Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Omeprazol

Nebenwirkung Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Medikament Omeprazol

Insgesamt haben wir 352 Einträge zu Omeprazol. Bei 0% ist Bauchspeicheldrüsenentzündung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Omeprazol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0172
Durchschnittliches Gewicht in kg075
Durchschnittliches Alter in Jahren059
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,35

Omeprazol wurde von Patienten, die Bauchspeicheldrüsenentzündung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Omeprazol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Bauchspeicheldrüsenentzündung auftrat, mit durchschnittlich 9,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Omeprazol:

 

Omeprazol für Reflux mit Bauchspeicheldrüsenentzündung, Blähungen, Durchfall

werde seit 5 Jahren wegen meines Reflux behandelt. Mein Arzt sagte mir, dass ein Protonenhemmer, das geringere Übel ist und ich mit der täglichen Einnahme Lebensqualität zurück gewinne. Das ist richtig! In den ersten 3 Jahren habe ich überwiegend Pantozol 40 mg/1 Tabl. morgens eingenommen und dann versucht auf Omeprazol 20 mg zu reduzieren. Ist auch mit gutem Willen (weniger Rotwein, 1 Tasse Kaffee tägl.) gelungen. Leider muss ich nun seit 1 1/2 Jahren als Nebenwirkung eine Lesebrille tragen und ich habe den Eindruck die Sehfähigkeit verschlechtert sich zusehens. Bis zum Zeitpunkt der ersten Einnahme hatte ich immer eine extrem gute Sehfähigkeit. Jetzt ist vor 6 Monaten auch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung mit Rückfall vor 2 Monaten eingetreten - Ursache unbekannt, trotz umfangreicher Untersuchungen. Mein Gamma GT liegt auch bei 180. Trotzt Alkoholverzicht liegt er jetzt immer noch bei 105. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Die Pankreas Entzündung macht mir Sorgen. Kann das mit der dauerhaften Einnahme dieser Protonenhemmer zusammenhängen?

Omeprazol bei Reflux

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OmeprazolReflux2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

werde seit 5 Jahren wegen meines Reflux behandelt. Mein Arzt sagte mir, dass ein Protonenhemmer, das geringere Übel ist und ich mit der täglichen Einnahme Lebensqualität zurück gewinne. Das ist richtig! In den ersten 3 Jahren habe ich überwiegend Pantozol 40 mg/1 Tabl. morgens eingenommen und dann versucht auf Omeprazol 20 mg zu reduzieren. Ist auch mit gutem Willen (weniger Rotwein, 1 Tasse Kaffee tägl.) gelungen.
Leider muss ich nun seit 1 1/2 Jahren als Nebenwirkung eine Lesebrille tragen und ich habe den Eindruck die Sehfähigkeit verschlechtert sich zusehens.
Bis zum Zeitpunkt der ersten Einnahme hatte ich immer eine extrem gute Sehfähigkeit.
Jetzt ist vor 6 Monaten auch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung mit Rückfall vor 2 Monaten eingetreten - Ursache unbekannt, trotz umfangreicher Untersuchungen. Mein Gamma GT liegt auch bei 180. Trotzt Alkoholverzicht liegt er jetzt immer noch bei 105.
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Die Pankreas Entzündung macht mir Sorgen. Kann das mit der dauerhaften Einnahme dieser Protonenhemmer zusammenhängen?

Eingetragen am  als Datensatz 45790
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Omeprazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]