Darmspiegelung

Darmspiegelung

Die Darmspiegelung oder Koloskopie ist eine Untersuchung des Dickdarms (Kolon) und der ersten Zentimeter des Dünndarms. Dabei wird nach vollständiger Entleerung des Darms ein Koloskop über den After in den Darm geschoben. Das Koloskop ist ein flexibler Schlauch, der mit einer Lichtquelle und einer Kamera ausgestattet ist. Über einen Videochip werden die Bilder auf einen Monitor übertragen, auf dem der Arzt das Innere des Dickdarms betrachten kann. Gegebenenfalls kann er über das Koloskop auch Instrumente einführen, um Proben der Darmschleimhaut zu entnehmen oder kleinere Operationen durchzuführen.

Community über Darmspiegelung

Wir haben 314 Patienten Berichte zu der Krankheit Darmspiegelung.

Prozentualer Anteil 63%37%
Durchschnittliche Größe in cm167181
Durchschnittliches Gewicht in kg6686
Durchschnittliches Alter in Jahren4651
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,6826,23

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Darmspiegelung

Coloskopie, Darmspiegelung, Koloskopie

Bei Darmspiegelung wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Moviprep47% (149 Bew.)
Propofol14% (42 Bew.)
Prepacol11% (33 Bew.)
Endofalk10% (31 Bew.)
Dormicum2% (7 Bew.)
Klean Prep<1% (1 Bew.)
Klean-Prep<1% (2 Bew.)
MCP<1% (2 Bew.)
Bisacodyl<1% (1 Bew.)
Buscopan<1% (1 Bew.)
CitraFleet<1% (1 Bew.)
Dulcolax<1% (1 Bew.)
phospho-soda<1% (1 Bew.)
Propo<1% (1 Bew.)

Bei Darmspiegelung wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Macrogol58% (182 Bew.)
Kaliumchlorid58% (182 Bew.)
Natriumchlorid58% (182 Bew.)
Natriumsulfat48% (151 Bew.)
Ascorbinsäure47% (148 Bew.)
Natrium ascorbat47% (148 Bew.)
Propofol14% (42 Bew.)
Bisacodyl12% (35 Bew.)
Natriumhydrogencarbonat11% (34 Bew.)
Midazolam2% (7 Bew.)
Metoclopramid<1% (2 Bew.)
Butylscopolamin<1% (1 Bew.)
Citronensäure<1% (1 Bew.)
Natriumpicosulfat<1% (1 Bew.)
Magnesiumoxid<1% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Darmspiegelung

alle Fragen zu Darmspiegelung

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Moviprep bei Darmspiegelung

 

Moviprep für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Alle negativen Kommentare hier haben mir eine Riesen Angst gemacht, deshalb möchte ich allen Mut machen und kurz erzählen wie es war. Ein ziemlich starkes, völlig chemisch schmeckendes Pfefferminzbonbon (lidl/kleine Metallbox) in die Wange gesteckt, in Zitrone gebissen und dann 250 ml Kühlschrank...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Alle negativen Kommentare hier haben mir eine Riesen Angst gemacht, deshalb möchte ich allen Mut machen und kurz erzählen wie es war. Ein ziemlich starkes, völlig chemisch schmeckendes Pfefferminzbonbon (lidl/kleine Metallbox) in die Wange gesteckt, in Zitrone gebissen und dann 250 ml Kühlschrank gekühltes Moviprep mit Strohhalm getrunken. Das ganze 8x innerhalb von 2h. Meine Pfefferminz/Zitronenmischung hat bewirkt, dass die Lösung nach NIX geschmeckt hat. Und ich bin da sehr pienzig. Nach jedem Glas stilles Wasser/Kamillentee/Brühe getrunken.
Ingsgesamt kam ich auf 6l.Den ganzen Tag über. Ich habe einen ultra empfindlichen Magen und habe nix gemerkt, kein Grummeln, keinen Kopfschmerz, keine Übelkeit, kein Schwindel, kein nix.
Das Abführen hat nach dem ersten Liter angefangen. ich habe bereits 2 Tage vorher nur Weissbrot/Nudeln gegessen und viel getrunken.
Also keine Angst!

Eingetragen am  als Datensatz 74862
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moviprep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung

1 Tag wie beschrieben eingenommen, innerhalb von 12 Minuten ausgetrunken, Geschmack, Geruch okay. Nach 40 Minuten ging dann das abführen los, nach 4 Stunden die ich überwiegend auf dem Klo verbracht habe, kam dann 8 Stunden nichts mehr. Heute morgen am Tag der Darmspiegelung um 4.30 Uhr zweite...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1 Tag wie beschrieben eingenommen, innerhalb von 12 Minuten ausgetrunken, Geschmack, Geruch okay. Nach 40 Minuten ging dann das abführen los, nach 4 Stunden die ich überwiegend auf dem Klo verbracht habe, kam dann 8 Stunden nichts mehr. Heute morgen am Tag der Darmspiegelung um 4.30 Uhr zweite Trinklösung eingenommen, diesmal aüf nüchternen Magen viel es mir ein etwas schwerer alles zu trinken, war nach 15 Min durch damit. Das Abführen klappte super, diesmal hatte ich allerdings ein Übelkeitsgefühl, nach 2,5 Stunden habe ich dann heftig erbrochen, Stuhl war aber schon gelb flüssig so das die Praxis meint es ist okay.
Während der Darmspiegelung bin ich aufgewacht und konnte mit dem Arzt sprechen und zuschauen wie ein Polyp abgetragen wurde. Hatte 200 Propofol und Buscopan,und auch beim aufwachen nichts gespürt.

Eingetragen am  als Datensatz 85421
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moviprep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):128
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Moviprep

Patienten Berichte über die Anwendung von Propofol bei Darmspiegelung

 

Propofol für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte heute meine erste Darmspiegelung (Blut im Stuhl) und hatte mir viel zu viele Sorgen gemacht. Ich war in einer Klinik, das gab mir einfach ein besseres Gefühl. Das Abführen (18 Uhr und 3 Uhr) war nur deswegen eklig, weil ich keine süßen Getränke mag. Aber ansonsten alles easy ohne...

