Nachtschweiß bei Sulpirid

Nebenwirkung Nachtschweiß bei Medikament Sulpirid

Insgesamt haben wir 71 Einträge zu Sulpirid. Bei 1% ist Nachtschweiß aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Nachtschweiß bei Sulpirid.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0172
Durchschnittliches Gewicht in kg070
Durchschnittliches Alter in Jahren072
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,66

Sulpirid wurde von Patienten, die Nachtschweiß als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Sulpirid wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Nachtschweiß auftrat, mit durchschnittlich 7,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nachtschweiß bei Sulpirid:

 

Sulpirid für Depression mit Dosissteigerung, Unruhe, Nachtschweiß, Angstzustände

Vor ca. 15 Jahren bekam ich nach einem Schockerlebnis und daraus entstandener Depression Sulpirid verordnet. In der ersten Zeit wirkte das Medikament sehr schnell. Trotzdem wuchs die Stärke der Depression und überlagerte die Wirkung. Die Dosen wurden immer weiter erhöht, ich glaube, wenn ich mich heute recht entsinne, 3 x 200 mg- Weitere gleichzeitig zu nehmende Medikamente folgten. Ich weiss jetzt nicht mehr welche, aber es folgten Angstlöser und und und, bis ich täglich insgesamt 15 Tabletten schlucken musste. Ich hatte mich auf meine Ärztin und auf den damals noch harmlosen Beipackzettel verlassen. Damals war dieser kurz und schmerzlos, heute um ein vielfaches erweitert. Jetzt bin ich mittlerweile Bluthochdruckpatient, sicherlich aus psychischem Grund, bekomme Valsertan, Amlodipin und Wassertabletten. Seit der Einnahme dieser Medikamente habe ich Unruhe, nächtliches starkes Schwitzen, Angst. Nun soll ich vom Arzt wieder mit Sulpirid 50mg einsteigen. Da ich aber nicht weiss wie Absetzen, Wirkung zusammen mit den Blutdruckmitteln usw auftritt, liegen die Sulpirid noch unbenutzt...

Sulpirid bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SulpiridDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor ca. 15 Jahren bekam ich nach einem Schockerlebnis und daraus entstandener Depression Sulpirid verordnet. In der ersten Zeit wirkte das Medikament sehr schnell. Trotzdem wuchs die Stärke der Depression und überlagerte die Wirkung. Die Dosen wurden immer weiter erhöht, ich glaube, wenn ich mich heute recht entsinne, 3 x 200 mg- Weitere gleichzeitig zu nehmende Medikamente folgten. Ich weiss jetzt nicht mehr welche, aber es folgten Angstlöser und und und, bis ich täglich insgesamt 15 Tabletten schlucken musste. Ich hatte mich auf meine Ärztin und auf den damals noch harmlosen Beipackzettel verlassen. Damals war dieser kurz und schmerzlos, heute um ein vielfaches erweitert. Jetzt bin ich mittlerweile Bluthochdruckpatient, sicherlich aus psychischem Grund, bekomme Valsertan, Amlodipin und Wassertabletten. Seit der Einnahme dieser Medikamente habe ich Unruhe, nächtliches starkes Schwitzen, Angst. Nun soll ich vom Arzt wieder mit Sulpirid 50mg einsteigen. Da ich aber nicht weiss wie Absetzen, Wirkung zusammen mit den Blutdruckmitteln usw auftritt, liegen die Sulpirid noch unbenutzt hier rum. Vor lauter Angst es könnte schlimmer werden.

Eingetragen am  als Datensatz 63918
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sulpirid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sulpirid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]