TachoSil

Das Medikament TachoSil wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

TachoSil wurde bisher von 4 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 3.7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von TachoSil traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

keine Nebenwirkungen (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

TachoSil wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Taubheit50% (3 Bew.)
Lähmungen50% (3 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

TachoSil Patienteninformation

Wie wirkt TachoSil?
Die gelbe Seite von TachoSil enthält die aktiven Bestandteile: Fibrinogen und Thrombin. Die gelbe
Seite von TachoSil ist daher die aktive Seite. Sobald die aktive Seite mit Flüssigkeiten (z. B. Blut, Lymphe oder Kochsalzlösung) in Kontakt kommt, werden das Fibrinogen und das Thrombin aktiviert und bilden ein Fibringerinnsel. Das bedeutet, dass das...

TachoSil Patienteninformation lesen

Wir haben 2 Patienten Berichte zu TachoSil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg520
Durchschnittliches Alter in Jahren490
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,420,00

In TachoSil kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

Fibrinogen vom Menschen, Thrombin vom Menschen

Fragen zu TachoSil

Zu TachoSil liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu TachoSil stellen.

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

TachoSil für Verletzung Hirnhaut nach Bandscheiben-OP mit keine Nebenwirkungen

Während einer Bandscheiben-OP (L5/S1) musste Gewebe entfernt werden, das auf die Hirnhaut drückte. Durch die Präparation wurde die Haut verletzt und mit TachoSil verschlossen, um den Austritt von Liquor zu vermeiden. 2 Tage Bettruhe folgten im Anschluss an die OP. 4 Tage nach der OP löste sich...

TachoSil bei Verletzung Hirnhaut nach Bandscheiben-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TachoSilVerletzung Hirnhaut nach Bandscheiben-OP4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Während einer Bandscheiben-OP (L5/S1) musste Gewebe entfernt werden, das auf die Hirnhaut drückte. Durch die Präparation wurde die Haut verletzt und mit TachoSil verschlossen, um den Austritt von Liquor zu vermeiden. 2 Tage Bettruhe folgten im Anschluss an die OP. 4 Tage nach der OP löste sich TachoSil. Folgen: 1. Liquorunterdrucksyndrom, da das Leck nicht ausreichend verschlossen werden konnte, 2. Blockade des Ischias-Nerven, da daß TachoSil-Gewebe hierauf drückte.
In der Folge-OP wurde genäht und nochmals TachoSil aufgebracht. 7 Tage nach der OP ist alles in Ordnung.

Eingetragen am  als Datensatz 80768
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

TachoSil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fibrinogen vom Menschen, Thrombin vom Menschen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

TachoSil für Operation Lws L5/S1 Bandscheibenvorfall, Taubheit, Lähmungen

EILT! Hallo, bei mir wurde Leck im Duralschlauch (Hirnhautverletzng) mit TachoSil Schwämmchen verklebt und nicht genäht. Wahrscheinlich hat sich TachoSil Schwämmchen gelöst und drückt auf Nerven Wurzel. Welcher Neurochirurg / Krankenhaus hat die Nachoperation durchgeführt? Danke für eine...

TachoSil bei Lähmungen; TachoSil bei Taubheit; TachoSil bei Operation Lws L5/S1 Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TachoSilLähmungen23 Tage
TachoSilTaubheit23 Tage
TachoSilOperation Lws L5/S1 Bandscheibenvorfall23 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

EILT!
Hallo, bei mir wurde Leck im Duralschlauch (Hirnhautverletzng) mit TachoSil Schwämmchen verklebt und nicht genäht. Wahrscheinlich hat sich TachoSil Schwämmchen gelöst und drückt auf Nerven Wurzel.
Welcher Neurochirurg / Krankenhaus hat die Nachoperation durchgeführt?
Danke für eine baldige Nachricht auch per Telefon möglich
01733212017

Eingetragen am  als Datensatz 100201
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

TachoSil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fibrinogen vom Menschen, Thrombin vom Menschen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

TachoSil Patienteninformationen

Was ist TachoSil und wofür wird es angewendet?
Wie wirkt TachoSil?
Die gelbe Seite von TachoSil enthält die aktiven Bestandteile: Fibrinogen und Thrombin. Die gelbe
Seite von TachoSil ist daher die aktive Seite. Sobald die aktive Seite mit Flüssigkeiten (z. B. Blut, Lymphe oder Kochsalzlösung) in Kontakt kommt, werden das Fibrinogen und das Thrombin aktiviert und bilden ein Fibringerinnsel. Das bedeutet, dass das TachoSil an der Gewebeoberfläche klebt, das Blut gerinnt (lokale Hämostase) und das Gewebe versiegelt wird. Im Körper löst sich TachoSil auf und verschwindet vollständig.
Wofür wird TachoSil angewendet?
TachoSil wird in der Chirurgie angewendet, um an inneren Organen lokale Blutungen zu stillen (Hämostase) und Gewebeoberflächen zu versiegeln.

Was sollten Sie vor der Anwendung von TachoSil beachten?