Propofol bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PropofolDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte heute meine erste Darmspiegelung (Blut im Stuhl) und hatte mir viel zu viele Sorgen gemacht. Ich war in einer Klinik, das gab mir einfach ein besseres Gefühl. Das Abführen (18 Uhr und 3 Uhr) war nur deswegen eklig, weil ich keine süßen Getränke mag. Aber ansonsten alles easy ohne Bauchschmerzen, Schwindel und Co. In der Klinik wurde ich gleich in Empfang genommen, durfte mir die nette Hose anziehen und war sofort in Untersuchungsraum. Sehr nettes Personal hat mich sehr beruhigt. Der Arzt kam gut gelaunt und versprach mir die "volle Dröhnung". Nach Setzen der Braunüle erhielt ich 2,5 mg Dormicum und 190ml Propofol. Von all dem habe ich gar nichts mitbekommen, toll. Aufgewacht bin ich völlig ohne Probleme ein halbes Stündchen später. Schnell wurde ich im Rolli wieder zu meinem Mann gefahren. Das Beste: Darm völlig gesund, was immer es auch war. Bitte, macht Euch nicht verrückt, ich war nun leider fünf Wochen völlig neben mir. Es wurde schon oft gesagt: Jeder Zahnarztbesuch ist schlimmer. Manchmal uiept es sogar beim Friseur mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 83427
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Propofol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Propofol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Propofol für Darmspiegelung mit Sprachprobleme

Hatte heute zum ersten Mal eine Darmspiegelung. Im Krankenhaus angekommen, kurz an der Anmeldung und schon von einer reizenden Schwester ins Behandlungszimmer geholt. Dort Hose, Boxershort und Schuhe ausgezogen, eine KKH Boxershort bekommen und schon lag ich auf der Liege. Blutdruckmessgerät...

Propofol bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PropofolDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte heute zum ersten Mal eine Darmspiegelung.
Im Krankenhaus angekommen, kurz an der Anmeldung und schon von einer reizenden Schwester ins Behandlungszimmer geholt.
Dort Hose, Boxershort und Schuhe ausgezogen, eine KKH Boxershort bekommen und schon lag ich auf der Liege. Blutdruckmessgerät am einen Arm, Kanüle im anderen Arm, Sauerstoffschnorchel in der Nase und fünf Minuten später kam auch schon der Arzt. Auf die Seite drehen, Höschen aufgeschnitten, die Schwester Spritze mir 70 mg Propofol in die Kanüle der Arzt schob das Endoskop in den Hintern und nach 5-10 Sekunden war ich weg.
Halbe Minute vor Ende bin ich aufgewacht, Blick auf den Monitor und plötzlich sah ich etwas Blut spritzen. Lag daran, dass dort gerade Gewebeproben abgeknappst wurden. Dann noch kurz zugeguckt, ganz leichte Schmerzen noch mitbekommen ist ja aber klar wenn man wieder bei Bewusstsein sein ist und ein Endoskop noch im Dickdarm ist, dass gerade kleine Wunden durchs Gewebe entnehmen verursacht.
Als sie mitbekommen haben, dass ich wach bin wurde aber sofort der Schlauch rausgezogen, so schnell konnte man gar nicht gucken.
Dann in den Aufwachraum geschoben.
Theoretisch hätte ich gleich aufstehen können, fühlte mich wie morgens nach dem aufwachen, aber da meine Abholung erst in 1 1/2 Stunden geplant war, blieb ich noch 20 Minuten liegen.
Als ich dann bei der Schwester nach Krankenschein und Befund fragte, waren leichte Sprachschwierigkeiten vorhanden, bisschen wie wenn man einen leichten in der Krone hat, aber das hatte sich schnell wieder gelegt.

Also alles Bestens, ich mach das jetzt glaub ich jede Woche (kleiner Spaß).
Weder das Abführen/28 Stunden ohne Essen, noch die Behandlung waren irgendwie problematisch oder unangenehm.

Eingetragen am  als Datensatz 85162
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Propofol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Propofol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Propofol

Patienten Berichte über die Anwendung von Prepacol bei Darmspiegelung

 

Prepacol für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Hallo, ich hatte auch auf dieser Seite geschaut, bevor ich Prepancol eingenommen habe, um mich zu informieren. Es standen gute und weniger gute Infos dabei. Ich habe es nun genommen und wollte allen Mut machen, die es noch vor sich haben. Ich habe es super vertragen, keine Nebenwirkungen, null....

Prepacol bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrepacolDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich hatte auch auf dieser Seite geschaut, bevor ich Prepancol eingenommen habe, um mich zu informieren. Es standen gute und weniger gute Infos dabei. Ich habe es nun genommen und wollte allen Mut machen, die es noch vor sich haben.
Ich habe es super vertragen, keine Nebenwirkungen, null. Die wirkung ist gut, kommt recht schnell und man keine Bauchschmerzen oder andere Sachen. Ich habe schon vor der Einnahme ziemlich viel dünnen Kräutertee getrunken und dann nur noch Wasser. Vielleicht war das ja das Geheimnis. Abends hatte ich dann etwas über 6 Liter in mir. Keine Kreislaufprobleme, kaum Hungergefühl. Alles super.
Also, wer vor der Einnahme steht, keine Angst. Trinkt viel!!! Klar, es wirkt bei Jedem anders, aber ich kann es nur empfehlen. Der Darm war super sauber, wie mir mein Arzt sagte. Alles Gute.

Eingetragen am  als Datensatz 68841
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prepacol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisacodyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Prepacol für Darmspiegelung mit Übelkeit, Kreislaufbeschwerden

Nie wieder dieses Mittlerweile.Nachdem die Flasche um 14 Uhr intus war und die Tabletten um 16 Uhr setzte die Wirkung urplötzlich um 20 Uhr ein.Das ging dann auch bis 7 Uhr morgens.Bis 3 Uhr nachts im Abstand von 20 min.Alles was oben an Flüssigkeit rein kam ging unten sofort wieder raus.Darüber...

Prepacol bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrepacolDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nie wieder dieses Mittlerweile.Nachdem die Flasche um 14 Uhr intus war und die Tabletten um 16 Uhr setzte die Wirkung urplötzlich um 20 Uhr ein.Das ging dann auch bis 7 Uhr morgens.Bis 3 Uhr nachts im Abstand von 20 min.Alles was oben an Flüssigkeit rein kam ging unten sofort wieder raus.Darüber hinaus heftige Kreislaufbeschwerden und Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 82497
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prepacol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisacodyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Prepacol

Patienten Berichte über die Anwendung von Endofalk bei Darmspiegelung

 

Endofalk für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte mich nach eingehender Recherchen im Internet für "Endofalk Classic" zur Vorbereitung einer Koloskopie entschieden. Vom Arzt bekam ich zwar Moviprep mit, aber das wollte ich wegen des Glaubersalzes nicht verwenden. Ich wollte ein möglichst schonendes Präparat. Endofalk ist frei von...

