Thrombose bei LAMUNA

Nebenwirkung Thrombose bei Medikament LAMUNA

Insgesamt haben wir 195 Einträge zu LAMUNA. Bei 1% ist Thrombose aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Thrombose bei LAMUNA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg630
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,140,00

Wo kann man LAMUNA kaufen?

LAMUNA ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

LAMUNA wurde von Patienten, die Thrombose als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

LAMUNA wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Thrombose auftrat, mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Thrombose bei LAMUNA:

 

LAMUNA für Empfängnisverhütung mit Thrombose

Ich bin jung, schlank, sportlich und habe keine genetische Prädisposition für Gerinnungsstörungen, daher gehöre ich nicht zur Thrombose-Risikogruppe. Dachte ich. Als ich über die Risiken, welche mit der Einnahme von Kontrazeptiva der 3. Generation zusammenhängen gehört habe, denn ich habe diese jahrelang eingenommen. Eines Tages bekam ich Kopfschmerzen, fühlte mich schlapp, der Antrieb etwas zu machen war weg. Die Ärzte tippten auf stressbedingte Erschöpfungsdepression/Burnout, ich solle mich keinem grossen psychischen Druck aussetzen. OK, dachte ich und reduzierte meine beruflichen Ambitionen auf ein Minimum. Als meine Kopfschmerzen zunahmen und ich einen Knockout gefühlt habe, habe den Arzt gewechselt und auf eine Kopf-CT/MRT bestanden. In meinem Kopf hat man dann eine Sinusvenenthrombose entdeckt, wahrscheinlich hat sich diese durch Hormoneinahme gebildet, da ich sonst sehr gesund lebe und in meiner Familie solche Fälle nicht bekannt sind. Zum Glück bin ich nicht an einem Schlaganfall gestorben oder schwere Schäden davongetragen, da die Thrombose mehrere Monate unerkannt blieb.

Lamuna bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamunaEmpfängnisverhütung8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin jung, schlank, sportlich und habe keine genetische Prädisposition für Gerinnungsstörungen, daher gehöre ich nicht zur Thrombose-Risikogruppe. Dachte ich. Als ich über die Risiken, welche mit der Einnahme von Kontrazeptiva der 3. Generation zusammenhängen gehört habe, denn ich habe diese jahrelang eingenommen. Eines Tages bekam ich Kopfschmerzen, fühlte mich schlapp, der Antrieb etwas zu machen war weg. Die Ärzte tippten auf stressbedingte Erschöpfungsdepression/Burnout, ich solle mich keinem grossen psychischen Druck aussetzen. OK, dachte ich und reduzierte meine beruflichen Ambitionen auf ein Minimum. Als meine Kopfschmerzen zunahmen und ich einen Knockout gefühlt habe, habe den Arzt gewechselt und auf eine Kopf-CT/MRT bestanden. In meinem Kopf hat man dann eine Sinusvenenthrombose entdeckt, wahrscheinlich hat sich diese durch Hormoneinahme gebildet, da ich sonst sehr gesund lebe und in meiner Familie solche Fälle nicht bekannt sind. Zum Glück bin ich nicht an einem Schlaganfall gestorben oder schwere Schäden davongetragen, da die Thrombose mehrere Monate unerkannt blieb.

Eingetragen am  als Datensatz 50611
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamuna
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]