Brustschmerzen bei Nemexin

Nebenwirkung Brustschmerzen bei Medikament Nemexin

Insgesamt haben wir 5 Einträge zu Nemexin. Bei 20% ist Brustschmerzen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Brustschmerzen bei Nemexin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0174
Durchschnittliches Gewicht in kg073
Durchschnittliches Alter in Jahren059
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,11

Nemexin wurde von Patienten, die Brustschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Nemexin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Brustschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 8,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brustschmerzen bei Nemexin:

 

Nemexin für sucht mit Schwitzen, Brustschmerzen

Wollte eigentlich Nemexin zur Anti-Craving-Behandlung (Rückfallschutz). Wegen der Budgetierung usw. bekam ich Subutex, obwohl ich (noch) gar nicht wieder drauf war. Ist ein fauler Kompromiß, weil ich jetzt buprenorphinabhängig bin. Auch gegen das Verlangen nach Alkohol hilft es auf Dauer nicht. Das Naloxon im Suboxone verträgt sich mit Alkohol nicht so gut. Es schwächt auch die Wirkung etwas ab, 5 mg Subutex = 6 mg Suboxone. Bin deshalb wieder zum Subutex zurückgekehrt. Dennoch sind es beides sehr gute Medikamente, ich habe keinerlei Suchtdruck in Richtung Opiate und bin viel selbstsicherer als ohne alles. Irgendwie fehlt eben doch immer irgendwas. War insgesamt auch schon fast 10 Jahre total abstinent. Die Dauerlösung wars auch nicht. Nebenwirkungen, wie Schwitzen und Matschbirne sind im Vergleich zu Methadon und anderen Opioiden wirklich sehr leicht. Keine Depressionen. Anfangs hatte ich Thoraxschmerzen, aber nicht so stark wie bei Nemexin. Den antidepressiven Effekt, der dem Buprenorphin oft zugeschrieben wird, hat es bei mir nicht. Aber die als Symptom der Polytoxikomanie...

Nemexin bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Nemexinsucht6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wollte eigentlich Nemexin zur Anti-Craving-Behandlung (Rückfallschutz). Wegen der Budgetierung usw. bekam ich Subutex, obwohl ich (noch) gar nicht wieder drauf war.
Ist ein fauler Kompromiß, weil ich jetzt buprenorphinabhängig bin. Auch gegen das Verlangen nach Alkohol hilft es auf Dauer nicht. Das Naloxon im Suboxone verträgt sich mit Alkohol nicht so gut. Es schwächt auch die Wirkung etwas ab, 5 mg Subutex = 6 mg Suboxone. Bin deshalb wieder zum Subutex zurückgekehrt. Dennoch sind es beides sehr gute Medikamente, ich habe keinerlei Suchtdruck in Richtung Opiate und bin viel selbstsicherer als ohne alles. Irgendwie fehlt eben doch immer irgendwas. War insgesamt auch schon fast 10 Jahre total abstinent. Die Dauerlösung wars auch nicht. Nebenwirkungen, wie Schwitzen und Matschbirne sind im Vergleich zu Methadon und anderen Opioiden wirklich sehr leicht. Keine Depressionen. Anfangs hatte ich Thoraxschmerzen, aber nicht so stark wie bei Nemexin. Den antidepressiven Effekt, der dem Buprenorphin oft zugeschrieben wird, hat es bei mir nicht. Aber die als Symptom der Polytoxikomanie auftetenden depressiven Phasen kann es beseitigen, da ja schließlich die Ursache effektiv behandelt wird. Es ist schon ein Fortschritt.
Wenn man an die Zeit vor 20-30 Jahren zurückdenkt wurde aus einer Utopie Realität.

Eingetragen am  als Datensatz 18146
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naltrexon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch selbst denkender Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]