TachoSil darf nicht angewendet werden
- Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Fibrinogen vom Menschen, Thrombin vom Menschen oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
TachoSil dient nur zur lokalen Anwendung und darf nicht in ein Blutgefäß eingebracht werden. Unbeabsichtigtes Einbringen in ein Blutgefäß könnte zu Blutgerinnseln führen.
Es besteht die Möglichkeit, dass Sie nach der Anwendung von TachoSil eine allergische Reaktion erleiden könnten. Sie könnten eine Nesselsucht oder einen Ausschlag ähnlich einem Nesselausschlag erleiden, Beschwerden oder ein Engegefühl im Brustkorb, keuchendes Atmen oder einen erniedrigten Blutdruck. Suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf, falls Sie eine dieser Beschwerden an sich feststellen.
Nach bauchchirurgischer Operation und wenn TachoSil an den umgebenden Geweben haftet, kann sich Narbengewebe an der operierten Stelle bilden. Wegen des Narbengewebes können die Oberflächen des Darmes zusammenkleben, was zu Darmverschluss führen kann. Bei Arzneimitteln, die aus menschlichem Blut oder Plasma hergestellt sind, müssen bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um eine Übertragung von Infektionen auf den Patienten zu verhindern. Diese beinhalten eine sorgfältige Auswahl von Blut- und Plasmaspendern, um sicherzustellen, dass Risikospender ausgeschlossen werden, sowie die Untersuchung jeder Spende und jedes Plasmapools auf Anzeichen von Viren/Infektionen. Hersteller dieser Produkte schließen auch Schritte in den Prozess der Verarbeitung von Blut oder Plasma ein, die Viren inaktivieren oder entfernen können. Trotz dieser Maßnahmen kann die Möglichkeit der Übertragung von Infektionen bei der Anwendung von Arzneimitteln, die aus menschlichem Blut oder Plasma hergestellt sind, nicht vollständig ausgeschlossen werden. Dies gilt auch für alle unbekannten oder neu entstehenden Viren oder andere Arten von Infektionen.
Die unternommenen Maßnahmen gelten als wirksam gegenüber behüllten Viren, wie dem menschlichen Immunschwächevirus (HIV), dem Hepatitis B Virus und dem Hepatitis C Virus, und dem nicht behüllten Hepatitis A Virus. Die angewendeten Maßnahmen können bei den nicht behüllten Viren, wie dem Parvovirus B19, von begrenzter Wirksamkeit sein. Infektionen mit Parvovirus B19 können für Schwangere (fetale Infektion) und für Personen mit Immunschwäche oder einigen Anämieformen (z. B. Sichelzellenanämie oder hämolytische Anämie) schwerwiegende Folgen haben.
Rückverfolgbarkeim die Rückverfolgbarkeit biologischer Arzneimittel zu verbessern, müssen die Bezeichnung des Arzneimittels und die Chargenbezeichnung des angewendeten Arzneimittels eindeutig dokumentiert werden.

Anwendung von TachoSil zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Wie ist TachoSil anzuwenden?
Der behandelnde Arzt wird TachoSil während der Operation anwenden. Die Menge des verwendeten TachoSils hängt von der Größe der Wunde ab. Der Arzt wird TachoSil auf das innere Organ aufbringen, um die Blutung zu stillen oder um das Gewebe zu versiegeln. TachoSil wird sich mit der Zeit auflösen und verschwinden.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
TachoSil wird aus proteinhaltigen Komponenten hergestellt. Die aktiven Bestandteile werden aus menschlichem Blut gewonnen. Alle auf menschlichem Blut basierenden Arzneimittel können gelegentlich allergische Reaktionen verursachen. In Einzelfällen können diese Reaktionen bis zum anaphylaktischen Schock führen.
Diese Reaktionen können insbesondere bei wiederholter Anwendung oder, wenn Sie gegenüber einem der Bestandteile des Präparates allergisch sind, auftreten.
Eine klinische Studie zeigte, dass einige Patienten Antikörper gegen die Bestandteile von TachoSil produzierten. Jedoch wurden keine Nebenwirkungen hinsichtlich der Entwicklung dieser Antikörper berichtet.
Nach der chirurgischen Behandlung und der Anwendung von TachoSil kann sich Narbengewebe bilden. Nach einer bauchchirurgischen Operation mit Anwendung von TachoSil können Darmverschluss und Schmerzen auftreten. Die Häufigkeit dieser Fälle ist nicht bekannt (auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar). Ihr Chirurg stellt sicher, dass zur Verringerung des Risikos im Falle der Anwendung von TachoSil das Operationsgebiet gereinigt wird.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das in Anhang V aufgeführte nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist TachoSil aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett nach „Verw. bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Nicht über 25 ºC lagern.
Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.
Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Januar 2020

Benutzer mit Erfahrungen

Margitta…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Graphische Auswertung zu TachoSil

Graph: Einnahmedauer von TachoSil

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von TachoSil folgende Nebenwirkungen auftreten

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

allergische Reaktionen

anaphylaktischer Schock

Selten  (0,01 - 0,1%)

Fieber

Bildung von Antikörper gegenüber den arzneilich w…

[]