Kreislaufbeschwerden bei Rectogesic

Nebenwirkung Kreislaufbeschwerden bei Medikament Rectogesic

Insgesamt haben wir 13 Einträge zu Rectogesic. Bei 8% ist Kreislaufbeschwerden aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Kreislaufbeschwerden bei Rectogesic.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0173
Durchschnittliches Gewicht in kg065
Durchschnittliches Alter in Jahren028
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0021,72

Rectogesic wurde von Patienten, die Kreislaufbeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Rectogesic wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Kreislaufbeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kreislaufbeschwerden bei Rectogesic:

 

Rectogesic für analfissur mit Kopfschmerzen, kalte Hände, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Rectogesic war meine letzte Rettung und es hat sich echt ausgezahlt! Ich habe mir nämlich eine leichte Analfissur zugezogen, allerdings zuerst gehofft, dass es von selber ausheilt, da ich zuerst Hämorrhoiden vermutet habe. Erst habe ich es kurz mit Bepanthen, dann 2 Tage langmit Posterisan akut (ist ein Lokalanästhetikum für den After) behandelt, aber wurde nicht besser. Dann ging ich zur Ärztin und sie stellte eine Analfissur fest. Ich sollte das Lokalanästhetikum weiterbenutzten, aber dazu auch "Macrogol Pulver", um den Stuhl zu regulieren und dann "das Wundermittel" - Rectogesic Salbe für 14 Tage. Schon nach 5 Tagen merkte ich, wie schnell die brennenden Schmerzen weg waren und die Toilettengänge angenehmer wurden! Die Salbe lässt sich ganz unkompliziert mit einem Fingerling auftragen. Allerdings sind die Nebenwirkungen sofort bei mir aufgetreten - Kopfschmerzen, leichte Übelkeit, Kreislaufbeschwerden und kalte Hände waren die Folgen. Die Kopfschmerzen hatte ich fast immer nach der Anwendung, die restlichen Symptome kamen nur jeweils 2 Mal vor. Daher ist meine EMPFEHLUNG: Bloß...

Rectogesic bei analfissur

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rectogesicanalfissur14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Rectogesic war meine letzte Rettung und es hat sich echt ausgezahlt! Ich habe mir nämlich eine leichte Analfissur zugezogen, allerdings zuerst gehofft, dass es von selber ausheilt, da ich zuerst Hämorrhoiden vermutet habe. Erst habe ich es kurz mit Bepanthen, dann 2 Tage langmit Posterisan akut (ist ein Lokalanästhetikum für den After) behandelt, aber wurde nicht besser. Dann ging ich zur Ärztin und sie stellte eine Analfissur fest. Ich sollte das Lokalanästhetikum weiterbenutzten, aber dazu auch "Macrogol Pulver", um den Stuhl zu regulieren und dann "das Wundermittel" - Rectogesic Salbe für 14 Tage. Schon nach 5 Tagen merkte ich, wie schnell die brennenden Schmerzen weg waren und die Toilettengänge angenehmer wurden! Die Salbe lässt sich ganz unkompliziert mit einem Fingerling auftragen. Allerdings sind die Nebenwirkungen sofort bei mir aufgetreten - Kopfschmerzen, leichte Übelkeit, Kreislaufbeschwerden und kalte Hände waren die Folgen. Die Kopfschmerzen hatte ich fast immer nach der Anwendung, die restlichen Symptome kamen nur jeweils 2 Mal vor. Daher ist meine EMPFEHLUNG: Bloß nicht die Salbe zu tief auftragen und auch nicht lange den Finger im After herumdrehen! Das heißt, nur bis zum ersten Fingerglied einführen, kurz den Finger drehen und das war's. Dann sind die Schmerzen immer leichter geworden. Es ist natürlich nicht schön, wenn ein Medikament andere Schmerzen als die zu behandelnde Schmerzen auslöst, aber die Therapie hat mir mit Rectogesic sehr gut geholfen und kann sie echt nur weiterempfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 65892
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Rectogesic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Glyceroltrinitrat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]