Endofalk bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EndofalkDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte mich nach eingehender Recherchen im Internet für "Endofalk Classic" zur Vorbereitung einer Koloskopie entschieden. Vom Arzt bekam ich zwar Moviprep mit, aber das wollte ich wegen des Glaubersalzes nicht verwenden. Ich wollte ein möglichst schonendes Präparat. Endofalk ist frei von Glaubersalz und bewirkt seinen Einsatzzweck einzig auf Macrogol-Basis, weshalb ich mich für Endofalk entschied. Natürlich hatte ich auch Präparate im Blick, bei denen einem das literweise Trinken von nicht unbedingt wohlschmeckender Lösung erspart bleibt. Nebenwirkungen, welche z. B. bei "Fleet phospho soda" vorkommen und Erkenntnisse aus der Fachliteratur, haben mich davon aber abgebracht. Vor allem war es mir wichtig, die Kontrolle zu behalten, was bei bestimmten Präparaten, die man z. B. nur mit 2 x 45 ml (Fleet) oder mit 2 x 150 ml (CitraFleet) zu sich nimmt, nicht gegeben ist. Man darf keinesfalls nur die Trinkmenge im Auge behalten, sondern vor allem die Nebenwirkungen der Zusammensetzung der Präparate. 2 x 12mg pure Zitronensäure (nicht besonders magenfreundlich), dazu noch 2 x 10mg Natriumpicosulfat z. B. bei CitraFleet halte ich persönlich für einen Hammer! Fleet phospho soda wiederum ist in der Fachliteratur sehr umstritten.

Natürlich hatte ich auch bei Endofalk Bedenken, gerade, was man so im Internet über den Geschmack liest. Tatsächlich aber war alles halb so tragisch. Mit ein paar Tricks, wie z. B. kühlschrankkaltes trinken, vor-, während- und nach dem Trinken von einem Glas ein Pfefferminzbonbon im Mund lutschen etc. ging das ganz passabel runter. Weitaus unkomplizierter, als erwartet und das, obwohl ich alles andere als ein Vieltrinker bin. Es ist auch nicht nötig, die ganzen 4 Liter der Packung aufzubrauchen. Die 8 Portionsbeutel sind für je 500 ml. Lösung gedacht und man kann natürlich mit der Anwendung aufhören, sobald das Ziel erreicht ist. Im Internet habe ich sogar einen Bericht einer Anwenderin gelesen, die mit 1 Liter bereits um die Runden kam. Ich hatte 4 Liter benötigt, was aber wohl einem Ausrutscher in meinem Speiseplan 2 Tage vor Anwendung geschuldet war (hatte eine Mahlzeit mit sehr faserreichem Gemüse zu mir genommen).

Ich hielt mich nicht penibel an die Anwendungsvorschriften. Am Tag vor der Untersuchung begann ich um 17 Uhr mit der Einnahme. Am Anfang nahm ich alle 15 min. 200 ml. zu mir, vor allem, weil ich erstmal etwas abwarten wollte, wie mir das Zeugs bekommt. Nach einem Liter steigerte ich dann auf alle 10 min. 200 ml. Die Wirkung setzte ca. nach Einnahme des 1. Liters ein und war sanft aber gründlich. Nebenwirkungen hatte ich - abgesehen von lautem Gluckern im Bauchraum - gar keine. Weder Kopfschmerzen, noch sonstwas. Und ich bin nun wirklich kein Haudegen, sondern ein recht sensitiv veranlagter Typus, obendrein auch recht schlank, also kein Ambos auf dem Parkett, den nichts so leicht umhaut :-)

Am Tag vor der Untersuchung trank ich 3 Liter und am Tag der Untersuchung morgens nochmals 1 Liter.
WICHTIG ist es, Tage vor der Anwendung eine gewisse Diät einzuhalten, auf balaststoff- und faserreiche Kost zu verzichten, Dann ist das Abführen halb so dramatisch. Wie vorgehend beschrieben, hatte ich mich dämlicherweise nicht daran gehalten. Die Strafe folgte auf dem Fuße mit wohl reichlich mehr 'Trinkspass', als das ansonsten nötig gewesen wäre.

Gegessen habe ich ansonsten bis einen Tag vor der Anwendung relativ normal. Am Tag der Anwendung nur noch eine klare Hühnersuppe und eine Scheibe Toast. Durch das viele Trinken hatte ich aber mit Hunger keinerlei Probleme. Auch geschlafen hatte ich prima.

Alles in Allem bin ich mit der Anwendung sehr zufrieden und würde Enofalk wieder verwenden.

Eingetragen am  als Datensatz 48008
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Endofalk
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Kaliumchlorid, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Macrogol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Endofalk für Darmspiegelung mit Erbrechen

Sehr starkes, permanentes Erbrechen. Nicht zu empfehlen.

Endofalk bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EndofalkDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr starkes, permanentes Erbrechen. Nicht zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 85109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Endofalk
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Kaliumchlorid, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Macrogol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Endofalk

Patienten Berichte über die Anwendung von Dormicum bei Darmspiegelung

 

Dormicum i.V. für Darmspiegelung und Magenspiegelung mit Verwirrtheit, Benommenheit

Bekam gestern eine Darmspiegelung und Magenspiegelung nacheinander gemacht. War total nervös, dass ich von der Behandlung etwas mitbekomme, da mein Würgereiz so extrem ausgeprägt ist, dass sogar das tägliche Zähneputzen nicht ohne Würgen geht. Im Behandlungsraum angekommen wurde mir das...

Dormicum i.V. bei Darmspiegelung und Magenspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Dormicum i.V.Darmspiegelung und Magenspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam gestern eine Darmspiegelung und Magenspiegelung nacheinander gemacht.

War total nervös, dass ich von der Behandlung etwas mitbekomme, da mein Würgereiz so extrem ausgeprägt ist, dass sogar das tägliche Zähneputzen nicht ohne Würgen geht.

Im Behandlungsraum angekommen wurde mir das Schmerzmittel Dolantin (50 mg) verabreicht. Da ich ja vollkommen nüchtern und entleert war, waren die Nebenwirkungen (sehr starkes Schwindelgefühl) sehr stark ausgeprägt.

Danach bekam ich insgesamt 15 mg Dormicum i.V. Der Arzt meinte im Abschlussgespräch, dass ich nicht so gut eingeschlafen wäre, daher die erhöhte Dosis. Da ich aber jung bin, wäre das kein Problem.

Weiß jedoch nur noch, die erste 5 mg Spritze. Ab da totaler Filmriss über 2h . Habe von der Behandlung rein garnichts mitbekommen und hatte auch danach, außer den Filmriss und das "verwirrt" sein keinerlei Nebenwirkungen. Meine Freundin war im Aufwachraum dabei, ich war wohl sehr redebegierig und habe mit jedem den ich gesehen habe direkt ein Gespräch angefangen. Ich weiß jedoch davon nichts mehr. Mein Gedächtnis ist erst als wir zu Hause angekommen sind wieder lückenlos vorhanden.

Ich bin sehr froh, dass ich von der Behandlung nichts mitbekommen habe und würde es genau so jeder Zeit wieder machen!!

