Gewichtzunahme bei Doxepin

Nebenwirkung Gewichtzunahme bei Medikament Doxepin

Insgesamt haben wir 377 Einträge zu Doxepin. Bei 0% ist Gewichtzunahme aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Gewichtzunahme bei Doxepin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg0105
Durchschnittliches Alter in Jahren038
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0031,35

Wo kann man Doxepin kaufen?

Doxepin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Doxepin wurde von Patienten, die Gewichtzunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Doxepin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Gewichtzunahme auftrat, mit durchschnittlich 8,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtzunahme bei Doxepin:

 

Doxepin für Angststörungen mit Müdigkeit, Gewichtzunahme, Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit

Kurz zu mir: 34 Jahre, männlich, generalisierte Angstörung, mittelschwere Depression, ADHS, Hochbegabung, traumatische Ereignisse in Kindheit + Jugendalter Doxepin als Benzodiazepin-Ersatz? Bei mir wurde vor ca 9 Jahren eine generalisierte Angststörung sowie depressive Episoden diagnostiziert. 4 Jahre lang habe ich Citalopram genommen in der Höchstdosierung von 40mg. Leider hat die Wirkung vor ca. 2 Jahren komplett aufgehört weshalb ich es über Monate hinweg ausgeschlichen habe. 1.5 Jahre hab ich versucht Herr über meine Depressionen bedingt durch tägliche Panikattacken mit Hilfe von Ausdauersport zu werden was mir nicht gelungen ist. Permanente Agitiertheit sowie plötzlich auftretende Hyperventilationen aufgrund enormer Unruhe trieben mich wieder in die Pharmakologie. Nach 2 Monaten Venlafaxin welches ich aufgrund gegensätzlicher Wirkung (Unruhe, Herzrasen, Doping-ähnliche Wirkung) wieder abgesetzt habe, habe ich nach einer Alternative gesucht. Tavor welches ich seit ca. 7 Jahren als Notfallmedikament (Max. 2 mal pro Monat) benutze war bisher das einzige...

Doxepin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinAngststörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurz zu mir:
34 Jahre, männlich, generalisierte Angstörung, mittelschwere Depression, ADHS, Hochbegabung, traumatische Ereignisse in Kindheit + Jugendalter


Doxepin als Benzodiazepin-Ersatz?

Bei mir wurde vor ca 9 Jahren eine generalisierte Angststörung sowie depressive Episoden diagnostiziert.
4 Jahre lang habe ich Citalopram genommen in der Höchstdosierung von 40mg. Leider hat die Wirkung vor ca. 2 Jahren komplett aufgehört weshalb ich es über Monate hinweg ausgeschlichen habe.

1.5 Jahre hab ich versucht Herr über meine Depressionen bedingt durch tägliche Panikattacken mit Hilfe von Ausdauersport zu werden was mir nicht gelungen ist.
Permanente Agitiertheit sowie plötzlich auftretende Hyperventilationen aufgrund enormer Unruhe trieben mich wieder in die Pharmakologie.

Nach 2 Monaten Venlafaxin welches ich aufgrund gegensätzlicher Wirkung (Unruhe, Herzrasen, Doping-ähnliche Wirkung) wieder abgesetzt habe, habe ich nach einer Alternative gesucht.
Tavor welches ich seit ca. 7 Jahren als Notfallmedikament (Max. 2 mal pro Monat) benutze war bisher das einzige komplett Angstlösende Medikament das ich genommen habe. Da ich vor ein paar Jahren einmal 1 Woche am Stück Tavor täglich genommen habe weiss ich um die rasche Toleranz- sowie Abhängigkeitsentwicklung. Ich habe daraufhin nach einer Benzodiazepin-ähnlichen Substanz gesucht. Alprazolam fällt durch aufgrund einer Suchtentwicklung.

Seit 3 Monaten nehme ich jetzt (einschleichend) Doxepin. Anfangs 25mg täglich nun 87,5mg pro Tag (62,5 Abends, 25mg Morgends).

Die anticholinerge Wirkung von Doxepin ist stark wahrnehmbar:
Das merke ich vor allem in Form von Mundtrockenheit, Trägheit, Wortfindungsstörungen, Sterne-Sehen beim Aufstehen, Müdigkeit, Ödeme im Bauchbereich, Gewichtszunahme (bisher 5kg)
Allerdings sind meine Panikattacken erstens sehr selten geworden und 2tens sehr viel weniger ausgeprägt wie vor der Einnahme.

2 mal habe ich bisher zusätzlich 1mg Tavor eingenommen. Was auffiel war das die Tavor deutlich an Wirkung nachgelassen haben unter Doxepin.

Allerdings habe ich auch deutlich weniger Verlangen in Paniksituationen nach Tavor.

Was auch deutlich weniger geworden ist ist das Verlangen nach Nikotin.
Ausserdem habe ich viel weniger Appetit.
Ich mache regelmässig Sport.
Diesen sollte man wenn man das Doxepin wie ich nimmt 1-0-0-1 in die späten Nachmittagsstunden verlegen da man sonst zu müde ist und nicht leistungsfähig genug.

Ich habe mir das Doxepin selbst rausgesucht und nehme es in Rücksprache mit meiner Psychiaterin ein. Bereuen tue ich es nicht. Allerdings weiss ich das es nicht als Dauermedikation geeignet ist da ich schon nach dieser kurzen Zeit schwere kognitive Leistungsverluste feststellen muss und ich mir sicher bin das es Alzheimer- sowie Demenzfördernd ist aufgrund der anticholinergen Wirkung.

Als permanentes Schlafmittel ist es absolut ungeeignet wenn man sich das langfristige Nebenwirkungsprofil anschaut. Da würde ich dann eher einen Schlafhygiene-Workshop empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 76747
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]