Müdigkeitsgefühl bei Moxonidin

Nebenwirkung Müdigkeitsgefühl bei Medikament Moxonidin

Insgesamt haben wir 40 Einträge zu Moxonidin. Bei 2% ist Müdigkeitsgefühl aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Müdigkeitsgefühl bei Moxonidin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0175
Durchschnittliches Gewicht in kg0120
Durchschnittliches Alter in Jahren060
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0039,18

Moxonidin wurde von Patienten, die Müdigkeitsgefühl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Moxonidin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Müdigkeitsgefühl auftrat, mit durchschnittlich 2,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeitsgefühl bei Moxonidin:

 

Moxonidin für Bluthochdruck mit Blutdruchschwankungen, Bluthochdruck, Müdigkeitsgefühl, Stimmungsschwankungen

Mein Blutdruck war zu hoch und es wurde Monoxidin von 0,2 bis zum Schluss 0,6 mg pro Tag verordnet zur Ablösung von Metopololsucchinat. Grund: weil auch wohl besser mit meiner Diabetes verträglich. Ich kann die Erfahrungen der anderen negativen Stimmen nur bestätigen: zu wenig Wirkung, Blutdruck nicht im Griff, durchgängig zu hoch. Wenn halbwegs unten dann am Schreibtisch ein wegdämmern. Stimmungen - alles egal, obwohl ich sonst ein sehr positiver Mensch bin. Habe es selber abgesetzt und Metoprololsucchinat wieder genommen, dann mit Arztabsprache Meto nochmal erhöht und endlich Erfolg. Die Nebenwirkungen hatte ich noch volle 4 Wochen nach dem Absetzen des Monoxidin, klingen jetzt aktuell in der 6sten Woche nach dem absetzen endlich ab.

Moxonidin bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoxonidinBluthochdruck10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Blutdruck war zu hoch und es wurde Monoxidin von 0,2 bis zum Schluss 0,6 mg pro Tag verordnet zur Ablösung von Metopololsucchinat. Grund: weil auch wohl besser mit meiner Diabetes verträglich.
Ich kann die Erfahrungen der anderen negativen Stimmen nur bestätigen: zu wenig Wirkung, Blutdruck nicht im Griff, durchgängig zu hoch. Wenn halbwegs unten dann am Schreibtisch ein wegdämmern. Stimmungen - alles egal, obwohl ich sonst ein sehr positiver Mensch bin. Habe es selber abgesetzt und Metoprololsucchinat wieder genommen, dann mit Arztabsprache Meto nochmal erhöht und endlich Erfolg. Die Nebenwirkungen hatte ich noch volle 4 Wochen nach dem Absetzen des Monoxidin, klingen jetzt aktuell in der 6sten Woche nach dem absetzen endlich ab.

Eingetragen am  als Datensatz 80766
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moxonidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxonidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]