Hautveränderungen bei Cotrim

Nebenwirkung Hautveränderungen bei Medikament Cotrim

Insgesamt haben wir 394 Einträge zu Cotrim. Bei 0% ist Hautveränderungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Hautveränderungen bei Cotrim.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren450
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,070,00

Cotrim wurde von Patienten, die Hautveränderungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrim wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Hautveränderungen auftrat, mit durchschnittlich 5,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hautveränderungen bei Cotrim:

 

Cotrim für Blasenentzündung mit Brennen, Brennen der Lippen, offene Wunden, Hautveränderungen

Wegen einer bakteriellen Blasenentzündug habe ich eine Einmalgabe von 1x3 Cotrim Forte verschrieben bekommen. Schon Minuten nach der Einnahme fingen meine Schamlippen an zu jucken und brennen, es bildeten sich dort offene Stellen, die brannten und stark juckten. Sitzen und Gehen wurde zur Qual, ebenso der Toilettengang, weil die Hautstellen durch Berührung mit Feuchtigkeit schmerzten. Ähnliche Hautveränderungen, nur weniger schlimm, entwickelten sich im Mund und an der Innenseite meiner Lippen. Die Wirksamkeit des Antibiotikums war gut: alle Harnwegssymptome klangen quasi sofort ab. Die Nebenwirkungen waren dafür um so unangenehmer und langwieriger. Bis die Schleimhäute sich wieder normal anfühlten und abgeheilt waren, verging eine Woche. Am hilfreichsten zur Linderung waren kühle Kompressen bzw. Spülungen mit Schwarztee. Wie viele andere Schreiber hier vertrage auch ich kein Penicillin. Fazit: dieses Antibiotikum werde ich nicht noch einmal schlucken.

Cotrim forte bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forteBlasenentzündung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen einer bakteriellen Blasenentzündug habe ich eine Einmalgabe von 1x3 Cotrim Forte verschrieben bekommen. Schon Minuten nach der Einnahme fingen meine Schamlippen an zu jucken und brennen, es bildeten sich dort offene Stellen, die brannten und stark juckten. Sitzen und Gehen wurde zur Qual, ebenso der Toilettengang, weil die Hautstellen durch Berührung mit Feuchtigkeit schmerzten. Ähnliche Hautveränderungen, nur weniger schlimm, entwickelten sich im Mund und an der Innenseite meiner Lippen.
Die Wirksamkeit des Antibiotikums war gut: alle Harnwegssymptome klangen quasi sofort ab. Die Nebenwirkungen waren dafür um so unangenehmer und langwieriger. Bis die Schleimhäute sich wieder normal anfühlten und abgeheilt waren, verging eine Woche. Am hilfreichsten zur Linderung waren kühle Kompressen bzw. Spülungen mit Schwarztee.
Wie viele andere Schreiber hier vertrage auch ich kein Penicillin.
Fazit: dieses Antibiotikum werde ich nicht noch einmal schlucken.

Eingetragen am  als Datensatz 20724
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]