Benommenheit bei Leios

Nebenwirkung Benommenheit bei Medikament Leios

Insgesamt haben wir 85 Einträge zu Leios. Bei 1% ist Benommenheit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Benommenheit bei Leios.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg500
Durchschnittliches Alter in Jahren370
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,370,00

Wo kann man Leios kaufen?

Leios ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Leios wurde von Patienten, die Benommenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Leios wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Benommenheit auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Benommenheit bei Leios:

 

Leios für Empfängnisverhütung mit Migräne mit Aura, Benommenheit

Ich kann Leios gar nicht empfehlen. Ich habe die ersten 3 jahre keine Nebenwirkungen gehabt, außer die dass ich meine periode (auch in der pause!!!) nicht mehr bekommen habe. Nach 3 jahren hatte ich mehrmals pro Woche starke Migräne mit Sehstörungen, Benommenheit, konnte nicht mehr sprechen teilweise Lähmungserscheinungen. ich rannte zu verschiendenen Ärzten, der Neurologe stellte die Diagnose "Migräne mit Auraphasen" und verschrieb mir starke medikamente. Mehrmals habe ich meinen frauenarzt gefragt ob die Symptome mit der Pille in Zusammenhang stehen konnten. ich bekam die Antwort: das könne nicht sein. Nach einem erneuten schweren Anfall der oben genannten Symptome setzte ich leios von einem auf den anderen Tag ab- Seitdem hatte ich nie wieder Beschwerden.

Leios bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LeiosEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann Leios gar nicht empfehlen.
Ich habe die ersten 3 jahre keine Nebenwirkungen gehabt, außer die dass ich meine periode (auch in der pause!!!) nicht mehr bekommen habe. Nach 3 jahren hatte ich mehrmals pro Woche starke Migräne mit Sehstörungen, Benommenheit, konnte nicht mehr sprechen teilweise Lähmungserscheinungen. ich rannte zu verschiendenen Ärzten, der Neurologe stellte die Diagnose "Migräne mit Auraphasen" und verschrieb mir starke medikamente. Mehrmals habe ich meinen frauenarzt gefragt ob die Symptome mit der Pille in Zusammenhang stehen konnten. ich bekam die Antwort: das könne nicht sein.
Nach einem erneuten schweren Anfall der oben genannten Symptome setzte ich leios von einem auf den anderen Tag ab- Seitdem hatte ich nie wieder Beschwerden.

Eingetragen am  als Datensatz 24960
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Leios
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]