Thrombin vom Menschen

Wir haben 1 Patienten Bericht zu dem Wirkstoff Thrombin vom Menschen.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1750
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Thrombin vom Menschen wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Thrombin vom Menschen wurde bisher von 1 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 8,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Thrombin vom Menschen:

Einordnung nach ATC-Code:

Thrombin vom Menschen kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
TachoSil100% (1 Bew.)

Bei der Anwendung von Thrombin vom Menschen traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wirkstoffe, mit denen Thrombin vom Menschen in Kombinationspräparaten eingesetzt wird:

Fibrinogen vom Menschen

Fragen zu Thrombin vom Menschen

Zu Thrombin vom Menschen liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Thrombin vom Menschen stellen.

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

TachoSil für Verletzung Hirnhaut nach Bandscheiben-OP mit keine Nebenwirkungen

Während einer Bandscheiben-OP (L5/S1) musste Gewebe entfernt werden, das auf die Hirnhaut drückte. Durch die Präparation wurde die Haut verletzt und mit TachoSil verschlossen, um den Austritt von Liquor zu vermeiden. 2 Tage Bettruhe folgten im Anschluss an die OP. 4 Tage nach der OP löste sich...

TachoSil bei Verletzung Hirnhaut nach Bandscheiben-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TachoSilVerletzung Hirnhaut nach Bandscheiben-OP4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Während einer Bandscheiben-OP (L5/S1) musste Gewebe entfernt werden, das auf die Hirnhaut drückte. Durch die Präparation wurde die Haut verletzt und mit TachoSil verschlossen, um den Austritt von Liquor zu vermeiden. 2 Tage Bettruhe folgten im Anschluss an die OP. 4 Tage nach der OP löste sich TachoSil. Folgen: 1. Liquorunterdrucksyndrom, da das Leck nicht ausreichend verschlossen werden konnte, 2. Blockade des Ischias-Nerven, da daß TachoSil-Gewebe hierauf drückte.
In der Folge-OP wurde genäht und nochmals TachoSil aufgebracht. 7 Tage nach der OP ist alles in Ordnung.

Eingetragen am  als Datensatz 80768
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

TachoSil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fibrinogen vom Menschen, Thrombin vom Menschen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
[]