Müdigkeitsgefühl bei Propofol

Nebenwirkung Müdigkeitsgefühl bei Medikament Propofol

Insgesamt haben wir 138 Einträge zu Propofol. Bei 1% ist Müdigkeitsgefühl aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Müdigkeitsgefühl bei Propofol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0179
Durchschnittliches Gewicht in kg0105
Durchschnittliches Alter in Jahren043
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0032,77

Propofol wurde von Patienten, die Müdigkeitsgefühl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Propofol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Müdigkeitsgefühl auftrat, mit durchschnittlich 9,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeitsgefühl bei Propofol:

 

Propofol für Endoskopie mit Müdigkeitsgefühl

Habe Propofol für eine endoskopische Untersuchung bekommen. Die Wirkung war sehr gut, wie bei einer Vollnarkose, wo das Mittel ja auch eingesetzt wird. Quasi Licht aus, Licht an, sehr angenehm. Die zum Teil von anderen beschriebenen brennenden Schmerzen beim spritzen hatte ich auch schon mal bei einer OP, aber dieses Mal nicht. Das liegt zumeist eher am Arzt, wenn der Zugang nicht richtig sitzt und was daneben läuft. Hab von der Untersuchung nichts gemerkt. Die Nebenwirkungen danach waren harmloser Natur und recht schnell verflogen. Man ist die ersten Stunde etwas wackelig auf den Beinen, daher bleibt man so lange auch noch in der Praxis und wird beobachtet. Und beim Abholen sollte eine Begleitung dabei sein. Danach fühlt man sich eventuell noch leicht merkwürdig, aber nicht wirklich unangenehm. Vergleichbar mit einem Zustand, als ob man ein wenig was getrunken hat, man ist auch ein klein bischen vergesslich am Anfang, aber auch eher harmlos. Nach 2-3 Stunden ist das weg. Dann wird man meist etwas müde und dann ists ratsam sich ruhig etwas länger aufs Ohr zu legen. Alles in Allem...

Propofol bei Endoskopie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PropofolEndoskopie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Propofol für eine endoskopische Untersuchung bekommen. Die Wirkung war sehr gut, wie bei einer Vollnarkose, wo das Mittel ja auch eingesetzt wird. Quasi Licht aus, Licht an, sehr angenehm. Die zum Teil von anderen beschriebenen brennenden Schmerzen beim spritzen hatte ich auch schon mal bei einer OP, aber dieses Mal nicht. Das liegt zumeist eher am Arzt, wenn der Zugang nicht richtig sitzt und was daneben läuft.
Hab von der Untersuchung nichts gemerkt. Die Nebenwirkungen danach waren harmloser Natur und recht schnell verflogen. Man ist die ersten Stunde etwas wackelig auf den Beinen, daher bleibt man so lange auch noch in der Praxis und wird beobachtet. Und beim Abholen sollte eine Begleitung dabei sein. Danach fühlt man sich eventuell noch leicht merkwürdig, aber nicht wirklich unangenehm. Vergleichbar mit einem Zustand, als ob man ein wenig was getrunken hat, man ist auch ein klein bischen vergesslich am Anfang, aber auch eher harmlos. Nach 2-3 Stunden ist das weg. Dann wird man meist etwas müde und dann ists ratsam sich ruhig etwas länger aufs Ohr zu legen. Alles in Allem sehr verträglich bei mir.

Eingetragen am  als Datensatz 89261
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Propofol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Propofol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]