Eingetragen am  als Datensatz 49638
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Dormicum i.V.
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Midazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Dormicum für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Habe 5 mg Dormicum intravenös kurz vor einer Darmspiegelung bekommen. Man bekommt das meiste der Darmspiegelung mit, ist ansprechbar und nicht völlig weg. Auch kann man sich später an die komplette Untersuchung erinnern. Ich kann es empfehlen.

Dormicum bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DormicumDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 5 mg Dormicum intravenös kurz vor einer Darmspiegelung bekommen. Man bekommt das meiste der Darmspiegelung mit, ist ansprechbar und nicht völlig weg. Auch kann man sich später an die komplette Untersuchung erinnern.
Ich kann es empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 55188
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Dormicum
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Midazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Dormicum

Patienten Berichte über die Anwendung von Klean Prep bei Darmspiegelung

 

Klen Prep für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Geschmack furchtbar...irgendwie wie flüssiges Backpulver oder so...man muss sich wirklich zwingen das zu trinken! Und dann noch 4 Liter :/ Vor 20 Min. 2 Gläser getrunken noch keine Reaktion...kommt aber bestimmt noch...ich warte :)

Klen Prep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Klen PrepDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Geschmack furchtbar...irgendwie wie flüssiges Backpulver oder so...man muss sich wirklich zwingen das zu trinken! Und dann noch 4 Liter :/ Vor 20 Min. 2 Gläser getrunken noch keine Reaktion...kommt aber bestimmt noch...ich warte :)

Eingetragen am  als Datensatz 18605
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Klen Prep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Kaliumchlorid, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Natriumsulfat, Macrogol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clean Prep für OP-Vorbereitung, Vorbereitung Darmspiegelung mit Übelkeit

Durch die große Menge der Flüssigkeit sehr unangenehm zu trinken. Schmeckt nach Salzwasser mit Vanille-Aroma. Geruch unangenehm. Nach dem zweiten bis dritten Liter kommt bei mir Übelkeit auf. Tipp: In Saft oder Tee einrühren und beim Trinken die Nase zu halten.

Clean Prep bei OP-Vorbereitung, Vorbereitung Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clean PrepOP-Vorbereitung, Vorbereitung Darmspiegelung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch die große Menge der Flüssigkeit sehr unangenehm zu trinken. Schmeckt nach Salzwasser mit Vanille-Aroma. Geruch unangenehm. Nach dem zweiten bis dritten Liter kommt bei mir Übelkeit auf.

Tipp: In Saft oder Tee einrühren und beim Trinken die Nase zu halten.

Eingetragen am  als Datensatz 5003
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Kaliumchlorid, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Natriumsulfat, Macrogol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Klean-Prep bei Darmspiegelung

 

klean-prep für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Klean-Prep wurde als Vorbereitung zu einer Darmspiegelung angewendet. Die Wirkung trat sehr schnell und ohne Nebenwirkungen ein. Einzig der Geschmack ist nicht sehr angenehm, es ähnelt einem Salzschwefelbad aus der Therme. Der Geschmack lässt sich aber leicht wieder mit einem Schluck Wasser...

klean-prep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
klean-prepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Klean-Prep wurde als Vorbereitung zu einer Darmspiegelung angewendet. Die Wirkung trat sehr schnell und ohne Nebenwirkungen ein. Einzig der Geschmack ist nicht sehr angenehm, es ähnelt einem Salzschwefelbad aus der Therme. Der Geschmack lässt sich aber leicht wieder mit einem Schluck Wasser loswerden. Es macht Sinn die Mischung bereits einen Tag vor der Einnahme zu mischen und im Kühlschrank aufzubewahren, da Klean-Prep je länger es gemischt ist verträglicher ist (Tipp von meinem Arzt). Ich habe das Klean-Prep bei Zimmertemperatur getrunken obwohl der Geschmack dann intensiver ist, jedoch belasten kalte Getränke den Magen zusätzlich. Es macht Sinn Klean-Prep mit einem Trinkhalm zu trinken da der Geschmack dann nicht so intensiv ist. Ich habe die Dosierung innerhalb von 3 Stunden die ersten 3 Liter und dann zwei Stunden Pause, gefolgt von dem letzten Liter.

Allgemein kann ich Klean-Prep eine Empfehlung geben da es bei mir ohne Nebenwirkungen war und der Geschmack erträglich war. Einziger Nachteil ist die enorme Trinkmenge die man in sehr kurzer Zeit schaffen muss. Das Ergebnis war aber sehr gut.

Eingetragen am  als Datensatz 78603
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

klean-prep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natriumhydrogencarbonat, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

klean-prep für Darmspiegelung mit keine Nebenwirkungen

Ich habe vor kurzem eine Darmspiegelung gehabt und mit Klean Prep abgeführt. Zwei Tage vor der Spiegelung hat der Arzt mir im Krankenhaus geraten, das Abführmittel mit Apfelsaft zu mischen. Ich habe also zur Hälfte Wasser und Saft gemischt. Der Geschmack war nicht schlimm. Die Wirkung hat eine...

klean-prep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
klean-prepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor kurzem eine Darmspiegelung gehabt und mit Klean Prep abgeführt. Zwei Tage vor der Spiegelung hat der Arzt mir im Krankenhaus geraten, das Abführmittel mit Apfelsaft zu mischen. Ich habe also zur Hälfte Wasser und Saft gemischt. Der Geschmack war nicht schlimm. Die Wirkung hat eine halbe Stunde nach dem ersten Liter eingesetzt. Von dem Zeitpunkt konnte ich mich keine drei Meter vom WC entfernen. Ich bin halt einfach sitzen geblieben, bis ich fertig war. Krämpfe oder Schmerzen hatte ich keine. Nach 3,5 Litern kam nur noch klare Flüssigkeit heraus. Alles in allem ist meine Erfahrung mit Klean Prep positiv und ich würde es wieder nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 58425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

klean-prep
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natriumhydrogencarbonat, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von MCP bei Darmspiegelung

 

MCP für Übelkeit, Endoskopie, Darmspiegelung mit Schwindel, Herzrasen, Atemnot, Schlaflosigkeit, Unruhe mit zunehmendem Bewegungsdrang

Ich habe die MCP Tabletten aufgrund von Übelkeit und als Vorbereitung auf eine Endoskopie und Darmspiegelung genommen. Ich litt unter extremer Unruhe, habe 2 Nächte nicht geschlafen, musste mich durchgehend bewegen. Außerdem hatte ich Herz rasen und einen extrem hohen Puls. Zusätzlich...

