr an einer Depression mit heftigen Ein- und Durchschlafstörungen. Seitdem ich Mitte Jänner 2012 mit der retardierten Form von Efectin behandelt werde (erst 75mg, nach 1 Monat 150 mg täglich) bin ich ein neuer Mensch. Es geht mir schlicht und einfach gut, ich schlafe völlig normal, führe ein normales Leben.
Einziger Wermutstropfen sind die ersten 8-10 Tage, in denen sich die Symptomatik verschlimmerte, und ich starke Nebenwirkungen in Form von Schweißausbrüchen, Mundtrockenheit und einem "grippigen" Gefühl hatte. Nach dieser Eingewöhnungsphase jedoch schlief ich plötzlich wie ein Baby, ich fühlte mich gesund; geblieben ist bis zum heutigen Tage nur der Umstand, daß ich sehr leicht zu schwitzen beginne. Damit kann ich aber leicht leben.
Ich habe nach Absprache mit meinem Neurologen auch schon einen langsamen Absetzprozeß probiert, welcher ca. 6 Wochen sehr gut verlief (erst 4 Wochen 150 und 75mg täglich abwechselnd, und dann 75 mg täglich), aber dennoch in einem Rückfall endete.
Es war eindeutig ein Rückfall! Symptomatik war haargenau die gleiche wie vor der Einnahme des Medikaments.
Also keine Entzugserscheinungen, oder gar eine Überdosierung.
In den 6 Wochen des Absetzprozeßes fühlte ich mich pudelwohl, und schlief auch sehr gut.
Ich begann in diesem Rückfall wieder 150mg täglich zu nehmen, und es dauerte auch hier wieder ca. lange 10 Tage und äußerst schwierige Nächte bis die positive Wirkung einsetzte.
Seitdem fühle ich mich wieder sehr gut, und nehme es, wieder in Absprache mit meinem Neurologen, völlig bedenkenlos weiter.
Da es auch ohne Probleme mit einem Kassenrezept verschrieben werden kann, hab ich auch hier die höchste Punktezahl vergeben.
Wichtig ist wirklich nur, die ersten 8-10 Tage inkl. der Symptomverschlimmerung bei Beginn durchzuhalten; dann ist es echt super!!!

Eingetragen am  als Datensatz 47961
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Efectin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]