Haldol für Bewusstseinsstörung

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 6 Einträge zu Bewusstseinsstörung. Bei 17% wurde Haldol eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Bewusstseinsstörung in Verbindung mit Haldol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0185
Durchschnittliches Gewicht in kg090
Durchschnittliches Alter in Jahren032
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,30

Wo kann man Haldol kaufen?

Haldol ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Haldol für Bewusstseinsstörung auftraten:

Blickkrämpfe (1/1)
100%
Müdigkeit (1/1)
100%
Muskelsteifigkeit (1/1)
100%
Weinerlichkeit (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Haldol für Bewusstseinsstörung liegen vor:

 

Haldol für Psychose, Bewusstseinsstörung mit Müdigkeit, Weinerlichkeit, Blickkrämpfe, Muskelsteifigkeit

Ich wurde in einem delirantem Zustand von der Straße aufgelesen, habe auf der Intensivstation gelegen und permanent mit nicht realen Personen geredet, sprich mit der Wand. Wurde mit diesen Symptomen am nächsten Tag in die Psychiatrie gebracht. Die erste Woche bekam ich täglich 30 mg Haldol, verteilt auf 3 Tagesdosen. Ich habe schon Erfahrungen mit Neuroleptika, aber bei keinem hatte ich solche Nebenwirkungen wie bei Haldol. Mindestens 16 Stunden am Tag verbrachte ich im Bett. Wenn ich wach war, konnte ich meine Augen nicht bewegen, lediglich meinen Kopf. Meine gesamte Motorik war sehr statisch, ein bisschen wie vom Leben entrückt. Dazu kamen Heulkrämpfe, die sich manchmal über Stunden erstreckten. Auch das Diazepam, was ich zusätzlich verabreicht bekam, konnte dies nicht lindern. Zudem hatte ich Schmerzen wegen steifer Muskeln. Nachdem die Dosis nach 1 Woche auf die Hälfte reduziert wurde und ich neben dem Haldol auch Parkopan und Magnesium bekam, wurden die Nebenwirkungen erträglicher. Schließlich wurde das Zeug nach 14 Tagen ausgeschlichen.

Haldol bei Psychose, Bewusstseinsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
HaldolPsychose, Bewusstseinsstörung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde in einem delirantem Zustand von der Straße aufgelesen, habe auf der Intensivstation gelegen und permanent mit nicht realen Personen geredet, sprich mit der Wand. Wurde mit diesen Symptomen am nächsten Tag in die Psychiatrie gebracht. Die erste Woche bekam ich täglich 30 mg Haldol, verteilt auf 3 Tagesdosen. Ich habe schon Erfahrungen mit Neuroleptika, aber bei keinem hatte ich solche Nebenwirkungen wie bei Haldol. Mindestens 16 Stunden am Tag verbrachte ich im Bett. Wenn ich wach war, konnte ich meine Augen nicht bewegen, lediglich meinen Kopf. Meine gesamte Motorik war sehr statisch, ein bisschen wie vom Leben entrückt. Dazu kamen Heulkrämpfe, die sich manchmal über Stunden erstreckten. Auch das Diazepam, was ich zusätzlich verabreicht bekam, konnte dies nicht lindern. Zudem hatte ich Schmerzen wegen steifer Muskeln. Nachdem die Dosis nach 1 Woche auf die Hälfte reduziert wurde und ich neben dem Haldol auch Parkopan und Magnesium bekam, wurden die Nebenwirkungen erträglicher. Schließlich wurde das Zeug nach 14 Tagen ausgeschlichen.

Eingetragen am 28.04.2012 als Datensatz 43983
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Haldol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Haloperidol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Haldol wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Halodol, Haldol, Haidol, Haldol Janssen 10mg, Haldol-decanoat 0,5 ml Spritze, Haldol 0+0+1 (5tropfen)

[]