MCP bei Übelkeit, Endoskopie, Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit, Endoskopie, Darmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die MCP Tabletten aufgrund von Übelkeit und als Vorbereitung auf eine Endoskopie und Darmspiegelung genommen.
Ich litt unter extremer Unruhe, habe 2 Nächte nicht geschlafen, musste mich durchgehend bewegen. Außerdem hatte ich Herz rasen und einen extrem hohen Puls. Zusätzlich Muskelkrämpfe in den Beinen sowie Atemnot.
Ich wurde aufgrund der Nebenwirkungen denn ins Krankenhaus überwiesen. Der Wirkstoff brauchte ca 8 Tage bis er aus meinem Körper verschwunden war.
Schlecht war mir zwar nicht mehr aber dafür wirklich extreme Nebenwirkungen. Ich würde diese Tabletten nicht weiter empfehlen und definitiv nie wieder einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 79922
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Darmspiegelung mit RLS

Bei bekannter RLS-Diagnose wurde mir zum Abführen als Vorbereitung zur Darmspiegelung 10 mg MCP verabreicht. Danach traten sehr starke und langanhaltende RLS-Beschwerďen auf.

MCP bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei bekannter RLS-Diagnose wurde mir zum Abführen als Vorbereitung zur Darmspiegelung 10 mg MCP verabreicht. Danach traten sehr starke und langanhaltende RLS-Beschwerďen auf.

Eingetragen am  als Datensatz 79985
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Bisacodyl bei Darmspiegelung

 

Bisacodyl für Darmspiegelung mit Magenkrämpfe, Übelkeit, Kreislaufbeschwerden, Schweißausbrüche, Durchfall

Leichte Magenkrämpfe und Übelkeit, Kreislaufprobleme (Kreidebleich), Schweißausbruch, Durchfall

Bisacodyl bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisacodylDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leichte Magenkrämpfe und Übelkeit, Kreislaufprobleme (Kreidebleich), Schweißausbruch, Durchfall

Eingetragen am  als Datensatz 71148
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bisacodyl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisacodyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Buscopan bei Darmspiegelung

 

Buscopan für Darmspiegelung mit Schwindel, Schwäche, Herzrasen

Ich bekam extremes Herzrasen, Schwindel, Schwäche

Buscopan bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BuscopanDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam extremes Herzrasen, Schwindel, Schwäche

Eingetragen am  als Datensatz 82171
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Buscopan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Butylscopolamin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von CitraFleet bei Darmspiegelung

 

Citra Fleet für Darmspiegelung, Koloskopie, Darmreinigung mit keine Nebenwirkungen

Ich musste mal wieder zur Darmspiegelung da meine Beschwerde wiedermal heftiger wurden. Ich bin nicht unerfahren in Sachen Gastro- u. Koloskopie und musste mich derartige Untersuchungen desöfteren unterziehen, sodass mir die Prozedue der Darmreinigung allerbestens bekannt und befürchtet ist....

Citra Fleet bei Darmspiegelung, Koloskopie, Darmreinigung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citra FleetDarmspiegelung, Koloskopie, Darmreinigung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste mal wieder zur Darmspiegelung da meine Beschwerde wiedermal heftiger wurden. Ich bin nicht unerfahren in Sachen Gastro- u. Koloskopie und musste mich derartige Untersuchungen desöfteren unterziehen, sodass mir die Prozedue der Darmreinigung allerbestens bekannt und befürchtet ist. Klean-Prep, Fleet Phospho-soda oder Moviprep waren meine Begleiter. Alle schmeckten fürchterlich und ich musste mich meistens nach 1-2 Litern übergeben. Nun habe ich von einem sehr guten Gastroentrologen das erste mal Citra-Fleet erhalten. Die Trinkmenge ist sehr wenig im Gegensatz zu den vorgenannten (außer Phospho-soda) nämlich 2x 250ml. Das ist ein Witz. Nun ich rührte das Zeug an und eckelte mich schon wieder durch die Erfahrungen. Ich setzte an und dann war ich überrascht. Es schmeckt nach Zitrone und mit Sprudel wäre es fast ein Erfrischungsgetränk. Fast schon lecker! Ging runter wie nix. Die Wirkung setzte nach ca. 1 Stunde ein. Ohne Krämpfe, ohne Übelkeit und ohne Erbrechen! NICHTS! Man muss aber mind. 2 Liter pro Beutel frei gewählte helle Flüssigkeit dazu trinken. Was bei einem Lieblingsgetränk ganz schnell geht auch für wenig trinker wie mir. Alles in allem ist es ein Medikament welches ich ab jetzt NUR nehmen würde. Nie wieder würde ich mir das vorher durchlebte nochmal antun wenn es doch solche einfachen und super verträglichen Mittel gibt und der Darm ebenso rein ist!

Eingetragen am  als Datensatz 23159
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citra Fleet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citronensäure, Magnesiumoxid, Natriumpicosulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Dulcolax bei Darmspiegelung

 

Dulcolax für Darmspiegelung mit Kreislaufbeschwerden, Magenkrämpfe

Kreislaufkollaps, Bauchkrämpfe, gut abgeführt

Dulcolax bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DulcolaxDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kreislaufkollaps, Bauchkrämpfe, gut abgeführt

Eingetragen am  als Datensatz 67507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Dulcolax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisacodyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von phospho-soda bei Darmspiegelung

 

phospho-soda für Darmspiegelung

Zur Vorbereitung einer Darmspiegelung: Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Magen-Darm-Krämpfe, Kreislaufzusammenbruch - bereits nach der ersten Einnahme, auf 2. musste verzichtet werden

phospho-soda bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
phospho-sodaDarmspiegelung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zur Vorbereitung einer Darmspiegelung: Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Magen-Darm-Krämpfe, Kreislaufzusammenbruch - bereits nach der ersten Einnahme, auf 2. musste verzichtet werden

Eingetragen am  als Datensatz 85638
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

phospho-soda
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Propo bei Darmspiegelung

 

Propo für Darmspiegelung

Hatte heute eine Darmspiegelung mit 200mg Propofol und 20mg Buscopan. Bin während der Darmspiegelung aufgewacht und konnte Fragen stellen und zuschauen. Als der Arzt einen Polyp abgetragen hat, habe ich gefragt ob das schmerzhaft sei weil ich ja wach bin, nein meinte er sonst würde er was...

Propo bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PropoDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte heute eine Darmspiegelung mit 200mg Propofol und 20mg Buscopan. Bin während der Darmspiegelung aufgewacht und konnte Fragen stellen und zuschauen. Als der Arzt einen Polyp abgetragen hat, habe ich gefragt ob das schmerzhaft sei weil ich ja wach bin, nein meinte er sonst würde er was nachspritzen.

Eingetragen am  als Datensatz 85426
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Propo
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):128
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Darmspiegelung gruppiert wurden

Colloskopie, Coloscopie, Darmdivertikelspiegelung, Darmentleerung wg. Koloskopie (Darmspiegelung), Darmkrebsvorsorge, Darmspiegelung & Magenspiegelung, Darmspiegelung (Koloskopie), Darmspiegelung (Krebsvorsorge), Darmspiegelung (Vorsorge), Darmspiegelung etc.

