Atembeschwerden bei Revaxis

Nebenwirkung Atembeschwerden bei Medikament Revaxis

Insgesamt haben wir 5 Einträge zu Revaxis. Bei 20% ist Atembeschwerden aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Atembeschwerden bei Revaxis.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1550
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren510
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,140,00

Revaxis wurde von Patienten, die Atembeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Revaxis wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Atembeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 1,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Atembeschwerden bei Revaxis:

 

Revaxis für Tetanus-Diphterie-Polio-Impfung mit Hitzegefühl, Atembeschwerden, Schmerzen an der Injektionsstelle, Hautausschlag

10 Minuten danach Kribbeln in der Hand, danach im Laufe des Tages Hitze und Erstickungsgefühl, danach Krämpfe im Impfarm und in den Händen und Füßen. Aber besonders in der Hand vom Impfarm. Furchtbare Schmerzen im Impfarm. Hautausschlag erst so richtig nach 3. Woche an der Impfstelle. Angeblich über 5 Wochen eine Impfreaktion. In der 4. Woche hieß es es sei eine allergische Reaktion. Ibuflam Nach 4 Tagen, Cetirizin und Fenistilgel in der 4. Woche halfen ganz wenig. 6. bis 8. Woche eine Wundrose mit Behandlung von Penicilin. Danach war die Wundrose besser, dann angeblich eine Pannikulitis mit geschwollenen Lymphknoten, die sich als Kältepannikulitis mit Frostbeulen durch das Kühlen aufgrund der furchtbaren Schmerzen herausstellte. Ab 7. Woche nehme ich jeden Tag im Abstand von 12 Stunden 2x50 mg Tilidin und seit 2 Wochen noch 2 Ibuflam 400 mg zusätzlich. Mehrere Versuche mit Homöopathischen Mitteln linderten bis jetzt etwas. War zwischenzeitlich bei 8 verschiedenen Ärzten und 2 Heilpraktikern und stehe kurz vor dem Selbstmord, weil die Schmerzen nicht wirklich besser werden....

Revaxis bei Tetanus-Diphterie-Polio-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RevaxisTetanus-Diphterie-Polio-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

10 Minuten danach Kribbeln in der Hand, danach im Laufe des Tages Hitze und Erstickungsgefühl, danach Krämpfe im Impfarm und in den Händen und Füßen. Aber besonders in der Hand vom Impfarm. Furchtbare Schmerzen im Impfarm. Hautausschlag erst so richtig nach 3. Woche an der Impfstelle. Angeblich über 5 Wochen eine Impfreaktion. In der 4. Woche hieß es es sei eine allergische Reaktion. Ibuflam Nach 4 Tagen, Cetirizin und Fenistilgel in der 4. Woche halfen ganz wenig. 6. bis 8. Woche eine Wundrose mit Behandlung von Penicilin. Danach war die Wundrose besser, dann angeblich eine Pannikulitis mit geschwollenen Lymphknoten, die sich als Kältepannikulitis mit Frostbeulen durch das Kühlen aufgrund der furchtbaren Schmerzen herausstellte. Ab 7. Woche nehme ich jeden Tag im Abstand von 12 Stunden 2x50 mg Tilidin und seit 2 Wochen noch 2 Ibuflam 400 mg zusätzlich. Mehrere Versuche mit Homöopathischen Mitteln linderten bis jetzt etwas. War zwischenzeitlich bei 8 verschiedenen Ärzten und 2 Heilpraktikern und stehe kurz vor dem Selbstmord, weil die Schmerzen nicht wirklich besser werden. BITTE LEUTE LASST EUCH NICHT IMPFEN! EGAL WAS SIE EUCH ERZÄHLEN! KAUM EIN ARZT KLÄRT RICHTIG AUF, DANACH STELLEN SIE ES SO HIN, ALS OB ES NIEMALS VON DER IMPFUNG KÄME, UND MELDEN TUN SIE ES AUCH NICHT, OBWOHL ES NACH 3 WOCHEN MELDEPFLICHTIG IST, WENN MAN LÄNGER WIE 3 WOCHEN KOMPLIKATIONEN DURCH DIE IMPFUNG HAT! Ich bin Allergiker, und es war in der Praxis bekannt, aber wenn ich die Inhaltsstoffe und die Nebenwirkungen gewusst hätte, hätte ich dieser Impfung von vornherein nie zugestimmt! Gestern ist die Impfung genau 3 Monate her und bis jetzt habe ich immer noch Schmerzen bis auf den Freitag, an dem ich mich versucht hatte umzubringen, und 10 Tilidin auf einmal geschluckt hatte, da hatte ich so in etwa fast einen ganzen Tag lang keine Schmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 41859
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Revaxis
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tetanus-Toxoid, Diphtherie-Toxoid, inaktivierte Poliomyelitis-Viren

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]