Ohrendruck bei Dolo-Dobendan

Nebenwirkung Ohrendruck bei Medikament Dolo-Dobendan

Insgesamt haben wir 40 Einträge zu Dolo-Dobendan. Bei 2% ist Ohrendruck aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Ohrendruck bei Dolo-Dobendan.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0186
Durchschnittliches Gewicht in kg075
Durchschnittliches Alter in Jahren042
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0021,68

Wo kann man Dolo-Dobendan kaufen?

Dolo-Dobendan ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Dolo-Dobendan wurde von Patienten, die Ohrendruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Dolo-Dobendan wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Ohrendruck auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Ohrendruck bei Dolo-Dobendan:

 

Dolo-Dobendan für Mandelentzündung, Rachenschmerzen mit Zungenverfärbung, Durchfall, Erschöpfung, Ohrendruck

Nach Grippeschutzimpfung, 4 Tage alles i.O. Dann kamen Halsschmerzen Kopf und Gliederschmerzen. Nach einer Woche Nasennebenhöle und Mandeln geschwollen. Gabe von Sinupret Forte. Alles wurde erstmal besser. Dienstag dann zur Betriebsärztin wegen weissen Pünktchen auf den Mandeln. Da gabs dann Amoxicillin 1000 Brausetabletten und Lemocin Lutschtabletten und Spülung. Einen Tag nach den Einnahmeende (6 Tage) nun die braun schwärzliche Zunge. Habe jetzt 2 Mal mit einer Zungenbürste die Zunge gereinigt. Mal schauen was morgen bei der Ärztin rauskommt. Ansonsten (bis auf die Zunge) bin ich wieder top fit. Bräunlicher Belag auf der Zunge, Zungenbrennen, Taumelig, Druck auf Ohr, Durchfall, Erschöpfung ...

Amoxicillin bei Mandelentzündung; Lemocin bei Mandelentzündung; Dolo-Dobendan bei Rachenschmerzen; Sinupret forte bei Mandelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinMandelentzündung6 Tage
LemocinMandelentzündung6 Tage
Dolo-DobendanRachenschmerzen8 Tage
Sinupret forteMandelentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Grippeschutzimpfung, 4 Tage alles i.O. Dann kamen Halsschmerzen Kopf und Gliederschmerzen. Nach einer Woche Nasennebenhöle und Mandeln geschwollen. Gabe von Sinupret Forte. Alles wurde erstmal besser. Dienstag dann zur Betriebsärztin wegen weissen Pünktchen auf den Mandeln. Da gabs dann Amoxicillin 1000 Brausetabletten und Lemocin Lutschtabletten und Spülung. Einen Tag nach den Einnahmeende (6 Tage) nun die braun schwärzliche Zunge. Habe jetzt 2 Mal mit einer Zungenbürste die Zunge gereinigt. Mal schauen was morgen bei der Ärztin rauskommt. Ansonsten (bis auf die Zunge) bin ich wieder top fit.

Bräunlicher Belag auf der Zunge, Zungenbrennen, Taumelig, Druck auf Ohr, Durchfall, Erschöpfung ...

Eingetragen am  als Datensatz 11485
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin, Tyrothricin, Cetrimoniumbromid, Lidocain, Cetylpyridin, Benzocain, Enzianwurzel, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Primula, Verbena officinalis

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]