Opipramol für Aggressivität

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 160 Einträge zu Aggressivität. Bei 1% wurde Opipramol eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Aggressivität in Verbindung mit Opipramol.

Wo kann man Opipramol kaufen?

Opipramol ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Opipramol für Aggressivität auftraten:

Müdigkeit (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Opipramol für Aggressivität liegen vor:

 

Opipramol für Aggressivität mit unkontrollierbaren Wutausbrüchen mit Müdigkeit

Hallo an Alle, also wie bereits angegeben nehme ich Opipramol gegen meine unkontollierbaren Wutausbrüche. Ich werde sehr schnell sehr aggresiv und kann mich kaum zurückhalten nicht auszuflippen. Seit Jahren nehme ich nun schon Opipramol und muß sagen, daß sie mir sehr gut helfen. Manchmal vergesse ich die Einnahme ( morgens 50mg/mittags50mg/abends100mg)...also da wird es schon brenzlig und ich merke wie die Wut wieder in mir hochsteigt. Die Ärzte sagen Aggression sei eine andere Form von Depression. Diese weinerlichen Phasen kenne ich zwar auch, aber die schlagen sofort in Wut um. Eigentlich würde ich mal gern so richtig weinen können. Das Medikament hält mich konstant, auch wenn ich mit der Müdigkeit enorm zu kämpfen habe, genau gesagt...sie bringt mich um. Stehe beruflich und Privat voll unter Druck, muß immer funktionieren und ich tu es auch, aber es kostet mich eine wahnsinnsanstrengung. Jetzt hab ich mal den Arzt gewechselt und bekam zusätzlich noch elontril verschrieben.nehme es jetzt seit 2 tagen...hmm...kann nichts sagen..noch nicht. Opipramol soll ich parallel...

Opipramol bei Aggressivität mit unkontrollierbaren Wutausbrüchen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAggressivität mit unkontrollierbaren Wutausbrüchen6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an Alle,

also wie bereits angegeben nehme ich Opipramol gegen meine unkontollierbaren Wutausbrüche. Ich werde sehr schnell sehr aggresiv und kann mich kaum zurückhalten nicht auszuflippen.
Seit Jahren nehme ich nun schon Opipramol und muß sagen, daß sie mir sehr gut helfen. Manchmal vergesse ich die Einnahme ( morgens 50mg/mittags50mg/abends100mg)...also da wird es schon brenzlig und ich merke wie die Wut wieder in mir hochsteigt. Die Ärzte sagen Aggression sei eine andere Form von Depression. Diese weinerlichen Phasen kenne ich zwar auch, aber die schlagen sofort in Wut um. Eigentlich würde ich mal gern so richtig weinen können. Das Medikament hält mich konstant, auch wenn ich mit der Müdigkeit enorm zu kämpfen habe, genau gesagt...sie bringt mich um. Stehe beruflich und Privat voll unter Druck, muß immer funktionieren und ich tu es auch, aber es kostet mich eine wahnsinnsanstrengung.
Jetzt hab ich mal den Arzt gewechselt und bekam zusätzlich noch elontril verschrieben.nehme es jetzt seit 2 tagen...hmm...kann nichts sagen..noch nicht.
Opipramol soll ich parallel weiter nehmen.
Fakt ist...fürchte das ich mittlerweile ein Alkoholproblem habe und das verträgt sich auf Dauer doch gar nicht mit den Medis...also bei Opi. hats meines Erachtens nicht viel angerichtet.
Aber da brauchen wir uns ja gar nicht drüber zu unterhalten...letztlich muß ich von dem Alk weg...weil 2x in der Woce im Vollkoma kann es ja nicht sein.
Wünsche allen gute Gesundheit

Eingetragen am 25.06.2011 als Datensatz 35451
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Opipramol wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Opipramol-neuraxpharm, Opipramol, Oppipramol, Opibramol 100 mg, Opipramol 100 mg, Opipramol 50mg, Opipramol 10 mg, opripamol, Opipramol-ratiopharm 50 mg, opipramol 150mg, opipramol beta 100, opipramol 100, OPIPRAMOL 100mg, Oripramol 100 mg, Opipramol-neuraxpharm 50mg, Opipramol50mg, Opipramolö, Opripramol, Opiramol, Opipramol 50 mg , obipramol, Opipramol- Hexal, Opipramol 50 - 1A, Opiprmol 50 mg, Opipranol, Opipramol-CT100mg, Opipramol 75 mg, Opipramol-hexal, Opipramo, Opopramol 50, 0pibramil 50 mg, opopramol, Opipramol al, opipramol dura 50mg, Opripramazol, Opipramol 25mg, opipramol al 50 mg, OPIPRAMOL 200mg, Opipramol, usw., opipamol, Opipramol neuraxpharm, Opipramol (abgesetzt), Opipramol100mg, obripaamol, opipramol dura, opipramol beta 50, Opipromol, Opipramol 50 jetzt Pause, Opipramol neuraxpharm 100mg Filmtabletten, Opipramol-neuraxpharm100mg, Opipramol 50, Opipramol AL 100 mg Filmtabletten, Opipramol beta 50 mg, Opipramol Sandoz 50 mg, Opipramol-neuraxpharm 100mg 1/2 abends, Opipramol50, 1 Tabl. Opipramol 50mg, Opipramol AL 100mg, Opipramol100 mg, Opipramol 100mg pro Tag, Opipramol 25 mg, Opipramolneuraxpharm, opipramol 100 mg, Ompripramol, Opipramol, 3X 100 mg / Tag, Opipramol 50-1A pHARMA, Opipramol50 1apharma, Opipramol,50mg, Opipramol (seit 9.6.11), Opipramol Neuraxpharm 100 mg, Opipramol,, opipramol 50-1a, Opipramol-neuraxpharm® 50 mg, 0pipramol, opipramol je2x100mg/day, Opipramol50 mg, Opipramol AL 50mg Filmtabletten, Opipramol 50mg., Opipramol STADA 50 mg, Opipramol 100 1A Pharma, Opipramol Stada 100 mg, opipramol beta, Opipramolpramol, Opipramolramol, Opipramol 30mg

Aggressivität wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Aggressivität, Reizbarkeit

[]