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von berlinersocke
berliner…
Benutzerbild von GX4NYEF8
GX4NYEF8
Benutzerbild von klammi
klammi

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 68 Benutzer zu Darmspiegelung

Empfohlene Ärzte für Darmspiegelung

Internist
  • Prof. Dr. med. Friedhelm Herrmann
    Prof. Dr. med. Friedhelm Herr…
    (63 Bewertungen)
  • Andreas Bias
    Andreas Bias
    (22 Bewertungen)
Gastroenterologe
  • PD Dr. med. Boris Brand
    PD Dr. med. Boris Brand
    (5 Bewertungen)
  • Dr. med. Michael Mroß
    Dr. med. Michael Mroß
    (2 Bewertungen)

Darmspiegelung Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Was ist eine Darmspiegelung


Darmspiegelung

Da der überwiegende Teil des Dickdarms mit einer Tastuntersuchung nicht erreichbar ist, wird ein schlauchartiges Instrument (Koloskop) über den After in den Darm eingeführt. Über einen Videochip am Koloskop werden die Bilder vom Inneren des Darms auf einen Monitor übertragen. Bei der Darmspiegelung (Koloskopie) lassen sich krankhafte Veränderungen und Darmkrebsvorstufen gut erkennen und behandeln. Darmpolypen, die als Vorstufe für Darmkrebs gelten, können ohne größere Operation während der Koloskopie entfernt werden. Das bezeichnet man als Polypektomie. Während bei der Koloskopie der gesamte Dickdarm betrachtet werden kann, ist es bei der sogenannten Rektoskopie nur der Enddarm (Rektum).

Darm Anatomie

Bevor die von uns aufgenommene Nahrung vom Mund über die Speiseröhre und den Magen bis zum After gelangt, hat sie einen weiten Weg vor sich. Normalerweise dauert es rund 48 Stunden, bis die Nahrung den gesamten Verdauungstrakt durchlaufen hat. Nach einem schwer verdaulichen Essen oder bei ballaststoffreicher Ernährung kann es auch länger dauern.

Sobald der direkt an den Magen anschließende, etwa 30 Zentimeter lange vordere Dünndarmteil, der sogenannte Zwölffingerdarm (Duodenum) leer ist, öffnet sich der Schließmuskel zum Magen (Pylorus). Dadurch schiebt sich eine Portion des im Magen vorverdauten Speisebreis in den Zwölffingerdarm. Hier hinein münden auch der Gallengang und der Ausführungsgang der Bauchspeicheldrüse. An den Zwölffingerdarm schließen sich die vier bis fünf Meter langen Dünndarm-Teile Leerdarm (Jejunum) und dem Krummdarm (Ileum) an. Beide Abschnitte werden vom Dickdarm umrahmt.

Der Dünndarm ist das zentrale Organ für die Verdauung. In ihm werden durch Enzyme, Galle, Bauchspeichel und Verdauungssäfte aus Drüsen im Darm die für unseren Körper verwertbaren Anteile der Nahrung aufgespalten. Sie gelangen als Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettbausteine in den Blutkreislauf.

Die Schleimhaut im Inneren des Dünndarms ist stark gefaltet und bildet viele Zotten, die in den Darmschlauch hineinragen. Zusammen mit Zellfortsätzen vergrößern diese Darmzotten die Oberfläche des Dünndarms auf etwa 200 Quadratmeter. Über die Zotten werden Nährstoffe und auch Arzneistoffe in das Blut geschleust.

Die Muskulatur des Dünndarms zieht sich in rhythmischen Abständen immer wieder zusammen und entspannt sich. Auf diese Weise wird der Nahrungsbrei gut durchmischt und innerhalb des Darmes weiterbefördert (Peristaltik). Über die Krummdarmpapille gelangt der Nahrungsbrei in den Dickdarm.

Im ein bis zwei Meter langen Dickdarm (Kolon) wird der Speisebrei durch Entzug von Wasser und Salzen eingedickt. Die Schleimhaut des Dickdarms ist von zahlreichen Bakterien (Darmflora) besiedelt, die Speisereste aufspalten und vergären. Dadurch können dem Körper noch weitere Nährstoffe zugänglich gemacht werden. Der unverdaute Rest des Speisebreis wird über den Enddarm (Rektum) und den After ausgeschieden.

Wann zur Darmspiegelung

Die Gründe für eine Darmspiegelung (Koloskopie) sind vielfältig. Sie ist ein wichtiger Teil der Darmkrebsvorsorge. Denn mit der Koloskopie lassen sich zunächst gutartige Wucherungen der Darmschleimhaut (Polypen) erkennen und entfernen. Darmpolypen können entarten und gelten als Vorstufen für Darmkrebs. Für Menschen, in deren Familie der Darmkrebs schon einmal vorkam (erbliche Vorbelastung) oder für Patienten mit verdächtigen Symptomen wie Blut im Stuhl oder unerklärlicher Gewichtsverlust empfiehlt sich die Darmspiegelung ebenfalls. Außerdem dient die Koloskopie zur Abklärung verschiedener Beschwerden (Bauchschmerzen ohne andere Ursachen) und zur Feststellung von Darmerkrankungen. Dazu gehören chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Mit der Darmspiegelung (Koloskopie) lassen sich auch gutartige Ausstülpungen der Darmwand (Divertikel) oder entzündete Divertikel nachweisen. Bei der Darmspiegelung werden außerdem akute Entzündungen und Durchblutungsstörungen der Darmwand sowie Veränderungen an den Blutgefäßen des Darms sichtbar.

Warum Darmspiegelung

  • Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Darmkrebs ab dem 55. Lebensjahr
  • Blut im Stuhl, was auf Blutungen im Darm hindeutet
  • bei schwarzer Verfärbung des Stuhls (Teerstuhl) nach unauffälliger Gastroskopie (Magenspiegelung)
  • positiver Hämoccult-Test: Dieser Test weist geringe Mengen nicht sichtbaren Blutes im Stuhl nach
  • Unklare und anhaltende Bauchschmerzen
  • Tumorsuche
  • Verdacht auf eine entzündliche Darmerkrankung
  • Kontrolluntersuchungen nach Darmtumor
  • Unklare Stuhlveränderungen wie Verstopfung (Obstipation) oder Durchfall (Diarrhoe)
  • Entfernung von Darmpolypen und im Rahmen der Nachsorge nach diesem Eingriff

