Erschöpfung bei Methadon

Nebenwirkung Erschöpfung bei Medikament Methadon

Insgesamt haben wir 104 Einträge zu Methadon. Bei 2% ist Erschöpfung aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Erschöpfung bei Methadon.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0184
Durchschnittliches Gewicht in kg0111
Durchschnittliches Alter in Jahren042
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0032,59

Methadon wurde von Patienten, die Erschöpfung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Methadon wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Erschöpfung auftrat, mit durchschnittlich 7,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erschöpfung bei Methadon:

 

Methadon für Heroinabhängigkeit mit Verstopfung, Gewichtszunahme, Schwitzen, Erschöpfung

Nach Sieben Jahren Heroinabhängigkeit mit Cleanphasen nach erfolgreicher Therapie, habe ich mich nach Rückfälligkeit für´s Methadonprogramm entschieden. Hatte in den ersten zwei Monaten immer wieder Beikonsum, da ich noch nicht genug Abstand zu meinem süchtigen Umfeld hatte. Mit Hilfe einer psychosozialen Betreuung habe ich aber geschafft, mich nach und nach zu distanzieren. Ich fühlte mich sozial ziemlich ausgegrenzt. Ich war durch das Methadon zu clean um zu den Junkies zu gehören, aber zu süchtig um mich im cleanen Umfeld zugehörig zu fühlen. Nach und nach konnte ich mich aber immer mehr in Richtung Drogenfreies Umfeld bewegen. Ich war wieder fähig zu arbeiten und hab mich erstmal bei der ArGe um ne Maßnahme bemüht, um wieder Struktur in den Tag zu bekommen. (wichtig!!!! meiner Meinung nach). Nach zwei Monaten war ich komplett ohne Beikonsum und das mittlerweile seit fast einem Jahr. Wurde bei 50mg polamidon(entspr.10ml Metha/Pola) stabil eingestellt. Anfängliche Verstopfung legte sich ziemlich schnell. Auch die Verminderung der Libido hat sich wieder relativiert.Habe etwa 15...

Methadon bei Heroinabhängigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MethadonHeroinabhängigkeit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Sieben Jahren Heroinabhängigkeit mit Cleanphasen nach erfolgreicher Therapie, habe ich mich nach Rückfälligkeit für´s Methadonprogramm entschieden. Hatte in den ersten zwei Monaten immer wieder Beikonsum, da ich noch nicht genug Abstand zu meinem süchtigen Umfeld hatte. Mit Hilfe einer psychosozialen Betreuung habe ich aber geschafft, mich nach und nach zu distanzieren. Ich fühlte mich sozial ziemlich ausgegrenzt. Ich war durch das Methadon zu clean um zu den Junkies zu gehören, aber zu süchtig um mich im cleanen Umfeld zugehörig zu fühlen. Nach und nach konnte ich mich aber immer mehr in Richtung Drogenfreies Umfeld bewegen. Ich war wieder fähig zu arbeiten und hab mich erstmal bei der ArGe um ne Maßnahme bemüht, um wieder Struktur in den Tag zu bekommen. (wichtig!!!! meiner Meinung nach). Nach zwei Monaten war ich komplett ohne Beikonsum und das mittlerweile seit fast einem Jahr. Wurde bei 50mg polamidon(entspr.10ml Metha/Pola) stabil eingestellt.
Anfängliche Verstopfung legte sich ziemlich schnell. Auch die Verminderung der Libido hat sich wieder relativiert.Habe etwa 15 Kilo an Gewicht zugenommen (75kg>90kg) Nach wie vor leide ich unter massivem Schwitzen. Habe ständig Wechselklamotten dabei. Auch Erschöpfungszustände halten mich von größeren Aktionen ab.Nachts habe ich Schlafstörungen. Emotional bin ich abgestumpft.

Daher wünsche ich mir doch auf lange Sicht von dem Zeug runter zu kommen. Meine Lebensqualität hat sich aber im Vergleich zu meiner Heroinabhängigkeit enorm gesteigert. Ohne psychologische bzw. sozialpädagogische Unterstützung hätte ich es aber glaube ich nicht geschafft. Es gehört schon eine Portion Disziplin dazu. Gerade am Anfang, wenn man täglich zur Vergabe muß und mit den bekannten Konsumenten zusammentrifft. Habe seit drei Monaten Take Home vergabe und habe mittlerweile einen Job, eine Freundin, Geld im portemonnaie und Zukunftsträume. Alles in Allem bin ich froh, mich für die Substitution entschieden zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 27713
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methadon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methadon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methadon für sucht mit Müdigkeit, Hitzewallungen, Gewichtszunahme, Erschöpfung

Habe vor 18 Jahren mit Heroin angefangen. Bis heute habe ich ca. 14 Jahre Methadonprogramm hinter mir. Dazwischen Rückfälle, zahlreiche Entgiftungen und einige Therapieabbrüche. Ich bekomme seit 2,5 Jahren 8ml L-Polamidon. Nebengebrauch habe ich keinen. Meine Nebenwirkungen sind starkes Schwitzen, Hitzewallungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme und ich bin schnell Erschöpft. Ich bin jetzt 43 Jahre alt und ich fühle mich so als wäre ich 70 Jahr alt!

Methadon bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methadonsucht14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vor 18 Jahren mit Heroin angefangen. Bis heute habe ich ca. 14 Jahre Methadonprogramm hinter mir. Dazwischen Rückfälle, zahlreiche Entgiftungen und einige Therapieabbrüche.
Ich bekomme seit 2,5 Jahren 8ml L-Polamidon. Nebengebrauch habe ich keinen. Meine Nebenwirkungen sind starkes Schwitzen, Hitzewallungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme und ich bin schnell Erschöpft. Ich bin jetzt 43 Jahre alt und ich fühle mich so als wäre ich 70 Jahr alt!

Eingetragen am  als Datensatz 54829
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methadon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methadon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]