Harnwegsinfektionen bei Mirena

Nebenwirkung Harnwegsinfektionen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1511 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist Harnwegsinfektionen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Harnwegsinfektionen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1520
Durchschnittliches Gewicht in kg560
Durchschnittliches Alter in Jahren460
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,240,00

Mirena wurde von Patienten, die Harnwegsinfektionen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Harnwegsinfektionen auftrat, mit durchschnittlich 5,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Harnwegsinfektionen bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Schilddrüsenüberfunktion, Harnwegsinfektionen

Hallo! Ich habe mir im Jahr 2006 erstmals die Mirena einsetzten lassen (nach der Geburt meines 2. Kindes) - ich fand es toll nicht mehr über Verhütung nachdenken zu müssen. Nach ca. 4 Monaten bemerkte ich bei mir eine Gereiztheit, Nervösität und einen sehr schnellen Puls. Daraufhin ging ich zum Internisten --> Diagnose: Schilddrüsenüberfunktion. Ich konnte mir dies nicht erklären, da meine SD-Werte bei meinen jährlichen Gesundheitsuntersuchungen immer in der Norm waren. Daraufhin erfolgt natürlich die Behandlung - auch eine OP wurde mir nahegelegt, welche ich aber ablehnte. Nach sehr langer Behandlung erfolgte der Auslassversuch - welcher auch gelangt. Nun war es aber wieder an der Zeit meine Mirena zu wechseln (alle 5 Jahre) - gesagt - getan. Nach einigen Monaten bemerkte ich wieder diesselben Symptome wie damals --> rez. Schilddrüsenüberfunktion. Wieder Behandlung. Weiters stellte ich unter fest, dass ich vermehrt unter Kopfschmerzen leide und bereits seit einem halben Jahr 3 Harnwegsinfekte habe. Ich werde das Gefühl nicht los, das diese Symptome mit der Spirale zusammenhängen...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! Ich habe mir im Jahr 2006 erstmals die Mirena einsetzten lassen (nach der Geburt meines 2. Kindes) - ich fand es toll nicht mehr über Verhütung nachdenken zu müssen. Nach ca. 4 Monaten bemerkte ich bei mir eine Gereiztheit, Nervösität und einen sehr schnellen Puls. Daraufhin ging ich zum Internisten --> Diagnose: Schilddrüsenüberfunktion. Ich konnte mir dies nicht erklären, da meine SD-Werte bei meinen jährlichen Gesundheitsuntersuchungen immer in der Norm waren. Daraufhin erfolgt natürlich die Behandlung - auch eine OP wurde mir nahegelegt, welche ich aber ablehnte. Nach sehr langer Behandlung erfolgte der Auslassversuch - welcher auch gelangt. Nun war es aber wieder an der Zeit meine Mirena zu wechseln (alle 5 Jahre) - gesagt - getan. Nach einigen Monaten bemerkte ich wieder diesselben Symptome wie damals --> rez. Schilddrüsenüberfunktion. Wieder Behandlung. Weiters stellte ich unter fest, dass ich vermehrt unter Kopfschmerzen leide und bereits seit einem halben Jahr 3 Harnwegsinfekte habe. Ich werde das Gefühl nicht los, das diese Symptome mit der Spirale zusammenhängen - und bin mir sogar sicher. Wenn ich meinen Frauenarzt frage werde diese Symptome nicht mit der Mirena zusammengebracht. Ich habe auch ständig Zysten an den Eierstöcken - diese Nebenwirkung der Mirena konnte er aber nicht abstreiten. Einige meiner Bekannten haben sich auch für diese Verhütungsmethode entschieden und sind zufrieden damit, andere wiederum haben ebenfalls Probleme mit der Schilddrüse bekommen und sich teilweise sogar operieren lassen. Ich werde mir sicherlich keine 3. Mirena mehr einsetzen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 51872
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]