starke Gelenkschmerzen bei Ranitidin

Nebenwirkung starke Gelenkschmerzen bei Medikament Ranitidin

Insgesamt haben wir 31 Einträge zu Ranitidin. Bei 3% ist starke Gelenkschmerzen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu starke Gelenkschmerzen bei Ranitidin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0173
Durchschnittliches Gewicht in kg078
Durchschnittliches Alter in Jahren024
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,06

Ranitidin wurde von Patienten, die starke Gelenkschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ranitidin wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo starke Gelenkschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über starke Gelenkschmerzen bei Ranitidin:

 

Ranitidin für Sodbrennen mit starke Gelenkschmerzen, Gelenkschmerzen mit Entzündung

Als ich unter Verdacht von Gastritis war, hat der Arzt mir Pantoprazol aufgeschrieben (40mg). Jeden Tag sollte ich morgens eine nehmen. Diese kleinen gelben Tabletten haben es in sich, denn ich bin ein sehr Sodbrennen anfälliger Mensch. Diese Tabletten habe ich aufgrund starkem Sodbrennen über ca. 6 Monate genommen. Diese Tabletten waren sehr gut für mich, bis zu einem entscheidenden Tag an dem ich mich beim Sport an meinen Knie Gelenken verletzt habe. Ich war sehr oft beim Orthopäden, welcher aber nie etwas feststellen konnte. Als ich beim MRT war für meine Knie, und dort auch nichts festgestellt werden konnte, habe ich angefangen mir Gedanken zu machen denn ich hatte sehr starke Schmerzen in meinen Knien, welche mich am normalen Alltag gehindert haben. Nachdem ich einen Blick in die Nebenwirkungen vom Pantoprozol geworfen habe, war mir klar es kommt von den Tabletten. Als ich bei meinem Hausarzt war, hat dieser mir Ranitidin aufgeschrieben (300mg). Da diese Nebenwirkungen in diesem Wirkstoff nicht bekannt sein sollten. Quatsch. Diese Tabletten haben zwar sogar noch...

ranitidin bei Sodbrennen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ranitidinSodbrennen2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als ich unter Verdacht von Gastritis war, hat der Arzt mir Pantoprazol aufgeschrieben (40mg). Jeden Tag sollte ich morgens eine nehmen.

Diese kleinen gelben Tabletten haben es in sich, denn ich bin ein sehr Sodbrennen anfälliger Mensch. Diese Tabletten habe ich aufgrund starkem Sodbrennen über ca. 6 Monate genommen.
Diese Tabletten waren sehr gut für mich, bis zu einem entscheidenden Tag an dem ich mich beim Sport an meinen Knie Gelenken verletzt habe. Ich war sehr oft beim Orthopäden, welcher aber nie etwas feststellen konnte. Als ich beim MRT war für meine Knie, und dort auch nichts festgestellt werden konnte, habe ich angefangen mir Gedanken zu machen denn ich hatte sehr starke Schmerzen in meinen Knien, welche mich am normalen Alltag gehindert haben.

Nachdem ich einen Blick in die Nebenwirkungen vom Pantoprozol geworfen habe, war mir klar es kommt von den Tabletten.

Als ich bei meinem Hausarzt war, hat dieser mir Ranitidin aufgeschrieben (300mg). Da diese Nebenwirkungen in diesem Wirkstoff nicht bekannt sein sollten. Quatsch. Diese Tabletten haben zwar sogar noch schneller als Pantoprozol gewirkt, hatten jedoch die selben Nebenwirkungen, daher habe ich mich entschieden komplett mit diesen Tabletten aufzuhören. Es ist schwer, ja ich hatte sogar einen Rückfall durch den rebound-Effekt (wenn man aufhört mit den Tabletten, hat man paar Tage sehr sehr starken Sodbrennen, liegt daran weil der Körper sich an den Wirkstoff gewöhnt hat).

Jedoch habe ich es geschafft und jetzt seit einigen Tagen aufgehört und das mithilfe von Talcid. Diese Kautabletten bringen bei mir nur etwas wenn ich 2-4 Stück auf einmal nehme, dies ist aber akzeptabel, denn viele Nebenwirkungen hat dieses Medikament nicht.

Meine Knie schmerzen werden auch immer weniger..

Ich kann jedem nur abraten von solchen Tabletten wie Pantoprozol und Ranitidin. Diese Medikamente sind nur dazu da, euch mehr schaden zuzufügen als ihr bereits habt. Auch wenn es schwer ist, aber mit diesen Tabletten bitte aufhören. Wenn ihr Raucher seid, sollte das aufhören mit diesen Tabletten, an erster Priorität stehen.

Ich wünsche allen noch eine gute Genesung.

Eingetragen am  als Datensatz 87397
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ranitidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ranitidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]