Koloskop

Das Koloskop ist ein flexibler Schlauch von etwa 1 cm Durchmesser und 1,2 Metern Länge. An dessen Spitze sitzt ein Videochip, der während der Koloskopie Bilder vom Inneren des Dickdarms auf einen Monitor überträgt. Zudem besitzt das Koloskop eine Absaugvorrichtung, mit der flüssige Stuhlreste und Darmspülflüssigkeit abgesaugt werden. Durch den sogenannten Arbeitskanal des Koloskops können kleinere chirurgische Instrumente wie Zangen oder Schlingen in den Dickdarm eingeführt werden. Auf diese Weise lassen sich Gewebeproben entnehmen oder Darmpolypen entfernen. Darmpolypen sind Wucherungen der Darmschleimhaut, die entarten können und daher als Vorstufen für Darmkrebs gelten. Auch Blutungen können mit dem Koloskop gestillt werden. Das Koloskop enthält außerdem ein Lichtleiterkabel zur Ausleuchtung und einen Spülkanal. Das vordere Ende des Koloskops besitzt einen etwa 10 cm langen Abschnitt, der vom Arzt während der Koloskopie um bis zu 180 Grad abgewinkelt werden kann und somit ein gezielteres Arbeiten ermöglicht.

Darmspiegelung Vorbereitung


Darmspiegelung

Viele Menschen haben Angst vor einer Darmspiegelung, weil sie im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung oder bei bereits bestehenden Problemen ein schlechtes Ergebnis befürchten. Andere Patienten fürchten sich davor, dass die Darmspiegelung eine sehr schmerzhafte Untersuchung ist. In der Regel verläuft die Koloskopie jedoch schmerzfrei, da sich auf der Innenseite der Darmschleimhaut keine Nervenenden befinden, die zum Auslösen eines Schmerzreizes notwendig sind. Spürbar und für viele Patienten unangenehm bei der Darmspiegelung ist ein leichtes Drücken. Bevor die Koloskopie ambulant in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus durchgeführt wird, müssen Sie zu Hause aktiv werden und Ihren Darm sorgfältig reinigen.

Vor der Darmspiegelung

Vor der Darmspiegelung muss der Dickdarm gründlich entleert werden. Ansonsten würden Stuhlreste die Koloskopie behindern. Bereits einige Tage vor der Darmspiegelung sollten Sie keine körnerhaltigen Lebensmittel wie Vollkornbrot, Kiwis oder Trauben essen. 24 Stunden vor der Darmspiegelung sollten Sie keine festen Speisen mehr zu sich nehmen. Am Vorabend vor der Koloskopie müssen Sie ein starkes Abführmittel einnehmen und viel Wasser trinken. Am Morgen der Untersuchung müssen Sie nüchtern bleiben und so lange eine mineralhaltige Spüllösung trinken, bis der Darm nur noch eine klare Flüssigkeit ausscheidet. Ihr Arzt erklärt Ihnen im Vorgespräch genau, was Sie im Einzelnen tun müssen! Er wir Ihnen Blut abnehmen und ein Blutbild erstellen sowie die Gerinnungsfähigkeit Ihres Blutes prüfen. Das ist wichtig, falls es zum Beispiel beim Entfernen von Darmpolypen zu kleineren Blutungen kommt. Durch die Spülbehandlung kann die Wirkung der Pille und anderer oraler Mittel zur Empfängnisverhütung verloren gehen.

Darmspiegelung Medikamente

Vor der Darmspiegelung können Sie auf Wunsch ein leichtes Beruhigungsmittel verabreicht bekommen, um ein wenig schläfrig und entspannter zu werden. Hierbei werden vor allem Medikamente mit dem Wirkstoff Tramadol eingesetzt. Tramadol ist verwandt mit Morphin, aber nur ein Zehntel so stark. Mittlerweile kann die Darmspiegelung auch unter Kurznarkose durchgeführt werden, so dass Sie von der Untersuchung nichts mitbekommen.

Darmspiegelung Ablauf


Darmspiegelung

Bei der Darmspiegelung (Koloskopie) werden Sie mit leicht abgewinkelten Beinen in eine Linksseitenlage gebracht. Das Koloskop wird dann in den After eingeführt und bis zum Dünndarmende vorgeschoben. Zur Überwindung des Schließmuskels ist es wichtig, dass Sie entspannt sind. Oft wird der Analbereich mit einem Gleitgel eingeschmiert, was das Einführen des Koloskops erleichtert. Im Laufe der Untersuchung folgt das Koloskop den Biegungen des Darms. Der Darm wird anschließend von hinten nach vorne untersucht. Beim Zurückziehen des Koloskops wird Luft in den Darm geblasen (Luftinsufflation). Dadurch entfaltet sich der Darm, so dass die gesamte Schleimhaut eingesehen und untersucht werden kann. Die Darmspiegelung dauert in der Regel weniger als 30 Minuten. Die zur Untersuchung notwenige Luftinsufflation kann nach der Darmspiegelung zu Blähungen führen, die aber meistens nicht lange anhalten. Sieht der Arzt während der Koloskopie Veränderungen an der Darmschleimhaut, kann er Gewebeproben entnehmen, die anschließend im Labor genauer untersucht werden. Darmpolypen können mit einer Schlinge, die durch den Arbeitskanal des Koloskops eingeführt wird, abgetragen werden.

Nach der Darmspiegelung

Wenn Sie vor der Darmspiegelung (Koloskopie) eine Beruhigungsspritze oder eine Kurznarkose bekommen haben, werden Sie erstmal ausschlafen. Wenn Sie dann wieder wach sind, können Sie eine kleinere, leichte Mahlzeit einnehmen. Bitte beachten Sie: Nach einer Beruhigungsspritze dürfen Sie 24 Stunden lang nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Lassen Sie sich also nach der Darmspiegelung von Ihrem Partner, Freunden oder Bekannten vom Arzt oder aus der Klinik abholen und ruhen Sie sich aus. Sollten Sie im Anschluss an die Darmspiegelung zu Hause Probleme bekommen, beispielsweise Blut im Stuhl haben, dann sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen.

