Magenbeschwerden bei Prepacol

Nebenwirkung Magenbeschwerden bei Medikament Prepacol

Insgesamt haben wir 53 Einträge zu Prepacol. Bei 2% ist Magenbeschwerden aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Magenbeschwerden bei Prepacol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg830
Durchschnittliches Alter in Jahren240
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,760,00

Prepacol wurde von Patienten, die Magenbeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Prepacol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Magenbeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magenbeschwerden bei Prepacol:

 

Prepacol für Darmspiegelung mit Übelkeit, Magenbeschwerden

Also ich habe meine erste Darmspiegelung morgen und musste zu Beginn am 30 ml Prepocol nehmen....Tja...Hab natürlich (weil ich gegenüber Medikamenten krasse Hemmungen habe) Erfahrungsberichte sowie die Nebenwirkungen gelesen und kann da echt nur zustimmen. Der Geschmack ist erst mal total widerlich, aber darüber kommt man hinweg. Was dagegen gar nicht schön ist, sind die plötzlichen schwallartigen Übelkeitsanfälle, von denen ich nicht mal 10 Minuten später geplagt wurde! Darüber hinaus ist bei mir eine Stunde später immer noch nichts Los im Schoß! Hab echt zwanghaft versucht mich nicht zu übergeben, aber dann musste ich doch und das war für mich echt zu viel. Hab gleich das Krankenhaus angerufen und alles was die mir gesagt haben war: ''Nehmen sie die restlichen Abführmittel trotzdem ein, wir sehen morgen mal weiter.'' Was soll das denn?! Erfahrungsgemäß führ ich mir nichts mehr zu, von dem ich mich übergeben muss! Mir geht's immer noch echt elend und es mag ja sein, dass einige es gut vertragen, aber die Mehrheit nun eben nicht. Hab meinen Magen versucht mit Tee, Heilerde...

Prepacol bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrepacolDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich habe meine erste Darmspiegelung morgen und musste zu Beginn am 30 ml Prepocol nehmen....Tja...Hab natürlich (weil ich gegenüber Medikamenten krasse Hemmungen habe) Erfahrungsberichte sowie die Nebenwirkungen gelesen und kann da echt nur zustimmen. Der Geschmack ist erst mal total widerlich, aber darüber kommt man hinweg. Was dagegen gar nicht schön ist, sind die plötzlichen schwallartigen Übelkeitsanfälle, von denen ich nicht mal 10 Minuten später geplagt wurde!

Darüber hinaus ist bei mir eine Stunde später immer noch nichts Los im Schoß! Hab echt zwanghaft versucht mich nicht zu übergeben, aber dann musste ich doch und das war für mich echt zu viel. Hab gleich das Krankenhaus angerufen und alles was die mir gesagt haben war: ''Nehmen sie die restlichen Abführmittel trotzdem ein, wir sehen morgen mal weiter.'' Was soll das denn?! Erfahrungsgemäß führ ich mir nichts mehr zu, von dem ich mich übergeben muss! Mir geht's immer noch echt elend und es mag ja sein, dass einige es gut vertragen, aber die Mehrheit nun eben nicht.

Hab meinen Magen versucht mit Tee, Heilerde und letztlich dann auch Iberogast zu beruhigen, aber bis jetzt noch nichts. Vielleicht geht's mir heute Abend ja besser.

Mein Fazit lautet: Was muss, das muss, aber jeder verträgt Medikamente anders. Das muss man für sich selbst ausprobieren. Ich hoffe einfach nur, dass die Spiegelung morgen wenigstens etwas ergibt und es diese Quälerei Wert war...

Eingetragen am  als Datensatz 71890
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prepacol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisacodyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]