Blähungen bei Vasomotal

Nebenwirkung Blähungen bei Medikament Vasomotal

Insgesamt haben wir 5 Einträge zu Vasomotal. Bei 20% ist Blähungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blähungen bei Vasomotal.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0184
Durchschnittliches Gewicht in kg066
Durchschnittliches Alter in Jahren054
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0019,49

Vasomotal wurde von Patienten, die Blähungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Vasomotal wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Blähungen auftrat, mit durchschnittlich 9,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blähungen bei Vasomotal:

 

Vasomotal für Morbus Meniere mit Durchfall, Blähungen

Einnahme nach strikter Absprache mit dem Arzt 3x48 mg führt nach einigen Monaten bei Meniere bei mir fast zur Beschwerdefreiheit. Geringere Dosen: 3x24mg war bei mir praktisch wirklungslos, 3x32mg oder 3x36mg leichte bis mittlere Linderung. Das passt zu Forschungsergebnissen der Universität München, wo man noch höhere Dosen testet. Anfangs leichter Durchfall. Permanent leichte bis starke Blähungen. Kein Juckreiz, keine Gewichtszunahme (leider!). Selten leichte Schmerzen in der Brust, Atemnot, Herzrhythmusstörungen und Beklemmungen. Ein direkter Zusammenhang zum Medikament ist aber bei mir nicht (!) nachweisbar. Im Gegensatz zur Packungsbeilage habe ich Empfindlichkeit gegen Sonneneinstrahlung bei gutem Sonnenschutz überhaupt nicht bemerkt. Leider ist die beschriebene Dosierung wohl keine Dauerlösung. Daher teste ich ab Januar etwas ganz anderes.

Vasomotal bei Morbus Meniere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VasomotalMorbus Meniere1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme nach strikter Absprache mit dem Arzt 3x48 mg führt nach einigen Monaten bei Meniere bei mir fast zur Beschwerdefreiheit. Geringere Dosen: 3x24mg war bei mir praktisch wirklungslos, 3x32mg oder 3x36mg leichte bis mittlere Linderung. Das passt zu Forschungsergebnissen der Universität München, wo man noch höhere Dosen testet.

Anfangs leichter Durchfall. Permanent leichte bis starke Blähungen. Kein Juckreiz, keine Gewichtszunahme (leider!). Selten leichte Schmerzen in der Brust, Atemnot, Herzrhythmusstörungen und Beklemmungen. Ein direkter Zusammenhang zum Medikament ist aber bei mir nicht (!) nachweisbar. Im Gegensatz zur Packungsbeilage habe ich Empfindlichkeit gegen Sonneneinstrahlung bei gutem Sonnenschutz überhaupt nicht bemerkt.

Leider ist die beschriebene Dosierung wohl keine Dauerlösung. Daher teste ich ab Januar etwas ganz anderes.

Eingetragen am  als Datensatz 12111
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Vasomotal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]