Komplikationen und Risiken

Die Darmspiegelung ist heutzutage ein risikoarmes Routineverfahren. In seltenen Fällen kann es trotz größter Sorgfalt des Arztes zu den folgenden Komplikationen kommen:
  • Darmwandverletzungen: Sie können durch das Koloskop selbst, durch Zusatzgeräte, dem Einblasen von Luft oder durch die Entfernung von Darmpolypen verursacht werden. In diesem Fall müsste der Schaden durch eine Operation wieder behoben werden
  • Durchstoß der Dickdarmwand (Perforation): Das kommt nur sehr selten vor. Wenn es aber doch passieren sollte, bedarf es einer sofortigen Operation. Durch Keime, die durch das Loch in der Darmwand in die Bauchhöhle gelangen, kann es zu einer Bauchfellentzündung (Peritonitis) kommen. Das Bauchfell ist eine gut durchblutete Haut, die den gesamten Bauchraum auskleidet. Da das Bauchfell sehr gut mit Blutgefäßen durchzogen ist, werden bei seiner Entzündung schnell Krankheitserreger im gesamten Organismus verteilt.
  • Kleinere Blutungen: Sie können nach der Entnahme von Darmpolypen entstehen, hören aber in der Regel schnell von selbst wieder auf
  • Stärkere Blutungen: Sie können durch Gewebeentnahmen oder das Abtragen von Darmpolypen entstehen. Stärkere Blutungen nach der Darmspiegelung können durch Einspritzung oder Verschluss durch eine Klemme (Clipping) über das Endoskop zum Stillstand gebracht werden. In sehr seltenen Fällen kann eine Übertragung von Blut oder Blutbestandteilen notwendig werden. Die Wahrscheinlichkeit durch eine Darmspiegelung Blutungen mit Spätfolgen zu bekommen liegt statistisch bei 0,0048 Prozent!
  • Allergische Reaktionen auf die Narkotika der Kurznarkose oder auf die verabreichten Beruhigungsmittel: Das kann sich durch Brechreiz, Juckreiz oder Atemnot bemerkbar machen. Meistens klingt das von allein wieder ab, in seltenen Fällen kann es zu einem allergischen Schock kommen
  • Beruhigende (sedierende) Mittel können bei Menschen mit Herz- und Lungenerkrankungen die Funktion dieser Organe beeinträchtigen. Hier ist nach Absprache mit dem Arzt ein längerer Aufenthalt zur Beobachtung in der Praxis oder in der Klinik nötig, um Schwierigkeiten auszuschließen. Beruhigungsmittel können außerdem Atmung und Kreislauf beeinträchtigen.
  • Blutvergiftung (Sepsis): Dazu kommt es nur ganz selten. Damit keine Keime in die Blutbahn verschleppt werden, die eine Blutvergiftung hervorrufen können, müssen Patienten mit geschädigten oder künstlichen Herzklappen vor der Darmspiegelung (Koloskopie) ein Antibiotikum bekommen. Das soll verhindern, dass sich schädliche Bakterien auf den Klappen ansiedeln.

Während der gesamten Behandlung befindet man sich jedoch unter ständiger ärztlicher Überwachung und es sind Vorkehrungen getroffen, dass im Fall einer Komplikation sofort reagiert werden kann.

Darmspiegelung Alternativen


Darmspiegelung

Bevor Sie sich für eine diagnostische Methode zur Darmuntersuchung entscheiden, sollten Sie sich über die entsprechenden Vor- und Nachteile von Ihrem Arzt aufklären lassen.

Hämoccult Test

Dieser Test weist verborgene Mengen (okkultes) Blut im Stuhl nach. Diese Mengen sind meistens so gering, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Die Darmschleimhaut blutet zwar bei Darmkrebs häufiger, jedoch nicht dauerhaft. Je nachdem, wann der Test also durchgeführt wird, kann Darmkrebs nicht sicher ausgeschlossen werden. Beim Hämoccult-Test wird an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine kleine Menge Stuhl auf das Testfeld eines Testbriefchens aufgetragen. Achten Sie darauf, dass Sie während der Probe-Entnahmetage keine Nahrung zu sich nehmen, die hauptsächlich tierisches Blut enthält (Blutwurst, blutig gegartes Steak). Das kann das Ergebnis des Hämoccult-Tests verfälschen!

Kontrasteinlauf

Bei dieser Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel besteht der Nachteil, dass sie nicht so empfindlich auf kleinere Veränderungen der Dickdarmschleimhaut anspricht wie die Koloskopie. Neben der Strahlenbelastung hat sie außerdem den Nachteil, dass während der Untersuchung keine Gewebeprobe entnommen und auch keine Behandlung durchgeführt werden kann. Vorteile bietet der Kontrasteinlauf, wenn der Darm Engstellen durch Verwachsungen aufweist, die mit dem Koloskop nicht zu überwinden sind. 2 Tage vor der Untersuchung sollten Sie nur leichte Kost zu sich nehmen, beispielsweise Zwieback, Weißbrot, Quark, Joghurt, klare Suppen, Kochfisch, Püree. Erlaubt sind 3 Mahlzeiten morgens, mittags, abends. Verboten sind Gemüse, Obst, Salate, Reis, Vollkornprodukte, Fleisch. Trinken Sie möglichst viel Wasser, etwa 2-3 Liter pro Tag. Ein Tag vor der Untersuchung sind nur klare Flüssigkeiten erlaubt (Wasser, Kaffee oder Tee ohne Milch, fettfreie Suppen ohne Einlagen). Damit der Darm gereinigt wird, erhalten Sie vom Arzt ein Abführmittel, das Sie nach seinen Anweisungen einnehmen. Während der Untersuchung müssen Sie sich öfter drehen oder werden gedreht, damit das Kontrastmittel bis zum Dickdarm vordringt. Zur Darmentfaltung wird Luft in den Darm geblasen.

Sigmoidoskopie

Bei dieser kleinen Darmspiegelung kann leider nicht wie bei der Koloskopie der gesamte Dickdarm eingesehen werden. Die Sigmoidoskopie gibt nur Einblicke in den Mastdarm sowie untere Teile des Dickdarms. Wie beim Koloskop wird auch das Sigmoidoskop über den After eingeführt. Stellt der Arzt bei der Sigmoidoskopie eine Verengung des Dickdarms fest (Stenose), kann diese noch während der Untersuchung geweitet werden.

Virtuelle Koloskopie

Bei diesem hochtechnisierten Verfahren wird der gesamte Bauchraum des Patienten abgescannt. Ein Computer errechnet mit den gewonnenen Daten dreidimensionale Bilder. Größere Darmpolypen und Darmtumore werden sichtbar gemacht. Bei der CT-Kolonographie werden Röntgen-Schichtaufnahmen des Darmes angefertigt. Bei der MR-Kolonographie bekommt der Arzt Schichtaufnahmen des Darmes mittels Magnetwellen. Wie bei der normalen Darmspiegelung (Koloskopie) müssen auch für die virtuelle Koloskopie vor der Untersuchung Abführmittel eingenommen werden, um den Darm zu säubern. Die virtuelle Koloskopie wird eingesetzt, wenn die reguläre Darmspiegelung als zu riskant angesehen wird oder wenn durch Verengungen des Darms eine Koloskopie nicht durchgeführt werden kann. Werden bei der virtuellen Koloskopie Veränderungen an der Darmschleimhaut erkannt, wird eine Operation am offenen Bauchraum nötig.

Quellen


Pschyrembel Klinisches Wörterbuch 2012, DeGruyter
Redaktion/Bieni
[]